2. Sportmed. Symposium im Reit- und Pferdesport

Reiten mit Köpfchen - Kopfverletzung, Schutz, Reha


Kurse 2018 - Athletisch im Sattel

Übungen für zu Hause, auf dem Pferd und in der Stallgasse. Athletisch im Sattel - Kurstermine 2018


Pferd und Reiter im Kamerafokus - 4D-Bewegungsanalyse

In Kooperation mit dem Landesverband der Reit- und Fahrvereine Hamburg findet am 18. September 2018 im UKE Athleticum ein Seminar zum Thema 4D-Bewegungsanalyse statt.


Hansepferd 2018

Auf dem Stand von unserem Kooperationspartner, dem Landesverband der Reit- und Fahrvereine Hamburg e.V..


2. Workshop im Parareitsport

Im November 2017 fand der 2. Workshop für Parareitsport im UKE Athleticum statt.


Neue Übungen für das Krafttraining im Reitsport

In Zusammenarbeit zwischen dem UKE Athleticum und der St. GEORG, neue Übungen zur Kräftigung der Rumpf- und Beinmuskulatur.


1. Sportmedizinische Symposium im Reit- und Pferdesport

100 Personen besuchten das 1. Sportmedizinische Symposium im Reit- und Pferdesport - Verletzungsmuster und Prävention - am 11. November 2017 im Hamburger Volksparkstadion.


Medizinischer Partner in der Prävention & Therapie

Seit Sommer 2015 existiert eine enge Kooperation zum Landesverband der Reit- und Fahrvereine e.V. Hamburg.


Kooperation von Athleticum und DOSB

Janne Meyer DOSB Kadersportlerin Reiten im UKE Athleticum. 4-fache Deutsche Meisterin, Mannschafts Europa- und Weltmeisterin, "Rider of the Year" 2015, Nordsportler des Jahres 2015


Sportmedizinisches Untersuchungszentrum

Seit 2015 ist das UKE Athleticum Sportmedizinisches Untersuchungszentrum des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB).


Medical Team Pferdesport

Meredith Michaels-Beerbaum DOSB Olympiamannschaft Rio 2016 Reiten
Meredith Michaels-Beerbaum DOSB Olympiamannschaft Rio 2016 Reiten
Medical Team Pferdesport
Medical Team Pferdesport
Janne Meyer-Zimmermann DOSB Hamburg Reiten
Janne Meyer-Zimmermann DOSB Hamburg Reiten
Dr. Julia Schmidt

Sprechstunde für Pferdesportler im UKE Athleticum

Seit März 2015 existiert in Kooperation mit dem Landesverband der Reit- und Fahrvereine Hamburg e.V. die Spezialsprechstunde für Pferdesportler - bisher einzigartig im Bundesgebiet. Ziel ist es, Pferdesportler professionell und individuell zu beraten und zu betreuen, so dass sie unbeschwert ihren Sport ausüben können, was nicht auch zuletzt dem Sportpartner Pferd zu Gute kommt. Die Sprechstunde wird von Frau Dr. med. Julia Schmidt geführt, selbst aktive Reiterin bis Klasse S. Sie ist Orthopädin, Unfallchirurgin, Ärztin für Manuelle Medizin und Sportmedizin. Als Verbandsärztin des Landesverbandes der Reit- und Fahrvereine Hamburg e.V. erfolgt u.a. die Betreuung des Nachwuchskaders Hamburg.

Im Rahmen der Tätigkeit als zertifizierten Zentrums des DOSB untersucht und berät Frau Dr. Schmidt den Profikaderbereich bis zum Equipeteam, wobei sie im regen Austausch mit dem amtierenden Mannschaftsarzt Dr. Manfred Giensch und dem DOKR (Deutsches Olympiade-Komitee für Reiterei) steht. Im Rahmen der AG Reitsicherheit wirkt sie aktiv im Bereich der Unfallprävention und Aufbereitung von Reitunfällen wissenschaftlich mit.

Einmal jährlich leitet Frau Dr. Schmidt das sportmedizinische Symposium im Reit- und Pferdesport des UKE Athleticum in der HSV Volksparkarena. Im Rahmen von Veranstaltungen für persönliche Mitglieder (PM) der FN (Fédération Équestre Nationale - Deutsche Reiterliche Vereinigung) organisiert sie - gemeinsam mit Veterinären, Trainern und Pferdeosteopathen - Infoabende, die Reiter und Pferd näher und gesünder zusammenbringen sollen. Durch das Verständnis für den Reitsport und ihrer fachlichen Kompetenz auf den o.g. medizinischen Gebieten kann sie spezifisch auf Beschwerden und Fragestellungen der Reiter eingehen. Außerdem wirken in ihrem "Medical Team Pferdesport" im Reitsport selbst aktive DOSB-Sport-Physiotherapeutinnen mit, die u.a. den Ergänzungssportkurs „Athletisch im Sattel “ durchführen und Theorie und Praxis somit „nah am Sattel“ verständlich vermitteln können. Neben der akuten Behandlung ist dem „Medical Team Pferdesport“ die allgemeine Fitness sehr wichtig, denn so kann der Reiter mit seinem Pferd sicher, gesund und gut performen!

