Medienberichte im Juli 2021

07.07.2021 - Aktuelles

NDR | 90,3
Corona in Hamburg: Nur noch wenige auf Intensivstationen

Weniger als 20 Covid-Patientinnen und Patienten werden derzeit in Hamburger Kliniken auf den Intensivstationen betreut. Die allerwenigsten davon sind über 70 Jahre alt, denn die für schwere Verläufe besonders anfälligen alten Menschen sind inzwischen fast alle geimpft. Jüngere schwer Erkrankte müssen dann allerdings meist länger behandelt werden.

Zum Bericht

Medienberichte im Juni 2021

30.06.2021 - Aktuelles

Radio Hamburg
UKE-Experte gibt Auskunft: Wie lange wirkt eine Corona-Impfung?

Es ist eine der wichtigsten Fragen in der Coronakrise: Wie lange hält die schützender Wirkung einer Corona-Impfung an? Erste Studien zeigen jetzt, dass die Schutzwirkung sogar deutlich länger bestehen könnte als ursprünglich angenommen - möglicherweise sogar ein Leben lang. Doch wie sind die ersten Studienergebnisse zu deuten. Prof. Dr. med. Julian Schulze zur Wiesch, Leitender Oberarzt in der Infektiologie am UKE ordnet die ersten Studienergebnisse ein.

Zum Bericht

23.06.2021 - Aktuelles

SAT.1 Regional
Delta-Variante: Wie groß ist die Gefahr für Hamburg?

Die Corona-Lockerungen hier im Norden freuen viele Menschen. Endlich können sie den Sommer genießen und Corona, wenn möglich, frisch geimpft hinter sich lassen. Aber Expertinnen und Experten mahnen bereits, dass die Mutationen kommen und uns auch hier in Deutschland den Herbst durch steigende Inzidenzwerte sehr schwer machen können. Wie groß ist die Gefahr und wie kommen wir einigermaßen sicher auch nach dem Sommer weiter?

Zum Bericht

23.06.2021 - Aktuelles

mopo.de
UKE-Studie: Wenn die Corona-Hygiene zur Zwangsstörung wird

Mittlerweile haben es wohl alle verinnerlicht. Regelmäßiges und gründliches Händewaschen kann dazu beitragen, die Corona-Pandemie einzudämmen. Aber können die empfohlenen Hygienemaßnahmen auch zu Zwangsstörungen in der Bevölkerung führen? Wissenschaftler:innen des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) haben dies in einer Studie untersucht.

Zum Bericht

22.06.2021 - Aktuelles

mopo.de
UKE-Studie deckt auf: Sind Corona-Tote eigentlich ansteckend?

Wie ansteckend sind Verstorbene, bei denen das Coronavirus nachgewiesen wurde? Diese Frage stellen sich seit Beginn der Corona-Pandemie vor allem Bestatter:innen und Angehörige. Rechtsmediziner:innen des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) haben in einer Studie nun eine Antwort gefunden.

Zum Bericht

21.06.2021 - Aktuelles

Welt am Sonntag
„Nur mit vollständiger Impfung ins Ausland“

In dieser Woche starten in den ersten Bundesländern die Sommerferien– und viele Menschen zieht es in die Ferne. UKE-Institutsleiter Heiko Becher erklärt, was das mit Blick auf die Corona-Lage bedeuten könnte. Eine vierte Welle hält er für wahrscheinlich, aber diese würde diesmal anders ablaufen.

Zum Bericht

20.06.2021 - Aktuelles

mopo.de
Damoklesschwert Delta: Wie die neue Virusvariante über Hamburgs Köpfen schwebt

Bei den vielen Lockerungen, einer Hamburg-Inzidenz von 12,4 und dem Sommerwetter scheint es fast so, als sei die Pandemie vorbei. Doch gleichzeitig ist die neue Virusvariante Delta auf dem Vormarsch. Erwartet uns im Herbst ein böses Erwachen?

Zum Bericht

18.06.2021 - Aktuelles

NDR | Hamburg Journal
Delta-Variante: "Schutz durch vollständige Impfung reicht aus"

Mit der Delta-Variante hat es bis Freitag in Hamburg laut der Sozialbehörde insgesamt 21 bestätigte Corona-Infektionen gegeben. Virologin Prof. Dr. Nicole Fischer vom Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) ordnete im Interview mit dem Hamburg Journal die Gefahr der Mutante ein.


Zum Bericht

16.06.2021 - Aktuelles

NDR | DAS!
DAS! mit Medizinhistoriker Prof. Philipp Osten vom UKE

Wie schaut der Medizinhistoriker Prof. Philipp Osten auf die erste Pandemie, die er selbst miterlebt hat? Haben wir die Erfahrungen sinnvoll genutzt? Was hätte man voraussehen können? Und was lernen wir gerade für den Umgang mit der nächsten Seuche?


Zum Bericht

14.06.2021 - Aktuelles

NDR | Hamburg Journal
Zu wenige Menschen spenden Blut

Hat die Pandemie dazu beigetragen, dass weniger Blut gespendet wurde? Sven Peine vom Uni-Klinikum Eppendorf im Interview.



Zum Bericht

10.06.2021 - Aktuelles

Hamburger Abendblatt
Experte erklärt: So führte Corona zur Internet-Sucht

Die Corona-Krise mit zwei langen Lockdown-Phasen hat bei Kindern und Jugendlichen offenbar zu einer sehr starken Nutzung des Internets mit stundenlangen Computerspielen geführt. Davon ist der renommierte Kinder- und Jugendpsychiater Prof. Rainer Thomasius überzeugt.



Zum Bericht

08.06.2021 - Aktuelles

NDR | 90,3 aktuell
#wissenswert: Corona-Impfstoffe

Medizinerin Anahita Fathi vom Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) beantwortet Fragen zu den Corona-Impfstoffen.



Zum Bericht

07.06.2021 - Aktuelles

NDR | Visite
Corona: Depressionen und Angst nach Covid-19-Erkrankung

Viele Menschen leiden nach einer überstandenen Covid-19-Erkrankung an Depressionen, Ängsten und Schlafstörungen. Atemübungen und Imaginationstechniken können helfen, mit ihnen umzugehen.



Zum Bericht

07.06.2021 - Aktuelles

NDR | Hamburg Journal
Neues Impfzentrum in der Hamburger Handelskammer

Die Handelskammer hat am Montag gemeinsam mit dem Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) ein Corona-Impfzentrum eröffnet. Das Angebot ist gedacht für kleinere Unternehmen ohne eigene Betriebsärztinnen oder -ärzte.



Zum Bericht

05.06.2021 - Aktuelles

Neue Osnabrücker Zeitung Online
Kinderpodcast: Ole beantwortet Kinderfragen rund um Corona – Mit der Infektiologin Prof. Dr. Marylyn Addo

Warum ist Corona für ältere Menschen schädlicher als für Kinder? Warum wurden Kinder bisher nicht geimpft? Diese und weitere Fragen lässt sich Ole im Kinderpodcast „Ole schaut hin“ von der Forscherin und Infektiologin Prof. Dr. Marylyn Addo aus Hamburg erklären.


Zum Bericht

03.06.2021 - Aktuelles

bild.de
Wer stirbt da eigentlich gerade an Covid-19?

Die dritte Welle rollt aus. Und erwischt noch einmal die Älteren mit voller Wucht. Das Durchschnittsalter der Coronatoten liegt bei 76 – und sinkt nur langsam.


Zum Bericht

01.06.2021 - Aktuelles

zeit.de
Kinder im Lockdown: Generation Corona

Viele Kinder leiden gerade unter sozialer Isolation und Ängsten. Aber das muss nicht heißen, dass sie diese Zeit nicht gut verkraften werden.

Zum Bericht

Medienberichte im Mai 2021

23.05.2021 - Aktuelles

spiegel.de
Corona-Spätfolgen: Wieder Atmen lernen – mit der Hilfe einer Opernsängerin

Nach einer Covid-19-Erkrankung haben Patienten oft Atemnot. In Hamburg hilft eine Opernsängerin, Lunge und Zwerchfell wieder zu trainieren. »Es ist ein Befreiungsschlag«, sagt ein Patient.



Zum Bericht

22.05.2021 - Aktuelles

tagespiegel.de
Trotz unerwartet weniger Intensivpatienten: Deshalb sinkt die Zahl der Corona-Toten noch immer nicht

Die Zahl der neuen Coronavirus-Fälle sinkt seit vier Wochen kontinuierlich und auch die Lage auf den Intensivstationen entspannt sich seit drei Wochen zunehmend. Waren es am 24. April noch rund 19.000 Neuinfektionen, sind es nun nur noch rund 8000. Auf den Intensivstationen liegen am Samstag im Vergleich zum 2. Mai rund 1700 Corona-Patienten, das sind etwa ein Drittel, weniger.

Doch die Zahl der Patienten, die aufgrund oder in Verbindung mit einer Coronavirus-Infektion sterben, sinkt noch immer nicht, sondern stagniert. Woran liegt das?



Zum Bericht

20.05.2021 - Aktuelles

stern.de
Projekt von UKE und Staatsoper: "Lungenkapazität stark verbessert": So hilft eine Opernsängerin Long-Covid-Patienten, wieder zu Atem zu kommen

Die Corona-Infektion ist überstanden, die Kurzatmigkeit geblieben. Ein Hamburger Projekt unterstützt Long-Covid-Patient:innen mit gezielten Atemübungen beim Genesen. Das Coaching übernehmen Gesangsprofis der Staatsoper. Der stern hat mit Mezzosopranistin Kristina Stanek über das Projekt gesprochen.



Zum Bericht

19.05.2021 - Aktuelles

welt.de
UKE übernimmt Corona-Impfung an der Universität Hamburg

Die rund 7000 Beschäftigten der Universität Hamburg können sich durch den betriebsärztlichen Dienst des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) gegen das Coronavirus impfen lassen. Vom 24. Juni an sollen alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die das wollen und über einen aktuellen Arbeitsvertrag verfügen, innerhalb von drei Wochen eine Erstimpfung erhalten, wie die Universität am Mittwoch mitteilte. Für Lehrbeauftragte gelte dieses Angebot jedoch nicht. Eine Priorisierung bei der Impfreihenfolge gebe es nicht.



Zum Bericht

18.05.2021 - Aktuelles

welt.de
Intensivmedizin: "Wir haben die Schwächen unseres Systems kennengelernt"

Langsam sinkt die Zahl der Covid-Patienten auf den Intensivstationen. Viele von ihnen benötigen eine Nachbehandlung. Der Intensivmediziner Stefan Kluge erklärt, warum das im Moment ein Problem ist – und was Kliniken im vergangenen Jahr gelernt haben.



Zum Bericht

17.05.2021 - Aktuelles

Deutschlandfunk | Musikjournal
Gegen die Atemnot: Staatsoper Hamburg hilft Long-Covid-Patienten

Nach einer Corona-Infektion haben etwa fünf Prozent der Patienten noch über lange Zeit Probleme mit dem Atmen. Ein Pilotprojekt der Staatsoper Hamburg mit der Universitätsklinik Eppendorf eröffnet mit gezieltem Atemtraining einen neuen Weg der Therapie.



Zum Bericht

17.05.2021 - Aktuelles

ZDF | heute journal
Sänger helfen Long-Covid Patienten

Die Folgen einer Covid19-Erkrankung sind oft schwer. Sehr häufig ist die Leistungsfähigkeit der Lungen beeinträchtigt. Sänger arbeiten täglich mit Atemtraining. Nun geben sie den Patienten ihr Wissen weiter. Ein Modellprojekt der Staatsoper Hamburg.



Zum Bericht

15.05.2021 - Aktuelles

zdf.de
Atmen lernen - Long Covid: Hilfe vom Opernprofi

Staatsoper und Uniklinikum in Hamburg machen ein ungewöhnliches Projekt: Gesangsprofis helfen Long-Covid-Betroffenen, verlorenes Lungenvolumen neu aufzubauen.



Zum Bericht

14.05.2021 - Aktuelles

spektrum.de
Covid-19: Was bislang über Spätfolgen bei Kindern bekannt ist

In der dritten Welle haben sich auch Kinder vermehrt mit dem Coronavirus infiziert. Manche kämpfen wie Erwachsene lange mit den Nachwirkungen. Sind sie gefährdeter als gedacht?



Zum Bericht

12.05.2021 - Aktuelles

NDR | Hamburg Journal
Viele Ärzte befürworten Corona-Impfung für Schwangere

Auch Kurt Hecher, Leiter der Geburtshilfe am UKE, fordert, schwangere Frauen ab dem vierten Monat zu impfen.



Zum Bericht

11.05.2021 - Aktuelles

abendblatt.de
UKE: So kann ein schwerer Covid-Verlauf eingeschätzt werden

Die Ergebnisse einer Studie des Hamburger Klinikums geben „Anlass zur Hoffnung“. Welche Stoffe für den Krankheitsverlauf wichtig sind.



Zum Bericht

10.05.2021 - Aktuelles

mopo.de
Neue Corona-Studie: Wie UKE-Forscher das Sterberisiko frühzeitig erkennen

Diese Corona-Studie macht Hoffnung: Forscher des Uniklinikums Eppendorf (UKE) haben herausgefunden, wie man das Sterblichkeitsrisiko von Patienten schon zu Beginn des Krankenhausaufenthaltes feststellen kann. Wenn sich diese ersten Ergebnisse bestätigen, könnten viele Menschenleben gerettet werden.



Zum Bericht

06.05.2021 - Aktuelles

shz.de
UKE-Virologin Addo: Nach dritter Welle aus Schlimmstem raus

Die Hamburger Virologin Marylyn Addo hat einen optimistischen Blick auf den weiteren Verlauf der Corona-Pandemie.



Zum Bericht

06.05.2021 - Aktuelles

Hamburger Abendblatt
Forschung zum Corona-Virus: "Uns läuft die Zeit davon"

UKE-Arzt und Forscher Prof. Ansgar Lohse beklagt, dass Datenschutz und Bürokratie Studien über Covid-19 verhindern. Das hat Folgen.



Zum Bericht

06.05.2021 - Aktuelles

ntv
Intensivmediziner zu Long-Covid: "Fünf Prozent der Patienten haben Langzeit-beschwerden"

Geruchsstörungen, Atemprobleme, Müdigkeit - die Liste der Langzeitbeschwerden von Covid-Erkrankten ist lang. Unter den Betroffenen sind nicht nur Patienten mit schweren Verläufen, wie der Direktor der Intensivmedizin des Universitätsklinikum-Hamburg Eppendorf, Stefan Kluge, erklärt.



Zum Bericht

06.05.2021 - Aktuelles

welt.de
UKE-Virologin Addo: Nach dritter Welle aus Schlimmstem raus

Die Hamburger Virologin Marylyn Addo hat einen optimistischen Blick auf den weiteren Verlauf der Corona-Pandemie. «Sobald wir die dritte Welle hinter uns haben, sollten wir mit einer Kombination aus gutem Impfschutz und regelmäßigem Testen raus sein aus dem Schlimmsten - wenn es nicht noch irgendwelche schlimmen Überraschungen gibt», sagte Addo.



Zum Bericht

05.05.2021 - Aktuelles

bundesregierung.de
Impfwissen Teil 12: Warum kommt Johnson & Johnson mit nur einer Impfung aus?

Infektiologin Prof. Marylyn Addo vom Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf erklärt, dass es grundsätzlich nicht ungewöhnlich sei, dass einige Impfstoffe nur einmal verimpft werden, so auch bei Grippe-Impfstoffen. Man habe bei dem Impfstoff von Johnson & Johnson in frühen Studien schon gesehen, dass bereits eine Impfung zu einer größeren Menge bestimmter Antikörper im Blut führe.



Zum Bericht

04.05.2021 - Aktuelles

Hamburger Abendblatt
Schwangere mit Covid-19 auf Intensivstation im UKE

Es ist eine Horrorvorstellung vieler werdender Eltern: Die Schwangere infiziert sich mit dem Coronavirus, erkrankt schwer und muss auf der Intensivstation behandelt, womöglich sogar beatmet werden. Und leider ist diese Sorge nicht so abwegig, wie es zu Beginn der Pandemie oft hieß.



Zum Bericht

03.05.2021 - Aktuelles

WDR 5 | Redezeit
Infektiologin aus Leidenschaft – Marylyn Addo

Marylyn Addo erforscht seit mittlerweile 20 Jahren Viren und deren Ausbreitung, zum Beispiel MERS, Ebola oder AIDS. Für ihre Forschung zum Impfstoff gegen das Corona-Virus SARS-CoV-2 wurde sie 2020 als Medizinerin des Jahres ausgezeichnet.



Zum Bericht

03.05.2021 - Aktuelles

bild.de
Mehr Schwangere wegen Corona auf Intensivstation

Am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) versorgen Intensivmediziner zunehmend an Covid-19 erkrankte Schwangere.

Demnach seien alleine in den vergangenen zwei Wochen fünf schwangere Frauen mit Corona-Erkrankungen ins Krankenhaus gekommen. „Diese Fälle sind besonders dramatisch“, erklärte der Direktor der Klinik für Intensivmedizin am UKE, Stefan Kluge,



Zum Bericht

03.05.2021 - Aktuelles

zeit.de
Schwangerschaft und Corona: Auf eigenes Risiko

In Hamburg landen immer mehr Schwangere mit Covid auf der Intensivstation. Sollten auch werdende Mütter geimpft werden? Viele Hausärzte setzen inzwischen schon früher an.



Zum Bericht

03.05.2021 - Aktuelles

mopo.de
"Besonders dramatische Corona-Fälle" - UKE-Mediziner besorgt über neues Phänomen

Am Universitätsklinikum Eppendorf (UKE) versorgen Intensivmediziner zunehmend an Covid-19 erkrankte Schwangere. Allein in den vergangenen zwei Wochen habe es dort fünf solcher Fälle gegeben, sagte der Direktor der Klinik für Intensivmedizin, Stefan Kluge.



Zum Bericht

03.05.2021 - Aktuelles

Servus TV
Mehr Schwangere auf Intensivstationen

Seit Wochen wird darüber diskutiert, ob Schwangere gegen das Coronavirus geimpft werden sollen. Noch gibt es von der Ständigen Impfkommission keine generelle Empfehlung dazu. Man müsste in den Einzelfällen entscheiden, heißt es. Studien über die Folgen der Impfung für Schwangere gibt es bislang kaum. Trotzdem empfehlen immer mehr Gesundheitsexperten die Impfung, denn immer mehr Schwangere landen wegen Covid im Spital.



Zum Bericht

03.05.2021 - Aktuelles

welt.de
Schwangere mit Covid-19 auf Intensivstation

Am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) versorgen Intensivmediziner zunehmend an Covid-19 erkrankte Schwangere. Allein in den vergangenen zwei Wochen habe es fünf solcher Fälle gegeben, sagte der Direktor der Klinik für Intensivmedizin am UKE, Stefan Kluge.



Zum Bericht

Medienberichte im April 2021

30.04.2021 - Aktuelles

SAT.1 Regional
Atemübungen statt Bühne: Hamburger Staatsoper hilft Long-Covid-Patienten mit Pilotprojekt

Nach einer überstandenen Covid-19-Infektion ist der Weg zurück ins Leben oft lang und hart. Um auf diesem Weg Unterstützung leisten zu können, kooperieren die Hamburger Staatsoper und das Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf für ein einzigartiges Pilotprojekt. In Online-Coachings helfen Opernsängerinnen Corona-Patientinnen und -patienten mit Atemübungen zurück zu alten Kräften.



Zum Bericht

29.04.2021 - Aktuelles

Hamburger Abendblatt
Staatsoper: Singen mit Opernstars gegen Corona-Spätfolgen

Die Staatsoper organisiert für Covid-Langzeitgeschädigte mit dem UKE Reha-Maßnahmen für die Atemmuskulatur.



Zum Bericht

29.04.2021 - Aktuelles

ndr.de
Corona-Hilfe: Staatsoper unterstützt Long-Covid Patienten

Opernsänger der Hamburgischen Staatsoper helfen Long-Covid-Patienten mit digitalem Gesangscoaching. Gezielte Atemübungen sollen die angeschlagene Atemmuskulatur stärken. Am Projekt ist auch das UKE beteiligt.



Zum Bericht

29.04.2021 - Aktuelles

tagesschau.de
Belastung junger Menschen: "Großteil wird gut durch Pandemie kommen"

Die Studienlage ist eindeutig: Kinder und Jugendliche sind in der Pandemie enormen Belastungen ausgesetzt. Doch es gibt auch einen Lichtblick: Ein großer Teil von ihnen steckt das wohl ziemlich gut weg.



Zum Bericht

29.04.2021 - Aktuelles

bild.de
UKE-Professor Stefan Klufe schlägt Alarm: Intensivbetten werden knapp!

Es ist eine alarmierende Zahl, die Hamburgs Leiter der Intensivstationen Mittwoch in einer Krisensitzung mit der Gesundheitsbehörde erörterten: Von 133 Intensiv-Betten für COVID-19 Patienten sind aktuell nur 25 frei.



Zum Bericht

28.04.2021 - Aktuelles

NDR Info
Intensivmediziner: "Ohne Impfungen sähe es noch schlechter aus"

Die Sieben-Tage-Inzidenz ist in Norddeutschland zuletzt leicht gesunken. Stefan Kluge, Leiter der Klinik für Intensivmedizin am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, rechnet dennoch mit einer hohen Belastung für die Intensivstationen.



Zum Bericht

27.04.2021 - Aktuelles

Hamburger Abendblatt
"PIMS-Syndrom": Wie Kinder nach Corona schwer erkranken

Welche Folgen kann eine Infektion mit Sars-CoV-2 für Kinder und Jugendliche haben? Den jüngsten Stand der Forschung dazu erläuterte am Montagabend Privatdozent Dr. Robin Kobbe vom Universitätsklinikum Eppendorf an der UKE-Gesundheitsakademie. Der Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin besitzt ein Diplom für pädiatrische Infektiologie der Universität Oxford. Das Abendblatt fasst die wichtigsten Fragen und Antworten zusammen.



Zum Bericht

27.04.2021 - Aktuelles

bundesregierung.de
Impfwissen Folge 9: Wie sicher sind Vektor-Impfstoffe?

Infektiologin Prof. Marylyn Addo vom Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf erklärt, dass Vektor-basierte Impfstoffe in Deutschland und in der EU schon länger im Einsatz sind – und warum die zugelassenen Vakzine von Johnson&Johnson sowie Astrazeneca sicher, gut verträglich und sehr wirksam sind.



Zum Bericht

26.04.2021 - Aktuelles

mopo.de
UKE-Intensivpfleger berichtet: „Unsere jüngste Patientin war 26 – sie ist gestorben“

Sie haben wie wir alle unter dem Lockdown zu leiden, können keine Freunde treffen, dürfen nachts nicht rausgehen – aber anders als die meisten von uns sehen sie jeden Tag, wofür die Gesellschaft diesen Kraftakt auf sich nimmt: Sie arbeiten auf Hamburgs Intensivstationen, kümmern sich um die schweren Covid-Fälle. MOPO-Redakteurin Stephanie Lamprecht sprach mit zwei Ärzten und zwei Intensiv-Pflegekräften: Sie sind Helden. Sie selbst sehen das aber übrigens anders. Heute berichtet Jan Schilling (37), pflegerischer Leiter der Intensivstation 1c des UKE, von der Corona-Front.



Zum Bericht

26.04.2021 - Aktuelles

watson.de
Intensivmediziner Stefan Kluge: "Die Belastung durch Sterben und Tod ist in der dritten Welle jetzt wieder sehr hoch"

Wieder liegt der 7-Tage-Inzidenzwert über 160, wieder wurden über 20.000 Corona-Neuansteckungen deutschlandweit gemeldet: Die Pandemie scheint kein Ende nehmen zu wollen. Während die Regierungsmehrheit im Bundestag in einem Verzweiflungsakt das Infektionsschutzgesetz dahingehend änderte, dass nun eine bundesweit einheitliche Notbremse gilt, wütet das Virus auf den Intensivstationen weiter: Weiter steigt die Zahl der Intensivpatienten. Weiter sinkt deren Alter.



Zum Bericht

22.04.2021 - Aktuelles

SAT.1 Regional
Intensivstationen voll: Lage am UKE bleibt angespannt

Die Lage auf den Intensivstationen im Norden bleibt angespannt. Corona-Patientinnen und -Patienten mit schweren Verläufen müssen oft erst Wochen nach der Infektion intensivmedizinisch behandelt werden. Um das hohe Patientenaufkommen zu bewältigen, muss regelmäßig Personal aus anderen Abteilungen zur Intensivmedizin wechseln. Das führt dazu, dass Menschen mit anderen Erkrankungen nicht mehr so intensiv betreut werden können.



Zum Bericht

20.04.2021 - Aktuelles

NDR | Hamburg Journal
UKE-Mediziner Kluge: Lage auf Intensivstationen angespannt

Der Leiter der Klinik für Intensivmedizin am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE), Stefan Kluge, nennt die Lage auf den Intensivstationen im Gespräch mit dem Hamburg Journal im NDR Fernsehen angespannt. Zu einer Triage werde es aber nicht kommen.



Zum Bericht

19.04.2021 - Aktuelles

NDR | Visite
Corona-Impfung: Viele Termin-Absagen bei AstraZeneca-Impfstoff

Zu viele Impfberechtigte sagen ihre Impftermine ab, weil sie sich nicht mit dem Corona-Vakzin des Herstellers AstraZeneca impfen lassen wollen. Mediziner müssen deshalb oft Überzeugungsarbeit leisten.



Zum Bericht

16.04.2021 - Aktuelles

Deutschlandfunk | Forschung aktuell
Addo zu Kombination von Corona-Impfstoffen: „Man sollte da keine Bedenken haben“

Wer unter 60 ist und erst einmal den Corona-Impfstoff von Astrazeneca bekommen hat, soll als zweite Dosis ein anderes Präparat erhalten. Die Infektiologin Marylyn Addo hält das für sinnvoll: Obwohl die Datenlage noch dünn sei, spreche viel dafür, dass dieser Ansatz sicher sei, sagte Addo im Dlf.



Zum Bericht

15.04.2021 - Aktuelles

NDR | 90,3
Addo verteidigt Corona-Impfstoff von AstraZeneca

Die Diskussionen über die Impfstoffe von AstraZeneca und Johnson & Johnson schaden der gesamten Impfkampagne in Deutschland. Das sagte die Infektiologin Marylyn Addo vom Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE).



Zum Bericht

15.04.2021 - Aktuelles

NDR | Hamburg Journal
UKE-Studie untersucht Spätfolgen von Corona-Erkrankungen

Viele Menschen kämpfen noch lange mit Beschwerden. Lungenarzt Hans Klose leitet die zweijährige Studie mit 150 Teilnehmenden.



Zum Bericht

15.04.2021 - Aktuelles

abendblatt.de
UKE-Intensiv-Chef: Lage auf Covid-Stationen ist "angespannt"

Die Intensivstationen füllen sich mit Covid-19-Patienten und sie bleiben länger. Dem Hamburger UKE-Intensivmediziner Stefan Kluge macht das Sorgen. Er warnt deshalb vor Leichtsinnigkeit und hat eine klare Ansage an die Politik.



Zum Bericht

15.04.2021 - Aktuelles

NDR | 90,3 | Podcast: "Hamburg heute"
UKE nutzt Impfstoff-Rückschläge für eigene Forschung



Zum Bericht

14.04.2021 - Aktuelles

zeit.de
Stefan Kluge: "Wir segeln hart am Wind"

Die Betten werden knapp, die Patienten jünger, immer wieder kommen Schwangere mit Covid-19: ein Interview über die Corona-Lage mit einem Hamburger Intensivmediziner.



Zum Bericht

14.04.2021 - Aktuelles

3sat | nano
Corona bei Organtransplantierten

Organtransplantierte leiden besonders. Sie haben das Virus länger im Körper, weil ihr Immunsystem mit Medikamenten heruntergefahren wird. Auch Impfungen schlagen deshalb weniger gut an.



Zum Bericht

13.04.2021 - Aktuelles

NDR | Visite
Corona: Wann sind die Intensivstationen überlastet?

Die dritte Corona-Welle verschärft die Lage auf den Intensivstationen in Deutschland. Seit Mitte März steigt bundesweit die Zahl der Intensivpatienten mit Covid-19 wieder deutlich an.



Zum Bericht

13.04.2021 - Aktuelles

NDR | Visite
Corona-Impfung: Was löst die Sinusvenenthrombosen aus?

Im zeitlichen Zusammenhang mit Corona-Impfungen mit dem Mittel von AstraZeneca ist es zu Hirnvenenthrombosen gekommen. Was löst die Komplikation aus?



Zum Bericht

13.04.2021 - Aktuelles

NDR | Hamburg Journal
Studie: Asthmaspray soll schweren Corona-Verlauf verhindern

Hoffnung macht eine britische Studie der Universität Oxford. Dr. Hans Klose vom UKE mit einer ersten Einschätzung.



Zum Bericht

13.04.2021 - Aktuelles

ARD | Brisant
Corona bringt Intensivstationen an die Grenzen

Es mehren sich die Stimmen aus Krankenhäusern, die warnen, dass wir so nicht weitermachen können. Die Intensivplätze werden knapp, dazu gibt es einen massiven Notstand in der Pflege.



Zum Bericht

13.04.2021 - Aktuelles

NDR Info
Experten warnen vor Überlastung der Intensivstationen

Mit einem "Notruf" wollen Beschäftigte auf den Intensivstationen auf die Gefahr hinweisen - zum Beispiel in Hamburg.



Zum Bericht

13.04.2021 - Aktuelles

abendblatt.de
UKE-Chefarzt: Asthmaspray könnte gegen Corona helfen

Inhaliertes Cortison verhinderte schwere Verläufe, wie eine britische Studie zeigte. Die Zahlen sind beeindruckend.



Zum Bericht

13.04.2021 - Aktuelles

mopo.de
Intensivstationen am Limit: So ist die Lage in Hamburg

Seit Wochen warnen Mediziner vor der Überlastung der Intensivstationen wegen der Corona-Pandemie. Sie fordern einen bundesweiten strikten Lockdown, um die Lage in den Krankenhäusern unter Kontrolle zu behalten. Doch bisher hat die Politik auf die Warnungen der Intensivmediziner kaum reagiert. Nun hat die Auslastung der Intensivstationen einen neuen Höchststand erreicht – auch in Hamburg müssen bereits Operationen verschoben werden.



Zum Bericht

12.04.2021 - Aktuelles

NDR Info
Steigende Corona-Zahlen: Reicht eine Testpflicht aus?

Das Testen an Schulen und in Betrieben läuft schleppend, gleichzeitig steigt die Belastung auf den Intensivstationen.



Zum Bericht

09.04.2021 - Aktuelles

BR | CheX! Die Checker Web-Show
Impfen - Eine Spritze gegen Corona?

Alle reden gerade über's Impfen. Genauer gesagt, über die Impfung gegen das neuartige Corona-Virus. Klar, dass auch Tobi checkt, worum es da geht: Warum ist die Impfung gegen das neuartige Corona-Virus gerade so ein wichtiges Thema für alle? Was passiert bei einer Impfung eigentlich im Körper? Und warum ist alles so kompliziert?



Zum Bericht

07.04.2021 - Aktuelles

Deutschlandfunk Nova | Hielscher oder Haase
Covid-19-Medikamente: Mehr Wirkstoffe gegen Corona benötigt

Es gibt gute Impfstoffe gegen Covid-19, doch wirksame Medikamente zu finden, ist schwierig. Ein Intensivmediziner sagt: Wir brauchen unbedingt noch mehr.



Zum Bericht

06.04.2021 - Aktuelles

ZDF | heute journal
Kein Medikament gegen Corona

Noch immer gibt es kein Mittel gegen Corona, aber die Intensivmedizin lernt dazu. Der Einsatz von Cortison helfe häufig, wobei es bei anderen Lungenentzündungen oft wirkungslos ist. Die Sterblichkeit bei Corona auf den Intensivstationen ist weiter hoch.



Zum Bericht

03.04.2021 - Aktuelles

zeit.de
Behandlung von Corona: Wo bleiben die Corona-Medikamente?

Noch immer fehlen wirksame Arzneimittel gegen Covid-19. Es wird intensiv geforscht, aber ein Durchbruch scheint unwahrscheinlich. Das sind die bislang bekannten Mittel.



Zum Bericht

03.04.2021 - Aktuelles

mopo.de
Kampf gegen Corona: Forscher dämpfen Hoffnung auf wirksame Medikamente

Die Impfungen gegen das Corona-Virus sind derzeit in vollem Gange, doch wie sieht es eigentlich mit der Entwicklung von Medikamenten gegen das Coronavirus aus? Offenbar nicht wirklich gut. Wissenschaftler dämpfen nun die Hoffnung auf einen baldigen Durchbruch bei der Suche nach Medikamenten gegen das Virus.



Zum Bericht

02.04.2021 - Aktuelles

welt.de
Dritte Welle: „Der Altersdurchschnitt auf der Station ist auf 56 gesunken“

Ungeachtet der Impfungen steigt die Zahl der Intensivpatienten in den Kliniken an. Am Hamburger Uniklinikum sind es bereits nur noch drei weniger als am Höhepunkt der zweiten Coronawelle. Intensivmediziner Stefan Kluge erklärt, wie sich die Wellen in der Klinik unterscheiden.



Zum Bericht

01.04.2021 - Aktuelles

tagesschau.de
Dritte Corona-Welle: Wie gefährdet sind Kinder?

Lange war die Rolle von Kindern in der Pandemie unklar. Mittlerweile gibt es zahlreiche Studien, die zeigen, dass sich auch Kinder infizieren und das Coronavirus weitertragen können.



Zum Bericht

Medienberichte im März 2021

31.03.2021 - Aktuelles

bild.de
UKE-Intensiv-Chef hält harten Lockdown für richtig: "Immer mehr jüngere Patienten"

Interview mit Prof. Dr. Stefan Kluge, Leiter der Kliniki für Intensivmedizin am UKE.


Zum Bericht

31.03.2021 - Aktuelles

SAT.1 Regional
Aktuelle Lage auf Hamburger Intensivstationen: Professor Stefan Kluge vom UKE im Interview

Professor Stefan Kluge, Direktor der Klinik für Intensivmedizin am UKE, hat sich für einen härteren Lockdown ausgesprochen. SAT.1 hat mit dem Mediziner über die aktuelle Lage auf den Intensivstationen der Stadt gesprochen.


Zum Bericht

31.03.2021 - Aktuelles

abendblatt.de
Schwere Verläufe: Vier an Covid-19 erkrankte Kinder im UKE beatmet

Derzeit infizieren sich mehr jüngere Menschen mit Corona. Hamburgs Kliniken bewerten die Anzahl schwerer Fälle unterschiedlich.


Zum Bericht

30.03.2021 - Aktuelles

welt.de
Hamburger UKE-Intensiv-Chef Kluge fordert harten Lockdown

Der Direktor der Klinik für Intensivmedizin des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE), Stefan Kluge, hat sich mit Blick auf die Infektionszahlen für einen harten Lockdown ausgesprochen. «Selbst mit diesen Beschränkungen, die jetzt ja noch gelten, kriegen wir das nicht in den Griff. Dieser Anstieg jeden Tag - der wird immer schlimmer», sagte der Mediziner am Montagabend dem «Hamburg Journal» im NDR Fernsehen.


