Foschungsgruppe Sekundärdaten

Die Forschungsgruppe, geleitet von Dr. kristina Hagenström, beschäftigt sich mit der Aufbereitung, Validierung und Nutzung von Krankenkassen- Routinedaten zu dermatologischen Fragestellungen der Versorgung. Gegenstand der Untersuchungen sind u.a. Versorgungsanalysen bei Menschen mit Hautkrebs, Psoriasis und chronischen Wunden. Die Datenbasis umfasst nicht nur dermatologische Krankheitsbilder, sondern bildet das gesamte Krankheitsspektrum der Versicherten ab. Auswertungen zu diversen Indikationen sind daher möglich und liefern somit ein umfassendes Bild des Versicherten. Neben der Erarbeitung methodischer Standards zur Nutzung von Routinedaten bei dermatologischen Krankheitsbildern steht die Analyse epidemiologischer Kennzahlen, die Abbildung von Versorgungsprozessen, -qualität und -outcomes im Fokus der AG. Die Ergebnisse der Routinedatenanalysen werden im Kontext ihrer Stärken und Schwächen in einem interdisziplinären Team von Epidemiologen, Statistikern, Medizinern und weiteren Gesundheitsfachberufen diskutiert, um ein möglichst genaues Bild der Versorgungsrealität abbilden zu können.

Ausgewählte Projekte 2021

  • Psoriasisreport – Prävention, Versorgung und Innovationen
  • Psoriasisratgeber – Informationen für betroffene und Interessierte
  • Neurodermitisreport – Prävention, Versorgung und Innovationen
  • Neurodermitisratgeber – Informationen für betroffene und Interessierte
  • PsoGero – Die Versorgung von Menschen mit Psoriasis im höheren Lebensalter vor und nach Eintritt in ein Pflegeheim
  • PERTIMO – Perspektiven einer multimodalen Evaluation der Hautkrebsfrüherkennung (Analyse von Patientenverläufen mittels GKV-Daten)

Aktuelle Hautreporte zum Download