Zweiter Hamburger Tag der Psychoonkologie: „Krebs und Sinn" am 13. April 2018

  • Einladung
  • Einladung

    Sehr geehrte, liebe Kolleginnen und Kollegen,

    Anfang des Jahres 2017 initiierten wir – Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Instituts und der Poliklinik für Medizinische Psychologie und des Universitären Cancer Centers am Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf sowie der Hamburger Krebsgesellschaft – den Start einer psychoonkologischen Fachtags-Reihe. Der überwältigende Erfolg des ersten Fachtages „Krebs und Familie“ am 24.2.2017 ermutigte uns zu einer Fortsetzung – nun in deutlich größerem Rahmen.

    Der 2. Hamburger Fachtag Psychoonkologie am 13.4.2018 hat die Überschrift „Krebs und Sinn“.
    Individuelle Fragen nach Hoffnung und Sinn sowie Würde, Demoralisierung und Todesangst beschäftigen schwerkranke Krebspatientinnen und -patienten und ihre Angehörigen. Verschiedene wirksame spezifische psychoonkologische Interventionen, die sich diesen Fragen widmen, wurden in den vergangenen Jahren entwickelt.

    Der psychoonkologische Fachtag vertieft sinnorientierte Behandlungsansätze in sechs Workshops am Vormittag und vier Hauptvorträgen sowie weiteren klinischen und forschungsbezogenen Kurzreferaten am Nachmittag.

    Wir konnten renommierte Expertinnen und Experten gewinnen: Hauptredner und Workshop-Leiter sind Gary Rodin (Toronto) zur CALM-Therapie, André Böhning (Will/CH) zu Grundfragen von Sinn, Katrin Reuter (Freiburg) zur Supportiv-Expressiven Gruppentherapie und Frank Schulz-Kindermann (Hamburg) zu Existenzieller Psychotherapie. Zwei weitere Workshops fokussieren Dignity Therapy (Jan Gramm, Frankfurt) sowie die Arbeit mit Angehörigen von Palliativpatienten (Karin Oechsle und Monika Bohrmann, Hamburg).

    Ein besonderer Programmpunkt am Nachmittag wird eine Podiumsdiskussion der Vertreterinnen und Vertreter sinnorientierter Ansätze sein. Schließlich präsentieren Kurzreferate aktuelle Forschungsergebnisse zum Umgang mit Todesangst, Angehörigen Schwerkranker und der Bedeutung von Bindungsstilen.

    Wir freuen uns, Sie im April in Hamburg begrüßen zu können!

    Mit herzlichen Grüßen

    Prof. Dr. Dr. Martin Härter, Prof. Dr. Corinna Bergelt, Kristiane Lutz & Dr. Frank Schulz-Kindermann
    (Institut und Poliklinik für Medizinische Psychologie)

    Prof. Dr. Carsten Bokemeyer, Barbara Koch & Avin Hell
    (Universitäres Cancer Center Hamburg)

    Franziska Holz & Dipl.- Psych. Monika Bohrmann
    (Hamburger Krebsgesellschaft)

    Standort:
    Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
    Martinistraße 52
    20246 Hamburg

    Veranstalter:
    Institut und Poliklinik für Medizinische Psychologie
    Universitäres Cancer Center Hamburg (UCCH)
    Hamburger Krebsgesellschaft

    Kontakt:
    psychoonkologie@uke.de

  • WannWasThemaWerWo
    Ab 08:00Anmeldung Information folgtInformation folgt
    09:30Workshops   
    Workshop 1
    (in Englisch)
    From Theory to Practice: A CALM Clinical Workshop (in Englisch)Gary RodinInformation folgt
    Workshop 2Supportiv-Expressive TherapieKatrin ReuterInformation folgt