Zum Bericht

30.03.2021 - Aktuelles

focus.de
Britische Mutation breitet sich aus: Intensivarzt fordert strengen Lockdown - und selbst dann ist "Bremsweg mehrere Wochen lang"

Der Chef für Intensivmedizin am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf spricht sich für einen harten Lockdown aus. Angesichts der steigenden Infektionszahlen und der Ausbreitung der britischen Virusmutationen sei dieser unabwendbar. Andernfalls drohe eine Verschärfung der Lage in den Kliniken.

Zum Bericht

29.03.2021 - Aktuelles

NDR | Hamburg Journal
Corona-Pandemie: UKE-Mediziner Kluge fordert harten Lockdown

Der Chef-Intensivmediziner warnt vor einer steigenden Zahl von Corona-Intensivpatienten, darunter auch jüngere Menschen.


Zum Bericht

29.03.2021 - Aktuelles

NDR Info | Podcast "Familientreffen"
Depressionen, Bauchweh: Wie Kinder in Corona-Zeiten leiden

Gast im Podcast: Anne Kaman, Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie im UKE


Zum Bericht

26.03.2021 - Aktuelles

NDR | Hamburg Journal
Eine Woche Corona-Selbsttest an Schulen: Wie läuft es?

Lehrkräfte können sich zweimal pro Woche testen, Schülerinnen und Schüler einmal. Die Tests sind freiwillig.


Zum Bericht

26.03.2021 - Aktuelles

brandeins.de
„Das Problem ist, dass wir den Feind nicht kennen“

Warum waren die Impfstoffe gegen Covid-19 in Rekordzeit entwickelt? Und wie können wir künftig Virus-Attacken abwehren, bevor sie eine Pandemie auslösen? Ein Gespräch mit der Infektiologin Marylyn Addo.


Zum Bericht

25.03.2021 - Aktuelles

Hamburger Morgenpost
Mutationen vs. Impfung - Hamburger Virologin: „Es ist ein Rennen mit offenem Ausgang“

Es ist ein Kampf gegen die Zeit: Drei Mutationen des Coronavirus sind mittlerweile in Hamburg angekommen. Vor allem die britische Variante bereitet aufgrund der höheren Ansteckungsgefahr zunehmend Sorgen.


Zum Bericht

25.03.2021 - Aktuelles

t-online.de
Historiker über Corona-Krise: "Bei Impfstoffen hat Deutschland einen fatalen Fehler gemacht"

Mühsam kämpft sich Deutschland durch die Corona-Krise. Historiker Philipp Osten erklärt, welche Fehler gemacht wurden. Und warum die Politik mehr auf die Wissenschaft hören sollte.


Zum Bericht

24.03.2021 - Aktuelles

Hamburger Morgenpost
Chaos um Osterruhe: So geht es in Hamburg weiter – das sagen Politiker und Experten

„Dieser Beschluss war ein Fehler, den wir alle gemeinsam gemacht haben“, sagte Peter Tschentscher (SPD) am Mittwoch im Rathaus. Damit stellte sich Hamburgs Bürgermeister hinter Kanzlerin Angela Merkel (CDU). Sie hatte kurz zuvor die Pläne für zusätzliche Ruhetage vor Ostern gestoppt – die hätten eigentlich zur Pandemie-Bremse werden sollen.


Zum Bericht

24.03.2021 - Aktuelles

phoenix | phoenix vor ort
Der Lockdown verlangt den Kindern einiges ab

Prof. Ulrike Ravens-Sieberer ist Forschungsdirektorin für Kinder- & Jugendpsychatrie am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE). Sie ist zudem Leiterin der COPSY-Studie zum psychischen Wohlbefinden. Im phoenix-Gespräch mit Tobias Ufer spricht Prof. Ulrike Ravens-Sieberer über die Sorgen von Kindern und Jugendlichen sowie die psychischen Folgen während der Corona-Pandemie.


Zum Bericht

24.03.2021 - Aktuelles

NDR | Hamburg Journal
Osterruhe gekippt: Tschentscher bedauert Fehler

Der Corona-Beschluss zur Osterruhe ist zurückgezogen worden. Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) sprach von einem Fehler aller beteiligten Politikerinnen und Politiker.


Zum Bericht

23.03.2021 - Aktuelles

NDR | Visite
Corona: Britische Virusvariante verursacht dritte Welle

Die Virusvariante B.1.1.7 ist ansteckender und tödlicher. Die Mutante könnte bald die anderen Varianten verdrängt haben.


Zum Bericht

23.03.2021 - Aktuelles

tagesschau24 | Wissenscheck
"Long Covid" - Spätfolgen von Corona-Infektionen

Viele genesene Corona-Patient:innen leiden unter Spätfolgen der Erkrankung. Forscher:innen sprechen bereits von einem Post-Covid-Syndrom.


Zum Bericht

23.03.2021 - Aktuelles

welt.de
Medikamente gegen Covid-19: Viele Flops – und große Hoffnungen

Keine Medikamente, keine Impfung: Im Kampf gegen das Coronavirus musste die Medizin vor einem Jahr fast bei null anfangen. Was wurde in der Zwischenzeit über Therapien herausgefunden? Welche wirksamen Mittel stehen heute zur Verfügung? Ein Überblick.


Zum Bericht

23.03.2021 - Aktuelles

mopo.de
Immer mehr Fälle von "Pims": Wie gefährlich ist Covid für Hamburgs Kinder?

Es ist ein neuartiges Syndrom und es befällt infizierte Kinder und Jugendliche, die sich mit dem Coronavirus angesteckt haben. Es lässt das Immunsystem durchdrehen und kann sogar lebensgefährlich sein: „Pims“ („Paediatric Inflammatory Multisystem Syndrome“). Auch in Hamburg gab es bereits schwere Fälle.


Zum Bericht

22.03.2021 - Aktuelles

Hamburger Abendblatt
Hamburger Virologin: Abstand auch beim Spazierengehen

Ansteckendere britische Corona-Mutante ist in Hamburg bei 80 Prozent. UKE-Virologin: AHA-Regeln sind auch im Freien wichtig.


Zum Bericht

22.03.2021 - Aktuelles

welt.de
UKE-Virologin: AHA-Regeln auch im Freien einhalten

Wegen der sich immer stärker ausbreitenden britischen Corona-Mutante hat die Hamburger Virologin Nicole Fischer eindringlich auf das Einhalten der Abstandsregeln und das Maskentragen auch im Freien und mit Freunden hingewiesen. «Die Fehler, die man jetzt macht - zum Beispiel wenn die Maske unter der Nase sitzt oder man zu nah beieinandersteht - nutzt die britische Mutante leichter aus», sagte die Forscherin des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE).


Zum Bericht

21.03.2021 - Aktuelles

NDR | DAS!
Studie über Kinder und Jugendliche in der Corona-Krise

Seit Beginn der Coronapandemie vor einem Jahr zeigt fast jedes dritte Kind zwischen 7 und 17 Jahren psychische Auffälligkeiten. So das Ergebnis einer Studie der Universitätsklinik Hamburg. Fest steht, wer in einem stabilen Umfeld aufwächst, hat viel bessere Chancen mit der Belastung umzugehen. Die Leiter der Studie wollen nun herausfinden, was noch helfen kann die Situation für Heranwachsende erträglicher zu machen.


Zum Bericht

19.03.2021 - Aktuelles

zeit.de
Was Corona-Mutanten so ansteckend macht

B.1.1.7 verbreitet sich auch in Deutschland schnell. Wie solche Varianten entstehen, wann sie gefährlich sind und was sie für Impfungen bedeuten, erklären wir im Video.


Zum Bericht

19.03.2021 - Aktuelles

welt.de
Intensivstationen: „Leider verläuft diese dritte Welle bisher genau so wie berechnet“

Die Pflegeheime sind durchgeimpft, der Schutz der Risikogruppen schreitet – langsam – voran. Der Intensivmediziner Stefan Kluge erklärt, worin sich die dritte von der zweiten Welle unterscheiden wird.


Zum Bericht

19.03.2021 - Aktuelles

abendblatt.de
Drogenkonsum: Corona-Pandemie treibt Jugendliche in die Sucht

Alkohol, Drogen, exzessiver Medienkonsum: lange Wartelisten für Therapieplätze – und schlechte Prognose danach.


Zum Bericht

18.03.2021 - Aktuelles

ntv
Expertin Fathi im Interview: "Jetzt so viele Menschen wie möglich impfen"

Die dritte Welle nimmt an Fahrt auf, aber die Impfungen in Deutschland hinken hinterher. Dabei findet Impfforscherin Anahita Fathi es "sehr wichtig, jetzt so viele Menschen wie möglich zu impfen". Möglicherweise auch mit einer späteren zweiten Dosis. Zudem erwartet sie die Zulassung weiterer Vakzine.


Zum Bericht

17.03.2021 - Aktuelles

NDR Info
Corona: Steigende Inzidenzen im Norden

Die große Shopping-Freiheit ist bald wieder vorbei. Kommt die Notbremse rechtzeitig? Prof. Dr. Stefan Kluge, Leiter der Klinik für Intensivmedizin, im Interview.


Zum Bericht

16.03.2021 - Aktuelles

NDR Info
Intensivmediziner: Das Problem ist die britische Virusvariante

Steigen die Infektionszahlen weiter, dann sei ein erneuter Lockdown unausweichlich, sagte Stefan Kluge vom UKE in Hamburg.


Zum Bericht

15.03.2021 - Aktuelles

NDR | Visite
Corona: Übergewicht erhöht Risiko für schweren Covid-19-Verlauf

Adipositas ist ein bekannter Risikofaktor für einen schweren Covid-19-Verlauf: Menschen mit erheblichem Übergewicht (BMI über 30) haben ein erhöhtes Risiko, bei einer Corona-Infektion schwer zu erkranken oder gar zu sterben.


Zum Bericht

15.03.2021 - Aktuelles

NDR | DAS!
Medizinhistorisches Museum plant Corona-Ausstellung

Eine Corona-Ausstellung mit Bezügen in die Seuchengeschichte plant das medizinhistorische Museum an der Uni Klinik in Hamburg. Auch der Virus ist jetzt schon ein Jahr in Norddeutschland. Professor Philipp Osten lässt die letzten 12 Monate Revue passieren.


Zum Bericht

15.03.2021 - Aktuelles

Hamburger Morgenpost
Intensivmediziner vom UKE: So ist die Corona-Lage in Hamburgs Kliniken

Die Zahl der Corona-Intensivpatienten erlebt in einigen Bundesländern einen erneuten Anstieg. Die deutschen Intensivmediziner würden am liebsten sofort wieder in den Lockdown gehen. Auch in Hamburgs Kliniken verschärft sich die Lage. Die MOPO hat bei Stefan Kluge, dem Direktor der Klinik für Intensivmedizin am Universitätsklinikum Eppendorf, nachgefragt.


Zum Bericht

07.03.2021 - Aktuelles

ZDF | History
Impfungen – Wundermittel oder Teufelszeug?

In der Corona-Pandemie setzt die ganze Welt auf Impfungen, um die Krise zu beenden. Doch es gibt auch Widerstand: Bei den Corona-Protesten sind die Impfgegner ganz vorne mit dabei.


Zum Bericht

07.03.2021 - Aktuelles

NDR | Rund um den Michel
Marylyn Addo: die Infektiologin

Ihr Tag müsste momentan mindestens 48 Stunden haben: Addo ist Internistin und Leiterin der Sektion Infektiologie am UKE.


Zum Bericht

06.03.6021 - Aktuelles

spiegel.de
Wie funktionieren die Corona-Schnelltests für zu Hause?

Schnelltests zur Selbstanwendung sollen bei der Eindämmung der Pandemie helfen. Wir haben drei verschiedene Arten ausprobiert – und erklären, was zu beachten ist und wie die Tests helfen können.


Zum Bericht

03.03.6021 - Aktuelles

Deutschlandfunk | Hintergrund
Die Menschen hinter der Statistik: „Gestorben an oder mit Corona ...“

Täglich melden das Robert Koch-Institut und die Medien neue, nüchterne Zahlen der im Zusammenhang mit Corona Verstorbenen. Wer diese Toten sind, bleibt meist im Dunkeln. Doch es gibt erste Versuche, dies zu ändern.


Zum Bericht

02.03.2021 - Aktuelles

tagesschau.de
Kinder in der Corona-Krise: Den Ärmsten geht es am schlechtesten

Wie es Kindern und Jugendlichen während der Pandemie geht, wird kontrovers diskutiert. Doch die Forschungsergebnisse sind eindeutig: Ihre Lebensqualität ist gemindert - vor allem ärmeren Kindern geht es immer schlechter.


Zum Bericht

01.03.2021 - Aktuelles

arte | Xenius
Stadt der Zukunft - wie Corona unsere Städte verändert

Pest und Cholera haben Spuren in Architektur und Infrastruktur europäischer Metropolen hinterlassen. Wird es mit der Corona-Pandemie genauso sein? Oder fliehen die Menschen aufs Land? Immer mehr Menschen können ihrem Beruf von zuhause aus nachgehen. Das Haus mit Garten wird mehr denn je zum Privileg, denn wer will sich schon in einer kleinen Stadtwohnung häuslich isolieren müssen?


Zum Bericht

01.03.2021 - Aktuelles

Hamburger Abendblatt
Forscher: Britische Mutante in Hamburg schon bei 30 Prozent

Die ansteckendere britische Variante des neuartigen Coronavirus breitet sich auch in Hamburg immer weiter aus: B.1.1.7 sei in der sechsten Kalenderwoche – also Mitte Februar – für etwa 30 Prozent von gut 200 untersuchten Neuinfektionen verantwortlich gewesen.


Zum Bericht

Medienberichte im Februar 2021

27.02.2021 - Aktuelles

Hamburger Abendblatt
Ein Jahr Corona-Krise in Hamburg: die große Chronologie

Hamburg und das Virus – wie der Bürgermeister, ein UKE-Mediziner, ein Gastronom und eine Betroffene ein Jahr Pandemie erlebten.


Zum Bericht

27.02.2021 - Aktuelles

Hamburger Morgenpost
Maske, Testen, Hoffnung: Wie es mit Corona in Hamburg weitergeht – wann es besser wird

In Hamburg öffnen die Schulen in Teilen wieder, die Maskenpflicht wird verschärft, die britische Mutation ist auf dem Vormarsch, alle Pflegeeinrichtungen sind mit einer Erst- und Zweitimpfung versorgt: Die Corona-Lage ist nach wie vor angespannt in der Hansestadt, doch es gibt auch Hoffnung.


Zum Bericht

26.02.2021 - Aktuelles

welt.de
Coronavirus: „Lieber einen Schritt später machen“, sagt Tschentscher – trotz der „Sandwich-Position“

Hamburgs Bürgermeister verteidigt seine strikten Maßnahmen im Kampf gegen das Coronavirus – darunter auch das Maskentragen beim Joggen. Die Nachbarn im Norden kündigen derweil weitere Lockerungsschritte an.


Zum Bericht

24.02.2021 - Aktuelles

Hamburger Abendblatt | Podcast
Marylyn Addo: "Wir kommen da durch"

Deutschland diskutiert über die Impfstoffe gegen Corona – und die Frau, die sich mit am besten damit auskennt, fragt sich, warum: Marylyn Addo, Infektiologin am Universitätsklinikum Eppendorf, spricht mit Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider im Podcast über Wirkungsgrade und Nebenwirkungen, Impfungen für Kinder, Virusvarianten – und wie sie sich bei all dem ihre Zuversicht erhält.


Zum Bericht

24.02.2021 - Aktuelles

welt.de
Das verheißungsvolle Versprechen der Impfstoffhersteller

Fast ein Jahr lang musste die Welt auf Impfstoffe gegen das Coronavirus warten. Im Kampf gegen die neuen, gefährlicheren Mutanten soll das nun schneller gehen. Drei Lösungswege sind möglich.


Zum Bericht

24.02.2021 - Aktuelles

spiegel.de
Impfstoffe lassen sich schnell an neue Corona-Varianten anpassen

Neue Coronavirus-Varianten haben das Potenzial, die Wirksamkeit der verfügbaren Impfstoffe zu senken. Hersteller und Zulassungsbehörden sind trotzdem sicher, schnell reagieren zu können.


Zum Bericht

24.02.2021 - Aktuelles

bild.de
Im Kampf gegen immer neue Corona-Mutationen: Endlich mal eine gute Impfstoff-Nachricht!

Impfstoffknappheit, Vakzine, die weniger wirksam sein könnten als andere und dazu immer neue Corona-Mutationen – das alles verunsichert die Deutschen. Doch es gibt auch gute Nachrichten.


Zum Bericht

23.02.2021 - Aktuelles

Deutsche Welle
Wann kommt ein Impfstoff gegen die mutierten Viren?

Die ständig wachsende Zahl von Coronavirus-Mutationen stellt Forscher, Impfstoffhersteller und Zulassungsbehörden vor große Herausforderungen. Darüber waren sich drei führende deutsche Virologen einig, die das Science Media Center am Dienstag (23. Februar 2021) zu einer virtuellen Pressekonferenz geladen hatte.

Trotzdem sollten wir unsere Zuversicht bewahren, so der gemeinsame Tenor: "Wir haben binnen eines Jahres drei zugelassene Impfstoffe", betonte Marylyn Addo, Virologie-Professorin am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf. "Das ist großartig, aber bei den jetzt negativ geführten Debatten geht verloren, dass wir jeden Tag Erfolge zu feiern haben."


Zum Bericht

21.02.2021 - Aktuelles

bild.de
Die Wahrheit über unsere Corona-Toten - Wer stirbt an Corona? Experten des UKE Hamburg haben Antworten

Was können wir von den Toten über Corona lernen? 735 Menschen, alle infiziert mit SARS-CoV-2, wurden am UKE in Hamburg nach ihrem Tod untersucht. Die Ergebnisse zeigen deutlich, wer ein erhöhtes Risiko hat, an Corona zu sterben – und welche fünf Vorerkrankungen besonders häufig waren.

Zum Bericht

20.02.2021 - Aktuelles

welt.de
AstraZeneca Vakzin: „Auch ein 70-prozentiger Schutz ist besser als gar kein Schutz“

Schützt zu wenig, wirkt nicht bei Älteren, hat starke Nebenwirkungen – es gibt zunehmend Kritik am AstraZeneca-Impfstoff. Die ersten verweigern sogar, ihn zu benutzen. Die Infektiologin Marylyn Addo erklärt, ob die Sorgen berechtigt sind.

Zum Bericht

19.02.2021 - Aktuelles

Hamburger Morgenpost
Corona als Laborunfall? Uni-Studie empört: Vergleich mit Impflüge und Geistheilung

„Wann kommen Pressemitteilungen zu Geistheilung und Impflüge?“ So bissig reagiert ein Mediziner. Der UKE-Vorstandschef geht auf Distanz. Und das sind nur zwei von vielen kritischen Reaktionen, die sich über die Universität Hamburg ergießen. Am Donnerstag hatte sie eine Studie zum Ursprung des Corona-Virus veröffentlicht. Darin kommt der renommierte Professor Roland Wiesendanger zu dem Ergebnis, dass das Corona-Virus bei einem Laborunfall im chinesischen Wuhan entwichen ist.

Zum Bericht

19.02.2021 - Aktuelles

Spektrum.de
Corona und Psyche: »Mir hilft es, mich zu erinnern, wofür wir das alles machen«

Viele Menschen haben im zweiten Lockdown ihre persönliche Grenze erreicht. Die Therapeutin Lena Jelinek erklärt, wie wir weiter durchhalten und wann man sich Hilfe suchen sollte.

Zum Bericht

18.02.2021 - Aktuelles

welt.de
Intensivmediziner: „Mich irritiert die Diskussion um die Wirksamkeit von AstraZeneca“

Der Hamburger Intensivmediziner Stefan Kluge empfindet die Debatte über die Wirksamkeit des Vakzins von AstraZeneca als Luxusproblem. Nebenwirkungen seien „etwas völlig Erwartbares“, niemand sollte deshalb seinen Impftermin absagen.

Zum Bericht

18.02.2021 - Aktuelles

deutschlandfunk.de
Hamburger Studie zu Covid-19-Toten: Die meisten sterben „an“ und nicht „mit“ Corona

Auch einer Studie des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf zufolge sind die meisten bisherigen Hamburger Corona-Toten ursächlich an den Folgen der Covid-19-Infektion gestorben. Der Direktor des Instituts für Rechtsmedizin am UKE, Ondruschka, sagte, bei 618 von 735 obduzierten Personen sei das Sars-CoV-2-Virus Todesursache gewesen.

Zum Bericht

18.02.2021 - Aktuelles

spiegel.de
Massenobduktion in Hamburger Krankenhaus: Woran Covid-19-Kranke sterben

Hamburger Rechtsmediziner haben über 600 Covid-19-Tote obduziert, um Verlauf und Todesursache zu verstehen. Sie fanden heraus, woran Menschen mit schweren Verläufen sterben und was den Tod in manchen Fällen verhindern kann.

Zum Bericht

18.02.2021 - Aktuelles

Hamburg Journal
Studie zu Corona-Toten: Virus in meisten Fällen todesursächlich

Viel wurde darüber diskutiert, ob Menschen ursächlich an dem Coronavirus sterben oder mit dem Virus. Diese Frage hat das Institut für Rechtsmedizin am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) jetzt noch einmal eindeutig beantwortet.

Zum Bericht

18.02.2021 - Aktuelles

ntv
UKE obduziert Verstorbene: Diese Vorerkrankungen hatten Corona-Tote

Am Hamburger UKE werden alle Corona-Toten seit Beginn der Pandemie obduziert, nun stellt das Klinikum umfassende Erkenntnisse dieser Untersuchungen vor. Rechtsmedizin-Direktor Prof. Ondruschka legt einen Fokus, insbesondere auf fünf häufige Vorerkrankungen.

Zum Bericht

18.02.2021 - Aktuelles

Hamburger Abendblatt
Studie zu Corona-Toten in Hamburg - die Ergebnisse

Rechtsmedizin hat mehr als 700 Verstorbene aus dem Jahr 2020 untersucht. Auch aus den Intensivstationen gibt es neue Erkenntnisse.

Zum Bericht

18.02.2021 - Aktuelles

Hamburger Morgenpost
Studie: UKE beantwortet Fragen zu Corona-Toten

Nach wie vor sind viele Fragen zu Corona-Todesfällen ungeklärt. Um weitere Erkenntnisse zu gewinnen, haben Forscher der Rechtsmedizin am Uniklinikum Eppendorf monatelang Hamburgs Corona-Tote aus dem Jahr 2020 untersucht.

Zum Bericht

18.02.2021 - Aktuelles

zdf.de
Studie der Uniklinik Hamburg: Corona-Tote: Über 80 und schon vorher krank

Mehr als 700 Sterbefälle im Zusammenhang mit Corona hat das Uniklinikum Hamburg untersucht. Im Schnitt waren die Verstorbenen 83 und hatten meist Vorerkrankungen.

Zum Bericht

18.02.2021 - Aktuelles

ntv
Studie an Corona-Toten: Blutverdünner wirksam bei Covid-Erkrankung

Nachdem Ärzte ungewöhnlich viele Blutgerinnsel in Corona-Patienten bemerken, werden die Behandlungsleitlinien in Deutschland geändert. In bestimmten Fällen soll mit Blutverdünnungsmitteln behandelt werden. Nun bestätigen Forscher die Wirksamkeit der Therapie.

Zum Bericht

18.02.2021 - Aktuelles

ARD | Morgenmagazin
Corona aktuell: Impfstoffe

Um Deutschland herum treten immer neue Mutationen auf. Die britische Variante hat sich auch hierzulande bereits verbreitet. Die bisher zugelassenen Impfstoffe reagieren zwar wohl auch darauf. Aber sie müssten schnell angepasst werden können, wenn das nötig ist. Abhängig von der Art des Impfstoffs kann das allerdings einige Zeit in Anspruch nehmen.

Zum Bericht

11.02.2021 - Aktuelles

welt.de
„Impfstoffe als schnelle Lösung der Pandemie wurden entzaubert“

Die Inzidenzen sinken, aber noch kehrt in den Kliniken keine Gelassenheit ein. Der Intensivmediziner Stefan Kluge ist froh über eine Verlängerung des Lockdowns. Aber an den neuen Beschlüssen der Politik fehlt ihm auch etwas.

Zum Bericht

11.02.2021 - Aktuelles

Hamburger Morgenpost
Psyche, Schule, Gesundheit: Das sind die Folgen der Corona-Pandemie für Kinder

Seit Monaten hält der erneute Corona-Lockdown nun an – und alle sitzen wieder zuhause. Das hat seine Folgen: Die Lebensqualität und psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen hat sich seit Beginn der Krise stark verschlechtert.

Aus der zweiten Befragungs-Runde von Dezember 2020 bis Januar 2021 der COPSY-Studie (Corona und Psyche) des UKE geht hervor, dass fast jedes dritte Kind inzwischen unter psychischen Auffälligkeiten leidet.

Zum Bericht

10.02.2021 - Aktuelles

Hamburger Abendblatt
Copsy-Studie: Kinder psychisch stark unter Corona-Pandemie

Homeschooling, nur eingeschränkte Sport-Möglichkeiten und weniger Treffen mit Freunden: Die Corona-Pandemie hat den Alltag von Kindern und Jugendlichen in Deutschland total verändert. Eine Studie zeigt Folgen für die Psyche auf.

Zum Bericht

10.02.2021 - Aktuelles

NDR | Hamburg Journal
Fast jedes dritte Kind psychisch auffällig während Pandemie

Schule und Kita sind geschlossen und viele haben seit Wochen ihre Freundinnen und Freunde kaum gesehen: Wie sehr Kinder und Jugendliche unter dem Lockdown leiden, zeigt eine Studie, die das Universitätsklinik Hamburg-Eppendorf (UKE) am Mittwoch veröffentlicht hat.

Zum Bericht

10.02.2021 - Aktuelles

NDR Info
UKE-Studie: Kinder leiden stark unter dem Corona-Lockdown

Fast jedes dritte Kind zeigt psychische Auffälligkeiten, ergab eine Studie des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf.

Zum Bericht

10.02.2021 - Aktuelles

tagesschau.de
Studie zu Lockdown-Auswirkungen: Fast jedes dritte Kind psychisch auffällig

Die Kontaktbeschränkungen in der Corona-Pandemie belasten vor allem Kinder psychisch. Das belegt jetzt auch eine Studie von Medizinern aus Hamburg: Etwa jedes dritte Kind zeigt demnach Auffälligkeiten.

Zum Bericht

10.02.2021 - Aktuelles

Tagesschau 24
Copsy-Studie untersucht Corona-Folgen: Kinder stark psychisch belastet

Zum Bericht

10.02.2021 - Aktuelles

zeit.de
Homeschooling: "Den Kindern geht es schlechter"

Eine neue Studie zeigt: In der zweiten Welle leiden Kinder stärker unter dem Homeschooling, Ängste nehmen zu. Eine Forscherin warnt trotzdem vor schnellen Schulöffnungen.

Interview mit Prof. Dr. Ulrike Ravens-Sieberer vom UKE

Zum Bericht

10.02.2021 - Aktuelles

zeit.de
Copsy-Studie: Fast jedes dritte Kind in der Pandemie psychisch auffällig

Ängste, Schmerzen, depressive Symptome: Eine Studie zeigt, wie sehr Minderjährige unter der Krise leiden. Besonders betroffen seien Kinder aus sozial schwachen Familien.

Zum Bericht

10.02.2021 - Aktuelles

spiegel.de
Seelische Belastung: Fast jedes dritte Kind zeigt psychische Auffälligkeiten während der Coronakrise

In einer weiteren Untersuchung hat das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) herausgefunden, dass sich die Lebensqualität und die psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen während der Pandemie verschlechtert hat.

Zum Bericht

10.02.2021 - Aktuelles

süddeutsche.de
Kinder leiden psychisch stark unter Corona-Pandemie

Fast jedes dritte Kind zeigt ein knappes Jahr nach Beginn der Corona-Pandemie in Deutschland psychische Auffälligkeiten. Das ist das Ergebnis der zweiten Befragung der sogenannten Copsy-Studie des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE), die am Mittwoch vorgestellt wurde.

Zum Bericht

10.02.2021 - Aktuelles

stern.de
Kinder in Deutschland laut Studie zunehmend durch Pandemie und Lockdown belastet

Kinder in Deutschland werden laut einer neuen Umfrage des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) durch Pandemie und Lockdowns zunehmend belastet. Ein Drittel von ihnen zeige auch etwa ein Jahr nach Ausbruch der Krise weiterhin "psychische Auffälligkeiten", teilte das UKE am Mittwoch unter Verweis auf eine von eigenen Experten initiierte Befragung von Kindern und Eltern mit. Verstärkt seien Sorgen, Ängste, depressive und psychosomatische Symptome zu beobachten.

Zum Bericht

10.02.2021 - Aktuelles

focus.de
Studie: Fast jedes dritte Kind psychisch auffällig während Pandemie

Fast jedes dritte Kind zeigt einer Analyse zufolge ein knappes Jahr nach Beginn der Corona-Pandemie in Deutschland psychische Auffälligkeiten.

Das ist das Ergebnis der zweiten Befragung der sogenannten Copsy-Studie des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE), die am Mittwoch vorgestellt wurde.

Zum Bericht

10.02.2021 - Aktuelles

welt.de
Fast jedes dritte Kind psychisch auffällig während Pandemie

Fast jedes dritte Kind zeigt einer Analyse zufolge ein knappes Jahr nach Beginn der Corona-Pandemie in Deutschland psychische Auffälligkeiten. Das ist das Ergebnis der zweiten Befragung der sogenannten Copsy-Studie des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE), die am Mittwoch vorgestellt wurde.

Zum Bericht

05.02.2021 - Aktuelles

brigitte.de
Ein Jahr Pandemie: Wie sich unsere Psyche verändert hat

Seit gut einem Jahr beherrscht Corona mehr und mehr unser Leben. Unser Alltag wurde auf den Kopf gestellt, unsere Grundrechte eingeschränkt. Was hat das mit unserer Psyche gemacht? Eine forschende Psychotherapeutin hat Antworten. Interview mit Dr. Anne Runde vom UKE.

Zum Bericht

04.02.2021 - Aktuelles

SAT.1 Regional
Impfstoff-Forschung in Hamburg: UKE-Virologin Addo zum aktuellen Stand

Die Impfungen im Norden kommen nur langsam voran. Inzwischen ist klar: So schnell wird das alles nicht gehen. Die Impfzentren sind startklar, aber die Menge des gelieferten Impfstoffs bleibt weit hinter den Erwartungen zurück. Und das wird sich auch bis Ende des Quartals nicht wesentlich ändern. Derzeit können aufgrund der vorhandenen Dosen im Impfzentrum in den Hamburger Messehallen 500 Menschen täglich behandelt werden. Immer noch gibt es viele Fragen. Wie sicher sind die Impfstoffe? Schützen sie auch vor den neuen Mutationen und welche Mittel haben wir noch im Kampf gegen das Virus?

Zum Bericht

03.02.2021 - Aktuelles

RTL West
Diskussion um Behandlung

Die Lungenklinik in Moers geht in der Corona-Pandemie ihren eigenen Weg. Sie hat eine selbst entwickelte Behandlungsmethode. Der Chef sagt nämlich: Schnelles Intubieren ist nicht gut für den weiteren Verlauf. Die Aussage steht aber in der Diskussion. Prof. Dr. Stefan Kluge, Leiter der Intensivmedizin im UKE, äußert sich zu der Methode in Moers.

Zum Bericht

03.02.2021 - Aktuelles

Hamburger Morgenpost
Lockdown, Mutationen, Tote Und doch: diese Corona-Zahlen machen Mut

Die Zahlen sind noch zu hoch, der Lockdown wird erst mal bleiben – und das Land fürchtet neue hochansteckende Corona-Mutationen. So weit, so alarmierend. Doch in Hamburg gibt es Entwicklungen, die ein wenig Hoffnung in die Pandemiestarre bringen.

Zum Bericht

02.02.2021 - Aktuelles

NDR | Visite
Antikörper-Therapie gegen Corona: Welche Medikamente gibt es?

Künstlich hergestellte oder aus dem Blut von Genesenen gewonnene Antikörper gegen das Coronavirus Sars-CoV-2 können den Körper beim Kampf gegen eine Infektion unterstützen.

Zum Bericht

01.02.2021 - Aktuelles

NDR | 45 Min
Corona - Das Virus und ich

Die Coronavirus-Pandemie ist ein Stresstest für die Menschen und das Gesundheitssystem. Wie funktionieren Krankenhäuser am Rande der Belastbarkeit? Welche Folgen hat die Krise für Patient*innen, die nicht infiziert sind, aber wegen anderer Krankheiten behandelt werden müssen? Und welche medizinischen Erkenntnisse gibt es für Menschen, die COVID-19 überstanden haben?

Zum Bericht

01.02.2021 - Aktuelles

ARD
Hirschhausen als Impfproband

Wie werden Impfstoffe getestet? Wie sicher ist ihr Einsatz? Diese und viele weitere Fragen rund um die Corona-Impfung klärt Eckart von Hirschhausen in der Dokumentation. Hirschhausen ist dabei selbst Proband in einer klinischen Impfstudie.

Zum Bericht

Medienberichte im Januar 2021

26.01.2021 - Aktuelles

WDR | Quarks
Hoffnung und Rückschlag für einen neuen Impfstoff

Rückschläge sind in der Wissenschaft normal - doch die Enttäuschung ist an zwei Hamburger Instituten zu spüren, als ein hoffnungsvoller Impfstoff-Kandidat nicht so funktioniert, wie erhofft. Eine etwas andere Geschichte der Impfstoff-Entwicklung und wie es weitergeht mit dem Impfstoff der Institute.

Zum Bericht

25.01.2021 - Aktuelles

welt.de
Virologin Addo: Antikörper-Medikament nicht der Heilsbringer

Die Hamburger Virologin Marylyn Addo hat in Bezug auf neue Antikörper-Therapien vor allzu großen Hoffnungen bei der Corona-Behandlung gewarnt. Zwar seien die Daten aus den USA vielversprechend, sagte sie am Sonntagabend in den ARD-«Tagesthemen». Aber: «In der Experten-Gemeinschaft geht keiner davon aus, dass das das Medikament ist, das in der Pandemie jetzt den Schalter umlegt, also dass es der Heilsbringer oder das heilsbringende Medikament ist.»

Zum Bericht

25.01.2021 - Aktuelles

spiegel.de
Mit künstlichen Antikörpern gegen Corona: Wem das neue Medikament hilft - und wem nicht

Corona-Erkrankte sollen in Deutschland künftig mit künstlichen Antikörpern behandelt werden – trotz fehlender Zulassung. Die Chancen und Risiken der Mittel im Überblick.

Zum Bericht

23.01.2021 - Aktuelles

NDR | Hamburg Journal
Coronavirus: Langzeitfolgen auch bei mildem Verlauf

Am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) findet aktuell die Studie "Covid-19 und die Spätfolgen" statt. Professor Hans Klose, Chefarzt der Abteilung für Lungenkrankheiten am Krankenhaus, leitet sie.

Zum Bericht

19.01.2021 - Aktuelles

Die Welt
Prof. Dr. Stefan Kluge: „Mit mehr Tests könnte man was bewirken“

Die Lockdown-Auswirkungen der vergangenen Wochen spüren endlich auch die Mitarbeiter auf vielen Intensivstationen. Die Zahl der Covid-Patienten stabilisiert sich. Weil das Virus in der Bevölkerung aber so weit verbreitet ist und weil die neuen Varianten eine Beschleunigung der Ausbreitung befürchten lassen, müssen Patienten und Krankenhauspersonal besser geschützt werden. Der Intensivmediziner Stefan Kluge vom Hamburger Uniklinikum Eppendorf (UKE) erklärt, wie das funktionieren kann. Und was ihn am Verhalten der Politik stört.

