Krebserkrankt und trotzdem in Kontakt

Die Corona-Pandemie verlangt uns allen vieles ab. Gerade für Sie als Krebspatient:in bedeutet das womöglich verschobene Kontrolltermine, weniger Kontakt zu Ihrem therapeutischen Personal bis u. U. hin zur umfassenden Isolation. In dieser Situation an die nötigen Informationen zu kommen und in der eigenen Erkrankung auf aktuellem Stand zu bleiben, wird dadurch zur Herausforderung.

Wir möchten Ihnen mit unserem Krebs-Netzwerk in der Metropolregion Hamburg Sicherheit geben und Sie in dieser Situation nicht allein lassen. Unsere Expert:innen stehen Ihnen nach wie vor mit Rat und Tat zu Verfügung. Uns ist es ein Anliegen, Sie weiterhin mit den nötigen Informationen zu versorgen und haben deshalb gemeinsam mit unseren Partnern ein Jahresprogramm an Online-Veranstaltungen zu den häufigsten Themen entwickelt.

Uns freut es besonders, dass uns dabei auch die Vertreter:innen der Selbsthilfegruppen mit ihren Erfahrungen unterstützen. Im Folgenden finden Sie die Veranstaltungen des 1. Halbjahres 2021 aufgelistet. Bitte nutzen Sie das Angebot und bleiben Sie mit uns in Kontakt.

Kontakt und Anmeldung

Bitte melden Sie sich per Mail bei Frau Brachmann unter t.brachmann@uke.de für unsere Veranstaltungen an.

Die Einwahldaten und technische Anleitung zur Webex Videokonferenz erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung per Mail.

Sie benötigen zur Teilnahme lediglich einen Computer,Tablet oder Smartphone mit einem Internetbrowser.

Die Annmeldung und Teilnahme an denVeranstaltungen ist kostenlos.

Flyer der Veranstaltung zur weiteren Information.

Programm 1. Halbjahr 2021

04.02.2021
16:30 - 18:00 Uhr

Kick-off zum Weltkrebstag
Neuste Erkenntnisse in der Krebsbehandlung

Der Weltkrebstag ist mittlerweile als Informationstag feste Tradition im UCCH. Auch online möchten wir die Chance nutzen, mit den Expert:innen aus Medizin und Forschung zu diskutieren, wie die aktuellen Trends in der derzeitigen belastenden Situation sind. Mit dabei sind auch namhafte Vertreter:innen der Selbsthilfegruppen, die mit ihren Erfahrungen zur Diskussion beitragen werden.

Referent:innen:
Prof. Dr. Carsten Bokemeyer , II. Medizinische Klinik und Poliklinik, UKE
Prof. Dr. Markus Graefen , Martini-Klinik, UKE
Prof. Dr. Barbara Schmalfeldt , Klinik und Poliklinik für Gynäkologie, UKE
Prof. Dr. Klaus Pantel , Institut für Tumorbiologie, UKE

Patientenvertreter:innen:
Ernst-Günther Carl , Bundesverband Prostatakrebs Selbsthilfe e.V.
Heide Lakemann , Frauenselbsthilfe Krebs e.V.

25.03.2021
16:30 - 18:00 Uhr

Themenschwerpunkt Therapiebegleitung:
Psychologie / -onkologie: "Krebskrank in der Pandemie - mit den Ängsten umgehen lernen"

Die Pandemie wird uns voraussichtlich noch einige Zeit begleiten. Unter diesen Umständen sind Strategien zur psychologischen „Selbsthygiene" und Resilienz extrem wichtig. Seit jeher ist die Verbindung der Psychoonkologen des UCCH und der Hamburger Krebsgesellschaft e.V. sehr eng, so dass die Expert:innen beider Einrichtungen gemeinsam über dieses Thema referieren werden. Mit dabei ein Selbsthilfe-Vertreter, der durch die Teilnahme am „UCCH Coaching für Selbsthilfegruppenleiter" viele Erfahrungen zu diesem Thema gesammelt hat.

Referent:innen:
Monika Bohrmann , Hamburger Krebsgesellschaft e.V.
Dr. Frank Schulz-Kindermann , Institut und Poliklinik für Medizinische Psychologie, UKE

Patientenvertreter:innen:
Jürgen Martens , Multiples Myelom Selbsthilfegruppe Hamburg

08.04.2021
Themenschwerpunkt:
Lungenkrebs

Bei der Behandlung des Lungenkarzinoms sind viele Fortschritte in den letzten Jahren gerade auf dem Gebiet der personalisierten Medizin gemacht worden. Unser Partner, die LungenClinic Großhansdorf, sowie die Vertreter des UCCH werden Ihnen die neusten Erkenntnisse näher bringen und erläutern, für wen welche Therapie sinnvoll ist.

