Wichtige Informationen für die Vermittlung von Opfern von Gewalt- oder Sexualstraftaten

Bitte beachten Sie:
Für die Beweisführung vor Gericht ist die schnelle und sachgerechte Dokumentation der Verletzungsfolgen von allergrößter Bedeutung.

Das gilt nicht nur für ein Strafverfahren, in dem Sie die Polizei und die Staatsanwaltschaft bei den Ermittlungen unterstützen können. Auch die Zivilgerichte, vor denen Sie einen Schadensersatz- oder Schmerzensgeldanspruch gegen den Täter durchsetzen können, sind auf fachkundig gesicherte Beweise angewiesen. Gleiches gilt für Familiengerichte in einem Scheidungsverfahren.

Die Rechtsmedizinische Untersuchungsstelle für Opfer von Gewalt bietet Betroffenen dazu kostenlose Hilfe an. Besonders sachkundige Ärzte und Ärztinnen erstellen dort über Verletzungen ein Gutachten, das die Opfer vor Gericht als Beweismittel vorlegen können.
Die Ärzte der Untersuchungsstelle unterliegen wie ein Hausarzt der Schweigepflicht, auch gegenüber der Polizei und der Staatsanwaltschaft. Der Patient selbst kann entscheiden, ob und wie er das Gutachten der Untersuchungsstelle verwenden will.

Auf Wunsch kommen unsere Ärzte und Ärztinnen auch in ein Krankenhaus oder zum Hausarzt.

Weitere Informationen zum Download Flyer

Kinder-KOMPT: Kompetenzzentrum für die Untersuchung von Kindern und Jugendlichen bei Verdacht auf Misshandlung, Vernachlässigung und sexuellen Missbrauch

Die Untersuchung am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf erfolgt durch speziell geschulte Ärzte in kindgerechter Umgebung.

Der Untersuchungsprozess orientiert sich an den individuellen Bedürfnissen des Kindes. Das Unter­suchungsergebnis kann auch zur Entkräftung eines Misshandlungsverdachtes führen. Eine Strafanzeige bei der Polizei ist keine Voraussetzung für eine Untersuchung.

Unser Angebot

  • Rund um die Uhr telefonische Erreichbarkeit, auch anonym.
  • Untersuchungen auch außerhalb des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf.
  • Fotodokumentation, ggf. Spurensicherung.
  • Erstellung von schriftlichen Gutachten.
  • Eine Vorstellung in der Sprechstunde für kindliche Gewaltopfer / Trauma-Sprechstunde in der Kinder- und Jugendpsychiatrie ist möglich.
  • Fort- und Weiterbildung für verschiedene Berufsgruppen.

Unser Netzwerk
Klinik und Poliklinik für Kinder-und Jugendmedizin
Klinik für Kinder – und Jugendpsychiatrie, -psychotherapie und- psychosomatik
Altonaer Kinderkrankenhaus

Wir sind rund um die Uhr telefonisch erreichbar, auch eine anonyme Beratung ist möglich.

Weitere Informationen zum Download Flyer

Das Kinderkompetenzzentrum wird von der Hamburger Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration gefördert.

Kinderschutz vor Ort
In den südlichen Landkreisen um Hamburg (südliche Metropolregion) untersucht das Team des KITZ-Projekts Kinder und Jugendliche, bei denen der Verdacht auf Misshandlung, sexuellen Missbrauch oder Vernachlässigung besteht.

  • Die Untersuchung in der Region bzw. in Wohnort­nähe des Kindes erfolgt durch speziell geschulte Ärzte in kindgerechter Umgebung.
  • Der Untersuchungsprozess orientiert sich an den individuellen Bedürfnissen des Kindes.
  • Das Untersuchungsergebnis kann auch zur Entkräftung eines Misshandlungsverdachtes führen.
  • Eine Strafanzeige bei der Polizei ist keine Voraussetzung für eine Untersuchung.

Insbesondere arbeiten wir mit örtlichen Trägern der Kinder- und Jugendhilfe zusammen.

Kontakt