Zum Bericht

19.01.2021 - Aktuelles

NDR | Hamburg Journal
OP- und FFP2-Masken: Künftig Pflicht in Geschäften und ÖPNV

Doch welche Unterschiede gibt es zwischen den beiden Masken und worauf muss geachtet werden?

Zum Bericht

17.01.2021 - Aktuelles

FAZ
Forscherin Addo im Interview: "Ich erwarte im Frühjahr eine Entspannung"

Infektiologin Marylyn Addo forscht mit ihrem Team selbst an einem Corona-Impfstoff, hat dabei aber gerade einen Rückschlag erlebt. Im Interview spricht sie über ihre Arbeit, mangelnde Impfbereitschaft, Virus-Mutationen und Lockdown-Effekte.

Zum Bericht

14.01.2021 - Aktuelles

NDR | Hamburg Journal
Corona-Variante aus Südafrika in Hamburg nachgewiesen

Diese Mutation soll ansteckender sein als die Ursprungsvariante. Außerdem: Der neue Moderna-Impfstoff wird verabreicht.

Zum Bericht

14.01.2021 - Aktuelles

SAT.1 | Frühstücksfernsehen
FFP2-Masken: Was ist zu beachten?

Wer in Bayern unterwegs ist, muss ab Montag die FFP2-Maske tragen. Schützen diese Masken wirklich besser vor Corona als andere? Wie lange darf man die Maske tragen? Wie setzt man sie richtig auf? Und worauf ist beim Kauf zu achten?

Zum Bericht

14.01.2021 - Aktuelles

welt.de
Südafrikanische Corona-Mutante in Hamburg nachgewiesen

Erstmals ist in Hamburg die südafrikanische Sars-CoV-2-Mutante nachgewiesen worden. Das Virus mit der Bezeichnung Sars-CoV-2-Variante 501Y.V2 sei bei einer Person festgestellt worden, die Mitte Dezember aus Südafrika zurückgekehrt sei, sagte der Sprecher der Gesundheitsbehörde, Martin Helfrich.

Zum Bericht

13.01.2021 - Aktuelles

welt.de
UKE erhält weitere 17,4 Millionen Euro aus Sondermitteln

Das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) erhält zum Ausgleich seiner pandemiebedingten Verluste weitere 17,4 Millionen Euro aus den Corona-Sondermitteln. Bereits im September hatte der Senat 40,8 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. «Das UKE nimmt in der Bekämpfung der Corona-Pandemie eine herausragende Rolle in der Stadt und der Metropolregion ein», erklärte Finanzsenator Andreas Dressel (SPD).

Zum Bericht

13.01.2021 - Aktuelles

Hamburger Abendblatt
Corona-Ausbruch im UKE: Keine Anklage, viele Fragen

Strafverfahren eingestellt: Ablauf des Unglücks mit elf Todesopfern lässt sich nicht rekonstruieren. Angehörige prüfen Beschwerde.

Zum Bericht

13.01.2021 - Aktuelles

Hamburger Morgenpost
Nach Söder-Offensive: Heftige Diskussion über Impfpflicht und FFP2-Masken

Mit einer FFP2-Maskenpflicht und einem Vorstoß zur Impfpflicht macht CSU-Chef Markus Söder Schlagzeilen – und erntet prompt Gegenwind. An der Maskenregelung finden Experten aber auch Gefallen.

Zum Bericht

13.01.2021 - Aktuelles

zeit.de
Virologen halten FFP2-Maskenpflicht grundsätzlich für sinnvoll

FFP2-Masken können ihre Träger besser schützen, doch Experten warnen vor einem falschen Gefühl der Sicherheit. Eine Tragepflicht sehen auch viele Politiker kritisch.

Zum Bericht

13.01.2021 - Aktuelles

spiegel.de
Was FFP2-Masken leisten – und was nicht

In Bayern werden FFP2-Masken zum Pflicht-Accessoire bei Einkauf und Busfahrt. Wie gut schützen die Masken? Welche Fehler können beim Tragen passieren? Lassen sie sich reinigen?

Zum Bericht

12.01.2021 - Aktuelles

NDR | Visite
Corona-Ansteckung: Wie gut schützen FFP2-Masken?

Wer seine FFP2-Maske nicht richtig trägt, geht ein höheres Risiko ein, sich und andere mit dem Coronavirus zu infizieren.

Zum Bericht

11.01.2021 - Aktuelles

NDR | Hamburg Journal
Impfstopp im UKE: Uneinigkeit mit Sozialbehörde

Impftermine wurden abgesagt, weil das UKE nicht mit Impfstoff beliefern worden sei. Die Sozialbehörde rechtfertigt sich.

Zum Bericht

10.01.2021 - Aktuelles

Hamburger Morgenpost
Trotz Vereinbarung: UKE bekommt keine Impfdosen von der Sozialbehörde

Bei den Impfungen kommt Hamburg nur schleppend voran – das zeigt auch eine aktuelle Meldung des Vorstandsvorsitzenden des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE). Demnach soll die Sozialbehörde dem Krankenhaus eine Absage für eine vereinbarte Impfstoff-Lieferung gegeben haben.

Zum Bericht

08.01.2021 - Aktuelles

NDR | Hamburg Journal
Corona-Impfstoff: Nachschub kommt, doch es bleibt zu wenig

Trotz einer neuen Lieferung von 14.625 Impfdosen fällt die derzeitige Impfbilanz in Hamburg durchwachsen aus.

Zum Bericht

08.01.2021 - Aktuelles

SAT.1 Regional
Hamburger UKE pausiert Impfstoff-Studie nach erster Testphase

Das Universitätsklinikum Eppendorf hat die seit September laufende Studie zu einem Vektorimpfstoff gegen COVID-19 nach der ersten Testphase pausiert. Der Test mit 30 Proband:innen führte bisher nicht zu dem gewünschten Erfolg. Die zweite Testphase wird nun bis zur Abklärung verschoben.

Zum Bericht

08.01.2021 - Aktuelles

tagesschau.de
Vakzin von IDT Biologika: Rückschlag für deutsches Impfstoff-Projekt

Der deutsche Impfstoff-Kandidat des Herstellers IDT Biologika aus Dessau ist nicht so wirksam wie erhofft. Das haben erste Studien ergeben. Jetzt suchen die Forscher nach den Gründen - und wollen nachbessern.

Der Corona-Impfstoff von IDT Biologika und dem Deutschen Zentrum für Infektionsforschung (DZIF) bleibt weit hinter seinen Erwartungen zurück. Wie das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE), das an der Entwicklung beteiligt war, mitteilte, haben sich die Hoffnungen in ersten klinischen Prüfungen nicht erfüllt.

Zum Bericht

08.01.2021 - Aktuelles

Hamburger Abendblatt
Corona-Studie im UKE: In Hamburg erprobter Impfstoff wirkt nicht gut genug

Immunantwort der Probanden nicht wie erhofft. Weitere Studie wird verschoben, nun gehe es laut Marylyn Addo an die Fehlersuche.

Zum Bericht

08.01.2021 - Aktuelles

welt.de
Impfstoffentwicklung am UKE verzögert sich

Die Entwicklung eines weiteren Corona-Impfstoffs unter Beteiligung des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) verzögert sich. Der sogenannte Vektor-Impfstoff mit der Bezeichnung MVA-Sars-2-S sei nach dem vorläufigen Ergebnis einer ersten klinischen Studie zwar gut verträglich, aber weniger wirksam als erwartet, teilte das Klinikum am Freitag mit. Jetzt würden zunächst die Ursachen dafür untersucht. Die für Anfang des Jahres geplante Phase-II-Studie werde verschoben.

Zum Bericht

07.01.2021 - Aktuelles

NDR | Hamburg Journal
UKE-Mediziner Kluge: "Unser Hoffnungsschimmer ist die Impfung"

Wie wird sich die Corona-Situation in Hamburg und in Deutschland weiter entwickeln? Professor Stefan Kluge, Chef-Intensivmediziner am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE), hat im Hamburg Journal die Bedeutung des Impfens unterstrichen.

Zum Bericht

07.01.2021 - Aktuelles

Hamburger Abenblatt
Corona: "Situation extrem belastend für Pfleger und Ärzte"

So schnell ist auf Intensivstationen keine Entspannung in Sicht, sagt Stefan Kluge vom UKE. Noch sind Reserven da.

Zum Bericht

07.01.2021 - Aktuelles

welt.de
UKE-Intensiv-Chef Kluge: Mitarbeiter motiviert für Impfung

Der Direktor der Klinik für Intensivmedizin des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE), Stefan Kluge, sieht eine hohe Impfbereitschaft bei seinen Mitarbeitern. «Wir waren uns im Dezember noch nicht sicher, wie viele Mitarbeitende sich impfen lassen», sagte der 52-Jährige im Interview. «Mein Eindruck ist jetzt, dass unsere Mitarbeiter sehr motiviert sind, die Impfung zu bekommen.»

Zum Bericht

06.01.2021 - Aktuelles

Hamburg 1
Angespannte Lage auf Intensivstationen

Die Zahl der täglichen Corona-Neuinfektionen muss sinken – da sind sich alle einig. Denn höhere Infektionszahlen bedeuten auch entsprechend mehr Personen, die aufgrund ihrer Covid-19-Erkrankung im Krankenhaus behandelt werden müssen. Besonders pflegeintensiv sind die Patientinnen und Patienten auf den Intensivstationen.

Zum Bericht

05.01.2021 - Aktuelles

NDR Info | Redezeit
Welche Strategie hilft gegen Corona?

Es ist keine leichte Entscheidung, die Bundeskanzlerin Merkel und die Ministerpräsidenten der Länder zu treffen haben. Soll der Lockdown verlängert werden, um die Pandemie wirksam zu bekämpfen? Müsste er sogar verschärft werden angesichts der hohen Neuinfektionen? Oder sind die Maßnahmen zu hart? Nur durch eine konsequente Beschränkung der Kontakte kann derzeit die Verbreitung des Virus wirksam abgebremst werden.

Auf der anderen Seite gefährdet die Beschränkung von Handel und Dienstleistungen Existenzen. Bildungsexperten warnen vor den Folgen von Schulschließungen. Wie lässt sich zwischen den verschiedenen Belangen abwägen? Was sind jetzt die richtigen Maßnahmen? Wann können wir auf Besserung hoffen? Wie schnell können Impfungen für Entspannung sorgen?

Zum Bericht

02.01.2021 - Aktuelles

BILD
UKE-Professor Dr. Stefan Kluge war schon dran: „Die Impfung ist ein Hoffnungs-Schimmer“

Mittwoch kamen sie am UKE an – 500 Dosen mit dem ersehnten Corona-Impfstoff. Geimpft wurde auch Prof. Dr. Stefan Kluge (52), Direktor der Klinik für Intensivmedizin. „Pflegekräfte und Stations-Ärzte hatten Vorrang, aber da wir 250 mehr Dosen als geplant bekamen, war auch ich dabei.“

Zum Bericht

02.01.2021 - Aktuelles

Hamburger Morgenpost
Urlaub, Fußball, Kultur, Gastro Corona: Wo wir wann mit Lockerungen rechnen können

Kein Weihnachten mit der ganzen Familie, keine ausgelassene Silvesterparty und auch kein Schneespaß in den Bergen. Unter extra-harten Bedingungen ging ein hartes Corona-Jahr zu Ende. Die gute Nachricht: Es gibt Licht am Ende des Tunnels. Wenn wir noch ein paar Monate durchhalten, dann wird vieles endlich wieder möglich sein.

Zum Bericht

Medienberichte im Dezember 2020

31.12.2020 - Aktuelles

Hamburger Morgenpost
Das sind die zehn Hamburger des Jahres

Was war das für ein Jahr! Die Corona-Pandemie hat unser Leben extrem verändert. Viele alltägliche Dinge sind nicht mehr so einfach möglich, Menschen mussten ihre Liebsten beerdigen, Arbeitsplätze sind verloren gegangen, Hamburger kämpften und kämpfen um ihre Existenz. Trotzdem war 2020 nicht alles schlecht, denn was Hamburg auch oft bewiesen hat, war Solidarität, ein Gemeinschaftsgefühl, das vielen Leuten Sicherheit gegeben und Mut gemacht hat. Ein paar Hamburgerinnen und Hamburger sind der MOPO in diesem Jahr besonders im Gedächtnis geblieben. Menschen, die vorher niemand kannte und die uns plötzlich täglich die Welt erklärt haben. Die besonderes geleistet haben. Die über sich hinausgewachsen sind. Oder deren Wichtigkeit wir erst jetzt richtig zu schätzen gelernt haben. Dies ist eine Auswahl, sie stehen stellvertretend für die vielen Hamburger, die 2020 wichtig waren oder Großes geleistet haben.

Zum Bericht

15.12.2020 - Aktuelles

ZDF | heute-journal
Hamburg: Startklar fürs Impfen

Sobald der Corona-Impfstoff zugelassen ist, kann es in Hamburg losgehen: das zentrale Impfzentrum in den Messehallen wurde fertiggestellt. Täglich sollen dort bis zu 7000 Menschen geimpft werden.

Zum Bericht

15.12.2020 - Aktuelles

NDR Visite
Corona: Sicheres Weihnachten durch freiwillige Vor-Quarantäne?

Neben einer Selbstisolation können Tests und die Einhaltung der Hygieneregeln helfen, das Infektionsrisiko zu reduzieren.

Zum Bericht

15.12.2020 - Aktuelles

BR24 Wissen
Die Suche nach dem Ursprung des Coronavirus

Über das Coronavirus SARS-CoV-2 weiß man inzwischen ziemlich viel, aber nicht, wo es eigentlich herkommt. Ein Experten-Team der Weltgesundheitsorganisation WHO soll deshalb zusammen mit chinesischen Forschern diese Frage wissenschaftlich ergründen.

Zum Bericht

11.12.2020 - Aktuelles

3sat | nano
Intensivstationen am Limit

Zum Bericht

10.12.2020 - Aktuelles

The Guardian Online
Compromise lockdown struggles to subdue Germany's Covid second wave

In the spring, Germany was praised as a pandemic role model for its Covid-19 crisis management: its low fatality and high testing rates and efficient hammering of the curve were the envy of much of the rest of the world.

But this winter the virus is exposing the weaknesses as well as strengths of Germany’s consensus-based federal system, as its “compromise lockdown” struggles to subdue the second wave.

Zum Bericht

08.12.2020 - Aktuelles

Deutschlandfunk Nova
Coronavirus: Hätten wir besser vorbereitet sein müssen?

Corona hat Geburtstag: Am 8. Dezember 2019 wurden in Wuhan in China erstmals Erkrankungen registriert. Im Januar 2020 stufte die WHO diese dann als Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus Sars-CoV-2 ein. Für uns ist die Corona-Pandemie etwas völlig Ungewohntes. Medizinhistorisch sieht das anders aus. Wir klären, was wir aus früheren Pandemien hätten lernen können - oder müssen.

Zum Bericht

07.12.2020 - Aktuelles

Hamburger Abendblatt
Experten über Corona-Schutz: wie gut sind die Impfstoffe?

Vor wenigen Tagen bekam die Hoffnung wieder einen Schub: Nach der Impfung seien die Patienten mindestens drei Monate lang gegen eine Covid-19-Erkrankung immun, teilte der Pharmakonzern Moderna mit. Tatsächlich wächst auch bei Hamburger Spitzenforschern die Zuversicht. Dennoch bleiben Fragen: Gibt es Risiken bei der Impfung, die nicht absehbar sind? Und weiß man überhaupt genug über die Wirkung der Präparate, die für Pharmakonzerne ein Milliardengeschäft sind?

Zum Bericht

07.12.2020 - Aktuelles

NDR | Visite
Corona: Schützt Gurgeln vor Infektion?

Für die Vermehrung des Coronavirus Sars-CoV-2 spielt die Schleimhaut in Mund und Rachen eine entscheidende Rolle. Einer aktuellen Studie zufolge könnte Gurgeln die Virusmenge im Rachen senken.

Zum Bericht

04.12.2020 - Aktuelles

Hamburger Abendblatt
Kampf gegen Corona: So funktioniert Hamburgs Impfzentrum

7000 Corona-Impfungen können im Hamburger Impfzentrum täglich verabreicht werden. Peter Tschentscher macht Hoffnung auf raschen Effekt.

Zum Bericht

04.12.2020 - Aktuelles

mdr | Wissen
MERS-VIRUS – Die nächste Pandemie?

Der Virologe Christian Drosten will sich um ein neues Virus kümmern. Im Blick hat er das Mers-Virus. Das sei schließlich der nächste Kandidat für eine Pandemie. Das sagte er der Zeitschrift "Capital". Was ist das für ein Virus und wie gefährlich ist es?

Zum Bericht

03.12.2020 - Aktuelles

ZDF | heute journal
Corona: Hamburger Trendwende

In Hamburg zeichnet sich eine Corona-Trendwende ab. Im Gegensatz zu anderen deutschen Großstädten gelingt es hier, die Zahl der Infizierten zu senken. Zurückzuführen ist dies auch auf die Schaffung einer Zentralstelle zur Kontaktverfolgung.

Zum Bericht

03.12.2020 - Aktuelles

Hamburger Abendblatt
59 neue Opfer: Der rätselhafte Anstieg der Hamburger Corona-Toten

Rekordzahl an Todesfällen wirft Fragen auf: Warum erfolgt die Mitteilung erst verzögert? Und wie sinnvoll sind die Obduktionen noch?

Zum Bericht

03.12.2020 - Aktuelles

Hamburger Morgenpost
Immer mehr Tote: Warum steigen die Corona-Todeszahlen?

Die Zahl der Corona-Toten steigt bundesweit, auch in Hamburg. Am Mittwoch meldet das Robert-Koch-Institut (RKI) für ganz Deutschland 487 Menschen, die an Covid-19 gestorben sind, 12 davon in Hamburg. Damit steigt die Zahl der Corona-Todesopfer in der Stadt auf 385 seit Beginn der Pandemie, jedenfalls nach der Zählart des RKI. Der Hamburger Senat zählt anders und kommt auf niedrigere Werte.

Zum Bericht

02.12.2020 - Aktuelles

NDR | Hamburg Journal
Corona-Tote: Verwirrung um Zahlen der Sozialbehörde

Am Dienstag tauchten in der Statistik 59 neue Todesfälle auf. Der sprunghafte Anstieg lässt sich jedoch leicht erklären.

Zum Bericht

02.12.2020 - Aktuelles

ARD | plusminus
Corona-Hilfen für Krankenhäuser - Milliarden Zahlungen helfen kaum

Als sich im Frühjahr die Coronapandemie zuspitzte, sagte der Bund den Kliniken umfangreiche Hilfen zu, um die Belastung durch Corona abzufedern. Es gab Pauschalen für frei gehaltene Betten und extra Geld für neu geschaffene Intensivbetten.

Zum Bericht

02.12.2020 - Aktuelles

ZDF | ZDFheute live
Alle Infos zum neuen Impfstoff

Großbritannien hat als erstes Land weltweit den Corona-Impfstoff von Biontech und Pfizer zugelassen. Wie gut wirkt der? Interview mit Dr. Till Koch vom UKE.

Zum Bericht

02.12.2020 - Aktuelles

MDR | exakt
Corona-Impfung - Sind wir Versuchskaninchen?

Verändert der Corona-Impfstoff unser Erbgut? - Ist der Impfstoff ausreichend getestet worden? - Werden wir jetzt alle Versuchskaninchen? Interview mit Dr. Christine Dahlke vom UKE.

Zum Bericht

01.12.2020 - Aktuelles

Hamburger Morgenpost
373 Tote: Warum der Senat die Zahl der Corona-Opfer derzeit nicht aktualisiert

Das Robert-Koch-Institut (RKI) meldet für Hamburg aktuell 373 Corona-Tote seit Ausbruch der Pandemie. Die offizielle Zahl des Hamburger Senats liegt jedoch bei 281 Todesopfern und wurde seit dem 17. November nicht mehr aktualisiert. Warum ist das so?

Zum Bericht

Medienberichte im November 2020

29.11.2020 - Aktuelles

ZDF | logo!
Reporterin Maral als Corona-Krankenpflegerin

Für die Behandlung von schwerkranken Covid-19-Patienten gibt es zu wenige Pflegekräfte. Deshalb müssen mehr dafür geschult werden. logo!-Reporterin Maral hat so einen Kurs im Universitätsklinikum Hamburg mitgemacht.

Zum Bericht

27.11.2020 - Aktuelles

NDR | Mein Nachmittag
Corona und die Auswirkungen

Die Corona-Pandemie hat unseren Alltag voll im Griff. Experten beantworten Fragen der Zuschauerinnen und Zuschauer rund um Corona und die Bestimmungen.

Zum Bericht

26.11.2020 - Aktuelles

Hamburger Morgenpost
Corona-Impfung: Kann der neue Impfstoff mein Erbmaterial verändern?

Wie gefährlich ist der RNA-Impfstoff gegen Corona, für den die Mainzer Firma Biontech derzeit die Zulassung beantragt? Können die zugeführten genetischen Informationen das Erbgut in menschlichen Zellen verändern? Dr. Christine Dahlke, Virologin in der Sektion Infektiologie des UKE, erklärt, warum diese auch unter Hamburgern weit verbreitete Sorge unbegründet ist.

Zum Bericht

26.11.2020 - Aktuelles

welt.de
Covid-19 auskurieren: Diese Symptome erhöhen das Risiko für einen schweren Verlauf

Mit den ersten Symptomen muss fast niemand ins Krankenhaus, bei dem die Krankheit ausbricht. Covid-19 braucht einige Tage, um schwere Schäden im Körper anzurichten - und kann in dieser Zeit vom Immunsystem ausgebremst werden. Neun Tage vergehen in der Statistik des Robert Koch-Instituts (RKI) vom Krankheitszeichen bis zum Lungenversagen.

Zum Bericht

26.11.2020 - Aktuelles

SWR | Podcast "Pancake Politik"
Corona-Impfstoff: Wann wird unser Leben wieder normal?

Zum Bericht

26.11.2020 - Aktuelles

NDR Info | Wirtschaft in Zeiten von Corona
Podcast: Die Jagd nach dem Impfstoff #6: Forschung made in Hamburg

Am UKE in Hamburg wird gerade ein Impfstoff getestet, der von öffentlichen Einrichtungen entwickelt wurde.

Zum Bericht

25.11.2020 - Aktuelles

Hamburger Abendblatt
Corona-Krise setzt Hamburgern psychisch am meisten zu

Die Corona-Pandemie und der erste Lockdown mit massiven Kontaktbeschränkungen im Frühjahr haben sich bundesweit gravierend auf die psychische Gesundheit der Bevölkerung ausgewirkt, am stärksten allerdings in Hamburg – das zeigen die Ergebnisse einer Covid-19-Sonderbefragung im Rahmen der Langzeit-Gesundheitstudie „Nationale Kohorte“ (Nako).

Zum Bericht

25.11.2020 - Aktuelles

welt.de
Corona-Pandemie: „Es wird keiner sterben aufgrund eines fehlenden Beatmungsgeräts“

Im Interview mit WELT TV Prof. Dr. Stefan Kluge, Direktor der Klinik für Intensivmedizin im UKE

Zum Bericht

25.11.2020 - Aktuelles

NDR Hamburg Journal
Corona-Impfstoff: Was UKE-Mediziner Kluge erwartet

Professor Stefan Kluge, Leiter der Intensivmedizin des UKE, zu Corona-Impfstoff und intensivmedizinischer Betreuung.

Zum Bericht

23.11.2020 - Aktuelles

Main-Echo
»Seuchen können Motor des Fortschritts sein«

Aus der Geschichte zu lernen - was wie eine Selbstverständlichkeit klingt, ist alles andere als selbstverständlich. Das gilt auch in der Medizin und in der Medizingeschichte. Denn vieles, was wir in diesen Corona-Monaten erleben, ist historisch betrachtet weit weniger überraschend und einzigartig als dies oft behauptet wird.

Zum Bericht

23.11.2020 - Aktuelles

RTL Online
Hamburger Medizin-Professor Kluge: "Müssen von einer dritten Welle ausgehen"

Trotz des Teil-Lockdowns seit Anfang November sinken die Corona-Infektionszahlen nicht wesentlich, sondern verharren auf einem hohen Niveau. Für die Mitarbeiter in deutschen Krankenhäusern bedeutet das weiterhin höchste Belastung. Virologen und Mediziner fordern deswegen jetzt schon härtere Maßnahmen, viele Beobachter gehen davon aus, dass die Politik sie noch vor Weihnachten beschließen wird.

Zum Bericht

21.11.2020 - Aktuelles

Hamburger Abendblatt
Uniklinikum verschiebt jeder dritte nicht dringliche OP

Die zweite Corona-Welle hat auch die Zahl der Krankenhauspatienten steigen lassen. Das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf hält Kapazitäten für sie frei. Hamburgs größter Krankenhausbetreiber Asklepios warnt Patienten vor Verzicht auf wichtige Behandlungen.

Zum Bericht

20.11.2020 - Aktuelles

ARD Audiothek | Der Sandra Maischberger Podcast
Prof. Dr. Marylyn Addo

Marylyn Addo hat einen der wichtigsten Jobs in diesen Tagen. Seit Ausbruch der Corona-Pandemie forscht die Leiterin der Infektiologie am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf an einem Impfstoff gegen das Virus. 2014 war sie es, die in Deutschland den ersten Ebola-Patienten behandelte und einen Impfstoff gegen das Virus mit entwickelte. Sie erzählt von einem Leben im Alarmmodus und warum wir mit dem Virus leben lernen sollten.

Zum Bericht

19.11.2020 - Aktuelles

Hamburger Abendblatt
UKE-Intensivmediziner Kluge befürchtet dritte Corona-Welle

Der Direktor der Intensivmedizin am Hamburger Universitätskrankenhaus Eppendorf (UKE), Stefan Kluge, warnt schon jetzt vor einer dritten Corona-Welle im Interview mit dem "Hamburger Abendblatt":

Zum Bericht

19.11.2020 - Aktuelles

welt.de
UKE-Intensivmediziner Kluge befürchtet dritte Corona-Welle

Der Direktor der Intensivmedizin am Hamburger Universitätskrankenhaus Eppendorf (UKE), Stefan Kluge, warnt schon jetzt vor einer dritten Corona-Welle. «Wir werden einen Jojo-Effekt sehen, wenn die Zahlen jetzt runtergehen und es nach und nach Lockerungen gibt. Ich befürchte, dass die Menschen dann wieder leichtsinniger werden», sagte der Mediziner.

Zum Bericht

17.11.2020 - Aktuelles

NDR Visite
Coronavirus: So verläuft die Erkrankung Covid-19

Fieber und Husten, manchmal kommen Schnupfen, Gliederschmerzen, Hals- und Kopfweh dazu. Mit diesen eher unspezifischen Symptomen beginnt die durch das Coronavirus Sars-CoV-2 verursachte Lungenkrankheit Covid-19.

Zum Bericht

17.11.2020 - Aktuelles

ZDF-History
Corona, Aids & Co. - Virus oder Verschwörung?

Hinter Corona steckt Bill Gates, sagen manche Menschen. Oder stammt das Virus doch aus einem US-Biowaffenlabor, wie damals HIV? Versuchen dunkle Mächte, durch Verseuchung die Menschheit zu beherrschen? In Zeiten der Bedrohung suchen viele nach einfachen Wahrheiten.

Zum Bericht

19.11.2020 - Aktuelles

Kölnische Rundschau
Infektiologin Marylyn Addo „Wir dürfen die Kinder nicht um ihre Chancen bringen“

Die renommierte Infektiologin Marylyn Addo fordert, die Schulen offen zu halten.

Zum Bericht

16.11.2020 - Aktuelles

ZEIT Online
Hygiene-Experte: Häufige Händedesinfektion schadet nicht

Der verstärkte Einsatz von Desinfektionsmitteln seit Beginn der Corona-Pandemie ist nach Ansicht des Leiters der Hygiene im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE), Prof. Johannes Knobloch, völlig unbedenklich. Nur in sehr seltenen Fällen könne es bei Bakterien eine Desinfektionsmittel-Toleranz geben.

Zum Bericht

14.11.2020 - Aktuelles

Hamburger Abendblatt
Corona-Pandemie in Hamburg: "Das Plateau ist erreicht"

Wissenschaftler und Politik im Rathaus einig: Für Lockerungen ist es zu früh. Impfstudie des UKE vielversprechend.

Zum Bericht

13.11.2020 - Aktuelles

NDR | Hamburg Journal
Zu wenige Intensiv-Pflegekräfte für Corona-Erkrankte

Wenn die Infektionszahlen weiter steigen, können die beatmungsbedürftigen Patienten nicht mehr alle versorgt werden.

Zum Bericht

13.11.2020 - Aktuelles

Sat.1 Regional
Corona-Lage in Hamburg: Impfstoff wird voraussichtlich 2021 zugelassen

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen bleibt in Hamburg auf einem hohen Niveau. Aber wie steht es um die aktuelle Corona-Entwicklung in Hamburg? Am Freitag hat Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher mit Expert:innen über die derzeitige Lage informiert.

Zum Bericht

13.11.2020 - Aktuelles

ARD | Morgenmagazin
Zwischenbilanz des "Lockdown light"

Zum Bericht

12.11.2020 - Aktuelles

Hamburger Abendblatt
Wenn Corona aufs Gemüt schlägt: Hier bekommen Sie Hilfe

Angst, Panik oder Depression: In der Krise sind Psychotherapeuten stark gefragt. Wie eine Hamburgerin ihr Leben änderte.

Zum Bericht

12.11.2020 - Aktuelles

ZDF | Maybrit Illner
Große Hoffnung, knappe Mittel – Kraftakt bis zur Impfung?

Licht am Ende des Corona-Tunnels: Ein Impfstoff gegen Covid-19 könnte schon Anfang nächsten Jahres zum Einsatz kommen. Aber viele Fragen sind noch offen: Wie wirksam wird er sein und für wen? Wer wird den knappen Impfstoff bekommen? Wie lange wird es dauern, bis eine „Herdenimmunität“ erreicht ist?


Zum Bericht

12.11.2020 - Aktuelles

Sat.1 Regional
Um Engpass bei Patientenbetreuung vorzubeugen: Krankenhauspersonal am UKE wird umgeschult

Im Vergleich zur ersten Corona-Welle hat sich viel verändert. Zum einen sind die Covid-19-Patient:innen deutlich jünger – das Durchschnittsalter liegt bei etwa 41 Jahren – und auch der Anteil der jüngeren Menschen, die intensiv behandelt werden müssen, ist gestiegen. Nach Angaben der Krankenhäuser sei eine Überlastung der intensivmedizinischen Kapazitäten derzeit noch nicht zu erwarten. Es gebe noch ausreichend Betten und medizinisches Gerät. Einen Engpass werde es allerdings beim Pflegepersonal geben. Um das vorzubeugen, haben die Krankenhäuser begonnen, mithilfe von Simulationstrainings ihr Personal umzuschulen.


Zum Bericht

12.11.2020 - Aktuelles

Deutschlandfunk | Sport aktuell
Coronatests in der Bundesliga: Wie lassen sich falsch-positive Tests erklären?

Im Sport spiegeln sich inzwischen die gestiegenen Corona-Infektionszahlen, die es in der sonstigen Bevölkerung gibt. Das Team von 1899 Hoffenheim ist in Quarantäne. Immer wieder werden aus der Fußball-Bundesliga aber auch falsch-positive Tests oder zunächst unklare Befunde gemeldet. Woran liegt das?


Zum Bericht

11.11.2020 - Aktuelles

sportschau.de
Professor Knobloch: "Bei Kettenübertragung nicht sehr klug, Spiele durchzuführen"

Mit Hoffenheim musste eine komplette Bundesliga-Mannschaft in Quarantäne. Professor Johannes Knobloch, Facharzt für Infektionsepidemiologie, spricht im Interview mit der Sportschau über Corona-Infektionswege und die Ansteckungsgefahr bei Mannschaften.

Zum Bericht

11.11.2020 - Aktuelles

stern.de
"Wir vertrauen darauf, dass die eigenen Freunde schon gesund sein werden und uns nichts passiert"

AHA + C + L: Diese Formel kennen fast alle, trotzdem gingen die Corona-Infektionszahlen in den vergangenen Wochen durch die Decke. Martin Härter, Professor für medizinische Psychologie, erklärt, wie es dazu kommen konnte.

Zum Bericht

11.11.2020 - Aktuelles

NDR Hamburg Journal
UKE-Ärztin Fathi: "Sind gespannt auf Biontech-Impfstoff"

Im Interview erklärt Anahita Fathi, wie am UKE der Impfstoff getestet wird und wieso auch weitere Impfstoffe wichtig sind.

Zum Bericht

10.11.2020 - Aktuelles

Hamburger Morgenpost
Durchbruch bei Impfstoff: Wann kann ich mich impfen lassen?

Ist das der Anfang vom Ende der Corona-Pandemie? Die Welt wartet auf einen Impfstoff. Als erstes westliches Unternehmen hat der deutsche Hersteller Biontech Zwischenergebnisse einer großen Studie vorgelegt – und die macht Hoffnung! Das Unternehmen verspricht 90-prozentigen Schutz. Die Zulassung soll in der kommenden Woche beantragt werden.

Zum Bericht

10.11.2020 - Aktuelles

NDR | Panorama 3
Corona im Norden: Wie nötig ist der Lockdown?

Die Gastronomie, Kultur- und Freizeiteinrichtungen sind geschlossen. Bei den Betroffenen regt sich dagegen Widerstand.

Zum Bericht

10.11.2020 - Aktuelles

NDR | Visite
Covid-19: Wann sind die Intensivstationen überlastet?

Bis vor Kurzem gab es nur noch wenige Covid-Patienten auf den Intensivstationen. Jetzt sind es schon mehr als im Frühjahr - und jeden Tag kommen neue Patienten dazu.

Zum Bericht

10.11.2020 - Aktuelles

NDR | Visite
Interview: Wie ist die Corona-Lage auf den Intensivstationen?

Immer mehr Covid-Patienten liegen auf den Intensivstationen. Interview mit Prof. Stefan Kluge vom Hamburger UKE.

Zum Bericht

10.11.2020 - Aktuelles

ZDF | Frontal 21
Der Kampf zurück ins Leben: COVID-Patienten berichten

Sigrid Straub ist Kinderkrankenschwester. Bereits im März hatte sich die 49-Jährige mit dem Coronavirus infiziert. Drei Wochen lag sie auf der Intensivstation im künstlichen Koma. Noch heute leidet sie an den Folgen der COVID-19-Erkrankung.

Zum Bericht

10.11.2020 - Aktuelles

FOCUS Online
Biontech verspricht 90-prozentigen Impfschutz - das sagen die deutschen Top-Mediziner

Es könnte der entscheidende Meilenstein auf dem Weg zu einem Corona-Impfstoff sein: Das Präparat von Biontech und Pfizer ist nach eigenen Angaben zu 90 Prozent wirksam. FOCUS Online erklärt, was das bedeutet, wie die Impfung im Körper wirkt – und wie Mediziner die Ergebnisse einschätzen.

Zum Bericht

10.11.2020 - Aktuelles

spiegel.de
Corona-Impfstoff: Erfolgsmeldung mit Lücken

Laut einer ersten Zwischenprüfung ist der Corona-Impfstoff der Mainzer Firma Biontech und des US-Unternehmens Pfizer deutlich wirksamer als erhofft. Doch wichtige Fragen bleiben offen.