Referent:innen:
Prof. Dr. Carsten Bokemeyer , II. Medizinische Klinik und Poliklinik, UKE
PD Dr. Dr. Thorsten Frenzel , Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie, UKE
Prof. Dr. Cordula Petersen , Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie, UKE
Prof. Dr. Martin Reck , LungenClinic Grosshansdorf
Dr. Janna-Lisa Velthaus-Rusik , II. Medizinische Klinik und Poliklinik, UKE

20.05.2021
16:30 - 18:00 Uhr

Themenschwerpunkt Therapiebegleitung:
Krebs in der Familie und Freundeskreis - wie gehen Angehörige damit um?

In Zeiten, in denen Angehörige die ihnen nahestehenden Erkrankten nicht zum Arztgespräch begleiten und nicht im Krankenhaus besuchen dürfen, ist ein hohes Maß an Kommunikation und Information erforderlich. Das UCCH verfügt hier über einen Schwerpunkt in der Angehörigenforschung, v.a. bei schwer erkrankten Patient:innen, und wird hier gemeinsam mit den Vertretern der SAPV-Teams über die Möglichkeiten für Angehörige referieren.

Referent:innen:
Franziska Burghard , Pflegerische Leitung Bereich Palliativmedizin UKE
Sven Goldbach , Leitung Goldbach PalliativPflegeTeam Hamburg
Anneke Ullrich , Wissenschaftliche Leitung und Psychoonkologin Bereich Palliativmedizin UKE

10.06.2021
16:30 - 18:00 Uhr

Themenschwerpunkt Krebsart:
Gastrointestinale Tumoren

Der weltweit größte Krebskongress der amerikanischen
Gesellschaft für Onkologie (ASCO) wird gerade zu Ende gegangen sein. Gemeinsam mit unseren niedergelassenen Partnern der HOPA (Altona) und hope (Eppendorf) werden die chirurgischen und onkologischen Vertreter:innen des UCCH die neusten Erkenntnisse des Kongresses für Sie zusammenstellen. Begleiten werden dieses Thema verschiedene Selbsthilfegruppen, u.a. die Deutsche ILCO e.V..

Referent:innen:
Dr. Eray Gökkurt , Hämatologisch-onkologische Praxis Eppendorf (hope)
Prof. Dr. Daniel Perez , Klinik und Poliklinik für Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie, UKE
PD Dr. Gunter Schuch , Hämatologisch-onkologische Praxis Altona (HOPA)
PD Dr. Marianne Sinn , II. Medizinische Klinik und Poliklinik, UKE
PD Dr. Alexander Stein , Hämatologisch-onkologische Praxis Eppendorf (hope)

Patientenvertreter:innen:
Deutsche ILCO e.V. (Vorstandsmitglieder des Landesverbands Hamburg & SH)

08.07.2021
16:30 - 18:00 Uhr

Themenschwerpunkt Therapiebegleitend:
Lebensstilfaktoren. Was kann ICH tun mit Bewegung und Ernährung?

Wenn vieles im Lockdown nicht mehr geht, ist die Verantwortung für die eigene Lebensführung umso wichtiger. Was kann jede/r Einzelne tun, um die Umstände der eigenen Erkrankung zu verbessern oder zu mildern?
Die Bewegungs- und Ernährungswissenschaftler:innen werden gemeinsam mit unseren Partnern vom Universitätsklinikum Schleswig-Holstein Tips geben, die Sie zu Hause umsetzen können.

Referent:innen:
Julia von Grundherr , Universitäres Cancer Center Hamburg (UCCH)
Dr. Wiebke Jensen , Universitäres Cancer Center Hamburg (UCCH)
Jannike Salchow , Universitäres Cancer Center Hamburg (UCCH)
Vertreter des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein, UKSH

Ausblick Themen 2. Halbjahr

  • Hautkrebs
  • Leberkrebs
  • Leukämien
  • Brustkrebs
  • Lymphome & Myelom
  • Komplementärmedizin
  • Wissenstransfer von der Laborbank ans Krankenbett