Unsere Angebote für Studierende:

  • Student
    iMed

    In den klinischen Sexualwissenschaften und der Sexualmedizin geht es um komplexe Zusammenhänge zwischen Psyche und Körper. Sexuelle Symptome können erste Hinweise auf somatische Krankheitsbilder sein, oder auch in Folge körperbezogener Behandlungen auftreten. Sie sind daher für MedizinerInnen aus verschiedenen Fachrichtungen von hoher Relevanz.

    Unser Institut bietet im Rahmen des integrierten Modellstudiengangs Medizin (iMED) sexualwissenschaftliche und sexualmedizinische Lehre an. Neben verschiedenen Team Teachings mit anderen Fächern sowie eigenständigen Seminaren und Vorlesungen wird in einem höheren Studienabschnitt für alle Studierenden ein "Unterricht am Krankenbett (UaK)" angeboten. Zudem beteiligt sich das Institut am 2nd-Track "Psychosoziale Medizin und Versorgungsforschung", einem Vertiefungsfach als Wahlpflichtangebot von iMed.

  • Lehre
    Wahlfach

    Das Institut bietet Seminare zu unterschiedlichen Themen im Zusammenhang mit Sexualität und Geschlecht, zu Sexualwissenschaft und Behandlung sexueller Störungen an. Bachelorstudierende der Universität Hamburg können sich die Seminare nach Abschluss in der Regel im Wahlbereich anerkennen lassen. Bei Masterstudierenden ist individuell zu klären, ob die Seminare anerkannt werden. In beiden Fällen empfehlen wir die Anerkennungsmöglichkeit, den Umfang der Anerkennung und die Art der notwendigen Bescheinigung der Lehre zuvor mit dem zuständigen Prüfungsbüro zu klären.

    Aktuelles Wahlfachangebot finden Sie hier .

  • Seminarraum
    Ringvorlesung

    Im Wintersemester 2016/17 findet am UKE zum vierten Mal die Ringvorlesung zum Thema
    Sexualmedizin und Sexuelle Gesundheit statt. Als Zielgruppe werden Ärzt_innen sowie
    Psychotherapeut_innen mit Bezug zu sexualmedizinischen/-therapeutischen Themen sowie
    Studierende assoziierter Fächer und interessierte Laien angesprochen. Die Vorlesungen
    berücksichtigen somatische wie psychotherapeutische Inhalte und werden von zwei unterschiedlich
    ausgerichteten Kolleg_innen im Sinne eines Team Teachings durchgeführt.

    Das aktuelle Programm finden Sie hier .

  • Wir bieten die Möglichkeit Praktika an unserem Institut zu absolvieren. Bei den Bewerbungen können Studierende verschiedener Fächer (z.B. Psychologie, Medizin, Kriminologie, Soziologie) sowohl im Haupt-, Master- oder Magisterstudium als auch im letzten Jahr Bachelorstudium berücksichtigt werden. Die Details hierzu finden Sie in den jeweiligen Ausschreibungen.

    • FPG: Forensisch Psychiatrischer Gutachterdienst ( Infoblatt )
    • Spezialambulanz für sexuelle Gesundheit und Transgender Versorgung ( Infoblatt )
    • Forschungsbereich Transgender ( Infoblatt )
    • Forschungspraktikum im Bereich der Sexualforschung ( Infoblatt )
    • Forschungspraktikum im Bereich der experimentellen Sexual- und Verhaltensforschung ( Infoblatt )

  • Bücher
    Wissenschaftliche Qualifikationsarbeiten

    Am Institut für Sexualforschung und Forensische Psychiatrie des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf besteht die Möglichkeit verschiedene Qualifikationsarbeiten durchzuführen.

    Einen Überblick über unsere verschiedenen Forschungsbereiche, im Rahmen derer Sie Ihre Arbeit durchführen können, finden Sie unter Forschung . Themen können z.B. die Grundlagen menschlicher Sexualität, der soziale Wandel der Sexualität, die Versorgung von Transgender Personen oder sexuell funktionsgestörten Patientinnen und Patienten, das Thema Internet und Sexualität, die Ursachen von Sexualdelinquenz. Auch eigene Themenvorschläge sind sehr willkommen.

    • Information
      Mehr Informationen und Kontakt

      Prof. Dr. med. Peer Briken (Direktor)

      briken@uke.de

      Prof. Dr. phil. Arne Dekker (Forschungskoordinator)

      dekker@uke.de