    Workshop 3"Würdezentrierte Therapie (Dignity Therapy)"Jan Gramm
    Information folgt
    Workshop 4Existenzielle Psychotherapie bei KrebsFrank Schulz-Kindermann
    Information folgt
    Workshop 5Philosophisches Grundverständnis von „Sinn“André BöhningInformation folgt
    Workshop 6„Arbeit mit Angehörigen von Patienten in palliativer ErkrankungssituationKarin Oechsle und Monika BohrmannInformation folgt
    13:00Anmeldung für die Vorträge am Nachmittag Information folgtInformation folgt
    13:00Mittagsimbiss  Information folgt
    14:00BegrüßungProgramm-Team Ian Karan Hörsaal, Campus Lehre, Haus N 55
    14:15VortragDie Frage nach SinnAndré BöhningIan Karan Hörsaal, Campus Lehre, Haus N 55
    14:40Keynote
    (in Englisch)
    Managing Cancer and Living Meaningfully (CALM): Practical and Profound implicationsGary RodinIan Karan Hörsaal, Campus Lehre, Haus N 55
    15:15Podiumsdiskussion
    (deutsch/englisch)
    Indikationen für sinnorientierte psychoonkologische InterventionenGramm, Reuter, Rodin
    Moderation: Schulz-Kindermann & Bohrmann
    Ian Karan Hörsaal, Campus Lehre, Haus N 55
    15:45Vortrag ForschungVerläufe von Verlust- und LebensorientierungSigrun VehlingIan Karan Hörsaal, Campus Lehre, Haus N 55
    16:15Pause  Information folgt
    16:45Vortrag ForschungWie erleben Angehörige von schwerstkranken und sterbenden Krebspatienten Lebenssinn? Ergebnisse einer Studie auf PalliativstationenAnneke Ullrich
    Ian Karan Hörsaal, Campus Lehre, Haus N 55
    17:15Vortrag ForschungUnsichere Bindungsstile und psychische Belastung bei fortgeschritten ErkranktenKatharina Scheffold
    Ian Karan Hörsaal, Campus Lehre, Haus N 55
    17:45VortragDie existenzielle Perspektive in der Gruppentherapie mit KrebspatientenKatrin ReuterIan Karan Hörsaal, Campus Lehre, Haus N 55
    18:15VortragGratwanderung zwischen Lebens- und Todesnarrativ: Psychoonkologische Arbeit mit Doppelter BewusstheitFrank Schulz-KindermannIan Karan Hörsaal, Campus Lehre, Haus N 55
    18:45VerabschiedungProgramm-Team Ian Karan Hörsaal, Campus Lehre, Haus N 55

    Organisationsteam:

    Corinna Bergelt

    Monika Bohrmann

    Avin Hell

    Barbara Koch

    Kristiane Lutz

    Frank Schulz-Kindermann

  • Anmeldung:

    Über diesen Link zur Anmeldung bitte ausschließlich online anmelden.

    Nachfrage per Mail: psychoonkologie@uke.de ;
    Ansprechpartner : Frau Kristiane Lutz

    Kosten:

    Tagungsgebühr: 60 €
    Workshops: 70€

    Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Bitte melden Sie sich ausschließlich unter oben genanntem Link an. Nach der Anmeldung erhalten Sie eine E-Mail mit Zahlungsdetails. Die Anmeldung wird erst nach Eingang der Tagungsgebühr verbindlich.

    Eine Stornierung muss schriftlich erfolgen und kann per E-Mail oder Fax (040 741054965) gesendet werden und ist erst nach Bestätigung der Stornierung gültig. Die Erstattung der Anmeldegebühr, abzüglich einer Bearbeitungsgebühr in Höhe von 30 € (für die Tagungsgebühr) oder 40€ (für die Workshopgebühr), bzw. 60 € (für Workshop und Tagung) wird nach der Tagung erfolgen. Bitte geben Sie uns Ihre vollständige Bankverbindung für die Erstattung der Kosten an. Für Stornierungen, die nach dem 15.02.2018 eingehen, kann leider keine Kostenerstattung erfolgen.

  • Verzeichnis der Veranstalter, Moderatoren und der Referentinnen und Referenten in alphabetischer Reihenfolge:

    • Prof. Dr. Corinna Bergelt
      Institut und Poliklinik für Medizinische Psychologie (IMP), Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE)
    • André Böhning
      Psychoonkologische Praxis Konstanz sowie Klinik St. Gallen
    • Monika Bohrmann
      Hamburger Krebsgesellschaft e.V.
    • Prof. Dr. Carsten Bokemeyer
      Universitäres Cancer Center Hamburg (UCCH), UKE
    • Jan Gramm
      Institut für Palliativpsychologie, Frankfurt
    • Prof. Dr. Dr. Martin Härter
      IMP, UKE
    • Avin Hell
      UCCH, UKE
    • Franziska Holz
      Hamburger Krebsgesellschaft e.V.
    • Barbara Koch
      UCCH, UKE
    • Prof. Dr. Karin Oechsle
      Stiftungsprofessur für Palliativmedizin und Angehörigenforschung, UKE
    • Dr. Karin Reuter
      Psychotherapeutische Praxis, Freiburg
    • Prof. Dr. Gary M. Rodin
      University of Toronto & Psychosocial Oncology and Palliative Care and Department of Supportive Care at the Princess Margaret Cancer Centre in Toronto, Canada
    • Katharina Scheffold
      IMP, UKE
    • Dr. Frank Schulz-Kindermann
      IMP, UKE
    • Anneke Ullrich
      Palliativmedizin UKE
    • Dr. Sigrun Vehling
      IMP & Palliativmedizin UKE

Die Veranstaltung ist bei der Psychotherapeutenkammer Hamburg akkredidiert.