Arbeitsgruppe Schwere Psychische Erkrankungen, Früherkennung, Integrierte Versorgung

Leitung der Arbeitsgruppe

Martin Lambert
Prof. Dr. med.
Martin Lambert
  • Stellvertretender Klinikdirektor
  • Leitung Arbeitsbereich Psychosen
  • Leitung Integrierten Versorgung
Anne Karow
Prof. Dr. med.
Anne Karow
  • Leitung Arbeitsbereich Adoleszentenpsychiatrie
  • Leiterin Integrierte Versorgung
  • Leitung Früherkennungsambulanz für Psychische Störungen
  • Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie
Daniel Schöttle
PD Dr. med.
Daniel Schöttle
  • Oberarzt Station Psychosen und bipolare Störungen (PA 2)
  • Leitung Ambulanz Autismus-Spektrum-Störungen und ADHS
  • Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie
Anja Rohenkohl
Dr. phil. Dipl.-Psych.
Anja Christine Rohenkohl
  • Leiterin Integrierte Versorgung
Standort

W37 , EG

Thema, Forschungsart und Ziele

Die Arbeitsgruppe "Schwere Psychische Erkrankungen, Früherkennung, Integrierte Versorgung" beschäftigt sich mit allen Arten von klinischer und biologischer Forschung bei Personen mit schweren psychischen Erkrankungen, insbesondere bei den vier Risikogruppen (1) Störungen aus dem schizophrenen Formenkreis, (2) bipolare Störungen, (3) schwere unipolare Depressionen sowie (4) Emotional-instabile Persönlichkeitsstörungen.

Die Arbeitsgruppe wurde im Jahre 2002 durch Prof. Lambert gegründet und hat sich zum Ziel gesetzt, evidenzbasierte Versorgungsmodelle zu entwickeln und zu implementieren, diese durch klinische Forschung zu untersuchen und mit den dabei gewonnenen Erkenntnissen die Versorgung ständig zu adaptieren und zu optimieren.

Zu den implementierten Versorgungssystemen gehören beispielsweise:

Aktuelle Studien der Arbeitsgruppe umfassen Untersuchungen zur Integrierten Versorgung, zur sektorenübergreifend-koordinierten und schwergradgestuften Versorgung (RECOVER), spezielle Studien zur Früherkennung und Therapie von bipolaren Patienten im Rahmen des BipoLife Forschungsverbundes.

Aktuelle Studien (Stand 2021)

Die Arbeitsgruppe arbeitet derzeit in 6 verschiedenen Forschungsbreichen:

Versorgungsforschung im Rahmen des Innovationsfonds

  • Modell der sektorenübergreifend-koordinierten, schweregrad-gestuften, evidenzbasierten Versorgung psychischer Erkrankungen (RECOVER)

Früherkennung

  • Improving early recognition and intervention in people at-risk of developing bipolar disorder (BipoLife A1; BMBF)

Ersterkrankte

  • First Episode Psychosis Outcome Study – 15 years follow up study of en epidemiological cohort of first-episode patients (FEPOS15; NHMRC)

Integrierte Versorgung

  • Integrated Care in severely ill psychotic patients (ACCESS II study)
  • Early detection and integrated care for adolescents and young adults with severe psychotic disorders (ACCESS III study; BMBF; abgeschlossen)

Psychotherapie

  • Adjuvant Psychotherapy in Early Stage Bipolar Disorder (BipoLife A2; BMBF)
  • Evaluation of an intervention program for psychiatrically ill children of parents with mental disorders - a randomized controlled multicenter trial (CHIMPs; BMBF)

E-Health

  • Understanding disability: webinars about the six disorders with the worldwide highest DALYs (HOOU Hamburg)

Studien im Rahmen von Forschungsverbünden (Stand 2020)

Wissenschaftliche Mitarbeiter

Dr. med. Constanze Finter - E-Mail: c.finter@uke.de

Dr. med. Daniel Lüdecke - E-Mail: da.luedecke@uke.de

Dipl. Psych. Vivien Kraft - E-Mail: v.kraft@uke.de

Dipl. Psych. Friedericke Ruppelt - E-Mail: f.ruppelt@uke.de

Dipl. Psych. Romy Schröter - E-Mail: r.schroeter@uke.de

Dipl. Psych. Mary Sengutta - E-Mail: m.sengutta@uke.de

Dipl. Psych. Lisa Tlach - E-Mail: l.tlach@uke.de

Hanna Bücker, M.sc. - E-Mail: h.buecker@uke.de

Kontakt

isTab: false
Verantwortlich für den Inhalt
Autoren: Prof. Dr. Martin Lambert
Erstellung: 05.06.2019
Letzte Änderung: 05.06.2019