Zum Bericht

09.11.2020 - Aktuelles

Die WELT
„Freie Intensivbetten zu melden ist nicht trivial“

Der Intensivmediziner Stefan Kluge berichtet von der Lage in seiner Klinik, dem Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE). Und weshlb die Anzahl der gemeldeten Betten eine trügerische Sicherheit vermittelt.

Zum Bericht

09.11.2020 - Aktuelles

tagesschau.de
Impfstoff-Studie von Biontech: "Großartige und vielversprechende Daten"

Die Zulassung eines Corona-Impfstoffs rückt deutlich näher: Die Mainzer Firma Biontech und ihr US-Partner Pfizer haben Ergebnisse aus einer großen Wirksamkeitsstudie vorgelegt. Experten sind begeistert.

Zum Bericht

09.11.2020 - Aktuelles

welt.de
„Freie Intensivbetten zu melden ist nicht trivial“

Interview mit Prof. Dr. Stefan Kluge, Klinik für Intensivmedizin

Zum Bericht

09.11.2020 - Aktuelles

stern.de
Corona-Impfstoff wohl zu 90 Prozent wirksam – so reagieren Mediziner und Wissenschaftler

Gute Neuigkeiten aus dem Hause Biontech und Pfizer: Der gemeinsam entwickelte Corona-Impfstoff soll zu 90 Prozent wirksam sein. Viele Experten zeigen sich begeistert – von einem "Silberstreifen" an einem düsteren Horizont ist die Rede. Andere mahnen zur Geduld.

Zum Bericht

09.11.2020 - Aktuelles

Neue Zürcher Zeitung
Die Nachricht von 90 Prozent Wirksamkeit eines Corona-Impfstoffs gibt Anlass zur Hoffnung – trotzdem sind noch Fragen offen

Die Vakzine von Pfizer und Biontech soll neun von zehn Geimpften Schutz vor Covid-19 bieten. Das hat eine Zwischenanalyse einer globalen Studie ergeben. Fachleute rechnen mit einer baldigen Zulassung des Impfstoffs.

Zum Bericht

06.11.2020 - Aktuelles

3sat | nano spezial
Intensivbetten und Superspreader

Zum Bericht

06.11.2020 - Aktuelles

ntv
"Intensivpatienten- und Sterbefälle-Welle steht bevor"

Wie hat sich die Zahl der täglichen Neuinfektionen entwickelt? Wo gibt es Infektionsherde? Mit aktuellen Fakten zum Infektionsgeschehen ordnen die ntv-Moderatoren Daniel Schüler und Nina Lammers zusammen mit dem UKE-Intensivmediziner Prof. Stefan Kluge die Corona-Lage in Deutschland und der Welt ein.

Zum Bericht

06.11.2020 - Aktuelles

Hamburger Abendblatt
Diskussionsrunde: Warum man die Pflege stärken muss

Die Corona-Pandemie ist eine riesige Herausforderung für Pflegekräfte in Krankenhäusern und Altenheimen – aber auch eine große Chance, dass der Beruf endlich die Anerkennung und die Bezahlung erhält, die die Betroffenen einfordern.

Zum Bericht

04.11.2020 - Aktuelles

Hamburger Abendblatt
UKE-Mediziner: Mehr junge Infizierte auf Intensivstationen

Intensivmediziner Stefan Kluge ist besorgt: Nun seien mehr junge Menschen ohne Vorerkrankung von Covid-19 schwer betroffen.

Zum Bericht

04.11.2020 - Aktuelles

welt.de
UKE verschiebt wegen Corona nicht dringliche Operationen

Wegen der steigenden Zahl von Corona-Patienten verschiebt das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) nicht dringliche Operationen und einen Teil der ambulanten Termine. «Das UKE reagiert damit auf die dynamische und ernstzunehmende Lage», erklärte eine Sprecherin des Klinikums am Mittwoch.

Zum Bericht

04.11.2020 - Aktuelles

SAT.1 Regional
Corona: Operationen am Hamburger UKE werden wegen Covid-19-Fällen abgesagt

Der Leiter der Intensivmedizin am Universitätsklinikum Eppendorf, Prof. Stefan Kluge, erklärt im Interview, dass wegen der Zunahme an Covid19-Patient:innen andere Operationen abgesagt werden müssen.

Zum Bericht

03.11.2020 - Aktuelles

Bayern 2-radioWelt
Intensivmediziner Kluge: Situation ist besorgniserregend

Der Direktor der Klinik für Intensivmedizin UKE Hamburg, Stefan Kluge, kritisiert einen Mangel an Pflegepersonal auf Intensivstationen. Die Lage sei noch "halbwegs entspannt", doch die Auslastung der Intensivbetten werde demnächst stark steigen.

Zum Bericht

03.11.2020 - Aktuelles

welt.de
„Wir betreuen mehrere Patienten deutlich unter 50 Jahren“

Laut UKE-Intensivmediziner Kluge sind derzeit mehr jüngere Menschen schwer an Corona erkrankt. Das Krankenhaus erteilt ein Besuchsverbot – mit Ausnahmen. Hamburg vermeldet neue Infektions-Rekordzahl.

Zum Bericht

03.11.2020 - Aktuelles

Hamburger Morgenpost
Viele Neuinfektionen, wenige Tote: Hamburger Experte erklärt, wie das zusammenpasst

Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus liegt in Hamburg seit einigen Wochen wieder auf einem sehr hohen Niveau. 251 zusätzliche Fälle sind es am Montag. Die Zahl der Menschen, die an dem Virus sterben, bleibt aber seit einem Monat gleich. Wie passt das zusammen? Die MOPO hat bei einem Experten des Universitätsklinikums Eppendorf (UKE) nachgefragt.

Zum Bericht

03.11.2020 - Aktuelles

Hamburg 1
Besuchsverbot am UKE

Seit gestern gilt im Universitätsklinikum Eppendorf ein generelles Besuchsverbot. Hintergrund sind die bundesweit steigenden Corona-Infektionszahlen.

Zum Bericht

02.11.2020 - Aktuelles

ZDF | Volle Kanne
Corona auf der Intensivstation

Die zweite Coronawelle ist in den Krankenhäusern angekommen. Intensivmediziner Prof. Stefan Kluge über die aktuelle Situation vor Ort und die damit verbundenen Sorgen.

Zum Bericht

02.11.2020 - Aktuelles

Hamburger Abendblatt
Besuchsverbot im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

Wegen der bundesweiten Zunahme der Corona-Neuinfektionen hat das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf am Montag ein Besuchsverbot erlassen.

Zum Bericht

Medienberichte im Oktober 2020

31.10.2020 - Aktuelles

Frankfurter Allgemeine Zeitung
Infektiologin Marylyn Addo: „Wir werden in eine neue Normalität finden“

Marylyn Addo leitet die Infektiologie am Uniklinikum Hamburg und ist Impfstoffforscherin. Im Interview spricht sie über geschlossene Restaurants, Therapieerfolge bei Covid-19 – und ein schlechtes Zeichen bei den Impfstoff-Studien.

Zum Bericht

30.10.2020 - Aktuelles

NDR Info
Weitere Corona-Fälle im Hamburger UKE

Nachdem Patienten in der Transplantationsstation des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) positiv auf das Coronavirus getestet worden sind, gibt es nun auch Corona-Fälle bei den Mitarbeitern.

Zum Bericht

30.10.2020 - Aktuelles

Hamburger Abendblatt
Wie wird das Coronavirus unser Leben in Hamburg verändern?

Ein Impfstoff ist in Sicht, doch Experten stellen eine Corona-Müdigkeit fest. Forscher debattieren über die Folgen der Pandemie.

Zum Bericht

29.10.2020 - Aktuelles

Hamburger Abendblatt
Corona-Ausbruch im UKE: Sieben Infizierte auf einer Station

Im UKE ist es offenbar erneut zu einem Corona-Ausbruch in einem sensiblen Bereich gekommen: Insgesamt vier Patienten der Transplantationsstation des Universitätsklinikums sind positiv auf Covid-19 getestet worden.

Zum Bericht

29.10.2020 - Aktuelles

welt.de
Drei Corona-Fälle auf Transplantationsstation des UKE

Auf der Transplantationsstation des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) sind drei von 23 Patienten positiv auf Sars-CoV-2 getestet worden.

Zum Bericht

29.10.2020 - Aktuelles

Hamburg 1
UKE: Corona-Fälle auf Transplantationsstation

Auf der Transplantationsstation des Universitätsklinikums Eppendorf sind mehrere Patienten positiv auf das Corona-Virus getestet worden.

Zum Bericht

28.10.2020 - Aktuelles

ZDF | Markus Lanz
Situation in der Intensivmedizin

Der Intensivmediziner Prof. Dr. Stefan Kluge berichtet, wie man sich am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf in Anbetracht des aufflammenden Infektionsgeschehens auf hohe Patientenzahlen vorbereitet.

Zum Bericht

28.10.2020 - Aktuelles

FOCUS Online
"Brennglas für psychische Probleme": Professorin erklärt, wie Corona uns zermürbt

Der nächste Corona-Lockdown naht und lässt dunkle Erinnerungen an den ersten Shutdown im Frühjahr wach werden - die Zeit, die viele Menschen in psychische Krisen stürzte. Nun drohen sich diese zu wiederholen. Eine Hamburger Professorin für Psychologie erklärt, was Corona mit unserer Psyche macht und sagt, wer besonders anfällig für seelische Probleme ist.

Zum Bericht

27.10.2020 - Aktuelles

ZDF | Markus Lanz
Status-quo Corona-Impfstoff

Am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf forscht Dr. Christine Dahlke an einem Corona-Impfstoff. Sie informiert über den Entwicklungsstand und über Test- und Zulassungsverfahren.

Zum Bericht

24.10.2020 - Aktuelles

NDR | Hamburg Journal
Corona-Infektionszahlen steigen: Sind die Kliniken gerüstet?

Prof. Stefan Kluge, Leiter der Intensivmedizin des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf, im Gespräch.

Zum Bericht

22.10.2020 - Aktuelles

ZDF | Markus Lanz
Blick auf die deutschen Intensivstationen

Der Direktor der Intensivmedizin am Uniklinikum Hamburg-Eppendorf berichtet, wie man sich dort auf den Anstieg schwerer Krankheitsverläufe einstellt und COVID-19-Patienten behandelt.

Zum Bericht

22.10.2020 - Aktuelles

NDR | Visite
Trotz Corona-Angst: Behandlung im Krankenhaus nicht verschieben

Aus Angst vor einer Corona-Infektion sollte niemand einen medizinisch notwendigen Krankenhaus-Aufenthalt verschieben. Zu groß ist die Gefahr, lebensgefährliche Erkrankungen zu übersehen oder zu spät zu behandeln.

Zum Bericht

20.10.2020 - Aktuelles

NDR Info
Ciesek im Corona-Podcast: "Wir sind dem Virus nicht ausgeliefert"

"Keiner der Experten hätte so einen massiven Anstieg der Neuinfektionen zu diesem Zeitpunkt vorhergesagt." Darin sind sich Prof. Stefan Kluge, Leiter der Intensivmedizin am UKE in Hamburg, und die Virologin Prof. Sandra Ciesek, Direktorin des Instituts für Medizinische Virologie am Universitätsklinikum Frankfurt, in der neuen Podcast-Folge des "Coronavirus-Update" einig. "Ich hätte damit auch eher im November oder Dezember gerechnet", pflichtet Ciesek, die zum Coronavirus forscht, ihrem Kollegen Kluge bei, der aus seinem Praxisalltag berichtet. Er kann beurteilen, ob tatsächlich alles anders ist als im Frühjahr, als die Kliniken durch das Coronavirus vor eine neue Situation gestellt wurden.

Zum Bericht

20.10.2020 - Aktuelles

NDR Visite
Corona behandeln: Welche Therapien helfen bei Covid-19?

Bei einer Covid-19-Erkrankung sind die Chancen auf Genesung im Herbst 2020 größer als beim Ausbruch der Pandemie im Frühjahr. Denn Ärzte haben mehr Erfahrung in der Behandlung von Corona-Erkrankten.

Zum Bericht

20.10.2020 - Aktuelles

ZDF | Frontal 21
Wer hat Vorrang bei Corona-Tests?

Zum Bericht

19.10.2020 - Aktuelles

Hamburger Morgenpost
UKE-Professorin Addo: „Wenn die Pandemie zwei Jahre dauert, haben wir viel geschafft“

Marylyn Addo leitet den Bereich Infektiologie am Uniklinikum Eppendorf. Vorher arbeitete sie 14 Jahre lang in den USA. Die Forscherin spielte eine zentrale Rolle bei der Entwicklung eines Impfstoffs gegen Ebola. In Hamburg zählt sie zu den bekannten Gesichtern im Kampf gegen Corona und leitet eine Studie, bei der ein möglicher Corona-Impfstoff an Probanden getestet wird.

Zum Bericht

19.10.2020 - Aktuelles

Hamburger Morgenpost
Hamburger Psychiater erklärt: Corona und Herbstblues – das passiert mit der Psyche

Wie geht es nur mit der Corona-Pandemie weiter? Seit mehr als einem halben Jahr hat sich das Leben enorm verändert, viele Menschen sind verunsichert und sorgen sich um die Zukunft. Jetzt hat auch noch der Herbst begonnen. Was die Pandemie in Zusammenhang mit dem Herbstblues auslösen kann, darüber hat die Hamburger Morgenpost mit Dr. Gregor Leicht gesprochen. Er ist Oberarzt der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie am UKE und erklärt, wie man Trübsal jetzt ganz einfach vorbeugen kann – und wann man sich Hilfe holen sollte.

Zum Bericht

19.10.2020 - Aktuelles

Hamburger Abendblatt
So kommen Sie ohne Depression durch den Corona-Herbst

Seit mehr als sieben Monaten prägt die Pandemie auch das Leben in Hamburg. Die Angst vor Ansteckung, die Kontakteinschränkungen, das Aufeinanderhocken zu Hause während des Lockdowns – all das hat viele Menschen erschöpft. Selbst wer nach dem zermürbenden Frühjahr den Sommer als vergleichsweise unbeschwert erlebte, musste damit rechnen, dass sich die Lage wieder verschlechtern würde. Jetzt kommt die dunkle Jahreszeit – und weitere Einschränkungen drohen. Wie stehen wir diese Krise durch, was hält uns psychisch halbwegs fit?

Zum Bericht

19.10.2020 - Aktuelles

ndr.de
Corona: Intensivbetten in Norddeutschland reichen derzeit aus

Die Zahl der Covid-19-Patienten auf Intensivstationen steigt wieder, auch im Norden. Das zeigen Datenanalysen des NDR. Sorgen bereitet dem Hamburger Intensivmediziner Stefan Kluge vor allem der Personalmangel.

Zum Bericht

16.10.2020 - Aktuelles

Hamburg 1
Erste Probanden am UKE geimpft

Am UKE ist den ersten sechs freiwilligen Probanden in der vergangenen Woche ein möglicher Impfstoff gegen COVID-19 injiziert worden. Insgesamt sollen in der ersten Phase der klinischen Prüfung 30 Personen mit einer niedrigen Dosis des Wirkstoffs geimpft werden.

Zum Bericht

14.10.2020 - Aktuelles

Hamburger Abendblatt
Halloween im Corona-Jahr: Was Eltern wissen müssen

„Süßes oder Saures?“ Diese Frage darf auch in diesem Jahr unter bestimmten Umständen gestellt werden – trotz Coronavirus. Kleine Hexen und Vampire können an Halloween Süßigkeiten sammeln, sagt Jun Oh. Er ist geschäftsführender Oberarzt der Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin des UKE.

Zum Bericht

15.10.2020 - Aktuelles

NDR Info | Wissenschaft und Bildung
Corona: Wie funktionieren Antigen-Schnelltests?

Die neue Teststrategie wird um den Antigen-Schnelltest erweitert. Dieser sollen vor allem in Pflegeeinrichtungen und Krankenhäusern eingesetzt werden. Was genau ist ein Antigentest? Wie zuverlässig ist er? Und kann er helfen die Pandemie einzudämmen?

Zum Bericht

15.10.2020 - Aktuelles

ndr.de
Corona-Impfstoff am UKE erstmals Menschen injiziert

Am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) geht die Entwicklung eines möglichen Corona-Impfstoffes voran. Sechs von 30 Teilnehmenden einer Teststudie wurde der Impfstoff bereits gespritzt.

Zum Bericht

15.10.2020 - Aktuelles

Hamburger Morgenpost
Corona: Wie gut sind die neuen Antigentests?

Die Antigentests sind derzeit in aller Munde, innerhalb von nur 15 Minuten sollen die Tests verraten, ob man Corona hat – und das auch noch kostengünstig. Doch die Tests gelten auch als unzuverlässiger als die bislang verwendeten PCR-Tests. Welche Vor- und Nachteile die Antigentests haben und wie sie bei der Bekämpfung der Pandemie helfen können, erklärt der Hamburger Experte Prof. Dr. Johannes Knobloch vom UKE.

Zum Bericht

12.10.2020 - Aktuelles

Hamburger Abendblatt
UKE-Expertin Prof. Marylyn Addo über Corona und die Folgen

Das Herbst-Programm der UKE-Gesundheitsakademie 2020 startet mit der bestmöglichen Referentin: Prof. Marylyn Addo sprach am Montagabend vor ausverkauftem Hörsaal über das Thema „Wie Viren die Menschen erobern – und wie wir uns schützen können".

Zum Bericht

12.10.2020 - Aktuelles

NDR | Visite
Coronavirus: Wie zuverlässig sind Schnelltests?

Antigen-Schnelltests sollen die Ausbreitung des Coronavirus bremsen, vor allem in Pflegeheimen und Krankenhäusern. Doch die Tests sind nicht für alle Situationen geeignet.

Zum Bericht

09.10.2020 - Aktuelles

ZDF | Drehscheibe
Corona-Mythen

Helfen Mundwasser oder Wasser trinken tatsächlich vor einer Corona Infektion? Seit Ausbruch der Pandemie kursieren die unterschiedlichsten Tipps und Tricks. Angesichts steigender Infektionszahlen haben wir Prof. Knobloch aus Hamburg dazu befragt.

Zum Bericht

07.10.2020 - Aktuelles

stern.de
Podcast "Die Boss": Müssen wir Angst vor dem Corona-Winter haben, Marylyn Addo?

Die Infektiologin forscht an einem Impfstoff und darf nun mit den Tests an Menschen starten. Im stern-Podcast "Die Boss" erklärt Marylyn Addo, wie diese funktionieren – und warnt vor zu viel Unbesorgtheit in der Pandemie: "Es ist ein ganz gefährlicher Zeitpunkt."

Zum Bericht

06.10.2020 - Aktuelles

Hamburg 1
Studie zu Veränderungen im Gehirn am UKE

Das Corona-Virus kann Veränderungen im Gehin hervorrufen. Zu dieser Erkenntnis sind jetzt Forscher einer Studie des UKE gekommen. Dabei schädigt nicht das neuartige Virus selbst das Gehirn, sondern die Immunantwort des Körpers ist für die Reaktion verantwortlich.

Zum Bericht

06.10.2020 - Aktuelles

Focus Online
Hamburger Forscher finden Veränderungen des Gehirns durch das Coronavirus

Laut einer neuen Studie von Forschern des Hamburger UKE-Klinikums verändert das Coronavirus selbst die Gehirnstruktur von Menschen zwar nicht - doch die Wissenschaftler weisen nach, dass durch Covid-19 ausgelöste Immunreaktionen neurologische Symptome nach sich ziehen können.

Zum Bericht

05.10.2020 - Aktuelles

Hamburger Abendblatt
UKE-Forscher testen in Hamburg Impfstoff gegen Corona

Impfungen gegen das neuartige Coronavirus werden rund um den Globus sehnlich erwartet. Dabei verfolgen Forscher mehrere Ansätze, damit möglichst viele Menschen und Altersgruppen den erhofften Schutz erhalten können. Das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) beginnt nun mit der ersten klinischen Phase bei der Erprobung eines Wirkstoffs, den Wissenschaftler des Deutschen Zentrums für Infektionsforschung mit der IDT Biologika GmbH entwickelt haben.

Zum Bericht

03.10.2020 - Aktuelles

Hamburger Abendblatt
Corona-Impfstoff: UKE-Professorin Addo erklärt die Wirkung

Mehr als 2500 Freiwillige haben sich beim UKE gemeldet und wollen an der ersten klinischen Phase der Impfstudie teilnehmen.

Zum Bericht

03.10.2020 - Aktuelles

BILD Online
Corona-Impfstoff wird in Hamburger Klinik getestet

Das Paul-Ehrlich-Institut in Langen (Hessen), zuständig für neue Impfstoffe und biomedizinische Arzneimittel, hat am Freitag die klinische Prüfung des Corona-Impfstoff MVA-SARS-2-S genehmigt. Antragsteller ist das Deutsche Zentrum für Infektionsforschung (DZIF), an dem unter anderem die Ludwig-Maximilians-Universität München, die Philipps-Universität Marburg, das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf und das Pharmaunternehmen IDT Biologika aus Dessau-Roßlau beteiligt sind.

Zum Bericht

02.10.2020 - Aktuelles

tagesschau.de
Corona-Pandemie: Impfstoff-Test startet in Hamburg

An etwa 200 Corona-Impfstoffen wird derzeit weltweit geforscht. Nun wird ein weiterer Kandidat aus Deutschland an Menschen getestet - ein Vektor-Impfstoff des Deutschen Zentrums für Infektionsforschung.

Zum Bericht

02.10.2020 - Aktuelles

NDR Hamburg Journal
Corona-Impfstoff: UKE führt Tests an 30 Freiwilligen durch

Die Tests an Personen im Alter von 18 bis 55 Jahren sollen zeigen, wie sicher und wie verträglich der Wirkstoff ist.

Zum Bericht

02.10.2020 - Aktuelles

SAT.1 Regional
Corona-Impfstoff vom Hamburger UKE darf an Patienten getestet werden

Wichtiger Schritt für das Hamburger UKE auf der Suche nach einem Impfstoff gegen Covid-19: Die Forscher:innen haben grünes Licht für die klinische Phase 1 bekommen. Und das bedeutet: Der Impfstoff kann nun an ersten Proband:innen getestet werden.

Zum Bericht

02.10.2020 - Aktuelles

RTL Nord
UKE testet Corona-Impfstoff

Zum Bericht

02.10.2020 - Aktuelles

Hamburg 1
Klinische Impfstoff-Studie startet am UKE

Es ist ein erster Meilenstein auf dem Weg zu einem wirksamen Corona-Impfstoff. Das Paul-Ehrlich-Institut hat grünes Licht für die erste klinische Prüfung eines Impfstoffes gegeben. Das bedeutet schon ab Mitte Oktober soll hier in Hamburg dem ersten Probanden der Corona-Impfstoff in niedriger Dosis verabreicht werden. Sollte dieser erste Durchlauf erfolgreich sein, wird es zwei weitere Testphasen geben. Erst danach kann der Impfstoff zugelassen werden.

Zum Bericht

02.10.2020 - Aktuelles

NDR Info
UKE testet neuen Corona-Impfstoff

Zum Bericht

02.10.2020 - Aktuelles

Hambuger Morgenpost
Studie am UKE - Impfstoff gegen Corona: Jetzt beginnt die heiße Phase!

Die Corona-Studie am UKE geht in die heiße Phase: Das Paul-Ehrlich-Institut hat die klinische Prüfung eines möglichen Impfstoffkandidaten von der Firma IDT Biologika genehmigt. Noch im Oktober sollen die 30 ersten Freiwilligen im Auftragsinstitut CTC North am Uniklinikum in Eppendorf ihre ersten Impfungen bekommen.

Zum Bericht

02.10.2020 - Aktuelles

spiegel.de
Coronavirus: Studie mit drittem Impfstoff startet in Deutschland

Zunächst sollen 30 Freiwillige das Mittel erhalten: Eine weitere Impfstoffstudie kann in Deutschland beginnen. Geprüft wird, ob es sicher und verträglich ist - und gegen Sars-CoV-2 wirkt.

Zum Bericht

01.10.2020 - Aktuelles

Deutschlandfunk | Dlf-Magazin
Klinische Impfstoff-Studie startet am UKE

Schule und Kita geschlossen, genervte Eltern, Enge und Zukunftsangst: Die Pandemie bedeutet auch für Kinder und Jugendliche Stress. Und das hat durchaus Auswirkungen auf deren Psyche – insbesondere bei Kindern in einkommensschwachem Umfeld, so das Ergebnis einer Hamburger Studie.

Zum Bericht

Medienberichte im September 2020

30.09.2020 - Aktuelles

NDR 90,3
Corona-Finanzspritze fürs UKE sorgt für Ärger

Das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) bekommt in der Corona-Krise eine Finanzspritze von der Stadt in Millionenhöhe. Bei anderen Krankenhäusern in Hamburg sorgt das für Ärger.

Zum Bericht

30.09.2020 - Aktuelles

phoenix | corona nachgehakt
Was macht Corona mit den Kindern?

Die Frage, wie sich die Pandemie auf Kinder auswirkt, rückt oft in den Hintergrund. Dringlicher scheinen die Sorgen rund um ausufernde Partys, die zu Schul- und Kitaschließungen führen. Doch Kinder sind nicht einfach nur kleine Erwachsene. Kinder reagieren ganz speziell auf das Corona-Virus. Psychisch und physisch.

Zum Bericht

28.09.2020 - Aktuelles

NDR Visite
Corona: Wer muss in Isolation oder Quarantäne?

Vor einer möglichen zweiten Welle der Corona-Pandemie ist die Verunsicherung groß: Wer muss nach einer Reise ins Ausland in Isolation oder Quarantäne? Für wen ist ein Corona-Test Pflicht und wer bezahlt ihn?

Zum Bericht

26.09.2020 - Aktuelles

Hamburger Abendblatt
UKE-Lungenarzt über unerwartete Folgeschäden von Corona

Pneumologe Dr. Hans Klose vom UKE über den Impfstoff-Krieg und welche gesundheitlichen Verbesserungen die Pandemie bringen wird.

Zum Bericht

26.09.2020 - Aktuelles

Hamburger Abendblatt
Experten-Tipps: So kommemn Sie gut durch den Corona-Herbst

Von Grippeimpfung über Verzicht auf Reisen bis zum richtigen Lüften: 16 Regeln, mit denen jeder einen Beitrag leisten kann.

Zum Bericht

24.09.2020 - Aktuelles

Deutschlandfunk Nova
Schnelle Tests auf Covid-19: Leider reicht Spucke nicht aus

Antigen-Schnelltests lassen sich leicht ablesen. Trotzdem brauchen wir Geduld. Denn das Sekret, das getestet wird, ist gut in Nase und Rachen versteckt, sagt der Virologe Marc Lütgehetmann.

Zum Bericht

24.09.2020 - Aktuelles

NDR 2
NDR 2 Spezial - Ihr Thema: Social Distancing

Distanz wahren gegen die Corona-Ausbreitung - wie schwer fällt mittlerweile das Durchhalten?

Zum Bericht

17.09.2020 - Aktuelles

Hamburg 1
Corona-Ausbruch in der "Katze"

Dicht gedrängte Menschenansammlungen in der Schanze und vor der Bar “Katze”. Diese Bilder haben in den vergangenen Monaten immer wieder für Diskussionen gesorgt. Das Alkoholverkaufsverbot hatte die Lage eigentlich etwas entspannt, doch nun gestern Abend die Nachricht: Mehrere Mitarbeiter der Katze sind mit dem Corona-Virus infiziert. Mehrere hundert Gäste könnten sich angesteckt haben. Nicht nur falsch angegebene Kontaktdaten sorgen nun für Ärger auch das Hygienekonzept der Bar scheint nicht richtig aufgegangen zu sein.

Zum Bericht

13.09.2020 - Aktuelles

NDR | Mikado am Morgen
Welche Farbe hat das Virus und wann geht es wieder weg?

Seit einem halben Jahr bestimmt das Coronavirus unseren Alltag. Auch wenn die Schulen wieder geöffnet sind - viele Einschränkungen gelten weiterhin. Und viele Kinder haben Fragen zur Situation, zum Virus und zu den Folgen.

Zum Bericht

10.09.2020 - Aktuelles

NDR Hamburg Journal
Zahl der Corona-Neuinfektionen deutlich gestiegen

Die Zahl der neu registrierten Corona-Infizierten steigt wieder stark an. Unter den neuen Fällen sind einige erkrankte Reiserückkehrer - und einige haben sich in der Familie infiziert.

Zum Bericht

10.09.2020 - Aktuelles

spiegel.de
Neue Theorie zu Covid-19: Sorgen Masken unbemerkt für Immunität?

Alltagsmasken schützen von Infektionen, darin sind sich Mediziner einig. Jetzt geht jedoch eine neue Theorie von US-Forschern um die Welt, die den Masken noch ein ganz anderes Potenzial attestiert.

Zum Bericht

09.09.2020 - Aktuelles

n-tv.de
Gestoppte Studie von Astrazeneca: Steht Corona-Impfstoff vor dem Scheitern?

Die Hoffnung auf ein Ende der Coronavirus-Pandemie ruhen auf der Entwicklung eines Impfstoffs. Während die Forschung zunächst in ungekanntem Tempo voranschreitet, folgt nun ein erster Dämpfer: Bei Tests mit einem vielversprechenden Impfstoff-Kandidaten erkrankt ein Proband. Was bedeutet das für den Kampf gegen das Virus?

Zum Bericht

07.09.2020 - Aktuelles

rbb | Inforadio
Leben mit dem Virus: Sechs Monate Corona-Pandemie

Die Corona-Pandemie hält die Menschen auf der ganzen Welt mittlerweile sechs Monaten fest im Griff. Doch die Medizin habe in dieser Zeit viel dazu gelernt.Dennoch gebe es noch viel zu erforschen, sagt Stefan Kluge, Klinikleiter am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf.

Zum Bericht

07.09.2020 - Aktuelles

NDR Visite
Coronavirus: Impfstoffe in der Testphase

Weltweit läuft die Suche nach einem Impfstoff gegen Covid-19 auf Hochtouren. Noch gibt es ihn nicht, aber die meisten Wissenschaftler sind optimistisch. Denn das Coronavirus eignet sich im Prinzip gut für die Entwicklung eines Impfstoffs: Es hat Merkmale auf seiner Oberfläche, die unser Immunsystem gut erkennen kann und die sich nicht so stark verändern. Deshalb sind die Chancen für die Entwicklung wirksamer Vakazine gut. Um eine möglichst große Chance auf einen wirksamen Impfstoff zu sichern, verfolgen die Forscher in aller Welt mehrere Ansätze parallel.

Zum Bericht

04.09.2020 - Aktuelles

Hamburg1
UKE: Drei Mitarbeiter mit Corona infiziert

Am Universitätsklinikum Eppendorf sind in dieser Woche drei Mitarbeitende positiv auf das Coronavirus getestet worden. Bei den Infizierten handelt es sich um zwei Beschäftigte im Bereich der Personalvertretungen sowie eine Person aus der Verwaltung. Laut UKE sei das zuständige Gesundheitsamt unmittelbar informiert- und die Betroffenen sowie engere Kontaktpersonen in häusliche Quarantäne geschickt worden. Zu stationären oder ambulanten Patienten habe keiner der drei Infizierten Kontakt gehabt.

Zum Bericht

03.09.2020 - Aktuelles

welt.de
UKE-Mitarbeiter mit Corona infiziert: Kein Patientenkontakt

Am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) haben sich drei Mitarbeiter aus der Verwaltung mit dem Coronavirus infiziert. Bei allen habe kein Kontakt zu stationären oder ambulanten Patienten bestanden, teilte das UKE am Donnerstag mit.

Zum Bericht

02.09.2020 - Aktuelles

Hamburger Morgenpost
Zweifel an Maskenpflicht Gruppe um Hamburger Rechtsmediziner Püschel heizt Debatte an

Ob beim Einkaufen oder in der Bahn – die Maske gehört seit Monaten zum Alltagsbild in Hamburg. Aber gehört sie auch in den Schulunterricht oder an den Arbeitsplatz? Hier gehen die Meinungen auseinander. Eine Gruppe um den Hamburger Rechtsmediziner Klaus Püschel vom Universitätsklinikum Eppendorf (UKE) und Ex-Staatsrat Matthias Gruhl bringt die Debatte um die Maskenpflicht erneut ins Rollen.

Zum Bericht

Medienberichte im August 2020

31.08.2020 - Aktuelles

NDR Hamburg Journal
Ein halbes Jahr Corona-Pandemie: Eine Bilanz

Mit den Skiferien im März hat die Corona-Pandemie Hamburg erreicht. Das Leben in der Stadt hat sich seitdem auf vielen Ebenen massiv verändert. Experten mahnen, vorsichtig zu bleiben.

Zum Bericht

31.08.2020 - Aktuelles

Hamburger Abendblatt
Corona-Ausbruch auf Krebsstation im UKE: Kritik an Fegebank

Opposition greift mangelnde Aufarbeitung und Transparenz nach Tod von Patienten an. Wissenschaftssenatorin im Fokus der SPD.

Zum Bericht

30.08.2020 - Aktuelles

Hamburger Abendblatt
Der Corona-Ausbruch - was im UKE geschah

Covid-19 fand seinen Weg auf die sensiblen Krebsstationen und tötete elf Menschen. Eine Rekonstruktion der Tragödie.

Zum Bericht

27.08.2020 - Aktuelles

NDR Info
"Coronavirus-Update": Ohne Lockdown durch Herbst und Winter?

Wie kommen wir ohne Lockdown durch Herbst und Winter? Die Infektionszahlen steigen in Deutschland und Europa seit einigen Wochen wieder an. Was bedeuten die Zahlen? Und wie kann eine weitere Ausbreitung verhindert werden? Diese Fragen diskutiert NDR Info Redakteurin Anja Martini auch mit Professor Lothar Wieler, Präsident des Robert Koch-Instituts Berlin, Professorin Ania Muntau, Leiterin der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am Hamburger UKE sowie Professor Martin Kriegel von der Technischen Universität Berlin.

Zum Bericht

27.08.2020 - Aktuelles

Hamburger Morgenpost
Corona-Forschung am UKE: In Hamburg sollen bald die ersten Freiwilligen geimpft werden

Am UKE sollen in wenigen Wochen die ersten 30 Testpersonen zwischen 18 und 55 Jahren mit einem neuen Corona-Impfstoff geimpft werden. Ende September beginnt damit die „klinische Phase I" der Impfstoff-Studie unter Leitung von Prof. Dr. Marylyn Addo. Mehr als 2000 Freiwillige hatten sich gemeldet. Es ist der dritte Impfstoff, der in Deutschland am Menschen getestet wird.

Zum Bericht

27.08.2020 - Aktuelles

stern.de
Müssen wir strenger mit Reiserückkehrern sein? Das denken Wissenschaftler

Der Sommerurlaub geht zu Ende – und aus medizinischer Sicht ist die Bilanz erschreckend: Viele Reiserückkehrer haben das Virus nach Deutschland mitgebracht. Wie ist also künftig mit ihnen umzugehen? Wissenschaftler über eine umstrittene Frage.

