Ambulanzen

  • Kardiologische Ambulanz

    Für welche Patientinnen und Patienten?

    In der kardiologischen Ambulanz betreuen wir Patienten mit einer Herzerkrankung, die von ihrem betreuenden Hausarzt, Internisten oder Kardiologen zugewiesen werden. Hier sehen wir Patienten, die einer speziellen Diagnostik und/oder Therapie zugeführt werden sollen ebenso wie Patienten, die sich zur Zweitmeinung oder Mitbeurteilung bei komplexen kardialen Erkrankungen vorstellen. Zudem führen wir in der Ambulanz eine präoperative kardiale Risikoeinschätzung vor einer geplanten nicht-kardialen Operation durch.

    Wir bieten zudem Spezialsprechstunden an für Patienten mit:

    • Herzklappenerkrankungen zur Evaluation einer operativen bzw. interventionellen Therapie
    • angeborenen Aortenerkrankungen (Marfan Syndrom, bikuspide Aortenklappe)
    • Hypertropher Kardiomyopathie /kardialen Speichererkrankungen
    • angeborenen Herzfehlern (EMAH)

    Praktisches vorab

    Bitte bringen Sie zur Erstvorstellung alle auswärts erhobenen relevanten Befunde mit, (insbesondere Koronarangiographien und MRT-/CT-Befunde auf CD) falls Ihnen diese vorliegen. Die Vorlage eines gültigen Überweisungsscheins ist erforderlich. Falls nicht explizit in einem Vorgespräch erwähnt, müssen Sie nicht nüchtern in die Sprechstunde kommen.

    • Adresse Anfahrt
      Adresse

      Universitäres Herz- und Gefäßzentrum UKE Hamburg GmbH (UHZ)

      Klinik für Allgemeine und Interventionelle Kardiologie

      Auf dem Gelände des UKE:
      Gebäude N21

      Martinistraße 52
      20246 Hamburg

    • Telefon
      Terminvereinbarung

      +49 (0) 40 7410 - 53471

      +49 (0) 40 7410 - 54591

Unsere Sprechstunden

  • Stefan Blankenberg
    Prof. Dr. med.
    Stefan Blankenberg
    • Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie
  • Sprechstunde für Hypertrophe Kardiomyopathien (HOCM)

    Für welche Patientinnen und Patienten ist die Sprechstunde?
    Die Sprechstunde für Hypertrophe Kardiomyopathien (HOCM) ist eine Anlaufstelle für alle Patienten mit einer bekannten familiären Hypertrophen Kardiomyopathie, Patienten mit einer kardialen Speichererkrankung sowie Patienten mit einer unklaren Herzwandverdickung. Wir betreuen Patienten im Rahmen der Erstdiagnose, leiten Therapien bei fortgeschrittener Kardiomyopathie ein und führen eine Risikostratifizierung durch. Eine Vorstellung zur Zweitmeinung oder Mitbeurteilung ist ebenfalls möglich. Darüber hinaus können sich Patienten mit Verdacht auf eine Hypertrophe Kardiomyopathie in dieser Sprechstunde zur weiteren Abklärung vorstellen.

    Praktisches vorab
    Bitte bringen Sie zur Erstvorstellung alle auswärts erhobenen Befunde mit, falls Ihnen diese vorliegen. Falls nicht explizit in einem Vorgespräch erwähnt, müssen Sie nicht nüchtern in die Sprechstunde kommen.

  • Für welche Patientinnen und Patienten ist die Sprechstunde?
    In unserer Spezialambulanz bieten wir als Deutsches Aortenzentrums am UHZ die Versorgung von Patienten mit angeborenen Aortenerkrankungen an. Bei uns betreut Sie ein engagiertes Team von Ärzten und Pflegekräften, wenn Sie von folgenden Erkrankungen betroffen sind (oder der Verdacht darauf besteht):

    • Marfan-Syndrom
    • Loeys-Dietz-Syndrom
    • Familiäres Aortenaneurysma (TAAD)
    • Bicuspide Aortenklappe

    Wir bieten:

    • Erstuntersuchungen / Diagnosestellungen
    • Vorsorgeuntersuchungen
    • Genetische Beratung und Diagnostik
    • Beratung von Familienangehörigen
    • Beratung und Planung bei erforderlichen Eingriffen

    Die Versorgung unserer Patienten erfolgt interdisziplinär in enger Zusammenarbeit mit weiteren Kliniken des UKE.

    Praktisches vorab
    Um die Sprechstunde möglichst effizient zu gestalten, bitten wir Sie, auswärtige Befunde mitzubringen - insbesondere Computertomographie (CT)- oder Magnetresonanztomographie (MRT)-Bilder.

    Bitte bringen Sie außerdem Ihre Versichertenkarte sowie einen Überweisungsschein mit dem Vermerk "Marfan-Sprechstunde" mit. Auf dem Überweisungsschein muss zudem "§116b" angekreuzt sein.

