Um Ihnen eine bestmögliche Behandlung zu ermöglichen, arbeiten im Darmzentrum Spezialisten verschiedener Fachrichtungen wie Chirurgen, Gastroenterologen, Onkologen, Radiologen, Pathologen, onkologische Fachpflegekräfte, Stomatherapeuten, Sozialarbeiter, Onkopsychologen, Ernährungsberater und Physiotherapeuten Hand in Hand.

Das Behandlungsspektrum des Darmkrebszentrums umfasst neben der endoskopischen Diagnostik auch die endoskopische Abtragung kleinerer, auf die Schleimhaut begrenzter Tumore durch sehr erfahrene und hoch spezialisierte Mediziner. Ist eine endoskopische Abtragung des Tumors nicht möglich, wird nach einer präzisen Diagnostik die operative Therapie mit Entfernung des erkrankten Darmabschnittes vorgenommen. Des Weiteren wird durch das Darmkrebszentrum die möglicherweise erforderliche Chemo- und Strahlentherapie eingeleitet. Durch eine Schmerztherapie wird dafür Sorge getragen, dass kein Patient an Schmerzen leidet.

Ihnen wird eine psycho-onkologische Betreuung ermöglicht. Erfahrene Stomatherapeuten, versierte Ernährungsberater und ein engagierter Sozialdienst stehen Ihnen bei Bedarf zur Seite, um Sie bei der Bewätigung des Alltags oder der Beantragung von Rehabilitationsmaßnahmen sowie der Beschaffung von medizinischen Hilfsmitteln zu unterstützen.

Das Darmkrebszentrum bietet Ihnen alle notwendigen Versorgungsmöglichkeiten von der Diagnostik über die Therapie bis hin zur Nachsorge, an Ihre Situation angepasst.

Regelmäßige Fort- und Weiterbildung aller Behandelnden sind fester Bestandteil des Qualitätsmanagements des Darmzentrums. Aber auch für unsere Patientinnen und Patienten sowie deren Angehörige gibt es Vorträge und Schulungen, wo sie sich über die Erkrankung „Darmkrebs“ informieren können.

Die Behandlung der Tumoren im interdisziplinären Team erfolgt auf der Grundlage aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse und Leitlinien (S3- Leitlinie). Durch die intensive Zusammenarbeit aller beteiligten Klinken mit niedergelassenen Kolleginnen und Kollegen kann eine umfassende und qualitativ hochwertige Behandlung gewährleistet werden.

Organigramm des Darmkrebszentrums
Lupe zum Vergrößern des Bildes

Organigramm des Darmkrebszentrums