Arbeitsgruppe Neuronale Plastizität

Leiter der Arbeitsgruppe

Jürgen Gallinat
Univ.-Prof. Dr. med.
Jürgen Gallinat
  • Klinikdirektor
  • Stellvertretende Zentrumsleitung
  • Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie

Thema, Forschungsart und Ziele

Unsere Arbeitsgruppe widmet sich der Erforschung der neuronalen Plastizität des Gehirns. Die Wissenschaft hat erst kürzlich begonnen zu entdecken, wie groß die Kapazität des menschlichen Gehirns ist, sich den Anforderungen der Umgebung anzupassen, und zwar sowohl durch Veränderungen seiner Funktion als auch seiner Struktur. Um Plastizität sichtbar zu machen verwenden wir vor allem die Methode der Magnetresonanztomographie.

Über das reine Beobachten von natürlichen Veränderungsprozessen hinaus versuchen wir mittels verschiedener Interventionen die Plastizität des Gehirns aktiv zu fördern. Hierzu gehören unter anderem Videospiel gestützte Trainings sowie Trainings in virtueller Realität. Zudem sind wir an den Auswirkungen verschiedener Umweltfaktoren auf die Wahrnehmung als auch auf Hirnstruktur und –funktion interessiert und arbeiten hierbei eng mit der Lise-Meitner-Gruppe zu Umweltneurowissenschaften im MPI zusammen.

Wir forschen zu einer Reihe psychiatrischer Krankheitsbilder, u.a. Schizophrenie, Depression, Posttraumatische Belastungsstörung und Abhängigkeit in Kooperation mit Kollegen aus dem UKE sowie weiterer nationaler und internationaler wissenschaftlicher Einrichtungen. Unsere Studien werden durch öffentliche Mittel (z.B. DFG, ERC) sowie Spenden finanziert.

Aktuelle Studien (Stand 2022)

  • "Effects of virtual reality in the augmentation of neuronal network plasticity“, eine DFG Studie im Rahmen des Sonderforschungsbereichs SFB 936 ‘Multi-site communication in the brain’
  • „Systematic training of emotional memory suppression in patients with posttraumatic stress disorder (PTSD)“ eine DFG Studie im Rahmen der Research Training Group 2753 - Emotional Learning and Memory
  • „Effects of stress on event memory in everyday life in healthy and (sub)clinical populations“ eine DFG Studie im Rahmen der Research Training Group 2753 - Emotional Learning and Memory
  • “Investigating living environment and its relation to brain structure in patients with schizophrenia”, eine Studie zur Erforschung der Zusammenhänge zwischen Geburtsort, Wohnorte des Aufwachsens und der Entwicklung einer Schizophrenie-Erkrankung.
  • „Alternde Gesellschaft und Urbanisierung: Salutogene Effekte von Stadtlandschaften im (Fenster-) Blick)“ Junior-Arbeitsgruppe ‚AGe SaluS‘ gefördert durch die Peter-Beate-Heller-Stiftung
  • "Take control! Towards novel training regimes enhancing inhibition and impulse control in health and psychiatric disease", Studien zum Videospiel-basierten Training bei Abhängigkeitserkrankungen finanziert durch einen ERC starting grant.

Studien im Rahmen von Forschungsverbünden (Stand 2022)

Wissenschaftliche Mitarbeiter

Leonie Ascone Michelis (Post-doc) l.ascone-michelis@uke.de

Caroline Garcia-Forlim (Post-doc) E-Mail: c.garcia-forlim@uke.de

Anna Mascherek (Post-doc) E-Mail: a.mascherek@uke.de

Djo Fischer (Doktorandin) E-Mail: d.fischer@uke.de

Anne Klimesch (Doktorandin) E-Mail: a.klimesch@uke.de

Dimitrij Kugler (Doktorand) E-Mail: d.kugler@uke.de

Sophie Rehfeldt (Doktorandin) E-Mail: s.rehfeldt@uke.de

Mirjam Reidick (Doktorandin) E-Mail: m.reidick@uke.de

Kevin Riebandt (Doktorand) E-Mail: k.riebandt@uke.de

Sandra Weber (Doktorandin) E-Mail: s.weber@uke.de

Janina Wirtz (Doktorandin) E-Mail: j.wirtz@uke.de

Link zur Website der Arbeitgruppe

Kontakt

Verantwortlich für den Inhalt
Autoren: Prof. Dr. Martin Lambert
Erstellung: 28.01.2017
Letzte Änderung: 09.09.2022