In der Sprechstunde für Pferdesportler sind alle Pferdefreunde hinweg jeglicher Disziplin willkommen, unabhängig , ob die Beschwerden explizit durch das Reiten verursacht werden, dabei alleinig auftreten, das richtige „Sitzen“ schwerfällt oder einfach nur eine Zweitmeinung eingeholt werden soll.

Information für Patienten:

Bitte bringen Sie, wenn möglich, eine Videoaufnahme in allen Gangarten auf beiden Händen, gerne auf dem 2.-3. Hufschlag geritten und von hinten gefilmt mit. Neben der allgemeinen und reitsportspezifischen Anamnese erfolgt immer ein Ganzkörperbefund. Wir besprechen gemeinsam notwendige funktionale Testungen wie z.B. den Sportmotorik Test des DOKR oder erforderliche bildgebende Diagnostik wie z.B. MRT oder DIERS – Vermessung (Lichtoptische ganzheitliche Bewegungsanalyse). Anhand der Anamnese des Untersuchungsbefundes und der Testergebnisse können wir gemeinsam mögliche Lösungen für die Beschwerden des Pferdesportlers erhöhen.

"Ein gesunder und fitter Reiter ist auch ein guter Reiter und Pferdepartner!"

Sportmedizinisches Symposium im Reitsport und Pferdesport

2. Sportmedizinisches Symposium im Reit- und Pferdesport

 Die Referenten
 Dr. Julia Schmidt
Jonas Schaerk

Das zweite Symposium im Reit- und Pferdesport in Kooperation mit dem Landesverband Reiten und Fahren Hamburg e.V. am 17.11.2018 in der HSV Arena war erneut ein voller Erfolg. Durch die Veranstaltung führte Dr. Julia Schmidt, stellv. Leitung des UKE Athleticum und Verbandsärztin des o.g. Landesverbandes Reiten. Reich besucht mit über 80 Teilnehmern gab es spannende Vorträge von u.a. den DOKR Equipeärzten Dr. Manfred Giensch und der Sportpsychologin Dr. Gabriele Bußmann. Frau Dr. Gertrud Kammler, Oberärztin der UKE Neurochirurgie, zeigte was passieren kann, wenn man sich im Umgang mit Pferden eine Kopfverletzung zuzieht. Das Thema Verletzungsprävention für den Kopf durch Reitkappen wurde eingehend durch Unfallchirurg Dr. Norbert Meenen erläutert. Moderne Diagnostikmöglichkeiten bei Schädelhirntrauma wie "Eytetracking" wurden durch den Chefarzt des Neurotraumazentrums vom UK Boberg, Dr. Andreas Gonschorek, vorgestellt. Notfallmediziner Dr. Patrick Dißmann stellte sein Konzept "return to ride vor" und Sportpsychologin Sophie Petzold berichtete über Maßnahmen gegen die Angst nach einem Reitunfall. Jonas Schaerk, leitender Sportwissenschaftler am UKE Athleticum, rundete die Veranstaltung mit einem erfrischenden Vortrag über Brain-Gym ab. Die Teilnehmer beteiligten sich rege an den Diskussionsrunden und vernetzten sich in den Pausen untereinander.

Wir freuen uns auf das dritte Symposium in 2019!

1. Sportmedizinisches Symposium im Reit- und Pferdesport

Sprechstunde für Pferdesportler Reitsportler UKE
1. Sportmedizinisches Symposium im Reit- und Pferdesport in Hamburg - Volksparkstadion am 11. November 2017
In Kooperation mit dem Hambuger Landesverband der Reit- und Fahrvereine Hamburg und in Zusammenarbeit mit der AG-Reitsicherheit
UKE Athleticum Referenten Sportmedizinisches Symposium im Reitsport und Pferdesport

Referenten Sportmedizinisches Symposium im Reitsport und Pferdesport
Dr. Julia Schmidt UKE Athleticum Peter Thomsen, Dr Meenen und Dr. Giensch Sportmedizinisches Symposium im Teitsport und Pferdesport

v.l. Dr. Giensch, Peter Thomsen, Dr. Schmidt, Dr. Meenen
UKE Athleticum Sportmedizinisches Symposium im Reitsport und Pferdesport

1. Sportmedizinisches Symposium im Reitsport und Pferdesport
Reit- und Pferdesport
Reit- und Pferdesport
Reit- und Pferdesport
Reit- und Pferdesport

100 Ärzte, Therapeuten, Mediziner und interessierte Personen besuchten das 1. Sportmedizinische Symposium im Reit- und Pferdesport - Verletzungsmuster und Prävention - am 11. November 2017 im Hamburger Volksparkstadion.