    Unsere Ambulanz
    Seit 1999 versorgen wir Patienten mit angeborenen Aortenerkrankungen und verfügen damit über eine langjährige Erfahrung. Wir betreuen im Jahr ca. 300 ambulante Patienten.

    Forschung
    Wir beschäftigen uns wissenschaftlich mit der Verbindung von klinischen Krankheitsmerkmalen und genetischen Veränderungen. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf einer innovativen Darstellung der Schlagader mit einem möglichst geringen Strahlendosis, sowie der Etablierung von Flussmessungen in der bildgebenden Diagnostik.

  • Für welche Patientinnen und Patienten ist die Sprechstunde?
    Die Sprechstunde für strukturelle Herzerkrankungen (fehlerhafte Herzventile) ist eine Anlaufstelle für Patienten die Hinweise für Fehlfunktion an Ihren Herzklappen verspüren, bzw. eine solche Diagnosestellung bei uns oder extern erhalten haben. Hauptsymptome für Klappenfehlfunktionen sind Luftnot, Leistungsminderung, gelegentlich Schwindel oder Brustschmerz. Wir betreuen Patienten im Rahmen der Erstdiagnose, leiten Therapien ein und führen eine Risikostratifizierung durch. Die Sprechstunde zeigt alle konventionellen aber auch neuen Therapiemöglichkeiten auf und erarbeitet in Kooperation mit der Herzchirurgie Therapiekonzepte. Durch die enge Verzahnung zwischen Kardiologie und Herzchirurgie wird interdisziplinär d.h. fachübergreifend beraten. Eine Vorstellung zur Zweitmeinung oder Mitbeurteilung ist ebenfalls möglich. Darüber hinaus können sich Patienten mit erfolgter Korrektur von Herzklappenfehlfunktionen in dieser Sprechstunde zur Verlaufskontrolle des Therapieerfolges vorstellen.

    Praktisches vorab
    Bitte bringen Sie zur Erstvorstellung alle auswärts erhobenen Befunde mit, falls Ihnen diese vorliegen. Falls nicht explizit in einem Vorgespräch erwähnt, müssen Sie nicht nüchtern in die Sprechstunde kommen.

    • Information
      Bitte bringen Sie mit:

      - Name und Vorname
      - Adresse
      - Telefon (privat oder geschäftlich)
      - Geburtsdatum
      - Krankenversicherer
      - Grund der Überweisung/Fragestellung

    Kardiologische Leitung

    Edith Lubos
    Priv.-Doz. Dr. med.
    Edith Lubos
    • Oberärztin
    • Fachärztin für Innere Medizin und Kardiologie
    Standort

    O50 , SG, Raumnummer 24
    Dirk Westermann
    Prof. Dr. med.
    Dirk Westermann
    • Stellvertretender Klinikdirektor
    • Oberarzt
    • Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie
    Standort

    O70 , SG, Raumnummer 08
  • Für welche Patientinnen und Patienten ist die Sprechstunde?
    Neben der primären Behandlung von angeborenen Herzfehlern liegt uns am Universitären Herz- und Gefäßzentrum UKE Hamburg die Weiterverfolgung und Betreuung von Erwachsenen mit angeborenem Herzfehler sehr am Herzen. Diese Sprechstunde richtet sich speziell an alle Patientinnen und Patienten, bei denen bereits angeborene Herzfehler bekannt sind oder bei denen ein angeborener Herzfehler vermutet wird. Zunächst wird mittels Untersuchungen ein aktueller Status erhoben. Im Weiteren wird anhand dieser Befunde ein Therapieplan erstellt und mit den Betroffenen besprochen. Die Sprechstunde richtet sich auch an alle Patientinnen und Patienten, die eine zweite Meinung bezüglich der weiteren Behandlung bei angeborenem Herzfehler erhalten möchten.

    Für eine umfassende Betreuung von Erwachsenen mit angeborenem Herzfehler wird die Sprechstunde gemeinsam durch speziell qualifizierte Ärzte der Klinik für Kardiologie und Kinderkardiologie durchgeführt.

    Sprechstunde &Terminvereinbarung
    Die Sprechstunde findet immer freitags in der Klinik für Allgemeine und Interventionelle Kardiologie statt.

    Termine können gerne am Montag zwischen 14.00 - 15.00 Uhr sowie am Mittwoch zwischen 9.00 - 11.00 Uhr unter folgenden Telefonnummern vereinbart werden:

    +49 (0) 40 7410 - 52961

    +49 (0) 40 7410 - 53990

    Mobil: +49 (0) 152 2281 5301

    Praktisches vorab
    Bitte bringen Sie alle zur Verfügung stehenden Vorberichte - insbesondere Operationsberichte - mit zu Ihrem Termin. Ebenso hilfreich sind bereits vorhandene Bildgebungsuntersuchungen (MRT, CT). Sofern es möglich ist, können Sie uns Ihre Unterlagen auch vorab per E-Mail oder Fax zukommen lassen:

    herz-gefaessambulanz@uke.de

    Fax: +49 (0) 40 7410 - 56599