Aktuelle COVID-19-Infektionen im UKE

Da die Infektionszahlen in Hamburg wieder steigen, werden wir zukünftig nicht bei jedem Infektionsgeschehen eine eigene Pressemitteilung versenden. Wir informieren Sie aber über die jeweils aktuellen Stände für das UKE weiterhin auf unserer Homepage.

16. September 2020

COVID-19-Infektion bei vier Mitarbeitenden des UKE aufgetreten

In den letzten Tagen ist bei vier Mitarbeitenden des UKE ein positiver SARS-CoV-2-Nachweis bekannt geworden. Aufgrund der jeweiligen Einsatzgebiete der Mitarbeitenden gab es nur sehr wenige Patientenkontakte. Alle bisherigen Testungen von Patienten und Kontaktpersonen zu diesen Mitarbeitenden sind negativ. Das für das UKE zuständige Gesundheitsamt wurde unmittelbar informiert. Die Mitarbeitenden haben sich wahrscheinlich im privaten Umfeld infiziert.

12. September 2020

COVID-19-Infektion bei vier Mitarbeitenden des UKE aufgetreten

Im Verwaltungsbereich des Zentrums für Onkologie sind in dieser Woche zwei Mitarbeiterinnen positiv auf das neuartige Corona-Virus getestet worden. Es handelt sich um eine Verwaltungsmitarbeiterin nach Urlaubsrückkehr aus Bayern und um eine Ärztin, die beide ausschließlich in der Verwaltung tätig waren und keinen Kontakt zu stationären oder ambulanten Patientinnen und Patienten des UKE hatten. Das für das UKE zuständige Gesundheitsamt wurde unmittelbar informiert und alle Personen, die im engen Kontakt mit den Mitarbeiterinnen standen, sind umgehend in die häusliche Quarantäne gegangen.

Einen weiteren Fall gab es in der I. Medizinische Klinik. Ein Arzt hat sich im privaten Umfeld bei einer Person aus Bayern angesteckt. Diese Person hat den Arzt des UKE unmittelbar nach Bekanntwerden seiner eigenen Infektion informiert. Daraufhin hat der Arzt keinen weiteren Dienst mehr angetreten und ist in häuslicher Quarantäne geblieben. Das UKE hat die betreffende Station umgehend für Neuaufnahmen gesperrt, alle Patientinnen und Patienten der Station getestet und vorsorglich drei Patientinnen und Patienten auf eine Quarantänestation verlegt. Alle Patienten sind negativ getestet. Weitere Kontaktpersonen im Bereich des Personals sind ermittelt und werden derzeit benachrichtigt. Das für das UKE zuständige Gesundheitsamt wurde unmittelbar informiert.

Im Bereich der Pflege wurde eine weitere Mitarbeiterin ebenfalls positiv auf SARS-CoV-2 getestet. Die Beschäftigte war in der Nachtschicht im UHZ tätig. Engere Kontakte fanden nur im Bereich des Personals auf der betreffenden Station statt. Eine Patientin wurde zur Sicherheit abgestrichen. Das für das UKE zuständige Gesundheitsamt wurde unmittelbar informiert und alle Personen, die im engen Kontakt mit der Mitarbeiterin standen, sind umgehend in die häusliche Quarantäne gegangen. Die Mitarbeiterin hat sich im privaten Umfeld infiziert.

03. September 2020

COVID-19-Infektion bei drei Mitarbeitenden des UKE aufgetreten

Im Bereich der Personalvertretungen des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) sind in dieser Woche zwei Mitarbeitende positiv auf das neuartige Corona-Virus getestet worden. Einen weiteren Fall gab es im Verwaltungsbereich einer Klinik. Das für das UKE zuständige Gesundheitsamt wurde unmittelbar informiert und alle Personen, die im engen Kontakt mit den Mitarbeitenden standen, sind umgehend in die häusliche Quarantäne gegangen. Bei allen drei Mitarbeitenden bestand kein Kontakt zu stationären oder ambulanten Patientinnen und Patienten des UKE. Der Indexpatient hat sich im privaten Umfeld infiziert.