11.09.2018        PERSONALIE

Prof. Dr. Dr. Martin Gosau übernimmt Leitung der Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie

Prof. Dr. med. Dr. med. dent. Martin Gosau (48) ist neuer Direktor der Klinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE). Der erfahrene Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurg wechselte zum 1. September vom Klinikum Nürnberg nach Hamburg.

Prof. Gosau absolvierte nach seinem Studium der Human- und Zahnmedizin in Würzburg und München seine Facharztausbildung im Universitätsklinikum München. Von 2008 bis 2013 arbeitete er, zunächst als Oberarzt, später als stellvertretender Klinikdirektor, an der Klinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie der Universität Regensburg. Anschließend wechselte er als leitender Arzt in die Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie der BG-Unfallklinik Murnau, bevor er Chefarzt in diesem Fachbereich am Klinikum Nürnberg wurde.

Seine Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der Biomaterialien und der Entwicklung von antibakteriellen Oberflächen sowie der Knochenregeneration mit Hilfe von dentalen Stammzellen. Die operativen Schwerpunkte von Prof. Gosau sind die Behandlung von Lippen-, Kiefer-, Gaumenspalten, Kieferfehlstellungen (Dysgnathien) und Tumorerkrankungen des Kopf-Hals-Bereichs mit primären mikrovaskulären Rekonstruktionen auch bei ausgedehnten lokalen Tumorerkrankungen. „Ich freue mich auf eine intensive und fachübergreifende Zusammenarbeit innerhalb des UKE und mit den niedergelassenen Kollegen. Für die niedergelassenen Kollegen möchten wir als Klinik Back-up und Ansprechpartner für schwere Fälle sein, die den Rahmen der Praxis übersteigen, und nicht als Konkurrent in Erscheinung treten. Die kollegiale Zusammenarbeit ist für mich das höchste Gut“, sagt Prof. Gosau.

Das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE)

Das 1889 gegründete Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) ist eine der modernsten Kliniken Europas und mit rund 11.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einer der größten Arbeitgeber in Hamburg. Gemeinsam mit dem Universitären Herzzentrum Hamburg und der Martini-Klinik verfügt das UKE über mehr als 1.730 Betten und behandelt pro Jahr rund 472.000 Patienten. Zu den Forschungsschwerpunkten des UKE gehören die Neurowissenschaften, die Herz-Kreislauf-Forschung, die Versorgungsforschung, die Onkologie sowie Infektionen und Entzündungen. Über die Medizinische Fakultät bildet das UKE rund 3.400 Mediziner und Zahnmediziner aus.

Wissen – Forschen – Heilen durch vernetzte Kompetenz: Das UKE. | www.uke.de

Pressemitteilung als PDF-Download

Kontakt:
Prof. Dr. med. Dr. med. dent. Martin Gosau
+49 (0) 40 7410 - 53259
m.gosau@uke.de