Herzlich willkommen im MVZ Fachbereich Mikrobiologie

Die Sprechstunde im Institut für Medizinische Mikrobiologie ist in erster Linie für Patienten mit einer viralen Hepatitis gedacht. Wir können eine ausführliche Diagnostik der Infektionsparameter durchführen und beratend bei Fragen zu einer Therapieindikation tätig sein.

Bei Bedarf können wir zügig einen Termin zur Behandlung bei den Kollegen in der Inneren Medizin besorgen.

  • Kontakt
  • Im Bereich Mikrobiologie am Ambulanzzentrum des UKE wird die komplette Bandbreite der Diagnostik von Infektionskrankheiten durch Bakterien, Viren, Pilze und Parasiten geboten.

    Geleitet wird der Bereich von einer Fachärztin für Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie mit über 20-jähriger Tätigkeit in diesem Fach am Institut für Medizinische Mikrobiologie, Virologie und Hygiene des UKE. Wir können eine moderne Infektionsdiagnostik nach universitärem Standard anbieten. Das Institut wurde als erstes universitäres Institut in Deutschland im Jahr 2001 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2000 in allen Bereichen akkreditiert; im Jahr 2006 erfolgte die bis 2011 gültige Reakkreditierung nach DIN EN ISO/IEC 15189:2003. Zahlreiche Studien wurden und werden am Institut durchgeführt, die sich mit der Verbesserung der Diagnostik, der Entwicklung und Beherrschung von Antibiotikaresistenzen und der Aufdeckung von Infektionswegen verschiedener Erreger befassen.


    Der Bereich Mikrobiologie am Ambulanzzentrum des UKE sieht sich aber nicht nur als rein diagnostisch tätige Einheit, sondern bietet auch eine persönliche Beratung betroffener Patienten und der betreuenden niedergelassenen Ärzte an. Hierfür ist eine Sprechstunde eingerichtet, die jeden Donnerstag zwischen 9 und 12 Uhr stattfindet. Näheres hierzu entnehmen Sie bitte der Leiste am linken Bildschirmrand. Schwerpunkt dieser Sprechstunde ist die Betreuung von Patienten mit nachgewiesener oder möglicher Infektion mit einem Hepatitisvirus: daneben besteht die Möglichkeit einer Beratung zu HIV und ggfs. der entsprechenden Testung. Durch die lange Einbindung und intensive Kontakte zu den anderen Bereichen des Ambulanzzentrums, insbesondere zum Bereich Infektiologie, sowie zur Klinik für Innere Medizin des UKE kann zeitnah eine Übernahme der Betreuung des Patienten durch diese Bereiche eingeleitet werden, wenn eine Therapie oder eine weiterführende Diagnostik erforderlich ist. Durch diese enge Zusammenarbeit wird gewährleistet, dass auch bei einer längeren Anbindung an die Bereiche des UKE die Diagnostik im gleichen Labor fortgesetzt werden kann und somit stets vergleichbare Befunde erhoben werden können.