Sporttest der Polizei Hamburg im UKE Athleticum

Polzei Sporttest im UKE Athleticum
Poizei Sporttest im UKE Athleticum
Poizei Sporttest im UKE Athleticum
Poizei Sporttest im UKE Athleticum

Als universitäres Kompetenzzentrum für Sport- und Bewegungsmedizin versorgen wir seit 2015 Bundeskaderathleten und seit 2012 die Profis des HSV auf höchstem medizinischen Niveau. Jetzt kann auch die Hamburger Polizei von diesen Erfahrungen profitieren.

Kooperation zwischen dem UKE Athleticum und der Polizei Hamburg

Der Senat der Freien und Hansestadt Hamburg hat im Juli 2016 beschlossen, zusätzlich 300 Planstellen im Polizeivollzug zu schaffen und zu besetzen. Für den Erfolg dieses Projekts war es erforderlich, das Einstellungs- und Auswahlverfahren zu modifizieren und damit durch schnellere Zusagen, Bewerberinnen und Bewerber an die Polizei Hamburg binden zu können.

Durch die Zusammenlegung des zweiten und ehemals dritten Prüfungstages wird das Einstellungs- und Auswahlverfahren dahingehend verkürzt, dass von der Abgabe der Bewerbung bis zur verbindlichen Zusage zukünftig höchstens fünfeinhalb Monate vergehen.

Das Diktat und der kognitive Leistungstest bleiben dem ersten Prüfungstag erhalten. Der Sporttest wurde herausgelöst und mit Wirkung vom 14. August 2017 in den zweiten und somit letzten Prüfungstag integriert.

Dieser zweite Prüfungstag besteht nun aus folgenden Tests/Untersuchungen

  • Feststellung der körperlichen Eignung (modifizierter Sporttest)

  • Feststellung der gesundheitlichen Tauglichkeit

und aus einem Vorstellungsgespräch sowie im Laufbahnabschnitt II (LA II) inklusive eines Rollenspiels.

In diesem Zusammenhang wurde nach einer europaweiten Ausschreibung eine Kooperation mit dem UKE eingegangen. Im UKE Athleticum, einem Fachbereich des Ambulanzzentrums des UKE, wird bei den Polizeibewerbern die körperliche Eignung im Rahmen des gemeinsam mit den Fachleuten des UKE modifizierten Sporttests überprüft. Die Experten des Fachbereichs Orthopädie, der Klinik und Poliklinik für Augenheilkunde und der Klinik und Poliklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde sowie der Sektion Pneumologie des UKE übernehmen zukünftig die fachbezogenen Untersuchungen der Polizeibewerber.

Aber nicht nur die Überprüfung der körperlichen Eignung, sondern auch die gesundheitliche Tauglichkeitsuntersuchung durch den Personalärztlichen Dienst (PÄD) der Freien Hansestadt Hamburg finden zukünftig gemeinsam in den Räumen des UKE Athleticum statt.

Die Kombination beider Bereiche ergibt große Synergien. Neben diesen Tests/Untersuchungen, ergibt sich die Möglichkeit wissenschaftlich fundierte Erkenntnisse der Sportmedizin zu nutzen. Die Teilnehmer am zweiten Prüfungstag erhalten eine Auswertung des Sporttests, um sich gezielt auf die besonderen Voraussetzungen des Polizeiberufs vorbereiten und so sportbedingten Verletzungen schon während der Ausbildung vorbeugen zu können.

Bis zu 22 Teilnehmer sollen regelmäßig, d.h. täglich in der Zeit von 07:00-18:00 Uhr am zweiten Prüfungstag teilnehmen, sodass eine Gesamtzahl von bis zu 1.300 zu testenden und zu untersuchenden Bewerbern im UKE jährlich erreicht wird

Hier geht es zu Informationen rund um den Einstellungstest der Polizei Hamburg.

HIer geht es zum Facebook-Auftritt der Akademie der Polizei Hamburg.