Tierschutzbeauftragte im UKE

Im UKE sind mehrere Tierschutzbeauftragte tätig. Sie achten unter anderem auf die Einhaltung von Vorschriften, Bedingungen und Auflagen im Interesse des Tierschutzes, beraten Antragssteller schon bei der Planung aller Vorhaben in tierschutzrelevanten und versuchstierkundlichen Aspekten des Vorhabens und wirken im UKE auf die Entwicklung und Einführung von Verfahren und Mitteln zur Vermeidung oder Beschränkung von Tierversuchen hin.

Gesetzliche Grundlagen

Gemäß § 10 TSchG und §§ 5 u. 6 Tierschutz-Versuchstierverordnung (TierSchVersV) ist der TierSchB verpflichtet,

1. auf die Einhaltung von Vorschriften, Bedingungen und Auflagen im Interesse des Tierschutzes zu achten,

2. die Einrichtung und die mit den Tierversuchen und mit der Haltung der Versuchstiere befassten Personen zu beraten,

3. zu jedem Antrag auf Genehmigung eines Tierversuchs Stellung zu nehmen,

4. innerbetrieblich auf die Entwicklung und Einführung von Verfahren und Mitteln zur Vermeidung oder Beschränkung von Tierversuchen hinzuwirken,

5. den Tierschutzausschuss zu leiten.

Der TierSchB

6. berät die Anzeigenden/Antragsteller schon bei der Planung aller Vorhaben in tierschutzrelevanten und versuchstierkundlichen Aspekten des Vorhabens.

7. achtet bei der Antragstellung/Anzeige und während der Durchführung der Vorhaben auf die Einhaltung der Vorschriften, Bedingungen und Auflagen im Interesse des Tierschutzes. Dies betrifft insbesondere die verwendete Tierart und die Zahl der Tiere, die Versuchsdurchführung und die am Versuch Beteiligten sowie die tierschutzgerechte Haltung und Versorgung der Tiere im Versuch. Darüber hinaus achtet er auf die Protokollierung von Tierversuchen. Dabei kann sich der TierSchB von einer sachkundigen und zuverlässigen Person unterstützen lassen. Diese Person darf nicht der Weisung eines am Versuch Beteiligten unterliegen.

8. berät die Leitung der Einrichtung bei grundsätzlichen Fragen der tierexperimentellen Forschung, der Tierhaltung und der Tierzucht bezüglich des Tierschutzes sowie hinsichtlich von Ersatz und Ergänzungsmethoden und für die Tiere schonendere Verfahren.

9. ist gegenüber der zuständigen Behörde auskunftspflichtig.

Der Tierschutzausschuss

Dem Tierschutzausschuss gehören die Tierschutzbeauftragte des UKE, Personen, die mit der Pflege der Tiere betraut sind und wissenschaftlich Tätige an. Er unterstützt die Tierschutzbeauftragten bei der Erfüllung ihrer Aufgaben.