Zum Bericht

27.08.2020 - Aktuelles

Deutschlandfunk | Forschung aktuell
„Nieren spielen bei der Erkrankung eine wichtige Rolle“

Die Nieren seien sehr häufig bei einer COVID-19-Erkrankung betroffen, sagte Tobias Huber von der Medizinischen Universitätsklinik Hamburg im Dlf. Wenn das Virus in der Nähe der Niere nachweisbar sei, steige die Wahrscheinlichkeit für akutes Nierenversagen – vor allem bei Menschen mit Vorerkrankungen.

Zum Bericht

26.08.2020 - Aktuelles

Hamburger Abendblatt
UKE-Arzt zur Corona-Lage: Hamburg glimpflich davongekommen

Stefan Kluge erklärt, warum nur noch wenige Corona-Infizierte sterben. Mediziner hat Sorge vor Anstieg der Infektionen im Herbst.

Zum Bericht

25.08.2020 - Aktuelles

Hamburger Morgenpost
Sechs Monate Corona: Hamburger Arzt zieht Zwischenbilanz

Hygieneregeln, Abstand, Maske: Jüngere Hamburger können die Ermahnungen oft nicht mehr hören. Es werde doch kaum jemand wirklich krank. Ein leitender Intensivmediziner erklärt, welche Lehren wir aus einem halben Jahr Corona-Pandemie ziehen sollten – und mahnt.

Zum Bericht

22.08.2020 - Aktuelles

Spiegel Online
Institutsleiter an der Hamburger Uniklinik über Corona-Forschung: "Die Studien zur Immunität sind sehr ermutigend"

Zum Schutz vor einer Corona-Infektion muss das Immunsystem Antikörper bilden. Tatsächlich sind diese auch bei Menschen mit milden Verläufen nachweisbar. Der Immunologe Marcus Altfeld erklärt, was das bedeutet.

Zum Bericht

20.08.2020 - Aktuelles

ARD Tagesthemen
Steigende Corona-Zahlen in Deutschland

Die Infektionszahlen steigen in Deutschland in den vergangenen Wochen und die Infizierten werden immer jünger. Allerdings sind mildere Krankheitsverläufe zu beobachten.

Zum Bericht

20.08.2020 - Aktuelles

Der Tagesspiegel
Wie viele Intensivbetten derzeit zur Verfügung stehen

Am Donnerstag wurden 1707 Neuinfektionen gemeldet. Die Infizierten werden immer jünger. Steigt mit den Infektionen auch die Krankenhausauslastung?

Zum Bericht

18.08.2020 - Aktuelles

NDR Hamburg Journal
Tschentscher: Kritik an Regelungen für Corona-Tests

Hamburgs Bürgermeister Tschentscher hat die derzeitige Praxis für Corona-Tests scharf kritisiert. Ein Test würde Rückkehrende in falscher Sicherheit wiegen. Quarantäne wäre die bessere Lösung.

Zum Bericht

18.08.2020 - Aktuelles

NDR Visite
Corona: Folgeschäden auch bei leichtem Krankheitsverlauf?

Nach einer Covid-19-Erkrankung mit schwerem Verlauf dauert es oft Monate, bis Genesene sich wieder fit fühlen. Doch auch nach einem leichtem Krankheitsverlauf können offenbar Schäden bleiben.

Zum Bericht

18.08.2020 - Aktuelles

Süddeutsche Zeitung
UKE: Coronabefall der Nieren erhöht Nierenversagen-Risiko

Das Coronavirus kann laut einer Hamburger Studie auch die Nieren von Patienten befallen und das Sterblichkeitsrisiko deutlich erhöhen. Mediziner des Universitätsklinikums Eppendorf (UKE) untersuchten die Nieren von 63 an Covid-19 verstorbenen, meist älteren Patienten

Zum Bericht

16.08.2020 - Aktuelles

Deutschlandfunk | Sport am Wochenende
Herztod des Basketballers Michael Ojo: Folge einer Corona-Infektion?

Ein plötzlicher Herztod kommt unter Leistungssportlern immer mal wieder vor. 2018 verstarb der italienische Fußballer Davide Astori an einem Herzstillstand. Aktuell werfen die Todesumstände des nigerianischen Basketball-Nationalspielers Michael Ojo Fragen auf.

Zum Bericht

15.08.2020 - Aktuelles

Hannoversche Allgemeine Zeitung
„Was haben wir aus Corona gelernt, Herr Osten?“

„Das waren Cholera-Idioten“: Medizinhistoriker Philipp Osten spricht über Solidarität in schweren Zeiten, die Ökonomie von Epidemien und warum nicht alles an Corona neu ist. Vorbeugung ist für ihn die beste Therapie.

Zum Bericht

10.08.2020 - Aktuelles

Hamburger Morgenpost Online
Wichtiger Schritt in Hamburger Corona-Forschung | UKE-Forscher: Covid-19 ähnelt Malaria

Überall auf der Welt erforschen Wissenschaftler das Coronavirus, auch am UKE in Hamburg. Julian Schulze zu Wiesch und sein Team fanden nun heraus, dass Corona Ähnlichkeiten mit Malaria aufweist.

Zum Bericht

07.08.2020 - Aktuelles

Hamburger Morgenpost Online
Hamburger UKE-Forscherin | Corona Impfstoff? "Es läuft alles nach Plan"

Die Corona-Welle ist in Hamburg in den letzten Monaten etwas abgeflacht. Die damit verbundenen Lockerungen sorgen aktuell wieder für mehr Leben in der Stadt – und mehr Menschenansammlungen. Ohne Impfstoff ist das ein riskantes Unterfangen. Doch wann kommt das Wundermittel?

Zum Bericht

06.08.2020 - Aktuelles

Hamburger Abendblatt Online
Wie riskant ist der Schulstart? Das sagen die Experten

Heute beginnt das neue Schuljahr mit Präsenzunterricht. Das Abendblatt hat sich bei Ärzten, Eltern und Lehrern umgehört.

Zum Bericht

06.08.2020 - Aktuelles

NDR Info
"Coronavirus-Update": Der Wettlauf um den Impfstoff

Der Podcast mit Christian Drosten ist in der Sommerpause. In einer Sonderausgabe sprechen vier Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler über den Stand der Impfstoff-Forschung.

Zum Bericht

05.08.2020 - Aktuelles

Hamburger Abendblatt Online
Coronavirus: Experten beantworten die wichtigsten Fragen

Renommierte Wissenschaftler geben Antworten zur Zukunft des Virus, den Risiken einer zweiten Welle und sprechen über eigene Ängste.

Zum Bericht

04.08.2020 - Aktuelles

NDR Visite
Corona: Die Ansteckungsgefahr minimieren

Einzelne Corona-Infizierte ohne Symptome können in kurzer Zeit viele Menschen anstecken. Wie verbreitet sich das Virus so rasant? Und wie lässt sich die Infektionsgefahr minimieren?

Zum Bericht

03.08.2020 - Aktuelles

Spektrum.de
Schulschließungen: Was die Pandemie mit Kindern und Jugendlichen macht

Lockdown und Social Distancing hinterlassen bei Kindern und Jugendlichen teilweise nachhaltige Spuren, finden Forscher zunehmend heraus. Zugleich sucht man nach Wegen, um künftige Lockdowns und Viruswellen für die jungen Menschen verträglicher zu gestalten

Zum Bericht

Medienberichte im Juli 2020

29.07.2020 - Aktuelles

NDR 90,3
Corona: Jugendliche verbringen mehr Zeit mit Computerspielen

Kinder und Jugendliche haben während der Corona-Pandemie einer Studie zufolge 75 Prozent mehr Zeit mit digitalen Spielen verbracht. Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung zur Mediennutzung der Hamburger Krankenkasse DAK-Gesundheit zusammen mit Forschern des Deutschen Zentrums für Suchtfragen des Kindes- und Jugendalters am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE).

Zum Bericht

29.07.2020 - Aktuelles

Frankfurter Allgemeine Zeitung
Während Corona-Krise: Kinder spielen noch mehr am Computer

Im Vergleich zum September 2019 haben Kinder im Mai 75 Prozent mehr Zeit mit Computerspielen verbracht. Bei fast 700.000 Kindern und Jugendlichen ist das „Gaming“ laut einer Studie riskant oder pathologisch.

Zum Bericht

29.07.2020 - Aktuelles

Neue Zürcher Zeitung
Corona als Motor für Mediensucht? Das Gaming-Verhalten vieler Kinder entwickelt sich während des Lockdowns in eine gefährliche Richtung

Während der Schulschliessungen im Zuge der Corona-Krise haben deutsche Kinder und Jugendliche deutlich mehr Zeit mit Social Media und Online-Spielen verbracht. Der Anstieg ist enorm: Experten sind alarmiert.

Zum Bericht

29.07.2020 - Aktuelles

Welt.de
So stark veränderte sich der Medienkonsum in Corona-Zeiten

In der Corona-Zeit ist der Medienkonsum von Kindern und Jugendlichen drastisch gestiegen, so eine neue DAK-Studie. Besonders Onlinespiele und soziale Medien werden mehr genutzt.

Zum Bericht

29.07.2020 - Aktuelles

Hamburger Morgenpost
Computer, Playstation und Co: Kids daddeln mehr wegen Corona

Im Corona-Lockdown mussten sich Kinder und Jugendliche viel in den eigenen vier Wänden beschäftigen. Eine Studie der DAK-Gesundheit zeigt: Um sich ihre Langeweile zu vertreiben, zog es viele zu digitalen Spielen und sozialen Medien. Die Politik will nun die Medienkompetenz stärken.

Zum Bericht

29.07.2020 - Aktuelles

ZDF heute
Studie zur Mediensucht: Minderjährige in der Corona-Krise mehr online

Die Nutzungsdauer von Onlinespielen ist in der Corona-Krise bei Kindern und Jugendlichen um 75 Prozent angestiegen. Die Drogenbeauftragte ruft Erzieher auf, achtsamer zu sein.

Zum Bericht

29.07.2020 - Aktuelles

tagesschau.de
Studie in der Corona-Krise: Kinder verbringen deutlich mehr Zeit im Netz

In der Corona-Krise verbringen Kinder und Jugendliche einer neuen Studie zufolge deutlich mehr Zeit im Netz. Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung bezeichnete den Anstieg als "heftig" und warnt.

Zum Bericht

29.07.2020 - Aktuelles

Berliner Mogenpost
Corona-Krise lässt Medienkonsum von Kindern explodieren

Einer neuen Studie zufolge ist der Medienkonsum von Kindern und Jugendlichen in der Corona-Krise stark gestiegen. Was die Folgen sind.

Zum Bericht

27.07.2020 - Aktuelles

tagesschau.de
Coronavirus in Deutschland: Bislang keine zweite Welle

Sachsens Ministerpräsident Kretschmer sagte, die zweite Corona-Welle sei bereits da. Experten widersprechen: Bislang handele es sich zumeist um lokale Ausbrüche. Zudem sei die Gesellschaft mittlerweile viel besser vorbereitet.

Zum Bericht

26.07.2020 - Aktuelles

NDR DAS!
Corona: Zum Stand der Impfstoffforschung

"Wenn ein Impfstoff gefunden ist, wird jeder Deutsche, der es will, auch geimpft werden können" - das hat Forschungsministerin Anja Karliczek gerade erst der Bild am Sonntag gesagt. Aber wie lange wird das noch dauern? Informationen zum aktuellen Forschungsstand.

Zum Bericht

22.07.2020 - Aktuelles

Spiegel Online
Fehler im Corona-Krisenmanagement: "Es ist ganz viel über angeblich fehlende Beatmungsgeräte geredet worden"

Nein, Intensivbetten und Ventilatoren waren nicht das größte Problem in der Corona-Pandemie, sagt Hermann Reichenspurner, Direktor an der Uniklinik Hamburg-Eppendorf. Davon gab es genug, gefehlt hat Personal.

Zum Bericht

21.07.2020 - Aktuelles

Deutschlandfunk Nova
Infektiologin: "Keine Antikörper bedeuten nicht unbedingt keine Immunität"

Die Meldung über einen möglichen Impfstoff aus Großbritannien gibt Hoffnung. Doch auch andere Impfstoffe sind auf einem guten Weg. Die Infektiologin Marylyn Addo geht allerdings davon aus, dass es keinen Impfstoff geben wird, der für alle funktioniert.

Zum Bericht

21.07.2020 - Aktuelles

NDR Visite
Corona-Ansteckung im Flugzeug: Wie groß ist die Gefahr?

Die Gefahr einer Corona-Ansteckung im Flugzeug sei gering, sagen Fluggesellschaften und Reiseveranstalter. Doch wie schätzen Mediziner das Infektionsrisiko ein?

Zum Bericht

20.07.2020 - Aktuelles

NDR Info
"Impfstoff-Sicherheit muss Priorität haben"

Bereits während des Ebola-Ausbruchs hat sie nach einem rettenden Impfstoff gesucht, und auch an einem Mittel gegen das Mers-Virus war sie beteiligt: die Infektionsforscherin Marylyn Addo vom Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE). Jetzt arbeitet die 50 Jahre alte Medizinerin gemeinsam mit Forschern der Universitäten München und Marburg mit Hochdruck an einem Impfstoff gegen das neuartige Coronavirus.

Zum Bericht

20.07.2020 - Aktuelles

tagesschau.de
Impfstoff gegen Corona: Wer macht das Rennen - und wann?

Forscher weltweit suchen nach einem Impfstoff gegen das neue Coronavirus. Wer das Rennen macht, ist offen. Drei Entwickler-Teams haben bereits große, abschließende Studien gestartet.

Zum Bericht

19.07.2020 - Aktuelles

Spiegel Online
Mögliche Corona-Langzeitschäden: Covid-19 kann Psychosen auslösen

Eine Covid-19-Infektion befällt fast den gesamten Körper - und die Psyche. Forscher haben beobachtet, dass einige Patienten unter Halluzinationen und Wahrnehmungsstörungen litten.

Zum Bericht

17.07.2020 - Aktuelles

Hamburger Morgenpost
Impfstoff gegen Corona - Weltweite Suche: Hoffnung aus den USA - UKE startet Studie

Die Welt wartet auf einen Schutz gegen Corona – noch nie wurde mit einem solchen Hochdruck nach einem Wirkstoff gesucht. Eine Biotech-Firma aus den USA meldet nun, dass ihr experimenteller Impfstoff so positive Ergebnisse zeigt, dass er demnächst an 30.000 Freiwilligen getestet werden soll. Auch am UKE bereiten sich Wissenschaftler unter der Leitung von Prof. Maryln Addo darauf vor, ab September einen potentiellen Corona-Impfstoff erstmals an Menschen zu testen.

Zum Bericht

16.07.2020 - Aktuelles

NDR Info
Sonderausgabe des Coronavirus Podcasts: Wie wir mit Ungewissheiten leben

Christian Drosten ist in der Sommerpause. In einer Sonderausgabe spricht die Redakteurin mit vier Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern. Wo stehen wir nach einem halben Jahr Corona-Pandemie?

Zum Bericht

16.07.2020 - Aktuelles

Handelsblatt
Krisenmanagement: Was Manager von Virologen lernen können

Corona hat Wissenschaftler wie Marylyn Addo, Lothar Wieler und Hendrik Streeck ins Rampenlicht gerückt. Sie wissen mit Krisen umzugehen. Drei Ratschläge für Führungskräfte.

Zum Bericht

15.07.2020 - Aktuelles

Hamburger Abendblatt
Mehr als 2000 Freiwillige für Corona-Impfstudie des UKE

Beim Besuch der Forschungsministerin dreht sich alles um Corona. In Lübeck wird untersucht, ob Menschen unbemerkt Infektion hatten.

Zum Bericht

14.07.2020 - Aktuelles

SAT.1 Regional
Wie weit ist die Corona-Forschung? Ministerin Karliczek zu Besuch am Hamburger UKE

Bundesforschungsministerin Anja Karliczek (CDU) hat sich am Dienstag an norddeutschen Universitätskliniken über den Stand der Corona-Forschung informiert. Beim Besuch des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) am Vormittag ging es unter anderem um den Stand bei der Entwicklung eines Impfstoffes gegen die neuartige Virusinfektion.

Zum Bericht

14.07.2020 - Aktuelles

ndr.de
Ministerin Karliczek lobt Hamburger Corona-Forschung

Bundesforschungsministerin Anja Karliczek (CDU) hat den Forscherinnen und Forschern am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) gedankt. Sie arbeiteten Tag für Tag daran, das Coronavirus besser verstehen zu lernen, sagte Karliczek.

Zum Bericht

14.07.2020 - Aktuelles

Hamburg 1
Bundesforschungsministerin besucht UKE

Das Universitäts Klinikum Eppendorf spielt in der Erforschung des immer noch neuartigen Corona-Virus deutschlandweit eine wichtige Rolle. Deshalb hat sich Bundesforschungsministerin Anja Karliczek heute über die aktuellen Forschungsstände am UKE informiert.

Zum Bericht

14.07.2020 - Aktuelles

welt.de
Dank an Forscher für ihren Kampf gegen Corona

Seit Beginn der Corona-Pandemie wird am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf an vielen Projekten geforscht – auch an einem Impfstoff gegen Sars-CoV-2. Grund für eine Visite der Bundesforschungsministerin.

Zum Bericht

11.07.2020 - Aktuelles

ARD tagesschau 24
Spätfolgen der Virus-Infektion

Prof. Dr. Stefan Kluge, Direktor der UKE-Intensivmedizin, über Spätfolgen einer Covid-19 Erkrankung

Zum Bericht

11.07.2020 - Aktuelles

phoenix
#corona nachgehakt

#corona nachgehakt: "Wann kommt der Impfstoff?" mit Prof. Marylyn Addo

Zum Bericht

10.07.2020 - Aktuelles

ARD Morgenmagazin
Corona aktuell: Langzeitfolgen

Covid-19-Erkrankte leiden nach überstandener Erkrankung häufig unter Langzeitfolgen. Typische Beschwerden sind u.a. Husten, Erschöpfung und auch seelische Belastungen.

Zum Bericht

10.07.2020 - Aktuelles

zdf.de
Symptome bei Genesenen: Was über Covid-Folgeschäden bekannt ist

Erschöpfung, Kopfschmerzen, Atemnot und Organschäden: Es verdichten sich Hinweise, dass genesene Covid-19-Patienten weiter an Beschwerden leiden. Das ist der aktuelle Wissensstand.

Zum Bericht

10.07.2020 - Aktuelles

ARD Tagesschau
Studie an Uniklinik: Wie Kinder in der Corona-Krise leiden

Schulischer Druck, Einsamkeit, gestresste Eltern auf engem Raum: Die Corona-Krise hat auch bei vielen Kindern psychische Spuren hinterlassen. Das zeigt eine Studie des Hamburger Universitätsklinikums.

Zum Bericht

10.07.2020 - Aktuelles

Hamburger Abendblatt
Mehr psychische Probleme bei Kindern in der Corona-Krise

Kein normaler Schulbetrieb, wenig persönlicher Kontakt zu Freunden: Die Corona-Pandemie hat das Leben von Kindern und Jugendlichen in Deutschland wochenlang völlig verändert. Welche Spuren hinterlässt das? Eine neue Studie gibt Antwort.

Zum Bericht

10.07.2020 - Aktuelles

SAT.1 Regional
Corona-Forschung am UKE: Psychische Gesundheit von Kindern hat sich verschlechtert – Corona-Virus befällt auch das Herz

Die Lebensqualität von Kindern und Jugendlichen in Deutschland hat sich während der Corona-Pandemie verschlechtert. Betroffen sind vor allem Kinder aus sozial schwächeren Familien.
Das sind die wesentlichen Ergebnisse der sogenannten COPSY-Studie (Corona und Psyche), in der Wissenschaftler*innen des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) die Auswirkungen und Folgen der Corona-Pandemie auf die psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland untersucht haben.

Zum Bericht

10.07.2020 - Aktuelles

Spiegel
Covid-19 befällt das Herz

Das Coronavirus kann Herzzellen befallen und diese krankhaft verändern. Das ist das Ergebnis einer neuen Studie des Hamburger UKE. Für Betroffene sind Langzeitfolgen möglich.

Zum Bericht

10.07.2020 - Aktuelles

Hamburger Morgenpost
Neue Studie: Corona-Virus befällt auch anderes Organ

Das Coronavirus fällt die Lunge an, das ist bekannt. Aber wie sieht es mit anderen Organen aus? Forscher des UKE haben untersucht, welche Auswirkungen das Virus auf das Herz haben kann. Das Ergebnis: Das Virus greift auch dieses Organ an und kann sich dort sogar vermehren.

Zum Bericht

10.07.2020 - Aktuelles

NDR Hamburg Journal
UKE-Studie: Wie Kinderseelen durch Corona leiden

Die Corona-Pandemie hat bei Kindern und Jugendlichen Spuren hinterlassen: Mehr als 70 Prozent der 1.000 Befragten einer UKE-Studie fühlen sich seelisch belastet.

Zum Bericht

10.07.2020 - Aktuelles

Hamburg 1
UKE-Studie: Psychischer Stress für Kinder

Wochenlang waren Schulen und Kitas wegen der Corona-Pandemie geschlossen und das hat psychische Auswirkungen auf die Kinder und Jugendlichen. Dazu hat das UKE heute eine neue Studie vorgestellt: Die erste Studie, die bundesweit Kinder zu ihrem seelischen Befinden während der Pandemie befragt hat.

Zum Bericht

10.07.2020 - Aktuelles

Hamburger Morgenpost
UKE-Studie: So leiden Kinder unter der Corona-Pandemie

Plötzlich war alles anders. Keine Schule mehr, kein Sport, keine Treffen mit Freunden. Vor allem für Kinder war und ist die Zeit während der Corona-Pandemie belastend. Wie sehr, das haben Wissenschaftler des UKE erforscht. Am Freitag haben sie ihre Studie vorgestellt, mit traurigem Ergebnis: Die psychische Gesundheit von Kindern hat sich während der Pandemie verschlechtert, vor allem bei denen aus benachteiligten Familien.

Zum Bericht

10.07.2020 - Aktuelles

FOCUS Online
Hamburger Studie zeigt: Jedes zweite Kind leidet psychisch unter Corona-Kontaktverbot

Wissenschaftler des Hamburger Universitätsklinikum belegen deutliche psychologische Folgen der Corona-Krise auf die Psyche von Kindern und Jugendlichen. Ihrer Studie nach leidet jedes zweite Kind unter den Kontaktsperren - viele beklagen mehr Streit in den Familien und mehr Angst.

Zum Bericht

10.07.2020 - Aktuelles

RTL Nord
Coronavirus befällt auch das Herz

Ein Forscherteam des Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) fand in einer neuen Studie heraus, dass das Coronavirus auch das Herz befällt.

Zum Bericht

10.07.2020 - Aktuelles

Deutschlandfunk Kultur
Wie Schulen Eltern in der Coronazeit helfen können

Die Coronapandemie sorgt vor allem bei Kindern und Jugendlichen für eine erhöhte psychische Belastung. Das ist das Ergebnis der sogenannten COPSY-Studie (Corona und Psyche) des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE). Betroffen sind demnach vor allem Kinder aus armen Familien und mit ausländischen Wurzeln, hieß es bei der Vorstellung der Studie.

Zum Bericht

10.07.2020 - Aktuelles

Welt
Corona und die psychische Gesundheit von Kindern | Das Coronavirus kann auch Herzzellen infizieren

Die psychische Gesundheit von Kindern hat sich durch die Corona-Pandemie laut einer Studie des Hamburger Universitätsklinikums verschlechtert. Zudem entdeckten die Forscher: Das Virus befällt auch das Herz.

Zum Bericht

10.07.2020 - Aktuelles

NDR 90,3
UKE-Studie zur psychischen Belastung durch Corona

Die psychische Gesundheit von Kindern hat sich während der Corona-Pandemie verschlechtert. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage des UKE. 70 Prozent der Befragten sind seelisch belastet.

Zum Bericht

09.07.2020 - Aktuelles

NDR Info
Antikörper gegen Corona fallen schnell ab

Es gibt Anzeichen, dass Menschen mit leichten Verläufen einer Corona-Infektion keine oder nur wenige Antikörper bilden. Sven Peine vom UKE erklärt, was das bedeutet.

Zum Bericht

03.07.2020 - Aktuelles

3sat nano
Impfstoffentwicklung - ist schnell auch gut?

Die Suche nach einem Covid-19-Impfstoff läuft auf Hochtouren. Was sonst Jahre dauert, läuft gerade im Zeitraffer ab. Kann das gutgehen?

Zum Bericht

01.07.2020 - Aktuelles

Die ZEIT
Corona in Hamburg: Die Zwischenbilanz

Im Moment gibt es nur wenige Neuinfizierte in der Stadt. Aber wie bereiten sich die Verantwortlichen auf den Herbst vor, wenn Grippe und Corona zusammen auftreten können?

Zum Bericht

Medienberichte im Juni 2020

29.06.2020 - Aktuelles

Hamburger Abendblatt
Corona-Krise: Uniklinik Eppendorf startet Umfragen zu Folgen von Corona

Wissenschaftler erforschen die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Süchte, Sex, Wohlbefinden und Familienleben.

Zum Bericht

28.06.2020 - Aktuelles

Die ZEIT
Corona-Maßnahmen: Vor der zweiten Welle

Alles nicht mehr so schlimm? Pandemien flammten auch früher überraschend wieder auf. Welche Fehler aus der Vergangenheit wir bei Corona nicht wiederholen sollten.

Zum Bericht

27.06.2020 - Aktuelles

Hamburger Abendblatt
Coronavirus: UKE-Experte über das Risiko, sich in Hamburg zu infizieren

Krankenhaushygieniker vergleicht Corona mit Lotto. Warum Hamburg gut dasteht, aber Superspreader die Lockerungen gefährden.

Zum Bericht

27.06.2020 - Aktuelles

Hamburger Morgenpost
Hambuger Hygieniker: Corona Infektion zurzeit so unwahrscheinlich wie Gewinn im Lotto

Trotz der Normalisierung des öffentlichen Lebens und zahlreichen Demonstrationen bleibt die Zahl der Corona-Infizierten in Hamburg sehr niedrig. Laut einem Hamburger Hygieniker sei die Ansteckung mit dem Virus zurzeit so unwahrscheinlich wie „vier Richtige plus Zusatzzahl im Lotto". Die Gefahr von Massenausbrüchen bestehe trotzdem noch.

Zum Bericht

25.06.2020 - Aktuelles

Deutschlandfunk
Coronavirus: Wie infektiös sind Kinder?

Kinder seien keine Treiber für Corona-Infektionswellen, hieß es in einer kürzlich veröffentlichten Studie zur Ansteckungsgefahr. Allerdings bleiben in der Untersuchung viele Fragen zur Rolle von Kindern in der Pandemie offen. Dass Kinder sich mit dem neuen Coronavirus anstecken können, ist unter Forscherinnen und Forschern unbestritten. Bei dem Ausbruch in einem Wohnblock in Neukölln zum Beispiel waren rund 40 Prozent der Infizierten Kinder – 40 von 93 bestätigten Fälle

Zum Bericht

24.06.2020 - Aktuelles

NDR Kultur
Umgang von Familien mit der Corona-Krise

Deutschland kehrt allmählich, so scheint es, zu einer Art Nach-Corona-Normalität zurück: Schulen und Kindertagesstätten nehmen den Betrieb schrittweise wieder auf, Schutzmaßnahmen werden zunehmend gelockert. Doch es bleibt die Frage, wie die Corona-Krise unseren Alltag in Zukunft beeinflusst - und was die vergangenen Monate in uns verändert haben. Der bekannte Kinder- und Jugendpsychiater Prof. Michael Schulte-Markwort erklärt, wie Familien mit den Folgen der Corona-Krise umgehen können.

Zum Bericht

22.06.2020 - Aktuelles

taz
Corona in Hamburg: "36 Kinder mit Antikörpern"

Interview mit Frau Prof. Ania C. Muntau

Zum Bericht

22.06.2020 - Aktuelles

SAT.1 | "akte"
Corona bei Kindern

Sorge um eine zweite Welle: Die Redaktion von "akte" fragt und recherchiert bei Eltern und Ärzten vor Ort.

Zum Bericht

19.06.2020 - Aktuelles

NDR Info
UKE legt Zwischenergebnisse zur Covid19 Kinderstudie vor

Im Interview: Prof. Dr. Ania C. Muntau, Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin

Zum Bericht

19.06.2020 - Aktuelles

NDR Hamburg Journal
Corona-Beschränkungen laut UKE bei Kindern erfolgreich

Die Kontaktbeschränkungen gegen das Coronavirus sind für Kinder und Jugendliche erfolgreich gewesen. Das ist eines der vorläufigen Ergebnisse einer Studie des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) zu Corona-Infektionswegen bei Kindern und Jugendlichen.

Zum Bericht

19.06.2020 - Aktuelles

Hamburger Abendblatt
UKE-Studie mit Kindern: Die überraschenden Erkenntnisse

5000 junge Hamburger auf Antikörper getestet. Zwischenergebnisse zu Vorerkrankungen, Infektionsketten und den Auswirkungen Corona-Maßnahmen.

Zum Bericht

19.06.2020 - Aktuelles

Der Spiegel
Corona-Studie in Hamburg: Je älter, desto mehr Infektionen

Forscher in Hamburg testen derzeit Tausende Kinder auf das Coronavirus. Erste Ergebnisse legen nahe, dass kleine Kinder sich seltener angesteckt haben. Woran das liegt, ist allerdings noch unklar.

Zum Bericht

19.06.2020 - Aktuelles

Die Welt
Corona-Virus bei Kindern: „Der Lockdown war erfolgreich“

In Hamburg sind erste Ergebnisse einer Studie zu Covid-19-Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen vorgestellt worden. Interessante Erkenntnisse gibt es zur Verbreitung von Antikörpern und der Ansteckungsgefahr in Familien. Eine Frage bleibt aber offen.

Zum Bericht

19.06.2020 - Aktuelles

SAT.1 Regional
Wie ansteckend sind Kinder? UKE stellt Zwischenergebnis zu Corona-Studie vor

Wie stark tragen Kinder zur Verbreitung des Coronavirus bei? Diese Frage ist bis heute nicht abschließend geklärt, denn der Prozentsatz von mit COVID-19 infizierten Kindern in der Bevölkerung ist nicht bekannt. Um mehr Informationen zu erhalten, gibt es in Hamburger Kinderkliniken und im Kinder-UKE (Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf) eine umfassende Datenerhebung – mittels Fragebogen, Testung und Nachuntersuchung positiver Fälle.

Zum Bericht

19.06.2020 - Aktuelles

RTL Nord
UKE-Studie „Corona und Kinder“: Ergebnisse geben krankem Tom Hoffnung

Der neunjährige Tom wurde mit einem schweren Herzfehler und einer Lungenerkrankung geboren und dennoch ist er ein kleiner Held – denn dank ihm und rund 6000 anderen Kindern und Jugendlichen kann das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) eine breite Studie zum Thema „Corona und Kinder“ durchführen. Dabei geht es vor allem um die Frage, welche Rolle Kinder bei der Ausbreitung der Pandemie spielen.

Zum Bericht

19.06.2020 - Aktuelles

Hamburg 1
UKE stellt erste Ergebnisse der Kinder-Studie vor

Bundesweit werden Kitas und Schulen derzeit schrittweise weiter geöffnet. Manch einem ist das zu früh, dem anderem geht das nicht schnell genug. Mit großem Interesse wurden deshalb heute ersten Zwischenergebnisse der groß angelegten Kinder-Studie am UKE erwartet. Bis heute haben daran rund 5.000 Kinder und Jugendliche teilgenommen. Sie läuft noch bis Ende Juni an zahlreichen Hamburger Kliniken. Die wichtigste Erkenntnis: Bei der ersten Auswertung von über 3.000 getesteten Kinder wurde keine akute Covid-19-Infektion festgestellt.

Zum Bericht

18.06.2020 - Aktuelles

Der Spiegel
Covid-19: Forschungsministerin rechnet mit Impfstoff frühestens Mitte 2021

Die Bundesregierung hat ein Sonderprogramm ins Leben gerufen, das die Corona-Impfstoffentwicklung beschleunigen soll. Gleichzeitig wurden Hoffnungen gedämpft, noch in diesem Jahr ein Mittel gegen das Virus zu haben.

Zum Bericht

18.06.2020 - Aktuelles

FAZ
Drei Strategien: Wie die Regierung im Wettrennen um den Impfstoff mitwirkt

Die Bundesregierung verfolgt drei Strategien auf dem Weg zum Impfstoff – nachdem lange eher ausgelagert wurde, sollen jetzt die Kapazitäten für die Produktion ausgeweitet werden.

Zum Bericht

16.06.2020 - Aktuelles

Deutschlandfunk (Dlf)
Corona-Impfstoff: Nicht genügend Herstellungskapazitäten

Bei der Impfstoff-Entwicklung gegen das Coronavirus habe sich wahnsinnig viel getan, sagte die Virologin Marylyn Addo im Dlf. Wenn ein wirksamer Impfstoff gefunden werde, müsse er in großen Mengen hergestellt werden. Doch dazu fehlten die Herstellungskapazitäten.

Zum Bericht

12.06.2020 - Aktuelles

Bild
Neue Strafanzeigen gegen das UKE

Das UKE im Mittelpunkt der Ermittlungen! Nach dem Corona-Ausbruch auf der Onkologie, bei dem sich im April rund 40 Patienten und Mitarbeiter infizierten, gingen nun zwei weitere Strafanzeigen bei der Staatsanwaltschaft ein.

Zum Artikel

11.06.2020 - Aktuelles

Hamburger Abendblatt
Der Umgang mit der Corona-Pandemie im Norden

Schleswig-Holstein ist vorgeprescht: Erst bei Schließung von Schulen und Kitas, jetzt bei deren Wiederöffnung. Vergleich der Länder.

Zum Artikel (Bezahlschranke)

10.06.2020 - Aktuelles

Apotheken Umschau | Baby und Familie online
Schürt Corona Ängste bei Kindern?

Auch in den nächsten Wochen müssen wir uns penibel an die Abstands- und Hygienevorgaben halten. Was macht das mit unseren Kindern? Könnten bei Ihnen langfristige Ängste entstehen? Prof. Dr. Michael Schulte-Markwort, Direktor der Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, -psychotherapie und -psychosomatik, plädiert dafür, bei Gesprächen mit Kindern über Corona umsichtig zu sein.

Zum Artikel

10.06.2020 - Aktuelles

NDR Visite
Corona-Folgeschäden: Genesen, aber nicht gesund?

Nach einer Covid-19-Erkrankung mit schwerem Verlauf dauert es oft Wochen, bis Genesene sich wieder fit fühlen. Unklar bleiben mögliche Spätfolgen durch das Coronavirus. Im Beitrag: Prof. Dr. Stefan Kluge, Klinikdirektor der Klinik für Intensivmedizin und Prof. Dr. Christian Gerloff, Klinikdirektor der Klinik und Poliklinik für Neurologie

Zum Beitrag

10.06.2020 - Aktuelles

NDR 90,3
UKE-Studie: Nur wenige Hamburger immun gegen Coronavirus

In Hamburg gibt es nach wie vor nur wenige Menschen, die bereits immun gegen das neuartige Coronavirus sind. Darauf deuten die Ergebnisse einer neuen Studie des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) hin.

Zum Beitrag

09.06.2020 - Aktuelles

Welt
Hamburger UKE findet in Blutproben nur sehr selten Corona-Antikörper

Von 900 Zufallsproben wiesen lediglich vier auf eine überstandene Infektion mit dem Coronavirus hin – es gibt also offenbar doch eher wenige unbemerkte Erkrankungen. Die Hamburger Politik will daraus Schlüsse ziehen.

