EIne Schülerinnengruppe mit Guide im Seltionssaal
Von Cholera bis Corona
Auf den Spuren der Seuchen

MMH 005 | Seuchen und Gesundheit - Programm zur Handreichung

Dauer: 180 Minuten

Welche Seuchen plagten die Hamburger/innen früherer Tage? Wie reagierten Stadt und Staat auf gesundheitliche und soziale Herausforderungen? Und seit wann gibt es Krankenhäuser im heutigen Sinne? Viele der aktuell diskutierten Themen zum Verhältnis von Gesundheit, Wirtschaft, Politik und Alltagsleben werden durch den Blick in die Vergangenheit verständlicher.
Das Programm „Seuchen und Gesundheit“ richtet sich an Schulklassen der Mittel- und Oberstufe.

Eine Kurzführung ermöglicht, die Inhalte, die auf Basis der gleichnamigen Handreichung im Unterricht vorbereitet wurden (z. B Krankenhausgeschichte, Frauen in der Medizin, Gesundheit und Wohnen, Kindersterblichkeit, Cholera, Tuberkulose, Grippe SARS-CoV2 und Syphilis), anhand konkreter Exponate zu veranschaulichen. Im Anschluss daran stehen die Museumsräumlichkeiten und das Museumslabor den Schüler/innen für eigenständiges Arbeiten (Präsentation von Referaten, Projektvorstellungen etc.) zur Verfügung.

Hamburger Bildungsempfehlungen:
Medizingeschichte, Sozialgeschichte, Gesundheitsbildung

Maximale Teilnehmeranzahl 25 (derzeit max. 10 Personen)

Zielgruppeninformation
Sekundarstufe I und II (Gymnasien und Stadtteilschulen ab Klasse 10)

Preis: 85,00 Euro