Kopf-Hals-Tumoren - Sprechstunde

Zuständige Ärzte:

Dr. med. Philippe Schafhausen
Dr. med. Lara Bußmann
Dr. med. Marcus Hezel

Unser Team der Kopf-Hals-Tumorsprechstunde ist auf die medikamentöse Tumortherapie von Tumoren aus dem Kopf-Hals-Bereich spezialisiert.

Dazu zählen Tumoren

  • der Mundhöhle
  • des Zungengrunds
  • des Rachens
  • der Tonsillen
  • des Kehlkopfes
  • der Nasenhöhle
  • der Nasenneben- und Siebbeinhöhlen
  • der Schilddrüse.

Die medikamentöse Tumortherapie (syn. Systemische Tumortherapie) kommt z.B. dann zum Einsatz, wenn eine operative Entfernung des Tumors aufgrund des fortgeschrittenen Ausmaßes oder einer damit verbundenen funktionellen Einschränkung nicht mehr möglich ist. Dabei wird der Tumor bei lokal fortgeschrittenem Ausmaß durch die individuelle Kombination aus Medikamenten und Bestrahlung zerstört.

Bei Patienten, bei denen eine metastasierte Erkrankung vorliegt, kommen meistens eine Kombinationschemotherapie in Verbindung mit einer zielgerichteten Antikörpertherapie oder eine zielgerichtete Tyrosinkinaseinhibitortherapie, z.B. bei metastasierten Schilddrüsenkarzinomen, zum Einsatz.

Unser multidisziplinäres Team gewährleistet eine enge und fachübergreifende Zusammenarbeit mit der Strahlentherapie, der Hals-/Nasen-/Ohrenklinik, der Klinik für Mund-/Kiefer- und Gesichtschirurgie sowie der Allgemein- und Viszeralchirurgie.

Sämtliche Therapieschritte, wie z.B. die Einleitung eine systemischen Therapie oder die Änderung/Umstellung der Therapie werden interdisziplinär in Tumorkonferenzen besprochen, um den bestmöglichen Einsatz bzw. optimale Abfolge der einzelnen Therapieschritte zu gewährleisten.

Darüberhinaus besteht eine breites Angebot an klinischen Studien mit neuartigen und teils noch nicht auf dem Markt erhältlichen Medikamenten.

Sprechzeiten:
Montag 8 Uhr bis 13 Uhr

Terminvereinbarung:
+49 (0)40 7410-53980

UCCH-Logo
ESMO-Logo
Logo Onkologisches Zentrum
Logo Onkologisches Zentrum
Zertifizierungslogo Diocert