Zum Artikel

09.06.2020 - Aktuelles

n-tv
Corona-Antikörper in weniger als einem Prozent der Hamburger Blutspenden

Bei einer Untersuchung von Blutspenden haben Wissenschaftler in Hamburg nur in weniger als einem Prozent aller Proben Antikörper gegen das neuartige Coronavirus gefunden.

Zum Artikel

09.06.2020 - Aktuelles

Hamburger Morgenpost
UKE-Studie: So wenige Hamburger sind gegen Corona immun

Die ersten Ergebnisse sind da: Seit Anfang April versucht das UKE herauszufinden, wie viele Hamburger inzwischen gegen das Coronavirus immun sind. Wissenschaftler des UKE haben seitdem mehr als 900 anonymisierte Proben von Blutspendern auf Corona-Antikörper getestet, um sich ein Bild über die „stillen“ Infektionen mit dem Virus zu machen.

Zum Artikel

08.06.2020 - Aktuelles

Deutschlandfunk Kultur
Corona-Aufklärungskampagne #PassTheMic: Komikerin Carolin Kebekus lässt Virologin posten

Die Hamburger Virologin Marylyn Addo nutzt heute die Reichweite von Komikerin Carolin Kebekus auf Facebook, um ihre Arbeit bekannter zu machen. Die Aktion ist Teil der internationalen Kampagne #PassTheMic für Aufklärung über das Coronavirus.

Zum Beitrag

08.06.2020 - Aktuelles

NDR Hamburg Journal
Debatte nach Demos: Ein Fehler in Corona-Zeiten?

Bei den Großdemos gegen Rassismus mit mehr als 14.000 Teilnehmenden am Sonnabend in Hamburg wurden die Sicherheitsabstände nicht eingehalten. Zudem kam es teilweise zu Krawallen.

Im Beitrag: Prof. Dr. Johannes Knobloch, Institut für Med. Mikrobiologie, Virologie und Hygiene (ab Min. 0:55)

Zum Beitrag

08.06.2020 - Aktuelles

FAZ
Wie das Coronavirus die Nieren attackiert

Das Coronavirus löst oft einen akuten Nierenschaden aus. Um dauerhafte Schäden zu vermeiden, empfehlen Experten deshalb jedem Infizierten einen Urintest – selbst wenn er kaum Beschwerden hat.

Zum Artikel (Bezahlschranke)

08.06.2020 - Aktuelles

Welt
Fehler, Hoffnung, Brillanz - und eine Katastrophe

Eine Pandemie lässt sich niemals vollständig an einer einzigen Nachricht, nicht an einer einzigen Person, nicht an einem einzigen Ort erzählen.

Zum Artikel (Bezahlschranke)

08.06.2020 - Aktuelles

Bild
"Corona wird uns Tom nicht nehmen"

Die Einfahrt vor dem Haus ist sein Stück Freiheit – Tom liebt es, dort auf dem Fahrrad oder seinem Elektro-Auto zu fahren. Auch wenn seine Schule wieder geöffnet wurde – der Neunjährige darf nicht in seine Klasse, auch keine Freunde treffen. Zu groß ist die Angst, dass er sich mit dem Corona-Virus infiziert. Denn Tom gehört zur "Risiko-Gruppe".

Zum Artikel (Bezahlschranke)

08.06.2020 - Aktuelles

Welt
Sind Kitas und Schulen wirklich Infektionstreiber?

Es gibt ein Wort, das sofort klarmacht, worum es geht. Es klingt nicht nett, aber es ist plastisch, "Virenschleuder". Kinderärzte nutzen es, um zu beschreiben, welche Rolle die sprichwörtlichen Rotznasen bei Atemwegsinfekten spielen.

Zum Artikel (Bezahlschranke)

07.06.2020 - Aktuelles

taz
Kids sind keine Superspreader

Die Gesundheitsministerien sind für die baldige Rückkehr von Kitas und Schulen zum Normalbetrieb. Grund sind die niedrigen Ansteckungsraten.

Zum Artikel

06.06.2020 - Aktuelles

The Economist
How SARS-CoV-2 causes disease and death in covid-19

The first set of lungs felt like rubber, says Rainer Claus, so damaged that it was impossible to imagine how any amount of oxygen could get through them. The lungs in the rest of the ten covid-19 victims that he and his colleagues at the University Medical Centre Augsburg, in Germany, autopsied in early April were in similarly awful condition.

Zum Artikel

05.06.2020 - Aktuelles

NDR Hamburg Journal
Virologin Addo zum Corona-Forschungsstand

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen in Hamburg bleibt auf stabil niedrigem Niveau. Bis ein Impfstoff für alle verfügbar ist, wird es aber noch dauern. Im

Beitrag: Prof. Dr. Marylyn Addo, I. Medizinische Klinik und Poliklinik.

Zum Beitrag

05.06.2020 - Aktuelles

Der Spiegel
Das Sterben der anderen

Während der Pandemie setzten Krankenhäuser Operationen aus, um Betten für Infizierte frei zu halten. Patienten vermieden aus Sorge vor Ansteckung den Arztbesuch. Die Folgen werden jetzt sichtbar.

Zum Artikel (Bezahlschranke)

05.06.2020 - Aktuelles

stern
Chinesische Studie dämpft Hoffnung auf Antikörper-Therapie gegen Covid-19

Schon vor Wochen machten Mediziner Hoffnung, dass mit Antikörpern angereicherte Blutseren wirkungsvoll gegen Covid-19 eingesetzt werden könnten. Eine nun veröffentlichte Studie aus China ist ein deutlicher Dämpfer.

Zum Artikel

05.06.2020 - Aktuelles

Hamburger Abendblatt
Jugendliche in Hamburg für Corona-Studie gesucht

Forscher des UKE wollen herausfinden, wie viele Mädchen und Jungen mit dem Coronavirus infiziert sind und wie schwer.

Zum Artikel (Bezahlschranke)

04.06.2020 - Aktuelles

NDR Hamburg Journal
Kitas in Hamburg öffnen für weitere Kinder

Die Sozialbehörde setzt die schrittweisen Corona-Lockerungen bei den Hamburger Kindertagesstätten fort. Nun werden auch Kinder ab viereinhalb Jahren wieder betreut.

Im Beitrag: Prof. Dr. Ansgar Lohse, I. Medizinische Klinik und Poliklinik

Zum Beitrag

04.06.2020 - Aktuelles

Welt
Prominente überlassen ihr Social-Media-Profil Wissenschaftlern

Informationen statt Glamour: Im Rahmen einer internationalen Kampagne überlässt Carolin Kebekus ihren Account der Hamburger Virologin Marylyn Addo und einer weiteren Gesundheitsexpertin.

Zum Artikel

02.06.2020 - Aktuelles

BR4
Warum sind Corona-Expertinnen in den Medien weniger präsent?

Studien der MaLisa-Stiftung und eine Daten-Analyse des Spiegel belegen mit Zahlen, was wir täglich vor Augen geführt bekommen: In Zeitungen, Online-Medien und im TV kommen deutlich weniger Virologinnen als Virologen zu Wort. Was sind die Gründe?

Zum Artikel

03.06.2020 - Aktuelles

stern
Von Julia Roberts bis Carolin Kebekus: Stars überlassen ihre Kanäle den Corona-Experten

Corona betrifft nicht nur die westliche Welt. Insbesondere für Menschen in den ärmeren Ländern ist das Virus eine Bedrohung. Die Entwicklungsorganisation ONE macht darauf mit einer ungewöhnlichen Aktion aufmerksam - an der sich zahlreiche Stars beteiligen.

Zum Artikel

Medienberichte im Mai 2020

30.05.2020 - Aktuelles

Welt
Viel weniger Herzinfarktpatienten in Notaufnahmen

Aus Angst vor dem Coronavirus haben sich wahrscheinlich viele Menschen in den vergangenen Wochen nicht in die Notaufnahmen getraut. Das sagen zumindest die Zahlen. Sowohl bei den Herzinfarkten als auch bei den Schlaganfällen sind die Zahlen in Hamburg drastisch gesunken.

Zum Artikel

30.05.2020 - Aktuelles

Hamburger Morgenpost
Viele schwerkranke Menschen meiden die Notaufnahme

Aus Angst vor Corona verzeichneten Hamburgs Notaufnahmen immer weniger Patienten. Sowohl bei Herzinfarkten als auch bei Schlaganfällen sind die Zahlen bis zu 50 Prozent gesunken! Dabei ist gerade in solchen Notfällen das Meiden von Krankenhäusern lebensbedrohlich, warnen Mediziner.

Zum Artikel

30.05.2020 - Aktuelles

Hamburger Abendblatt
Wie die Psyche leidet - und was man tun kann

Neue UKE-Studie zu Kindern – und ein Vorstoß der FDP: Das Risiko, dass sich seelisches Leid verschlimmert, ist hoch – mit Folgen.

Zum Artikel (Bezahlschranke)

30.05.2020 - Aktuelles

taz
Studie über Corona-Einfluss auf Kinderseelen

Die Folgen der Corona-Pandemie für die psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen ist Thema einer neuen Studie, die von Experten des Hamburger Universitätsklinikums Eppendorf (UKE) gestartet wird.

Zum Artikel

29.05.2020 - Aktuelles

Welt
Studie untersucht Folgen der Corona-Krise auf die Psyche von Kindern

Stress, Angststörungen und Depression: Eine Studie des Hamburger UKE befragt Kinder und Jugendliche zu den psychischen Folgen, die die Corona-Krise für sie hat. Das Ziel ist es auch, die Prävention zu ermöglichen.

Zum Artikel

29.05.2020 - Aktuelles

Hamburger Morgenpost
So leiden Kinder psychisch unter Corona

Depressionen, Ängste, Stress – internationale Studien weisen darauf hin, dass psychische Probleme bei Kindern während der Corona-Pandemie zunehmen. Das Universitätsklinikum Eppendorf (UKE) untersucht in einer neuen Studie die Auswirkungen der Pandemie auf die Psyche der Kinder in Deutschland.

Zum Artikel

29.05.2020 - Aktuelles

NDR 90,3
Corona: UKE-Studie zu seelischer Gesundheit von Kindern

Das Hamburger UKE will wissen, wie gut Kinder und Jugendliche durch die Corona-Krise kommen. Die Forscher wollen herausfinden, welche Sorgen sie haben.

Zum Beitrag

29.05.2020 - Aktuelles

Hamburg.1
Wie erleben Kinder die Corona Pandemie

Eine UKE-Studie erforscht die pychischen Folgen der Corona-Pandemie für Kinder. Dr. Ulricke Ravens-Sieberer, Leiterin der COPSY-Studie am UKE erörtert die Heransgehensweise.

Im Interview: Prof. Dr. Ulrike Ravens-Sieberer, Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie

Zum Beitrag

29.05.2020 - Aktuelles

NDR Info
Corona: Lockerungen zu locker?

Die Frage, ob die bisherigen Lockerungen zu weitreichend waren, wird vor allem angesichts des Pfingstwochenendes akuter.

Im Interview: Prof. Dr. Heiko Becher, Institut für Medizinische Biometrie und Epidemiologie

Zum Beitrag

29.05.2020 - Aktuelles

Bild
Wie ansteckend sind denn nun Kinder?

Sind Kinder, die Corona haben, nun ansteckend oder nicht? Und wenn ja, WIE ansteckend sind sie wirklich im Vergleich zu Erwachsenen?

Zum Artikel (Bezahlschranke)

28.05.2020 - Aktuelles

Deutsche Welle
Schlaganfall in Corona-Zeiten: Gefährliche Angst vor dem Arztbesuch

Ärzte und Krankenkassen in Deutschland vermelden einen deutlichen Rückgang der Patientenzahlen in Notaufnahmen und Arztpraxen. Sie befürchten - gerade für Risikopatienten - schwerwiegende Langzeitfolgen

Zum Artikel

28.05.2020 - Aktuelles

Zeit Online
Wären die Covid-19-Toten auch ohne Virus bald gestorben?

Zahl der Infektionen bleibt niedrig, Hamburg nimmt 296.000 Euro aus Corona-Bußgeldern ein, Koalitionsverhandlungen kurz vor Abschluss, Autokino in Steinwerder.

Zum Artikel

28.05.2020 - Aktuelles

Der Tagesspiegel
Warum Coronavirus-Tests kurz nach der Infektion wertlos sind

Forscher der Johns Hopkins University haben herausgefunden, wann der beste Zeitpunkt für einen validen Coronavirus-Test ist. Jeder fünfte PCR-Test sei falsch

Zum Artikel

27.05.2020 - Aktuelles

Bild
Welche psychischen Folgen hat der Corona-Lockdown für mein Kind?

Die Kleinen kommen in der Corona-Pandemie zu kurz – das sagen nicht nur viele Eltern, sondern auch Experten. Keine Schule, keine Kita – welche psychischen Folgen hat der Corona-Lockdown für das Kind?

Zum Artikel (Bezahlschranke)

27.05.2020 - Aktuelles

Zeit Online
"Alle denken: Killervirus!"

Der Hamburger Rechtsmediziner Klaus Püschel obduziert die Covid-19-Toten der Stadt und polarisiert mit verharmlosend wirkenden Corona-Thesen. Im Gespräch wendet er sich gegen pauschale Angstmacherei und entschuldigt sich für eine seiner früheren Aussagen.

Zum Artikel (Bezahlschranke)

26.05.2020 - Aktuelles

stern
Die Jagd nach dem Impfstoff - so wollen Wissenschaftler Covid-19 besiegen

Es ist ein Projekt, wie es noch keines zuvor gab: Die ganze Welt soll in kürzester Zeit geimpft werden - gegen Sars-CoV-2. Doch wie soll das funktionieren? Und wann können wir überhaupt mit einem Impfstoff rechnen? Über einen sehr besonderen Wettlauf in den Laboren der Welt.

Zum Artikel (Bezahlschranke)

25.05.2020 - Aktuelles

NDR Hamburg Journal
Corona-Verstöße: Kultkneipe Zwick geräumt

Die Polizei hat am Wochenende das Lokal Zwick in Pöseldorf geräumt, weil die Abstandsregeln nicht eingehalten wurden. Der Hamburger Senat plant dennoch weitere Corona-Lockerungen.

Im Beitrag: Prof. Dr. Heiko Becher, Institut für Medizinische Biometrie und Epidemiologie

Zum Beitrag

25.05.2020 - Aktuelles

Der Spiegel
Sollte man seine Computertastatur desinfizieren?

Wer sich vor Krankheitserregern schützen will, greift oft zu Desinfektionsmitteln - auch, um seine Tastatur zu reinigen. Dabei ist das nicht immer sinnvoll.

Zum Artikel

24.05.2020 - Aktuelles

Zeit Online
Genesen heißt nicht immer gesund

Infiziert, erkrankt und alles überstanden? Für die meisten mag das stimmen. Doch Ärzte sehen erste Anzeichen für anhaltende Schäden durch Covid-19 – im ganzen Körper.

Zum Artikel

24.05.2020 - Aktuelles

Frankfurter Rundschau
Warum die Corona-Krise die Stunde der Frauen einläuten kann

Die Welt ist verkehrt, Corona macht sie noch ungerechter. Doch die Krise könnte neuen Schwung bringen für einen solidarischen Feminismus. Elf Frauen skizzieren ihre Ideen.

Zum Artikel

23.05.2020 - Aktuelles

NDR Hamburg Journal
Corona-Krise erschwert Wirkstoff-Importe

In der Corona-Krise hat sich gezeigt, wie abhängig verschiedene Branchen inzwischen vom Welthandel sind - dann nämlich, wenn es wegen der Pandemie plötzlich Lieferengpässe gibt. Das gilt auch für die Herstellung von Medikamenten und Wirkstoffen oder in einigen Kliniken für die Lieferung von Medikamenten.

Zum Beitrag

22.05.2020 - Aktuelles

taz
Forschungsnetzwerk der Universitäten: Gemeinsame Datenbank

Die Unikliniken koordinieren ihre Forschungs- und Behandlungskonzepte in einem Netzwerk. Patientendaten werden zusammengeführt.

Zum Artikel

20.05.2020 - Aktuelles

ARD tagesschau
Corona-Virus: Wie groß ist die Gefahr für Kinder?

Bei der Diskussion über eine Öffnung von Schulen und Kitas ist entscheidend, wie ansteckend Kinder in der Corona-Pandemie sind. Wie groß ist die Gefahr, was ist mit dem Kawasaki-Syndrom?

Zum Artikel

20.05.2020 - Aktuelles

Hamburger Abendblatt
UKE sucht Probanden für klinische Studie zu Corona-Impfstoff

Noch in diesem Jahr soll ein potenzieller Impfstoff gegen Sars-CoV-2 an Menschen getestet werden – am Universitätsklinikum Eppendorf und mit freiwilligen Probanden aus Hamburg.

Zum Artikel (Bezahlschranke)

20.05.2020 - Aktuelles

Welt
Hamburger Uni-Klinik testet ab Herbst ersten Impfstoff

Das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) sucht Freiwillige, um ab Herbst einen möglichen Impfstoff gegen das Coronavirus zu testen.

Zum Artikel

20.05.2020 - Aktuelles

NDR 90,3
UKE sucht Freiwillige für Corona-Impfung

Die Forscher an der Hamburger Uniklinik wollen noch in diesem Jahr einen Impfstoff gegen Corona testen. Dafür werden mehr als 200 Freiwillige ab 18 Jahren gesucht.

Zum Beitrag

20.05.2020 - Aktuelles

SAT.1
Impfstoff-Studie in Hamburg: UKE sucht Probanden für Coronavirus-Impfung

Noch in diesem Jahr soll ein potenzieller Impfstoff gegen SARS-CoV-2 in ersten klinischen Versuchen am Menschen getestet werden.

Zum Artikel

20.05.2020 - Aktuelles

ARD tagesthemen
Winzige Tröpfchen: Wie groß ist die Ansteckungsgefahr durch Aerosole?

Bei der Frage, wie sich Corona so rasant ausbreiten konnte, könnte nach neusten Erkenntnissen nicht nur entscheidend sein, wie viele Tröpfen ein Infizierter etwa beim Reden ausspuckt, sondern auch wie viele Viren beim Ausatmen und Sprechen durch ausgestoßene Aerosole, also kleinste Partikel in der Luft, verteilt werden.

Zum Beitrag

20.05.2020 - Aktuelles

NDR Visite
Corona-Infektion über Aerosole: Schützen Abstand und Masken?

Das Coronavirus verbreitet sich offenbar auch über unsichtbare Schwebeteilchen in der Luft. Wie groß ist die Gefahr einer Ansteckung über Aerosole? Schützen Masken und Abstand?

Zum Beitrag

20.05.2020 - Aktuelles

hr2 kultur
Aus Erfahrung klug - Afrika und Corona

Die Pandemie werde den Kontinent ungleich härter treffen als China, Asien oder die Vereinigten Staaten hieß es, als in Afrika die ersten Fälle von Covid 19 auftraten. Glücklicherweise ist es nicht so gekommen, vielleicht noch nicht.

Zum Beitrag

20.05.2020 - Aktuelles

3sat
Virologen - ein neues Feindbild

Zunächst als Medienstars gefeiert, sehen sich Virolog*innen jüngst immer häufiger mit Anfeindungen und Hass konfrontiert.

Zum Beitrag

20.05.2020 - Aktuelles

Deutschlandfunk
„Am meisten fürchten wir eine bleibende Herz-Schädigung“

Noch weiß man sehr wenig über Komplikationen, die am Herzen auftreten, wenn Kinder mit dem SARS-CoV-2-Virus infiziert sind, sagte die Kinderärztin Ania C. Muntau im Dlf. Es gebe aber Therapien, die beim klassischen Kawasaki-Syndrom erfolgreich angewendet werden und die auch beim Coronavirus helfen könnten.

Zum Artikel

20.05.2020 - Aktuelles

Hamburger Morgenpost
Engpässe drohen: Für Covid-19-Patienten: UKE will eigene Medikamente herstellen

Das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) bereitet sich wegen drohender Engpässe bei der Medikamentenversorgung in der Corona-Krise auf die Eigenproduktion wichtiger Wirkstoffe vor.

Zum Artikel

19.05.2020 - Aktuelles

Hamburger Morgenpost
Suche nach Corona-Impfstoff - UKE-Expertin Addo: "So schnell ist es noch nie gegangen"

Eppendorf - Die Suche nach einem Impfstoff gegen Covid-19 ist in vollem Gange. Auch in Hamburg wird fleißig geforscht – und das in einem enormen Tempo, wie UKE-Expertin Prof. Dr. Marylyn Addo in einem Interview mit dem Redaktionsnetzwerk Deutschland verriet. So schnell wie jetzt sei es noch nie gegangen.

Zum Artikel

19.05.2020 - Aktuelles

Zeit Online
"Aus politischen Gründen"

In Hamburg werden 6.000 Kinder auf das Coronavirus getestet. Eine ähnliche Studie war schon früher geplant – doch daraus wurde nichts. Wieso?

Zum Artikel (Bezahlschranke)

19.05.2020 - Aktuelles

Welt
Klinische Tests sollen im September beginnen

Marburger Virologen wollen gemeinsam mit Kollegen noch im September beginnen, einen Impfstoff gegen SARS-CoV-2 in ersten klinischen Versuchen am Menschen zu testen.

Zum Artikel

17.05.2020 - Aktuelles

Welt am Sonntag
Fokus Risikopatient. Das Beispiel Hamburg

An dem Tag, an dem Angela Merkel den bundesweiten Lockdown für beendet erklärte und die Eigenverantwortung der Bundesländer stärkte, wussten die Professoren Stefan Blankenberg und Hermann Reichenspurner, dass sie handeln müssen.

Zum Artikel (Bezahlschranke)

16.05.2020 - Aktuelles

Hamburger Abendblatt
Der große Corana-Gipfel: "Die schwierigste Phase haben wir überstanden"

Reden wir über die Pandemie. Bürgermeister Peter Tschentscher stellt sich dem Diskurs mit zwei Experten - dem Virologen Prof. Jonas Schmidt-Chanasit und dem Infektiologen Prof. Ansgar Lohse. Ein Gespräch über Impfstoffe und Lockerungen, Urlaubsreisen und Schulen, Woodstock und Schweden, Ängste und die Macht der Fernsehbilder.

Zum Artikel (Bezahlschranke)

16.05.2020 - Aktuelles

Hamburger Abendblatt
UKE-Apotheke bereitet Herstellung von Medikamenten vor

Mit den vorhandenen Medikamenten komme das Krankenhaus im besten Fall drei Monate hin, sagt UKE-Apotheker Michael Baehr.

Zum Artikel (Bezahlschranke)

16.05.2020 - Aktuelles

Hamburger Abendblatt
So verändert sich das Sexleben in der Corona-Krise

Wissenschaftler untersuchen, wie die Corona-Krise die Sexualität verändert. Welche Chancen Studienleiter Peer Briken für Paare sieht.

Zum Artikel (Bezahlschranke)

15.05.2020 - Aktuelles

Welt
Corona-Test für 6000 Hamburger Kinder

Das Universitätsklinikum Eppendorf startet die bundesweit größte Studie zur Erforschung des Infektionsgeschehens bei Minderjährigen.

Zum Artikel

15.05.2020 - Aktuelles

taz
Trotzen Kinder dem Virus?

Das UKE untersucht an Kindern in der Klinik die Häufigkeit und Schwere von Corona-Infektionen. Die Leiterin der Studie befürwortet Tests in Kitas.

Zum Artikel

14.05.2020 - Aktuelles

tagesschau.24
UKE-Studie: Corona-Virus befällt zahlreiche Organe

Im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf wird das neue Corona-Virus intensiv erforscht, auch um Hinweise für die Früherkennung zu erlangen. Heute wurde eine neue Studie vorgestellt. Demnach ist das Virus neben der Lunge auch in zahlreichen anderen Organen zu finden.

Im Interview: Prof. Dr. Tobias Huber, III. Medizinische Klinik und Poliklinik

Zum Beitrag

14.05.2020 - Aktuelles

ARD tagesschau
Studie der Uniklinik Hamburg: Corona-Virus befällt mehrere Organe

Das Corona-Virus befällt laut einer Studie der Universitätsklinik Hamburg-Eppendorf neben der Lunge mehrere weitere Organe. Bei Untersuchungen an COVID-19-gestorbenen Patienten wiesen die Forscher den Erreger auch an Herz, Leber, Gehirn und besonderes häufig an den Nieren nach.

Zum Beitrag (ab Min. 5:00)

14.05.2020 - Aktuelles

ZDF heute journal
Corona-Virus befällt auch die Nieren

Das Corona-Virus greift nicht nur die Lunge an, sondern befällt auch die Nieren. Zu dieser Erkenntnis kam das Universitätsklinik Hamburg-Eppendorf in einer Studie.

Zum Beitrag (ab Min. 28:10)

14.05.2020 - Aktuelles

Hamburger Abendblatt
Urintest kann vor schwerem Covid-19-Verlauf warnen

Einige Corona-Patienten leiden unter schweren Komplikationen. Um diese früh zu erkennen, haben Ärzte nun ein Verfahren entwickelt.

Zum Artikel (Bezahlschranke)

14.05.2020 - Aktuelles

Hamburger Abendblatt
Coronavirus schädigt neben der Lunge weiteres Organ stark

Sars-CoV-2 verursacht nicht nur Lungenkrankheiten, sondern hat bei vielen UKE-Patienten zu weiteren Problemen geführt.

Zum Artikel (Bezahlschranke)

14.05.2020 - Aktuelles

NDR 90,3
Hamburger Studie: Corona befällt mehrere Organe

Covid-19 ist keine reine Lungenerkrankung - das haben weitere Untersuchungen des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) bestätigt

Zum Beitrag

14.05.2020 - Aktuelles

n-tv
"Sars-CoV-2 ist nicht nur Lungen-, sondern ein Multi-Organ-Virus"

Das Coronavirus befällt neben der Lunge auch zahlreiche andere Organe. Das zeigen Untersuchungen von 27 an Covid-19 gestorbenen Patienten im Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE).

Zum Beitrag

14.05.2020 - Aktuelles

Hamburger Morgenpost
"Multiorganvirus": Welche Organe das Coronavirus besonders befällt

Eine neue Studie des Universitätsklinikums Eppendorf (UKE) bestätigt, was bereits viele Experten vermutet haben: Das Coronavirus betrifft nicht nur die Lunge, sondern auch andere Organe. Die Ergebnisse der Studie könnten bei der Früherkennung des Virus helfen.

Zum Artikel

14.05.2020 - Aktuelles

NDR Hamburg Journal
Corona-Studie: Stecken Kinder Erwachsene an?

Am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) ist eine großangelegte Corona-Studie gestartet. Rund 6.000 Kinder und Jugendliche sollen gescreent, getestet und auf Antikörper untersucht werden.

Zum Beitrag

14.05.2020 - Aktuelles

SAT.1
Geben Kinder das Coronavirus weiter? UKE will 6.000 Kinder testen

Das Hamburger UKE rückt bei einer neuen Studie die Kinder in den Mittelpunkt. Zentrale Frage dabei soll sein, ob Kinder das Coronavirus weitergeben. Was wiederum auch wichtig für die Öffnung von Kitas und Schulen ist. Rund 6.000 Kinder, die zurzeit in Behandlung sind, sollen dafür untersucht werden.

Zum Beitrag

14.05.2020 - Aktuelles

Hamburger Abendblatt
UKE-Studie zu Corona: "Eltern brauchen endlich Antworten"

Das UKE will mit neuer Studie herausfinden, wie stark Kinder vom Coronavirus betroffen sind und ob sie es an Erwachsene weitergeben.

Zum Artikel (Bezahlschranke)

14.05.2020 - Aktuelles

Bild
Wie verläuft Corona bei Kindern?

Wie gefährlich ist das Coronavirus wirklich für Kinder, und welche Rolle spielen die Kleinen bei der Übertragung? Eine große Hamburger Studie will darauf Antworten finden.

Zum Artikel (Bezahlschranke)

14.05.2020 - Aktuelles

Hamburg 1
Zwei neue Corona-Studien am UKE

Die Hamburger sitzen wieder in Restaurants und Kneipen, am Wochenende spielt die Bundesliga. Es kehrt Normalität ein, zumindest etwas. Vorsichtiger geht man allerdings bei der Öffnung von Schulen und Kitas vor. Denn immer noch ist nicht geklärt, welche Rolle Kinder bei der Übertragung des Corona-Virus spielen. Genau diese Frage will das UKE nun aber in einer großangelegten Studie beantworten.

Zum Beitrag

14.05.2020 - Aktuelles

ARD Morgenmagazin
Virologin Addo setzt auf schnelle Entwicklung

Etwa die Hälfte der Infektionswege verläuft Schätzungen zufolge über Aerosole. Die meisten Übertragungen erfolgen aber über Tröpfcheninfektionen. Studien sollen weitere Gewissheit bringen.

Im Interview: Prof. Dr. Marylyn Addo, I. Medizinische Klinik und Poliklinik

Zum Beitrag

14.05.2020 - Aktuelles

SAT.1
60-Jähriger fast an Covid-19 gestorben: So geht es dem Schleswig-Holsteiner heute

Der 60-jährige Reiner Haase war durchtrainiert, hatte keine Vorerkrankungen und trotzdem hat ihn das Coronavirus fast das Leben gekostet. Mitte März steckte er sich, geschwächt durch eine Mittelohrentzündung, mit Covid-19 an. Er kam zunächst ins Hamburger Amalie Sieveking Krankenhaus. Kurz darauf ins Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf.

Im Interview: Prof. Dr. Stefan Kluge, Klinik für Intensivmedizin

Zum Beitrag

14.05.2020 - Aktuelles

Welt
"Familien machen das gut"

Rund zwei Monate dauert das Kontaktverbot nun an: Homeschooling, Homeoffice und viele Unsicherheiten bestimmen das Leben vieler Kinder und Eltern. Eine Belastungsprobe, aber auch eine enorme Chance. Ein Interview mit Prof. Dr. Michael Schulte-Markwort, Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, -psychotherapie und -psychosomatik.

Zum Artikel

14.05.2020 - Aktuelles

taz
Angesteckt im Krankenhaus

Eine Senatsantwort offenbart, dass es mehr Covid19-Ausbrüche in Kliniken gab, als bisher bekannt.

Zum Artikel

14.05.2020 - Aktuelles

Welt
Jetzt sieben Corona-Tote auf UKE-Krebsstationen

Anfang April hatten sich rund 20 Krebspatienten und ebenso viele Mitarbeiter der Krebsstationen am Hamburger Universitätsklinikum mit Covid-19 infiziert. Am Mittwoch ist ein weiterer der Patienten gestorben.

Zum Artikel

13.05.2020 - Aktuelles

Hamburger Abendblatt
UKE will 6000 Hamburger Kinder auf das Coronavirus testen

Können Mädchen und Jungen das Coronavirus an Erwachsene weitergeben? Es geht um die Öffnung von Kitas und Schulen.

Zum Artikel (Bezahlschranke)

13.05.2020 - Aktuelles

Zeit Online
"Wir sehen uns an, wie sich die Erkrankung in den Familien ausbreitet"

Welche Rolle spielen Kinder bei der Corona-Übertragung? Zwei Hamburger Kinderärzte wollen nun 6.000 Kinder untersuchen, um darauf eine Antwort zu finden.

Zum Artikel (Bezahlschranke)

13.05.2020 - Aktuelles

NDR Info
UKE-Studie: Stecken Kinder andere an?

Welche Rolle spielen Kinder in dieser Pandemie? Zu dieser Frage startet das UKE in Hamburg eine große Studie. Studienleiterin Ania Muntau im Studio-Interview mit Susanne Stichler.

Im Interview: Prof. Dr. Ania C. Muntau, Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin

Zum Beitrag

13.05.2020 - Aktuelles

Welt
UKE will tausende Kinder in Hamburg auf Corona testen

Inwieweit geben Kinder das Coronavirus an Erwachsene weiter? Und wie oft infizieren sich Kinder und Jugendliche überhaupt mit Covid-19? Eine Studie des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) mit rund 6000 Teilnehmern soll diese Fragen beantworten.

Zum Artikel

13.05.2020 - Aktuelles

stern
UKE testet 6000 Kinder und Jugendliche für eine Studie auf Corona

Die Rolle von Kindern und Jugendlichen bei der Übertragung des Coronavirus ist bislang unklar. Das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf möchte der Sache nun in einer Studie nachgehen.

Zum Artikel

13.05.2020 - Aktuelles

NDR 90,3
Corona-Studie: UKE untersucht Kinder

Das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf will 6.000 Hamburger Kinder auf das neuartige Coronavirus hin untersuchen. Reinhard Postelt berichtet.

Zum Beitrag

13.05.2020 - Aktuelles

ZDF
Talkshow Markus Lanz

Die Lockdown-Strategie der Bundesregierung hat er stark kritisiert. Der Kinder- und Jugendpsychiater plädiert dafür, dass Kinder schnell zurück in Kitas und Schulen kommen.

Im Interview: Prof. Michael Schulte-Markwort, Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, -psychotherapie und -psychosomatik

Zum Beitrag

12.05.2020 - Aktuelles

Hamburger Abendblatt
Deutlich mehr Corona-Ausbrüche in Krankenhäusern als gedacht

Behörde räumt zahlreiche Infizierte in Kliniken ein. Gesundheitspolitiker greift Senat an. Folgenreichster Ausbruch im Bezirk Nord.

Zum Artikel (Bezahlschranke)

12.05.2020 - Aktuelles

Welt
"Familien machen das gut"

Rund zwei Monate dauert das Kontaktverbot nun an: Homeschooling, Homeoffice und viele Unsicherheiten bestimmen das Leben vieler Kinder und Eltern. Eine Belastungsprobe, aber auch eine enorme Chance, sagt Michael Schulte-Markwort.

Zum Artikel (Bezahlschranke)

12.05.2020 - Aktuelles

NDR
Coronavirus: Die breite Front der Verharmloser

Einige Ärzte stellen sich derzeit gegen die Erkenntnisse angesehener Virologen und Epidemiologen und behaupten, das Coronavirus sei für die breite Masse nicht gefährlich.

Im Beitrag: Prof. Dr. Klaus Püschel, Direktor des Instituts für Rechtsmedizin (ab Min. 6:20)

Zum Beitrag

12.05.2020 - Aktuelles

stern
Tödliche Blutgerinnsel bei Covid-19-Patienten – was hinter der Beobachtung steckt

Woran sterben Menschen mit schweren Covid-19-Verläufen? Eine kleine Studie liefert Hinweise auf eine ernste Komplikation: Demnach können Patienten Blutgerinnsel entwickeln, die sich in den Lungen festsetzen. Was löst die Blutpfropfen aus?

Zum Artikel

11.05.2020 - Aktuelles

Frankfurter Rundschau
Corona: Blutgerinnsel in den Beinen

Ergebnisse von Obduktionen zeigen laut einer Studie, dass die Corona-Infektion offenbar Thrombosen begünstigt.

Zum Artikel

11.05.2020 - Aktuelles

Focus
Ungewöhnlich viele Thrombosen und Embolien: Obduktionen decken Corona-Folgen auf

Bei der Obduktion von zwölf Covid-19-Patienten stellten Rechtsmediziner vermehrt Thrombosen und Lungenembolien fest. Vier Patienten starben direkt an deren Folgen, obwohl es vor dem Tod dafür keine Hinweise gab. Experten erklären, was diese Ergebnisse für künftige Behandlungschancen bedeuten.