In Kooperation mit dem Landesverband für Reit- und Fahrvereine in Hamburg und der Arbeitsgemeinschaft Reitsicherheit wurde erstmalig ein Sportmediznisches Symposium für Mediziner und Therapeuten angeboten. Das Symposium wurde von Dr. med. Julia Schmidt erarbeitet und durchgeführt.

Als Referenten begrüßten wir Experten aus dem Pferdesport und den erfolgreichen Vielseitigkeitsreiter Peter Thomsen .

Dr. med. Marc Dreimann Geschäftsführender Oberarzt der Wirbelsäulenchirurgie in der Unfallchirurgie, UKE; Priv. Doz. Dr. med. Sven Eicker Leitender Arzt Wirbelsäulenchirurgie in der Neurochirurgie, UKE; Dr. med. Lars Endres Fleischer Arzt für Chirurgie, Bethesda Krankenhaus Hamburg-Bergedorf. In Kooperation mit dem Unfallkrankenhaus Hamburg-Boberg; Dr. med. Manfred Giensch Arzt für Chirurgie und Unfallchirurgie, Chirurgie Süderelbe in Hamburg-Harburg, Mannschaftsarzt des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR); Lena Marie Koch Dipl. Sportwissenschaftlerin mit Zusatzausbildung zur Sportpsychologie, Deutsches Olympiade-Komitee für Reiterei (DOKR) in Warendorf; Christina Fercher Dipl. Sportwissenschaftlerin, Olympiastutzpunkt Warendorf; Prof. Dr. med. Norbert M. Meenen Orthopädie-Unfallchirurgie, Sektionsleiter Kindersportmedizin Asklepios Klinik St. Georg, Sprecher der Hamburger AG Reitsicherheit, Ärztlicher Sicherheitsberater der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN); Jonas Schaerk Sportwissenschaftler M. Sc., UKE Athleticum; Dr. med. Julia Schmidt Fachärztin für Orthopädie und Unfallchirurgie stellv. Leitung UKE Athleticum, Spezialsprechstunde Pferdesportler; Peter Thomsen Vielseitigkeitsreiter, Olympia Mannschaftsgold 2012 London und 2008 Hongkong, Einzel-Bronze Deutsche Meisterschaft 2015 und 2013.

Download: Programmflyer und Anmeldung

Seit 2015 betreut das UKE Athleticum Pferdesportler in allen Leistungsklassen und in jeglicher Disziplin, vom Breitensport bis hin zur Deutschen Olympiamannschaft Rio 2016 oder auch London 2012 u.a. mit Meredith Michaels-Beerbaum und Janne Meyer. 2016 durften wir die deutsche Mannschaft im Dressurreitern mit Handicap mit Dr. Sevenich vor den Paralympics in Rio 2016 zu einem Bewegungs- und Ernährungs-Workshop begrüßen.

Aktuelles

PM-Seminar: Pferd und Reiter im Kamerafokus 4D-Bewegungsanalysen

Insgesamt nahmen 70 Interessenten am PM-Seminar teil. Sophie Doll von der Tierklinik Lüsche und Dr. Julia Schmidt stellten jeweils eine neuartige Messmethoden vor. Zum einen das Qualisys Motion Capture System und zum anderen das 4D Motion Lab. Der Abend wurde von Annalena Füllbrandt mit Trainingsempfehlungen gegen häufige Bewegungsdefizite abgerundet.

Hansepferd 2018

Auch dieses Jahr konnten wir im April 2018 gemeinsam mit unserem Kooperationspartner, dem Landesverband der Reit- und Fahrvereine Hamburg e.V., Reitern und Pferdefreunden mit Rede und Antwort rund um das Thema "Gesundheit von Pferdesportlern" auf der Hansepferd in den Messehallen Hamburg zur Seite stehen. Vorträge wie "Medical Check beim Reiter" und "Kardiologische und unfallchirurgische Notfälle im Reitsport " sollen helfen, diesen einzigartigen Sport besser und sicherer zu machen.

Fit wie Bettina Hoy

In der Fachzeitschrift St. Georg erschienen in den beiden aktuellen Ausgaben (Februar und März 2018) zwei Artikel zu dem Thema Kräftigung der Rumpf- und Beinmuskulatur im Reitsport mit Bettina Hoy. In Zusammenarbeit zwischen mit dem UKE Athleticum und der Fachzeitschrift werden spezielle Übungen dargestellt, die eine komplette Trainingseinheit beinhalten sollte.

