Silke Pawils
Priv.-Doz. Dr. phil. Dipl.-Psych.
Silke Pawils
  • Forschungsgruppenleiterin
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Arbeitsbereich

Kontakt

Standort

W26 , 2. Etage
Sprachen
Deutsch (Muttersprache)
Englisch

Tätigkeitsschwerpunkte

Mitgliedschaften

Publikationen

2019

Kinderschutz in der Suchthilfe. Ergebnisse aus dem BMBF-Forschungsverbund CANSAS
Metzner F, Pawils S
Jugendhilfereport. 2019;2:27 - 30.

2018

Steigerung von elterlichem Gesundheitswissen durch schriftliches Informationsmaterial unter Berücksichtigung des familiären sozioökonomischen Status: Eine randomisiert-kontrollierte Studie
Kludas L, Kriston L, Metzner F, Wichmann M, Pawils S
BUNDESGESUNDHEITSBLATT. 2018;61(4):385-393.

"Learning How to Ask" Effectiveness of a Training for Trauma Inquiry and Response in Substance Use Disorder Healthcare Professionals
Lotzin A, Buth S, Sehner S, Hiller P, Martens M, Pawils S, Metzner F, Read J, Härter M, Schäfer I
PSYCHOL TRAUMA-US. 2018;10(2):229-238.

School belonging and successful transition practice: Academic self-concept, belonging, and achievement motivation in primary school students
Mays D, Franke S, Metzner F, Boyle C, Jindal-Snape D, Schneider L, Zielemanns H, Pawils S, Wichmann M
2018. Pathways to Belonging. 1. Aufl. Leiden: Brill, 167-187.

Schulisches Selbstkonzept sowie Lern- und Leistungsmotivation bei Schülerinnen und Schülern mit einem prognostizierten ungünstigen Entwicklungsverlauf im Bereich der emotionalen und sozialen Entwicklung während der Transition in die Sekundarstufe I
Mays D, Schneider L, Wichmann M, Metzner F, Zielemanns H, Pawils S, Franke S
Z Heilpädagogik. 2018;2018(69):133-146.

Kultursensible Suchtberatung und -therapie bei Menschen mit Flucht- bzw. Migrationserfahrungen
Metzner F, Dingoyan D, Pawils S
2018.

„Das Vertrauen muss da sein…“ - Herausforderungen und Konflikte in der therapeutischen Arbeit mit geflüchteten Patient*innen aus Sicht der behandelnden Psychotherapeut*innen und Dolmetscher*innen
Metzner F, Dingoyan D, Wichmann M, Hanft-Robert S, Pawils S
Konflikt-Dynamik. 2018;07(01):30-39.

Komplexe Traumafolgestörungen bei Kindern und Jugendlichen in Forschung und Praxis
Metzner F, Pahlke S, Diesing A, Marin N, Klasen F, Pawils S, Schulte-Markwort M, Richter-Appelt H
PRAX KINDERPSYCHOL K. 2018;67(3):239-256.

Paternal Risk Factors for Child Maltreatment and Father's Participation in a Primary Prevention Program in Germany
Metzner F, Wlodarczyk O, Pawils S
J SOC SERV RES. 2018;43(3):299-307.

Soziale Unterstützung bei unbegleitet und begleitet geflüchteten Jugendlichen und jungen Erwachsenen nach der Ankunft in Deutschland: Ergebnisse einer Befragung in ›Willkommensklassen‹ an Hamburger Berufsschulen
Metzner F, Zimmer I, Wolkwitz P, Wlodarczyk O, Wichmann M, Pawils S
Z'Flucht: Z Flüchtlingsforsch. 2018;2(1):3 - 31.

Sekundäre traumatische ­Belastung bei Dolmetschern in der Flüchtlingsversorgung
Wichmann M, Nick S, Redlich A, Pawils S, Brune M, Betke E, Wlodarczyk O, Metzner F
Trauma & Gewalt. 2018;12(3):226 - 243.

2017

Traumata und Traumafolgestörungen bei unbegleitet geflüchteten Kindern und Jugendlichen
Metzner F, Pawils S
Jugendhilfe. 2017;55(1):66-72.

Versorgungssituation von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit sexuellen Gewalterfahrungen in Deutschland: Ein kritischer Überblick
Pawils S, Nick S, Metzner F, Lotzin A, Schäfer I
BUNDESGESUNDHEITSBLATT. 2017;60(9):1046-1054.

Understanding the role of childhood abuse and neglect as a cause and consequence of substance abuse the German CANSAS network
Schäfer I, Pawils S, Driessen M, Härter M, Hillemacher T, Klein M, Muehlhan M, Ravens-Sieberer U, Schäfer M, Scherbaum N, Schneider B, Thomasius R, Wiedemann K, Wegscheider K, Barnow S
Eur J Psychotraumatol. 2017;8(1):1304114.