Zum Artikel

09.05.2020 - Aktuelles

Berliner Morgenpost
Diese Medikamente werden gegen Covid-19 getestet

In Versuchen hat das Ebola-Medikament Remdesivir Covid-19-Patienten schneller genesen lassen. Nun sind noch weitere Studien nötig.

Zum Artikel

08.05.2020 - Aktuelles

Süddeutsche Zeitung
Obduktionen deuten auf Gerinnsel als Todesursache hin

Untersuchungen an verstorbenen Patienten zeigen, wie das Coronavirus im Körper wütet. Daraus wollen Mediziner Therapien ableiten, die Datenbasis ist bislang jedoch dürftig.

Zum Artikel

08.05.2020 - Aktuelles

Handelsblatt
Lungenembolien oft Todesursache bei Corona-Patienten

Die häufigste Corona-Todesursache ist eine Lungenentzündung. Laut einer Studie sind aber relativ oft auch Lungenembolien für den Tod verantwortlich.

Zum Beitrag

08.05.2020 - Aktuelles

Welt
Studie: Corona-Virus kann Embolien auslösen

Der Hamburger Rechtsmediziner Klaus Püschel hat 192 Covid-19-Tote obduziert. Nun hat sein Team die erste Studie dazu weltweit vorgelegt. Demnach treten zwei Krankheitsbilder ungewöhnlich häufig auf.

Zum Artikel

08.05.2020 - Aktuelles

SAT.1
Corona-Studie des UKE: Patienten sterben an Embolien und Thrombosen

Corona-Patienten sterben häufig an Thrombosen. Darauf hat am Freitag der Rechtsmediziner Klaus Püschel hingewiesen, der am UKE rund 190 an Covid-19 verstorbene Patienten obduziert hat. Mediziner überlegen nun, Patienten prophylaktisch mit Blutverdünnungsmitteln zu behandeln. Auch bei Personen, die nicht verstorben sind, wurden im Krankenhaus häufig Thrombosen und Lungenembolien beobachtet.

Zum Beitrag

08.05.2020 - Aktuelles

Hamburg 1
Neue Erkenntnisse aus Corona-Obduktionen - Häufig Blutgerinnsel und Lungenembolien

Um herauszufinden, was das neuartige Coronavirus im Körper anrichtet, obduziert die Rechtsmedizin am Universitätsklinikum Eppendorf seit Wochen verstorbene Patienten, die an Covid-19 litten – ein Sonderweg, denn das Robert-Koch-Institut hatte Obduktionen erst wesentlich später empfohlen. Auf einer Pressekonferenz hat das UKE heute nun neue Erkenntnisse veröffentlicht.

Zum Beitrag

08.05.2020 - Aktuelles

n-tv
Studie des UKE liegt vor: Corona-Patienten sterben oft an Lungenembolien

Überraschend viele Covid-19-Patienten sollen laut einer neuen Studie des UKEs in Hamburg letztendlich an Lungenembolien und Thrombosen gestorben sein. Die Mediziner legen deshalb auch eine neue Behandlungsempfehlung für Corona-Erkrankte vor.

Zum Artikel

08.05.2020 - Aktuelles

Hamburger Morgenpost
Studie am UKE: Überraschende Erkenntnis zur Todesursache

201 Corona-Infizierte sind bisher in Hamburg gestorben. Was genau führte bei den Patienten zum Tod? Wissenschaftler des Instituts für Rechtsmedizin am UKE haben die Toten unter die Lupe genommen. Die neue Erkenntnis: Viele Covid-19-Patienten sterben an Blutgerinnseln.

Zum Artikel

08.05.2020 - Aktuelles

Bild
Untersuchung an COVID-19-Infizierten - UKE-Prof. Püschel: "Das ist kein Killer-Virus"

Am Institut für Rechtsmedizin des Universitätskrankenhauses Hamburg-Eppendorf (UKE) wurden in den vergangenen Wochen rund 190 verstorbene Covid-19-Patienten untersucht. Dabei entdeckten die Mediziner gehäuft Thrombosen und tödliche Lungenembolien. In einer ersten Auswertung wurden 12 Verstorbene näher untersucht, bei sieben von ihnen traten diese Krankheitsbilder auf. Vier der zwölf Patienten seien direkt an einer Lungenembolie gestorben. Vor ihrem Tod gab es bei den Betroffenen keinen entsprechenden Verdacht.

Zum Artikel

08.05.2020 - Aktuelles

NDR 90,3
Corona-Studie: Patienten sterben häufig an Blutgerinnseln

Die Rechtsmediziner des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) haben aus Obduktionen neue Erkenntnisse über den Krankheitsverlauf von Covid-19 gewonnen. Am Institut für Rechtsmedizin des UKE wurden in den vergangenen Wochen rund 170 verstorbene Covid-19-Patienten untersucht - mit Abstand die meisten Obduktionen in einem Bundesland. Bei den Obduktionen wurden gehäuft Thrombosen und tödliche Lungenembolien gefunden.

Zum Beitrag

08.05.2020 - Aktuelles

Deutschlandfunk
Covid-19-Erkrankte sterben laut Studie oft an Blutgerinnseln

Nach Erkenntnissen von Rechtsmedizinern aus Hamburg sterben Corona-Patienten häufig an Blutgerinnseln.

Zum Beitrag

07.05.2020 - Aktuelles

ARD tagesschau
Patienten sterben häufig an Blutgerinnseln

Rechtsmediziner haben in Hamburg rund 170 Covid-19-Tote obduziert. Die Ergebnisse der Studie zeigen: Corona-Patienten sterben häufig an Thrombosen und Lungenembolien. Die neuen Erkenntnisse sollen bei der Behandlung helfen.

Zum Beitrag

07.05.2020 - Aktuelles

ARD extra
Die Corona-Lage

"ARD extra" prüft, ob die Gesundheitsämter in der Lage sind, in großem Umfang Infektionsketten nachzuverfolgen und stellt eine neue Studie des UKE vor.

Im Beitrag: Prof. Dr. Klaus Püschel, Institut für Rechtsmedizin (ab Min. 7:15); Prof. Dr. Stefan Kluge, Klinik für Intensivmedizin (ab Min. 11:17)

Zum Beitrag

05.05.2020 - Aktuelles

CNN "Erin Burnett OutFront"
Herd immunity: A way to end the pandemic or far too risky?

Noch ist nicht genau klar, wie viele Menschen sich mit dem neuartigen Corona-Virus infiziert haben müssen, um eine sogenannte Herdenimmunität in der Bevölkerung herzustellen.

Im Interview: Prof. Dr. Ansgar W. Lohse, I. Medizinische Klinik und Poliklinik

Zum Beitrag

03.05.2020 - Aktuelles

Hamburger Morgenpost
Wie Hamburger Mediziner nach dem Corona-Heilmittel suchen

Heilmittel gesucht: Ein Wirkstoff gegen Malaria, ein erfolgloses Ebola-Medikament, ein Mittel gegen Bandwürmer, Antikörper aus dem Blut Genesener – fieberhaft suchen Wissenschaftler auf der ganzen Welt nach einer wirksamen Medizin gegen Covid-19.

Zum Artikel

01.05.2020 - Aktuelles

n-tv
"Keine Garantien" für Erfolg von Impfstoff

Die Hoffnung auf ein Ende der Coronavirus-Pandemie ruht auf der Entwicklung eines Impfstoffs. Auch die Medizinerin und Infektiologin Marylyn Addo ist daran beteiligt.

Zum Artikel

01.05.2020 - Aktuelles

NDR Hamburg Journal
Corona im UKE: Eine Krebspatientin berichtet

Babette Grosch ist seit Anfang März dieses Jahres Patientin auf der Krebsstation des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE). Auf den ersten Schock, der Diagnose Leukämie, folgte schnell der zweite Schock: Vor zwei Wochen infizierte sie sich im UKE mit dem Coronavirus, erkrankte an Covid-19.

Zum Beitrag

Medienberichte im April 2020

30.04.2020 - Aktuelles

Deutsche Welle
Coronavirus: Was die Toten über COVID-19 verraten

Wer ist von dem Coronavirus besonders bedroht? Welche Vorerkrankungen bergen die größten Risiken? Deutsche Pathologen haben inzwischen zahlreiche Autopsien durchgeführt - und Erkenntnisse zu diesen Fragen gewonnen.

Zum Beitrag

29.04.2020 - Aktuelles

NDR Hamburg Journal
Kluge: "Coronavirus gefährlicher als Grippe"

Als Leiter der Intensivmedizin im Universitätsklinikum Eppendorf hat Professor Stefan Kluge täglich mit den schweren Verläufen von Corona-Erkrankungen zu tun.

Zum Beitrag

29.04.2020 - Aktuelles

taz
Meldepflicht versäumt?

Nach den Corona-Infizierungen auf der Krebsstation des Universitätsklinikums Eppendorf sieht die Staatsanwaltschaft Hinweise auf Straftaten.

Zum Artikel

29.04.2020 - Aktuelles

Bild
Jetzt ermittelt die Kripo im UKE

Die Corona-Infektionen auf der Krebs-Station des UKE – jetzt ermittelt das LKA!

Zum Artikel

28.04.2020 - Aktuelles

Welt
Hamburger Uni-Klinik startet neue Studie

Am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) läuft eine Studie an, die die Infektionsanfälligkeit von Kindern und Jugendlichen in Bezug auf das Coronavirus untersucht. Erste Ergebnisse werden im Mai erwartet.

Zum Artikel

28.04.2020 - Aktuelles

Hamburger Morgenpost
Wie durchseucht ist Hamburg?

Um die „Durchseuchung“ der Hamburger Bevölkerung mit dem Coronavirus festzustellen, startet das UKE ab sofort bis Dezember 2021 eine breitangelegte Studie.

Zum Artikel

28.04.2020 - Aktuelles

NDR Hamburg Journal
Rechtsmediziner Püschel: "Angst ist überflüssig"

Untersuchungen von Toten können wichtige Erkenntnisse liefern. Klaus Püschel ist Direktor des Instituts für Rechtsmedizin am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE). Er und sein Team obduzieren seit Beginn der Pandemie die Menschen, die in Hamburg im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben sind.

Zum Beitrag

28.04.2020 - Aktuelles

NDR Hamburg Journal
Wie gefährdet sind Kinder?

Am Uniklinikum Hamburg-Eppendorf soll genauer untersucht werden, wie sich das Corona-Virus bei Kindern verbreitet. Auch Erwachsene sollen sich an der Studie beteiligen.

Zum Beitrag (ab Min. 1:27)

27.04.2020 - Aktuelles

NDR Visite
Darmkrebs: Therapie nicht aufschieben

Darmkrebs ist eine gefährliche Erkrankung. Wird ein Tumor entdeckt, muss die Therapie schnell beginnen. Doch derzeit sind viele Menschen wegen der Corona-Pandemie verunsichert und trauen sich nicht ins Krankenhaus.

Im Beitrag: PD Dr. Daniel Perez, Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie

Zum Beitrag

27.04.2020 - Aktuelles

NDR 90,3
Die Staatsanwaltschaft ermittelt

Nachdem sich auf der Krebsstation des Universitätsklinikums Hamburg Eppendorf (UKE) mehrere Patientinnen und Patienten mit dem neuartigen Coronavirus infiziert hatten, ermittelt nun die Hamburger Staatsanwaltschaft nach NDR-Informationen gegen Verantwortliche des UKE sowie gegen eine Reinigungskraft.

Zum Beitrag

27.04.2020 - Aktuelles

tagesschau.de
Die Staatsanwaltschaft ermittelt

Nachdem sich auf der Krebsstation des Universitätsklinikums Hamburg Eppendorf (UKE) mehrere Patientinnen und Patienten mit dem neuartigen Coronavirus infiziert hatten, ermittelt nun die Hamburger Staatsanwaltschaft nach NDR-Informationen gegen Verantwortliche des UKE sowie gegen eine Reinigungskraft.

Zum Artikel

27.04.2020 - Aktuelles

Welt
Coronafälle auf Krebsstationen: Staatsanwaltschaft ermittelt

Nach mehreren nachgewiesenen Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus im hochsensiblen Bereich der Krebsstationen am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) ermittelt nun die Staatsanwaltschaft.

Zum Artikel

27.04.2020 - Aktuelles

ZDF drehscheibe
Masken richtig sterilisieren

Der Kreativität ist bei selbstgenähten Masken keine Grenzen gesetzt. Viel wichtiger ist jedoch der richtige Gebrauch und die Reinigung.

Im Beitrag: Prof. Dr. Johannes K. M. Knobloch, Institut für Medizinische Mikrobiologie, Virologie und Hygiene (ab Min. 4:25)

Zum Beitrag

26.04.2020 - Aktuelles

NDR Info Blickpunkt: Diesseits
Worauf müssen Gemeinden aus Sicht eines Virologen achten?

Seit dieser Woche sind viele Geschäfte in Norddeutschland wieder geöffnet und weitere Lockerungen könnten folgen. Möglichst bald sollen auch wieder Gottesdienste stattfinden - unter besonderen Auflagen.

Im Beitrag: Prof. Dr. Johannes K. M. Knobloch, Institut für Medizinische Mikrobiologie, Virologie und Hygiene (ab Min. 0:45)

Zum Beitrag

25.04.2020 - Aktuelles

ARD tagesschau
Diskussion über Kita-Öffnungen

Rund sechs Wochen nach Schließung der Kitas wird der Ruf nach einer Wiedereröffnung lauter. Hamburg und Nordrhein-Westfalen wollen einen gemeinsamen Vorschlag für die Länder vorlegen.

Im Beitrag: Prof. Dr. Michael Schulte-Markwort, Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie (ab Min 3:24)

Zum Beitrag

24.04.2020 - Aktuelles

NDR Schleswig-Holstein Magazin
Mediziner fordern Obduktion aller Corona-Toten

Um mehr über COVID-19 zu erfahren, sind Obduktionen wichtig. In Hamburg wird daher grundsätzlich jeder Corona-Tote obduziert.

Im Beitrag: Prof. Dr. Klaus Püschel, Institut für Rechtsmedizin (ab Min. 1.43)

Zum Beitrag

24.04.2020 - Aktuelles

RTL Punkt 12
Wie viel Angst muss man vor dem Corona-Virus haben?

Das wird von Experten immer wieder diskutiert. Laut dem Rechtsmediziner Prof. Püschel hatte jeder der in Hamburg obduzierten Toten eine Vorerkrankung.

Im Beitrag: Prof. Dr. Klaus Püschel, Institut für Rechtsmedizin

Zum Beitrag

24.04.2020 - Aktuelles

Focus
Experten-Gruppe für ganz neuen Umgang mit dem Coronavirus

Wie weiter im Kampf gegen das Corona-Virus? Das Ringen um die richtigen Maßnahmen für die nächsten Monate hat begonnen. Dabei warnt Bundeskanzlerin Angela Merkel vor „zu forschen“ Lockerungen. Auch Virologen und Ärzte warnen vor einer neuen Infektionswelle.

Zum Artikel

23.04.2020 - Aktuelles

Hamburger Morgenpost
UKE-Experte fordert: „Öffnet jetzt Kitas und Schulen für alle Kinder!“

Wann können Hamburgs Kinder endlich wieder in die Kitas und Grundschulen gehen? Wegen der Corona-Epidemie sollen die Lütten noch für mehrere Wochen zu Hause bleiben – mindestens. Jetzt fordert Professor Ansgar Lohse, Direktor der I. Medizinischen Klinik und Poliklinik an der Uniklinik Eppendorf (UKE), Schulen und Kitas wieder zu öffnen.

Zum Artikel

23.04.2020 - Aktuelles

Bild
Corona-Patientin nach drei Wochen Behandlung geheilt

Merci Hamburg, au revoir! Als erste Corona-Patientin aus dem Ausland konnte eine 79 Jahre alte Französin aus dem UKE entlassen werden.

Zum Artikel

23.04.2020 - Aktuelles

Bild
So rechtfertigt sich der Klinik-Chef

Seit Tagen hagelt es Kritik am UKE: Es geht um mangelnde Transparenz im Umgang mit dem Corona-Ausbruch auf der Krebs-Station. Jetzt nahm UKE-Chef Prof. Dr. Burkhard Göke (63) erstmals selbst Stellung zu den massiven Vorwürfen.

Zum Artikel

22.04.2020 - Aktuelles

NDR Hamburg Journal
UKE befürchtet zweite Corona-Infektionswelle im Herbst

Der Vorstandschef des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE), Burkhard Göke, befürchtet eine zweite Corona-Infektionswelle im Herbst dieses Jahres.

Zum Beitrag

22.04.2020 - Aktuelles

Welt
"Es kann auch sein, dass gar kein Impfstoff kommt"

Der Infektiologe Ansgar Lohse vom Hamburger Universitätsklinikum Eppendorf warnt davor, sich darauf zu verlassen, dass „der Messias kommt“. Zuvor komme der Herbst – und der bereitet auch seinem Chef große Sorgen.

Zum Artikel

22.04.2020 - Aktuelles

Hamburger Abendblatt Podcast
Hamburg News: UKE-Experte für Öffnung der Kitas

Heute geht es um Ausstiegsszenarien aus den Corona-Maßnahmen, die das Universitätsklinikum Eppendorf vorgestellt hat – und die für eine „natürliche Impfung“ sorgen sollen.

Zum Beitrag

22.04.2020 - Aktuelles

Hamburger Morgenpost
UKE-Experte: "Sorge vor zweiter Corona-Welle im Herbst"

Mit Hochdruck arbeiten die Wissenschaftler weltweit an einem Impfstoff gegen das Coronavirus. Doch wann und ob es überhaupt irgendwann soweit sein wird, ist ungewiss. Experten des Hamburger UKE warnen währenddessen vor einer zweiten Corona-Welle im Herbst – und vor dem Glauben an eine schnelle Impfstoffentwicklung.

Zum Artikel

22.04.2020 - Aktuelles

Welt
UKE befürchtet zweite Corona-Welle: Inzwischen 95 Tote

Das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) sieht eine zweite Corona-Welle auf Deutschland zukommen, macht sich aber dennoch für Lockerungen der Auflagen stark. Bürgermeister Tschentscher appelliert an die Bürger, die Maskenpflicht ernst zu nehmen.

Zum Artikel

22.04.2020 - Aktuelles

Hamburg 1
UKE-Experten warnen vor zweiter Corona-Welle

Bei der heutigen Pressekonferenz im UKE waren die Langzeitfolgen der Corona-Maßnahmen ein Thema. Fast zwei Stunden informierten die Experten um Vorstandschef Burkhard Göke zur aktuellen Situation.

Zum Beitrag

22.04.2020 - Aktuelles

SAT.1
UKE-Experte befürchtet zweite Corona-Welle im Herbst

Prof. Dr. Burkhard Göke, Ärztlicher Direktor und Vorstandsvorsitzender am UKE, befürchtet eine zweite Corona-Welle im Herbst. Dann müsse man auch mit erheblichen Ausfällen des medizinischen Personals rechnen.

Zum Beitrag

22.04.2020 - Aktuelles

Welt Nachrichtensender
Corona-Virus am UKE: Die Uniklinik Hamburg zur aktuellen COVID-19-Lage

Nach dem COVID-19-Ausbruch auf einer Krebsstation des Uniklinikums Eppendorf (UKE) in Hamburg war die Krankenhausleitung in die Kritik geraten. Heute informiert die Leitung des UKE über aktuelle Coronavirus-Situation und Strategien zum Ausstieg aus den Ausgangsbeschränkungen.

Zum Beitrag (ab Min. 5:46)

22.04.2020 - Aktuelles

Hamburger Morgenpost
UKE weist weiterhin Vorwürfe zurück – "richtig gehandelt"

Nachdem insgesamt 40 Patienten und Mitarbeiter auf der Krebsstation des UKE erkrankt waren, hatte es am Montag ein Krisengespräch mit Behördenvertretern zu den Vorfällen gegeben. Dabei wurde auch Kritik zum Vorgehen des Uniklinikums geäußert. Am Mittwoch wies das UKE nun jegliche Vorwürfe von sich und pochte weiterhin darauf, richtig gehandelt zu haben.

Zum Artikel

22.04.2020 - Aktuelles

Hamburger Morgenpost
Wer in Hamburg bislang an Corona gestorben ist

Weltweit beschäftigen sich Forscher mit dem Corona-Virus und obduzieren dafür verstorbene Corona-Patienten – ein umstrittenes Vorgehen. Denn: Das Robert-Koch-Institut (RKI) warnte Mediziner zunächst vor der Ansteckungsgefahr. Ein Risiko, das unter anderem der bundesweit bekannte Hamburger Rechtsmediziner Klaus Püschel eingegangen ist – mit Erfolg. Er gelangte zu aufschlussreichen Erkenntnissen.

Zum Artikel

22.04.2020 - Aktuelles

Zeit Online
Wenn eine Maschine die Atmung übernimmt

Wer kritisch an Covid-19 erkrankt ist, muss beatmet werden. Was passiert dabei? Und was bekommen die Patienten mit?

Zum Artikel

21.04.2020 - Aktuelles

Süddeutsche Zeitung
"Natürlich müssen die Regeln eingehalten werden"

Auf der Onkologie-Station des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) haben sich Patienten und Mitarbeiter mit Covid-19 infiziert. Peter Walger, Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Krankenhaushygiene, fordert Konsequenzen aus dem Vorfall, nicht nur in den Kliniken.

Zum Artikel

21.04.2020 - Aktuelles

Süddeutsche Zeitung
Was die Obduktionen der Virus-Opfer offenbaren

Das Robert-Koch-Institut (RKI) hatte anfangs davor gewarnt, Corona-Verstorbene zu obduzieren, um die Mediziner vor Ansteckung zu schützen. Forscher in Hamburg und Basel machten sich dennoch daran - und haben nun erste Schlussfolgerungen: Menschen mit vorgeschädigten Lungen gelten als besonders gefährdet. Inzwischen hat das RKI seine Empfehlung zum Obduktionsverzicht aufgehoben - die Erkenntnisse könnten wertvoll sein.

Zum Artikel

21.04.2020 - Aktuelles

NDR Panorama 3
Corona auf Krebsstation: Schlamperei am UKE?

Rund 40 Menschen haben sich in der Onkologie des UKA mit Corona infiziert. Wurde ausgerechnet in diesem besonders sensiblen Bereich bei den Schutzmaßnahmen geschlampt?

Zum Beitrag

21.04.2020 - Aktuelles

Hamburger Morgenpost
UKE-Krisentreffen: Hamburgs Uniklinik hat Fehler gemacht

Das Kreuzverhör ist beendet. Am Montag musste das UKE in einem Krisengespräch Rede und Antwort stehen, wieso es plötzlich zu einer Häufung an Corona-Fällen auf der Krebsstation gekommen ist. Jetzt wird bekannt: Die Uniklinik hat fachlich Fehler gemacht!

Zum Artikel

21.04.2020 - Aktuelles

ARD tagesschau
Obduktion von Corona-Infizierten

Pathologen-Verbände fordern dazu auf, möglichst viele Corona-Tote zu obduzieren. Ziel ist es, herauszufinden, wie das Virus im Körper wirkt und wer besonders gefährdet ist.

Im Beitrag: Prof. Dr. Klaus Püschel, Institut für Rechtsmedizin (ab Min. 5:30)

Zum Beitrag

20.04.2020 - Aktuelles

NDR Hamburg Journal
Vorermittlungen gegen das UKE

Nach den Corona-Fällen im UKE prüft die Staatsanwaltschaft den Anfangsverdacht auf eine Straftat. Noch steht nicht fest, ob Ermittlungen aufgenommen werden.

Zum Beitrag (ab Min. 19:08)

20.04.2020 - Aktuelles

NDR Visite
Corona-Krise: Lieferengpass bei Medikamenten

Bei einigen lebenswichtigen Medikamenten kommt es in Deutschland zu Lieferengpässen. Die offiziellen Zahlen zeigen nicht erst seit der Corona-Krise einen starken Anstieg: 2013 waren 42 Medikamente als nicht lieferbar gemeldet. Im Frühjahr 2020 liegt die Zahl bei knapp 400. Durch die Corona-Pandemie hat sich die Lage verschärft.

Im Beitrag: Dr. Michael Baehr, Apotheke; Prof. Dr. Stefan Kluge, Klinik für Intensivmedizin

Zum Beitrag

20.04.2020 - Aktuelles

NDR Visite
Coronavirus: Wie zuverlässig sind Antikörpertests?

Bei der Eindämmung der Coronavirus-Pandemie hoffen Mediziner auf den Einsatz von Antikörpertests. Anders als PCR-Tests weisen die sogenannten Enzyme Linked Immunosorbant Assays (ELISA) keine Bestandteile des neuartigen Coronavirus Sars-CoV-2 nach, sondern suchen nach Anzeichen einer überstandenen Infektion im Blut.

Im Beitrag: Dr. Sven Peine, Institut für Transfusionsmedizin

Zum Beitrag

20.04.2020 - Aktuelles

Deutschlandfunk
Radfahren in Zeiten von Corona

Warum ist das Rad das Verkehrsmittel der Stunde? Und wie sollten Städte die Corona-Krise als Chance nutzen? Wie kommen Fahrradläden und der Profiradsport durch die Krise? Und wie fährt man eigentlich Rad in Tokio? Die Corona-Edition des Radfunks.

Zum Beitrag

20.04.2020 - Aktuelles

NDR
Coronavirus-Fälle im UKE: Staatsanwaltschaft prüft

Nachdem sich auf der Krebsstation des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) mehrere Patientinnen und Patienten mit dem neuartigen Coronavirus infiziert hatten, prüft die Hamburger Staatsanwaltschaft nach NDR Informationen nun einen Anfangsverdacht auf eine Straftat

Zum Artikel

20.04.2020 - Aktuelles

Hamburger Abendblatt
Corona auf Krebsstationen: Neue Vorwürfe gegen das UKE

Betroffene berichten von Mängeln bei Schutzmaßnahmen. Derweil sinkt die Zahl stationär behandelter Corona-Infizierter.

Zum Artikel (Bezahlschranke)

20.04.2020 - Aktuelles

NDR Info
After-Corona-Club: Gestärkte Familien durch Corona-Krise

Selten haben Familien so eng aufeinander gehockt wie jetzt in der Corona-Krise. Kinder-und Jugendpsychiater Michael Schulte-Markwort ist optimistisch. Die Mehrheit der Familien kommt gut damit zurecht.

Im Interview: Prof. Dr. Michael Schulte-Markwort, Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie

Zum Beitrag

20.04.2020 - Aktuelles

stern
"Es macht Sinn, gezielt zu durchseuchen"

Manche Wissenschaftler sehen die Lockdown-Strategie der Bundesregierung als unverhältnismäßig an. So auch der Kinder- und Jugendpsychiater Michael Schulte-Markwort. Da man die Krankheit nicht verhindern könne, brauche es eine schnelle Herdenimmunität, fordert er im Pocdcast "Wir und Corona".

Im Interview: Prof. Dr. Michael Schulte-Markwort, Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie

Zum Beitrag

19.04.2020 - Aktuelles

Welt
Krebspatient mit Covid-19-Infekt im UKE gestorben

Ein 80 Jahre alter Krebspatient ist im Zusammenhang mit einer Corona-Erkrankung auf der Intensivstation des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) gestorben. Der Mann starb am Samstagabend mit fortgeschrittener, bösartiger Blutkrebserkrankung und Covid-19-Infekt.

Zum Artikel

19.04.2020 - Aktuelles

Welt
Streit über die Botschaft der Toten

Wie gefährlich ist das Coronavirus? Christian Drosten, Chefvirologe der Charité, widerspricht dem Hamburger Rechtsmediziner Klaus Püschel und sieht in dessen Thesen sogar eine Gefahr.

Zum Artikel

19.04.2020 - Aktuelles

NDR Hamburg Journal
80-jähriger Patient verstorben

Im UKE ist ein 80 Jahre alter Krebspatient auf der Intensivstation gestorben. Er gehörte zu der Gruppe von Patientinnen und Patienten, die in der vergangenen Woche auf der Onkologiestation positiv auf das neuartige Corona-Virus getestet worden waren. Ob der Mann tatsächlich an der COVID-19 verstarb, wird rechtsmedizinisch überprüft.

Zum Beitrag (ab Min. 9:37)


17.04.2020 - Aktuelles

Der Spiegel
Wie sich eine ganze Krebsstation mit dem Virus infizierte

Sars-CoV-2 kann einen überall erwischen - sogar auf der Hochsicherheitsstation der Hamburger Uniklinik. Insider berichten von gravierenden Fehlern.

Zum Artikel (Bezahlschranke)


17.04.2020 - Aktuelles

Hamburger Abendblatt
UKE hat Corona-Ausbruch auf Krebsstationen zu spät gemeldet

Die Infektionswelle traf mindestens 40 Patienten und Mitarbeiter. Nun benennt das Gesundheitsamt Fehler im Vorgehen.

Zum Artikel (Bezahlschranke)

17.04.2020 - Aktuelles

NDR 90,3
Coronavirus-Fälle im UKE: Neue Details

Das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) hat Corona-Fälle auf der Onkologie wahrscheinlich zunächst nicht ordnungsgemäß gemeldet. Das haben Recherchen von NDR 90,3 ergeben. Unklar ist aber noch, ob es dadurch zu dem größeren Ausbruch kam, von dem rund 40 Patientientinnen und Patienten sowie und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter betroffen waren.

Zum Beitrag

17.04.2020 - Aktuelles

Hamburg 1
UKE: Corona-Ausbruch zu spät gemeldet

Im Fall der Corona-Ausbrüche auf der Krebsstation des UKE gibt es neue Anhaltspunkte dafür, dass das Ausbruchsgeschehen zu spät gemeldet wurde. Laut Hamburger Gesundheitsbehörde waren die ersten beiden Fälle auf der Onkologie dem UKE bereits früher bekannt als sie gemeldet wurden.

Zum Beitrag

16.04.2020 - Aktuelles

Hamburger Abendblatt
Coronavirus in der Onkologie: Warum schwieg das UKE?

40 Krebspatienten und Mitarbeiter wurden mit dem Coronavirus angesteckt. Erster Positiv-Test am 5. April. Das Klinikum wehrt sich.

Zum Artikel (Bezahlschranke)

16.04.2020 - Aktuelles

NDR Info
Coronavirus-Update mit Christian Drosten (Folge 32)

Jetzt mit Hochdruck Forschungsfragen klären. Einschätzung der Infektionen auf der Onkoloige des UKE.

Zum Beitrag (ab Min. 14:38)

16.04.2020 - Aktuelles

NDR 90,3
Häufung von Corona-Fällen: UKE weist Vorwürfe zurück

Nach der Häufung von Covid-19-Fällen in der Onkologie des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) hat die Klinikleitung Kritik an der Informationspolitik zurückgewiesen.

Zum Beitrag

15.04.2020 - Aktuelles

Hamburg 1
Corona-Fälle werfen Fragen auf

Vergangene Woche wurden laut UKE rund 20 Krebs-Patienten und rund 20 Mitarbeiter positiv auf Corona getestet. Warum dies nicht vorher öffentlich bekannt wurde, wirft Fragen auf.

Zum Beitrag

15.04.2020 - Aktuelles

Hamburger Morgenpost
UKE und Pflegeheime: Das sind Hamburgs Corona-Krisenherde

In und um Hamburg entstehen immer mehr Corona-Krisenherde. Und das genau dort, wo die meisten Menschen besonders gefährdet sind: In Pflegeeinrichtungen und hochsensiblen Abteilungen von Krankenhäusern. Die Ansteckung mit dem Coronavirus geht rasend schnell, es breitet sich wie ein Lauffeuer aus und wird meist erst dann entdeckt, wenn bereits mehrere Dutzend betroffen sind.

Zum Artikel

15.04.2020 - Aktuelles

Welt
UKE weist Kritik nach Corona-Fällen auf Krebsstation zurück

Krebspatienten sind besonders gefährdet, bei einer Corona-Infektion lebensbedrohlich zu erkranken. Am Universitätsklinikum Eppendorf sind gleich rund 20 Patienten positiv auf Covid-19 getestet worden. Nun hat sich das Klinikum zu den Fällen geäußert.

Zum Artikel

15.04.2020 - Aktuelles

FAZ
Zahlreiche Infizierte auf Krebsstation

20 Patienten und 20 Mitarbeiter wurden positiv auf Covid-19 getestet. Krebspatienten zählen zu den besonders gefährdeten Risikogruppen. Die Opposition in der Bürgerschaft fordert Aufklärung.

Zum Artikel

15.04.2020 - Aktuelles

Zeit Online
Das Virus auf der Krebsstation

In der Onkologie des UKE wurden 40 Patienten und Mitarbeiter positiv auf Covid-19 getestet. Versäumnisse sieht die Klinikleitung nicht – doch es bleiben offene Fragen.

Zum Artikel

15.04.2020 - Aktuelles

stern
Corona-Ausbruch auf Krebsstation in Hamburger Uniklinik – was wir wissen und was nicht

Insgesamt rund 40 Menschen haben sich in der Onkologie-Station des Hamburger Universitätsklinikums in Eppendorf mit dem Coronavirus infiziert. Was bisher über die Situation bekannt ist – und was noch nicht.

Zum Artikel

15.04.2020 - Aktuelles

taz
Corona-Ansteckung in Hamburgs Uniklinik - Virus auf der Krebsstation

In der Abteilung für Krebskranke des Hamburger Universitätsklinikums sind mehrere Menschen mit Covid-19 infiziert. Wie konnte das passieren?

Zum Artikel

15.04.2020 - Aktuelles

Bild
UKE - 20 Krebs-Patienten mit Corona infiziert

Rund 20 Krebs-Patienten und 20 Mitarbeiter positiv auf Corona getestet – schon letzte Woche. Hat das Hamburger Universitätsklinikum (UKE) die Öffentlichkeit zu spät informiert?

Zum Artikel

15.04.2020 - Aktuelles

SAT.1
Infektionsausbruch: Rund 40 Corona-Fälle auf Krebsstation des Hamburger UKE

Das Universitätsklinikum Eppendorf ist die wichtigste Institution im Kampf gegen Corona in Hamburg – und dann das: Auf der Krebsstation der Uniklinik sind rund 40 Menschen positiv auf Covid-19 getestet worden, Patienten wie Mitarbeiter.

Zum Beitrag

15.04.2020 - Aktuelles

Süddeutsche Zeitung
Fegebank: UKE hat bei Infektionen Meldeketten eingehalten

Nach den Covid-19-Infektionen mehrerer Krebspatienten und Mitarbeiter am Universitätsklinikum Eppendorf (UKE) hat Hamburgs Wissenschaftssenatorin Katharina Fegebank (Grüne) versichert, dass das Krankenhaus die gesetzlichen Meldeketten durchgängig vollzogen habe.

Zum Artikel

15.04.2020 - Aktuelles

NDR 90,3
Corona-Fälle am UKE: Wurden Regeln nicht eingehalten?

Der Corona-Ausbruch auf der Onkologie des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) geht möglicherweise auf eine Kette von Fehlern in der Universitätsklinik zurück.

Zum Beitrag

15.04.2020 - Aktuelles

ARD Plusminus
Corona-Krise: Werden Narkosemittel knapp?

Beatmete Patienten auf Intensivstationen müssen über mehrere Tage narkotisiert werden. Doch in der Corona-Krise könnte das Standard-Narkosemittel Propofol knapp werden, das für beatmungspflichtige Covid-19-Patienten dringend benötigt wird.