  • Warmup
  • Stretching
  • Kräfitung der Rumpf- und Beinmuskulatur

Ergänzend dazu empfehlen wir zusätzlich Übungen zur Kräftigung der Rumpfmuskulatur, wie beispielsweise den Unterarm- und Seitstütz.

Hier geht es zu den Artikeln

Athletisch im Sattel
Athletisch im Sattel
Athletisch im Sattel
Athletisch im Sattel

Kurstermine 2018 - Athletisch im Sattel

- Gute Muskeln, guter Sitz, gutes Pferd! -

Haben Sie wiederkehrende Probleme beim Reiten? Passiert es Ihnen beispielsweise immer wieder, dass sie die Absätze hochziehen, Sie in der Hüfte einknicken oder es auf einer Hand weniger gut klappt, als auf der anderen? Fehlhaltungen, Bewegungseinschränkungen und muskuläre Dysbalancen des Reiters können Einfluss auf das Pferd haben, ebenso können Blockaden übertragen werden. Denn Pferd und Reiter bilden eine Einheit. Beim Reiten beeinflusst die Körperhaltung und Körperspannung ganz elementar auch die Bewegungen und Losgelassenheit des Pferdes. Aufgrund dieser Wechselwirkung ist das Training für den Reiter genau so wichtig wie für das Pferd. Dieser Kurs betrachtet den Reiter und seine Auswirkungen auf das Pferd ganzheitlich. Es werden praktisches und theoretisches Wissen vermittelt sowie individuell auf eventuelle Probleme beim Reiten eingegangen.

Kursaufbau:

  • Regelmäßig am Mittwochabend von 19 bis 20 Uhr
  • 10 fortlaufende und zusammenhängende Termine
  • Gesamtkosten von 150,00 Euro
  • Verbindliche Anmeldung wird erbeten

In Kooperation mit dem Landesverband der Reit- und Fahrvereine Hamburg e.V..

Hier geht es zum Kursflyer.

2. Paraworkshop im UKE Athleticum (Nov. 2017)

2. Workshop im Parareitsport

Im November 2017 fand der 2. Workshop im Parareitsport in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Kuratorium für Therapeutisches Reiten (DKThR) und dem Deutsche Behindertensportverband (DBS) sowie Equipearzt Dr. Stefan Sevenich im UKE Athleticum statt. Diesmal stand der Nachwuchskader im Vordergrund. Anhand apparativer Diagnostik erfolgten individuelle Trainingsempfehlungen.

Longlist Paralympics Dressurreiter mit Handicap Rio 2016 UKE Athleticum
Longlist Paralympics Dressurreiter mit Handicap Rio 2016

Workshop mit der deutschen Mannschaft im Dressurreitern vor den Paralympics in Rio 2016

Die gesamte Longliste für die Paralympics Rio 2016 der Dressurreiter mit Handicap reiste ohne Pferde zu einem Worksohp im UKE Athelticum. Das Deutsche Kuratorium für Therapeutisches Reiten (DKThR) und der Deutsche Behindertensportverband (DBS) machten diesen Workshop möglich.

Zum Artikel in der Fach- und Verbandszeitschrift des DKThR "Therapeutisches Reiten" Ausgabe Nr. 2 / 2016 (Seite 33)

UKE Athleticum Hanse Pferd 2016 Landesverband Hamburg Halle B6
Landesverband Hamburg & UKE Athleticum, Hanse Pferd 2016 Halle B6

Partnerschaft auf der HansePferd vom UKE Athleticum und dem Landesverband der Reit- und Fahrvereine Hamburg

Das UKE Athleticum stellte sich als medizinischer Partner vom Landesverband der Reit- und Fahrvereine Hamburg e.V. auf der HansePferd 2016 in Hamburg vor.

Es bestand starkes Interesse an der Spezialsprechstunde für Pferdesportler und dem medizinischen Angebot vom UKE Athleticum, von der Osteopathie über die Physiotherapie bis hin zum Sportmotorischen Test für Reiter .

Welche Muskeln müssen Reiter speziell trainieren? Dr. med. Julia Schmidt erklärte in einem täglichen Vortrag "Athletisch im Sattel - Fitness für den Reiter", wie man durch gezieltes Training ein besseres Reitgefühl und gleichzeitig auch ein zufriedenes Pferd bekommt.

Julia Schmidt
Dr. med.
Julia Schmidt
  • Fachärztin
  • Stellvertretende Ärztliche Leitung
  • Fachärztin für Orthopädie und Unfallchirurgie

Veröffentlichungen