Im Beitrag: Dr. Michael Baehr, Apotheke; Prof. Dr. Stefan Kluge, Klinik für Intensivmedizin

Zum Beitrag

14.04.2020 - Aktuelles

Der Spiegel
Corona-Infektionswelle auf Krebsstationen

In der Onkologie des UKE wurden laut SPIEGEL-Informationen in der vergangenen Woche rund 20 Patienten sowie rund 20 Mitarbeiter verschiedener Berufsgruppen positiv auf Covid-19 getestet.

Zum Artikel

14.04.2020 - Aktuelles

NDR Visite
Auch zu Corona-Zeiten: Bei Schlaganfall Notarzt rufen

Einen Schlaganfall erleiden in Deutschland jedes Jahr rund 200.000 Menschen. Durch eine Hirnblutung oder eine plötzliche Minderdurchblutung des Gehirns erhalten die Nervenzellen zu wenig Sauerstoff und sterben ab.

Im Interview: Prof. Dr. Christian Gerloff, Klinik und Poliklinik für Neurologie

Zum Beitrag

14.04.2020 - Aktuelles

NDR Visite
Herzinfarkt: Jede Minute zählt

Stechen in der Brust, Luftnot, Übelkeit: Wenn diese Symptome eines Herzinfarkts auftauchen, sofort 112 wählen! Nicht zögern, auf keinen Fall abwarten - dieser lebenswichtige Leitsatz gilt natürlich auch jetzt, in Zeiten von Corona.

Im Interview: Prof. Dr. Stefan Blankenberg, Klinik und Poliklinik für Kardiologie

Zum Beitrag

13.04.2020 - Aktuelles

NDR Info
Corona: Erinnerungsstücke & Ausstellung

Die Corona-Pandemie geht schon jetzt in die Geschichte ein. Das Medizinhistorische Museum am UKE in Hamburg hat dazu aufgerufen, Erinnerungsstücke zu sammeln.

Im Interview: Prof. Dr. Philipp Osten, Institut für Geschichte und Ethik der Medizin

Zum Beitrag

13.04.2020 - Aktuelles

NDR Hamburg Journal
Corona-Krise sorgt bei vielen für Einsamkeit

In Zeiten von Corona trifft Einsamkeit auch Menschen, die das Problem sonst nicht haben - zum Beispiel Singles, die sonst viele Kontakte und Termine haben, die nun wegfallen.

Im Interview: Prof. Dr. Lena Jelinek, Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie

Zum Beitrag

09.04.2020 - Aktuelles

Welt
UKE: Lockerung der Corona-Auflagen noch im April vertretbar

Bislang sollen sich alle Menschen voneinander fernhalten, um die Corona-Pandemie zu stoppen. Prof. Lohse vom Universitätsklinikum Eppendorf rät nun zu einer Herdenimmunität und lobt das schwedische Vorgehen.

Zum Artikel

09.04.2020 - Aktuelles

ZDF Markus Lanz
Wie gefährlich ist das Virus?

Die Angst vor dem Virus ist übertrieben, sagt der Hamburger Rechtsmediziner Prof. Dr. Klaus Püschel, der bislang 50 Corona-Tote obduziert hat. Er erzählt von seiner Arbeit und seinen Erkenntnissen.

Im Interview: Prof. Dr. Klaus Püschel, Institut für Rechtsmedizin

Zum Beitrag

09.04.2020 - Aktuelles

taz
Angst vor dem Virus in der Klinik

Ärzt*innen fürchten, dass Menschen aus Angst vor einer Corona-Infektion wichtige Behandlungen vermeiden. Notaufnahmen sind deutlich leerer als sonst.

Zum Artikel

08.04.2020 - Aktuelles

n-tv
So lange sind Covid-19-Infizierte ansteckend

Momentan gilt die Regel: Menschen, die an Covid-19 erkranken, müssen 14 Tage in Quarantäne. Sind sie danach frei vom Coronavirus und haben keine Symptome mehr, können Sie ihre Wohnung wieder verlassen. Doch wie lange sind Erkrankte tatsächlich infektiös?

Im Beitrag: Prof. Dr. Marylyn Addo, I. Medizinische Klinik und Poliklinik

Zum Beitrag

08.04.2020 - Aktuelles

Hamburger Morgenpost
UKE-Mediziner warnt: Keine Antikörper-Tests im Internet kaufen!

Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks (SPD) kündigte am Dienstag an, dass am UKE Antikörpertests durchgeführt werden sollen. So könnte man herausfinden, wie viele Hamburger womöglich schon unerkannt eine Corona-Infektion durchgemacht haben und immun sind. Von Selbsttests raten die Experten am UKE jedoch ab.

Zum Artikel

08.04.2020 - Aktuelles

n-tv
Hamburger UKE-Arzt erklärt den Antikörper-Test

Im Kampf gegen das Coronavirus wollen Regierung und Wissenschaft herausfinden, wie hoch die Dunkelziffer der Corona-Infizierten in Deutschland sein könnte. Dabei hoffen sie auf den Einsatz von Antikörpertests.

Im Beitrag: Dr. Sven Peine, Institut für Transfusionsmedizin

Zum Beitrag

08.04.2020 - Aktuelles

NDR Hamburg Journal
UKE: Corona-Lage "stabil, kontrolliert und ruhig"

Zurzeit werden 50 Patientinnen und Patienten stationär am UKE behandelt, davon 26 auf der Intensivstation. Diese haben häufig eine schwere beidseitige Lungenentzündung und benötigen eine Beatmungstherapie.

Zum Beitrag

08.04.2020 - Aktuelles

NDR Visite
Covid-19-Symptome: Riechen und Schmecken gestört

Zu den typischen Symptomen der Krankheit Covid-19 gehören Fieber, Halsschmerzen, extreme Rückenschmerzen, Husten, Brustschmerzen und extreme körperliche Schwäche. Auffallend häufig tritt im Verlauf der Erkrankung ein weiteres Symptom auf: Viele Betroffene verlieren über Tage ihren Geruchs- und Geschmackssinn.

Im Beitrag: Prof. Dr. Christian Gerloff, Klinik und Poliklinik für Neurologie

Zum Beitrag

08.04.2020 - Aktuelles

Welt
"In Hamburg ist niemand ohne Vorerkrankung an Corona gestorben"

Der renommierte Hamburger Rechtsmediziner Prof. Dr. Klaus Püschel hält die Angst vor Corona für übertrieben. Mit seinem Team obduziert er die Toten in Hamburg, und er stellt fest: Das Virus sei in diesen Fällen nur der letzte Tropfen gewesen.

Zum Artikel

08.04.2020 - Aktuelles

NDR Visite
Coronavirus: Wie zuverlässig sind Antikörpertests?

Bei der Eindämmung der Coronavirus-Pandemie hoffen Mediziner auf den Einsatz von Antikörpertests. Anders als PCR-Tests weisen die sogenannten Enzyme Linked Immunosorbant Assays (ELISA) keine Bestandteile des neuartigen Coronavirus Sars-CoV-2 nach, sondern suchen nach Anzeichen einer überstandenen Infektion im Blut.

Im Beitrag: Dr. Sven Peine, Institut für Transfusionsmedizin

Zum Beitrag

08.04.2020 - Aktuelles

ZDF Morgenmagazin
Corona-Krise: "Kinder sind flexibler"

Die große Mehrheit der Kinder und Familien bewältigt die Krise gut. Es gibt aber auch Familien, die besondere Hilfe benötigen. Dafür steht die Kinder- und Jugendpsychiatrie bereit.

Im Beitrag: Prof. Dr. Michael Schulte-Markwort, Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie

Zum Beitrag

08.04.2020 - Aktuelles

Welt
„Es ist noch kein Patient gestorben“

Das UKE behandelt schwer erkrankte Covid-19-Patienten auf Wunsch mit einem Medikament gegen Ebola. Die ersten Erfahrungen sind positiv. Eine Studie soll weitere Klarheit über die Wirksamkeit bringen.

Zum Artikel

07.04.2020 - Aktuelles

NDR
Untersuchung zur Immunität gegen Coronavirus

Um herauszufinden, wer möglicherweise unbemerkt eine Corona-Infektion schon überstanden hat, hat die Hamburger Gesundheitsbehörde eine Reihenuntersuchung beim Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) in Auftrag gegeben.

Zum Artikel

06.04.2020 - Aktuelles

NDR Hamburg Journal
Wie sind die Intensiv-Kapazitäten in Hamburg?

Bundesgesundheitsminister Spahn fordert im Zuge der Corona-Pandemie eine bundesweite Meldepflicht für freie Intensivbetten. Wie sieht die Lage in Hamburg aus?

Im Beitrag: Prof. Dr. Stefan Kluge, Klinik für Intensivmedizin

Zum Beitrag

06.04.2020 - Aktuelles

ZDF heute
Suche nach Corona-Impfstoff

Wann wird es einen Impfstoff geben? Wann kann sich jeder impfen lassen? Diese und weitere Fragen beantwortet Medizinerin Marylyn Addo dem ZDF.

Im Beitrag: Prof. Dr. Marylyn Addo, I. Medizinische Klinik und Poliklinik

Zum Beitrag

06.04.2020 - Aktuelles

NDR Hamburg Journal
Bremsen steigende Temperaturen das Virus aus?

Normalerweise schwächen die Grippeviren im Frühling ab. Doch ob das beim Covid-19 auch der Fall ist, konnte bisher nicht bewiesen werden

Im Beitrag: Prof. Dr. Stefan Kluge, Klinik für Intensivmedizin

Zum Beitrag

04.04.2020 - Aktuelles

ARD tagesschau
Diskussionen über Lockerung der Kontaktsperre

Weil der Shutdown in Deutschland nicht ewig dauern kann, fordern immer mehr Wissenschaftler einen kontrollierten Ausstieg.

Im Interview: Prof. Dr. Ansgar Lohse, I. Medizinische Klinik und Poliklinik (ab Min. 3:00)

Zum Beitrag

04.04.2020 - Aktuelles

Der Spiegel
Gefährliches Zögern

Seit das Coronavirus grassiert, kommen immer weniger Menschen in die Notaufnahmen. Selbst Patienten mit Herzinfarkt- oder Schlaganfall-Symptomen scheuen die Kliniken. Ein fataler Fehler, sagen Mediziner.

Zum Artikel

03.04.2020 - Aktuelles

ZDF heute journal
Medikamente und Impfstoffe

Weltweit suchen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler nach einem Impfstoff gegen das neuartige Corona-Virus. Auch die Infektiologin Prof. Dr. Marylyn Addo, I. Medizinische Klinik und Poliklinik des UKE, forscht daran.

Im Interview: Prof. Dr. Marylyn Addo, I. Medizinische Klinik und Poliklinik

Zum Beitrag

03.04.2020 - Aktuelles

Der Spiegel
Virologen erwarten in Deutschland keine Szenarien wie in Italien

Eine Umfrage unter rund 200 deutschen Virologen zeigt, dass die Fachleute das Vorgehen der Bundesregierung gutheißen. Zugleich wird deutlich, wie unsicher die Experten in ihrer Einschätzung insgesamt sind.

Zum Artikel

03.04.2020 - Aktuelles

logo!
Corona - Eure Fragen

Mehr als 1000 Fragen zum Corona-Virus sind an die Kindernachrichtensendung logo! eingegangen. Die häufigsten Fragen beantworten verschiedene Experten.

Im Beitrag: Prof. Dr. Marylyn Addo, I. Medizinische Klinik und Poliklinik

Zum Beitrag

01.04.2020 - Aktuelles

Süddeutsche Zeitung
UKE-Experten: In der Corona-Krise keine Gefahr für Psyche

Experten der Kinder- und Erwachsenenpsychiatrie am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) sehen in der Corona-Krise keine größere Gefahr für die Psyche der Menschen.

Zum Artikel

01.04.2020 - Aktuelles

NDR Hamburg Journal
Keine Gefahr für die Psyche

Experten der Kinder- und Erwachsenpsychiatrie am UKE sehen in der Corona-Krise keine größere Gefahr für die Psyche der Menschen.

Im Beitrag: Prof. Dr. Jürgen Gallinat, Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie; Prof. Dr. Michael Schulte-Markwort, Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie (ab Min. 11:47)

Zum Beitrag

01.04.2020 - Aktuelles

NDR Visite
Coronavirus: Welche Medikamente wirken könnten

Bis ein wirksamer Impfstoff gegen das neuartige Coronavirus Sars-CoV-2 zur Verfügung steht, behandeln die Ärzte vor allem die Symptome der Erkrankung. Je nach Schwere des Krankheitsbildes gehören dazu die Gabe von Sauerstoff, der Ausgleich des Flüssigkeitshaushaltes sowie Antibiotika zur Behandlung bakterieller Begleitinfektionen.

Im Beitrag: Prof. Dr. Marylyn Addo, I. Medizinische Klinik und Poliklinik

Zum Beitrag

01.04.2020 - Aktuelles

NDR Visite
Corona-Virus: Wie ist die Situation in den Kliniken?

Im UKE ist es noch relativ ruhig, es sind noch viele Betten frei. Die meisten Patienten sind älter oder haben schwere Grunderkrankungen.

Im Interview: Prof. Dr. Stefan Kluge, Klinik für Intensivmedizin (ab Min. 7:54)

Zum Beitrag

Medienberichte im März 2020

31.03.2020 - Aktuelles

MDR Aktuell
Umsteuern in der Corona-Krise

Kontaktsperrre gilt als das Gebot der Stunde. Doch es gibt Mediziner, die genau das Gegenteil raten. Darunter der Direktor des Uniklinikums Hamburg-Eppendorf, Ansgar Lohse. Warum ist er gegen Abstand halten?

Im Interview: Prof. Dr. Ansgar Lohse, I. Medizinische Klinik und Poliklinik

Zum Interview

30.03.2020 - Aktuelles

NDR Info extra
Corona im Norden

Das Corona-Virus breitet sich weiter aus im Norden. Das erste Krankenhaus hat einen Aufnahmestopp verhängt. Die Krankenhäuser sind aber grundsätzlich gut aufgestellt.

Im Interview: Prof. Dr. Stefan Kluge, Klinik für Intensivmedizin (ab Min. 7:54)

Zum Beitrag

30.03.2020 - Aktuelles

Spektrum
COVID-19: Psyche in der Krise

Kontaktverbote, Quarantäne, Ausgangsperren: Die Corona-Krise bedroht nicht nur unsere körperliche, sondern auch unsere psychische Gesundheit. Sie kann aber auch Chancen bergen.

Zum Artikel

28.03.2020 - Aktuelles

Welt
Anstieg noch relativ moderat

Noch läuft alles „kontrolliert und ruhig“ ab in einem der führenden Krankenhäuser Europas. Systematisch habe sich das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) zuletzt auf das Coronavirus vorbereitet, sagt Prof. Dr. Marylyn Addo, Leiterin der Sektion Infektiologie des UKE.

Zum Artikel

27.03.2020 - Aktuelles

NDR Hamburg Journal
UKE: Viele Ansätze für Impfstoffe gegen Corona

Auch am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf gibt es bereits mehrere intensivmedizinische Corona-Fälle. Zugleich wird dort auch an einem Impfstoff und an Antikörpertests geforscht.

Im Beitrag: Prof. Dr. Marylyn Addo, I. Medizinische Klinik und Poliklinik

Zum Beitrag

26.03.2020 - Aktuelles

NDR Hamburg Journal
Vorbereitung der Intensivmedizin auf das Corona-Virus

Die Zahl der Corona-Erkrankten steigt auch in Hamburg weiter an. Deswegen bereiten sich die Krankenhäuser auf mehr Patienten vor.

Im Interview: Prof. Dr. Stefan Kluge, Klinik für Intensivmedizin (ab Min. 3:58)

Zum Beitrag

26.03.2020 - Aktuelles

NDR 90,3
Medizinhistorisches Museum sucht Corona-Souvenirs

Die Corona-Krise dürfte künftig als historische Zäsur in Erinnerung bleiben - auch in der Hamburger Geschichte. Eines Tages wird man in Museen von dieser Zeit berichten. Deshalb ruft das Medizinhistorische Museum am UKE schon jetzt dazu auf, Dinge aufzubewahren, die bezeichnend für die Corona-Krise sind und künftig Ausstellungsstücke sein könnten.

Im Interview: Prof. Dr. Philipp Osten, Institut für Geschichte und Ethik der Medizin

Zum Interview

25.03.2020 - Aktuelles

NDR Hamburg Journal
Corona: Personal ist das "Nadelöhr" in Kliniken

Am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) werden derzeit zehn Corona-Infizierte intensivmedizinisch versorgt. 22 weitere Covid-19-Erkrankte werden auf einer spezialisierten Normalstation behandelt. Materialmangel droht nicht, Personal ist das "Nadelöhr" in deutschen Kliniken.

Im Beitrag: Prof. Dr. Stefan Kluge, Klinik für Intensivmedizin; Prof. Dr. Johannes K.-M. Knobloch, Institut für Medizinische Mikrobiologie, Virologie und Hygiene

Zum Beitrag

25.03.2020 - Aktuelles

The Independent
Coronavirus: Could Germany become Europe’s first country to flatten the curve?

Zahlreiche Testungen, das Alter der Patienten und ein gutes Gesundheitssystem könnten die geringe Sterblichkeitsrate in Deutschland erklären.

Zum Artikel

25.03.2020 - Aktuelles

Welt
UKE rechnet mit Welle von Covid-19-Kranken

Das UKE geht im April von einem massiven Anstieg von Covid-19-Patienten aus und hat seine Intensivstationen entsprechend aufgerüstet.

Zum Artikel

25.03.2020 - Aktuelles

NDR Info Extra
Unser Alltag mit Corona

Zuschauerfragen rund um Corona stehen im Mittelpunkt der Sendung - wie lassen sich psychische Belastungen auffangen?

Im Interview: Prof. Dr. Michael Schulte Markwort, Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, -psychotherapie und -psychosomatik

Zum Beitrag

25.03.2020 - Aktuelles

NDR Info
Vorbereitungen im UKE laufen auf Hochtouren

In den Klinken laufen die Vorbereitungen für den Ernstfall. Das Universitätsklinikum Eppendorf in Hamburg hat eine aktuelle Einschätzung der Lage gegeben.

Zum Beitrag

24.03.2020 - Aktuelles

NDR Visite
Coronavirus: Wann ist ein Impfstoff verfügbar?

Angesichts der weltweiten Ausbreitung des Coronavirus Sars-CoV-2 läuft die Impfstoff-Entwicklung auf Hochtouren - denn nur eine Impfung könnte das Virus wirklich aufhalten.

Im Beitrag: Prof. Dr. Marylyn Addo, I. Medizinische Klinik und Poliklinik

Zum Beitrag

24.03.2020 - Aktuelles

ORF Willkommen Österreich
"Corona Konversationen"

Wie unterscheidet sich die Corona-Pandemie von anderen Pandemien? Im Talk gibt der Medizinhistoriker Prof. Dr. Philipp Osten einen Einblick in seinen Forschungsschwerpunkt Krankheitsprävention.

Im Interview: Prof. Dr. Philipp Osten, Institut für Geschichte und Ethik der Medizin

Zum Beitrag

23.03.2020 - Aktuelles

NDR Visite
Coronavirus-Test: Wie wird Sars-CoV-2 nachgewiesen?

Um eine frische Corona-Infektion nachzuweisen, wird ein Rachen- oder Nasenabstrich durchgeführt oder eine Probe aus den tiefen Atemwegen genommen, zum Beispiel Hustensekret. Im Labor werden diese Proben dann mit einem sogenannten PCR-Test untersucht.

Im Beitrag: Dr. Marc Lütgehetmann, Institut für Medizinische Mikrobiologie, Virologie und Hygiene

Zum Beitrag

22.03.2020 - Aktuelles

NDR Hamburg Journal
Hamburg damals: Hamburg und die Epidemien

Pandemien und verheerende Krankheitsausbrüche hat es in der Stadt schon einige gegeben - aus jeder einzelnen hat Hamburg allerdings gelernt und seine Versorgung verbessert.

Im Interview: Prof. Dr. Philipp Osten, Institut für Geschichte und Ethik der Medizin

Zum Beitrag

22.03.2020 - Aktuelles

The Guardian
Germany's low coronavirus mortality rate intrigues experts

Warum ist die Sterberate in Deutschland niederiger als in Italien? Liegt es an der Methode der Datenerhebung oder daran, dass in Deutschland mehr Menschen getestet werden? Die Experten sind unterschiedlicher Ansichten.

Im Artikel: Prof. Dr. Marylyn Addo, I. Medizinische Klinik und Poliklinik

Zum Artikel

20.03.2020 - Aktuelles

ARD Extra
Die Corona-Lage

Noch gibt es keine etablierte Therapie für die Erkrankung mit dem neuartigen Corona-Virus. Weltweit laufen allerdings Studien.

Im Beitrag: Prof. Dr. Stefan Kluge, Klinik für Intensivmedizin

Zum Beitrag

19.03.2020 - Aktuelles

SRF2 Kultur
Homeoffice mit Kindern - Dann lernen sie eben backen und bügeln

Schulen zu, Kindergärten geschlossen: Wegen der Coronakrise müssen viele Eltern zuhause vor dem Computer arbeiten. Wie lassen sich Stress und Streit mit dem Nachwuchs verhindern, der nebenher spielt oder lernen soll?

Im Interview: Prof. Dr. Michael Schulte-Markwort, Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, -psychotherapie und -psychosomatik

Zum Beitrag

19.03.2020 - Aktuelles

ARD Extra
Die Corona-Lage

Die Krankenhäuser in Deutschland sind gut aufgestellt. Es gibt mehr Intensivbetten als in Italien und genügend Pfegekräfte. Außerdem hat Deutschland Zeit, sich vorzubereiten.

Im Beitrag: Prof. Dr. Stefan Kluge, Klinik für Intensivmedizin

Zum Beitrag

18.03.2020 - Aktuelles

Deutschlandfunk
Corona-Impfstoff: „Bis 2021 warten, bis er überhaupt verfügbar ist“

Für die aktuelle Corona-Infektionswelle wird ein Impfstoff noch nicht verfügbar sein. Die Medikamententestung läuft langsam an.

Im Interview: Prof. Dr. Marylyn Addo, I. Medizinische Klinik und Poliklinik

Zum Beitrag

18.03.2020 - Aktuelles

NDR Hamburg Journal
Corona-Virus: Wie ist die Lage in der Stadt?

In Hamburg ist die Situation noch gut kontrolliert, die Krankenhäuser haben sich auf einen Anstieg der Corona-Patienten vorbereitet.

Im Interview: Prof. Dr. Marylyn Addo, I. Medizinische Klinik und Poliklinik

Zum Beitrag

18.03.2020 - Aktuelles

NDR Info Redezeit
Was löst Corona bei mir aus?

Wir wollen uns alle rational verhalten. Was heißt das, angesichts der Ansteckungsgefahr? Wie kann ich die richtigen Entscheidungen treffen?

Gast in der Sendung: Prof. Dr. Johannes K.-M. Knobloch, Institut für Medizinische Mikrobiologie, Virologie und Hygiene

Zum Beitrag

17.03.2020 - Aktuelles

NDR DAS!
Tipps für Eltern

Die Ausbreitung des Corona-Virus macht vielen Menschen Angst – gerade auch Kindern.

Im Interview: Prof. Dr. Michael Schulte-Markwort, Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, -psychotherapie und-psychosomatik

Zum Beitrag

13.03.2020 - Aktuelles

ZDF heute
Impfstoff-Suche: Wettlauf gegen die Zeit

Die Suche nach einem Impfstoff gegen das Coronavirus läuft auf Hochtouren.

Im Interview: Prof. Dr. Marylyn Addo, I. Medizinische Klinik und Poliklinik

Zum Beitrag

12.03.2020 - Aktuelles

Der Spiegel
Blutspender gesucht

Blutspender gesucht

Während der Corona-Pandemie müssen andere Notfälle und Schwerkranke weiter versorgt werden. Ein Problem könnten Blutkonserven werden.

Im Beitrag: Prof. Dr. Marylyn Addo, I. Medizinische Klinik und Poliklinik; Dr. Sven Peine, Institut für Transfusionsmedizin

Zum Beitrag

10.03.2020 - Aktuelles

ARD tagesthemen
Fragen zu Corona

Im Interview: Prof. Dr. Marylyn Addo, I. Medizinische Klinik und Poliklinik (ab Min. 8:18)

Zum Beitrag

10.03.2020 - Aktuelles

NDR Visite
Coronavirus: Aktuelle Fragen und Antworten

Ist das Coronavirus in Deutschland noch zu stoppen? Was bewirkt der Pandemieplan?

Antworten auf aktuelle Fragen gibt Prof. Dr. Marylyn Addo, I. Medizinische Klinik und Poliklinik.

Zum Beitrag

09.03.2020 - Aktuelles

Hamburger Morgenpost
UKE-Expertin: Diese Thesen stimmen – und diese nicht

Die Hamburger Morgenpost hat die gängigsten Thesen rund um das Corona-Virus von einer Expertin unter die Lupe nehmen lassen.

Zum Artikel

06.03.2020 - Aktuelles

SWR Aktuell
Von der Pest bis Corona - was lernen wir aus früheren Pandemien?

Auch in der Geschichte ereilten uns schon zahlreiche Epidemien und Pandemien. Von Pest und Cholera im Mittelalter, Pocken, zuletzt Anfang der sechziger Jahre in Deutschland, über Vogel- und Schweinegrippe bis hin zu Corona heute.

Im Interview: Dr. Philipp Osten, Institut für Geschichte und Ethik der Medizin

Zum Beitrag

03.03.2020 - Aktuelles

Hamburger Morgenpost
Hamburgs Kämpferin gegen das Coronavirus

Zu den Forschern und Ärzte, die unter Hochdruck an der Entwicklung eines Impfstoffs gegen das neuartige Corona-Virus arbeiten, gehört auch Prof. Dr. Marylyn Addo, I. Medizinische Klinik und Poliklinik.

Zum Artikel

Medienberichte im Februar 2020

26.02.2020 - Aktuelles

NDR Hamburg Journal
Coronavirus: So bereitet sich Hamburg vor

Hamburg bereitet sich weiter auf mögliche Coronavirus-Infektionen in der Stadt vor. Behörden, Krankenhäuser sowie Ärztinnen und Ärzte haben sich zu einer sogenannten Taskforce zusammengeschlossen, um schnell reagieren zu können.

Im Beitrag: Prof. Dr. Marylyn Addo, I. Medizinische Klinik und Poliklinik.

Zum Beitrag

26.02.2020 - Aktuelles

ARD tagesschau
Wie gut ist Deutschland vorbereitet?

Die Bundesregierung sieht Deutschland gut vorbereitet für weitere Coronavirus-Infektionen. Doch Experten mahnen: Viele Kliniken hätten nicht genug Platz und Personal, um eine größere Anzahl Erkrankter zu isolieren und zu versorgen.

Im Beitrag: Prof. Dr. Marylyn Addo, I. Medizinische Klinik und Poliklinik.

Zum Beitrag

25.02.2020 - Aktuelles

NDR Visite
Coronavirus: Impfstoff-Forschung läuft auf Hochtouren

Die durch das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 ausgelöste Erkrankung Covid-19 hält die Welt in Atem. Noch ist kein Ende der Gefahr einer weltweiten Infektionswelle in Sicht.

Im Beitrag: Prof. Dr. Marylyn Addo, I. Medizinische Klinik und Poliklinik.

Zum Beitrag

13.02.2020 - Aktuelles

ARD Weltspiegel Extra
Der Ausbruch - Folgen des Corona-Virus

Das Coronavirus verbreitet sich zunehmend weltweit und immer gravierender treten die Folgen zutage: wirtschaftlich, gesellschaftlich, und medizinisch – auch in Deutschland.

Im Beitrag: Prof. Dr. Marylyn Addo, I. Medizinische Klinik und Poliklinik (ab Min. 4:30)

Zum Beitrag

12.02.2020 - Aktuelles

NDR 2 Spezial
Wie bedrohlich ist das Coronavirus?

Immer mehr Infizierte und immer mehr Angst vor einer weltweiten Ausbreitung: Wie gefährlich ist das Coronavirus? Und wie gut sind wir dagegen gewappnet?

Im Beitrag: Prof. Dr. Johannes Knobloch, Institut für Medizinische Mikrobiologie, Virologie und Hygiene (ab Min. 1:00)

Zum Beitrag

12.02.2020 - Aktuelles

ZDF heute journal
Corona-Imfstoff gesucht

Auf der ganzen Welt versuchen Wissenschaftler einen Impfstoff gegen das sich ausbreitende Coronavirus zu finden. Auch in Hamburg und Tübingen wird geforscht. Mit ersten Erfolgen.

Im Beitrag: Prof. Dr. Marylyn Addo, I. Medizinische Klinik und Poliklinik

Zum Beitrag

11.02.2020 - Aktuelles

NDR Visite
Wie ansteckend ist das Coronavirus?

Das neue Coronavirus 2019-nCoV ist offenbar ansteckender als frühere Coronaviren. Aber wie groß ist die Gefahr einer Infektion? Und wie kann man sich schützen?

Im Beitrag: Dr. Susanne Pfefferle, Institut für Medizinische Mikrobiologie, Virologie und Hygiene

Zum Beitrag

06.02.2020 - Aktuelles

stern
Facharzt beantwortet die wichtigsten Fragen zum Coronavirus

Wie gefährlich ist das Coronavirus? Wie kann man sich schützen? Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Im Beitrag: Prof. Dr. Johannes K.-M. Knobloch, Institut für Medizinische Mikrobiologie, Virologie und Hygiene

Zum Beitrag

04.02.2020 - Aktuelles

NDR Info Redezeit
Die Angst vor dem Coronavirus

Auch in Deutschland haben sich Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Wie kann man sich schützen? Welche Maßnahmen sind sinnvoll?

Im Beitrag: Dr. Stefan Schmiedel, I. Medizinische Klinik und Poliklinik

Zum Beitrag

Medienberichte im Januar 2020

31.01.2020 - Aktuelles

ZDF hallo deutschland
Influenza vs. Corona Virus

Sechs bestätigte Fälle gibt es bereits in Deutschland. Die Verunsicherung ist groß. Doch was ist eigentlich gefährlicher: Das Influenza- oder das Corona-Virus?

Im Beitrag: Prof. Dr. Marylyn Addo, I. Medizinische Klinik und Poliklinik (ab Min. 4:08)

Zum Beitrag

31.01.2020 - Aktuelles

stern
Isolierzimmer, Rachenspülung, vier Stunden warten: zwei Mediziner erklären den Quarantäne-Ablauf

Von Fiebertagebuch bis Isolierzimmer: Es gibt verschiedene Maßnahmen, mit denen Ärzte das Coronavirus an einer weiteren Ausbreitung hindern wollen. Zwei Mediziner, darunter Prof. Dr. Marylyn Addo (I. Medizinische Klinik und Poliklinik), erklären, was in Deutschland bei Verdachtsfällen, Kontaktpersonen und nachgewiesenen Infektionen passiert.

Zum Artikel

30.01.2020 - Aktuelles

Zeit Online
"Wir müssen die Lage engmaschig beobachten"

Gäbe es in Hamburg einen Coronavirus-Fall, wäre sie zuständig: Prof. Dr. Marylyn Addo (I. Medizinische Klinik und Poliklinik) über die wahre Ansteckungsgefahr und ihre Arbeit an einem Impfstoff.

Zum Artikel

30.01.2020 - Aktuelles

Der Tagesspiegel
Gewinnen deutsche Forscher das Rennen um den ersten Impfstoff?

Weltweit arbeiten derzeit neun Teams an Impfstoffen gegen das Coronavirus. Mit dabei ist auch eine Hamburger Gruppe unter Leitung von Prof. Dr. Marylyn Addo (I. Medizinische Klinik und Poliklinik), die kurz vor dem Ziel stehen könnte.

Zum Artikel

29.01.2020 - Aktuelles

WDR3 Kultur am Mittag
Wie Epidemien Gesellschaften verändern

Das Corona Virus erzeugt Angst und das global. Doch Seuchen im Mittelater und spätere Epidemien haben auch Gutes bewirkt. So zum Beispiel die Anfänge des staatlichen Gesundheitswesens.

Im Beitrag: Prof. Dr. Philipp Osten, Institut für Geschichte und Ethik der Medizin

Zum Beitrag

28.01.2020 - Aktuelles

ARD tagesthemen
Erste Coronavirus-Fälle in Deutschland

So bereitet sich Deutschland auf den Coronavirus vor.

Im Beitrag: Prof. Dr. Johannes Knobloch, Institut für Medizinische Mikrobiologie, Virologie und Hygiene (ab Min. 4:32)

Zum Beitrag

28.01.2020 - Aktuelles

NDR Visite
Wie gefährlich ist das Coronavirus?

Das Coronavirus aus Wuhan in China breitet sich aus. In Deutschland wurde der erste bestätigte Fall gemeldet. Wie gefährlich ist das Virus? Und wie kann man sich schützen?

Im Beitrag: Prof. Dr. Johannes Knobloch, Institut für Medizinische Mikrobiologie, Virologie und Hygiene (ab Min. 4:32)

Zum Beitrag

28.01.2020 - Aktuelles

Deutschlandfunk Kultur
Die Geschichte der Seuchenbekämpfung

Um Seuchen aufzuhalten, wurden die Behörden auch schon in früheren Zeiten aktiv: Der „Passport“, die Einführung von Ausweispapieren, geht auf den Kampf gegen die Pest zurück.

Im Beitrag: Prof. Dr. Philipp Osten, Institut für Geschichte und Ethik der Medizin

Zum Beitrag

28.01.2020 - Aktuelles

3sat Kulturzeit
Die Geschichte der Seuchenbekämpfung

Seuchen haben die Gesellschaften schon immer verändert. Doch wie genau wurden sie instrumentalisiert?

Im Beitrag: Prof. Dr. Philipp Osten, Institut für Geschichte und Ethik der Medizin

Zum Beitrag

22.01.2020 - Aktuelles

ARD tagesschau
Neues Coronavirus breitet sich aus

Immer mehr Infektionen werden gemeldet. Schon ist das Coronavirus auch Thema in deutschen Krankenhäusern.

Im Beitrag: Prof. Dr. Marylyn Addo, I. Medizinische Klinik und Poliklinik

Zum Beitrag

22.01.2020 - Aktuelles

NDR Mein Nachmittag
Coronavirus breitet sich aus

Zunächst war das Coronavirus ein Virus, das von Tieren auf Menschen übertragen wurde. Jetzt ist bekannt, dass es auch von Mensch zu Mensch übertragen wird. Was kommt jetzt auf uns zu?

Im Beitrag: Prof. Dr. Marylyn Addo, I. Medizinische Klinik und Poliklinik (ab Min. 0:28)

Zum Beitrag

22.01.2020 - Aktuelles

NDR Mein Nachmittag
Coronavirus breitet sich aus

Zunächst war das Coronavirus ein Virus, das von Tieren auf Menschen übertragen wurde. Jetzt ist bekannt, dass es auch von Mensch zu Mensch übertragen wird. Was kommt jetzt auf uns zu?

Im Beitrag: Prof. Dr. Marylyn Addo, I. Medizinische Klinik und Poliklinik (ab Min. 0:28)

Zum Beitrag

22.01.2020 - Aktuelles

NDR Info Aktuell
Neuer Coronavirus: Wie groß ist die Gefahr?

Fast 300 Menschen sind laut chinesischer Behörden bisher am neuen Coronavirus erkrankt. Professorin Marylyn Addo verfolgt die Virus-Forschung im UKE.

Im Beitrag: Prof. Dr. Marylyn Addo, I. Medizinische Klinik und Poliklinik

Zum Beitrag

Weiterführende Informationen | Corona-Virus