Bundesweite Befragung zur Versorgungssituation und -hindernissen von Kindern psychisch kranker Eltern aus Sicht der Erwachsenenpsychiatrie
Wlodarczyk O, Metzner F, Pawils S
PSYCHIAT PRAX. 2017;44(7):393-399.

Risk and protective factors for mental health problems in preschool-aged children: cross-sectional results of the BELLA preschool study
Wlodarczyk O, Pawils S, Metzner F, Kriston L, Klasen F, Ravens-Sieberer U
CHILD ADOL PSYCH MEN. 2017;11:12.

Protective mental health factors in children of parents with alcohol and drug use disorders: a systematic review
Wlodarczyk O, Schwarze M, Rumpf H, Metzner F, Pawils S
PLOS ONE. 2017.

2016

Gewalt und Gesundheit
Koch U, Pawils S
BUNDESGESUNDHEITSBLATT. 2016;59(1):1-3.

Komplexe Traumafolgestörungen bei Kindern und Jugendlichen in der psychotherapeutischen und psychiatrischen Versorgung unter besonderer Berücksichtigung von traumatisierten minderjährigen Flüchtlingen
Metzner F, Pahlke S, Reher C, Richter-Appelt H, Pawils S
2016. Trauma & Gewalt. Schäfer I (Hrsg.). Klett-Cotta, 31.

Kinderschutz in der Suchthilfe - Bundesweite Good-Practice-Befragung in Suchthilfeeinrichtungen in Deutschland
Metzner F, Pawils S
SUCHTTHERAPIE. 2016;17(4):181-187.

Systematisches Hinschauen - ein wirksamer Weg im Kinderschutz? Ein Überblick zu Prädiktoren und Verfahren zur Erfassung von Hinweisen für Kindeswohlgefährdung in Forschung und Praxis
Metzner F, Pawils S
NZFam. 2016;3(13):588-592.

Psychotherapeutische Versorgung von begleiteten und unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen und Asylbewerbern mit Traumafolgestörungen in Deutschland
Metzner F, Reher C, Kindler H, Pawils S
BUNDESGESUNDHEITSBLATT. 2016;59 (5):642–651.

Psychosoziale Beratung in Frauenarztpraxen - Ergebnisse einer bundesweiten, repräsentativen Befragung von niedergelassenen Gynäkologen in Deutschland
Metzner F, Siefert S, Pawils S
BUNDESGESUNDHEITSBLATT. 2016.

Gewaltprävention im Kindes- und Jugendalter im Kurzüberblick
Pawils S, Metzner F
BUNDESGESUNDHEITSBLATT. 2016;59(1):52-56.

Patientinnen mit postpartaler Depression in Frauenarztpraxen in Deutschland - Ergebnisse einer Repräsentativerhebung niedergelassener Gynäkologen zur Diagnostik und Versorgung
Pawils S, Metzner F, Wendt C, Raus S, Shedden Mora M, Wlodarczyk O, Härter M
GEBURTSH FRAUENHEILK. 2016;76(8):888-894.

Prädiktoren für die Diagnostik und Beratung bei postpartaler Depression in der Praxis niedergelassener Gynäkologen - Ergebnisse einer bundesweiten repräsentativen Befragung in Deutschland
Pawils S, Wlodarczyk O, Metzner F
GEBURTSH FRAUENHEILK. 2016;76(2):V4.

Traumaspezifische Versorgung von Kindern und Jugendlichen in Deutschland - ein empirischer Überblick
Pawils S, Wlodarczyk O, Schäfer I, Stellermann Strehlow K, Metzner F
2016. Trauma & Gewalt. Schäfer I (Hrsg.). Klett-Cotta, 32.

Substanzbezogene Störungen als Ursache und als Folge früher Gewalt: Grundlagen, Therapie und Prävention im BMBF-Forschungsverbund CANSAS
Schäfer I, Barnow S, Pawils S
BUNDESGESUNDHEITSBLATT. 2016;59(1):35-43.

Mental Health Problems Among Preschoolers in Germany: Results of the BELLA Preschool Study
Wlodarczyk O, Pawils S, Metzner F, Kriston L, Wendt C, Klasen F, Ravens-Sieberer U
CHILD PSYCHIATRY HUM DEV. 2016;47(4):529-538.

Resilience in children of depressed parents - a systematic review of protective factors
Wlodarczyk O, Schramm A, Metzner F, Pawils S
2016. European Psychiatry. Supplement. Aufl. S361.

2015

Effekte des "Learning how to ask" Trainings zum Erfragen von Traumatisierungen in der ambulanten Suchthilfe - Eine Cluster-randomisierte kontrollierte Studie
Lotzin A, Buth S, Hiller P, Metzner F, Pawils S, Härter M, Schäfer I
Trauma & Gewalt. 2015;9(2):53.

Prävention von Kindeswohlgefährdungen in Suchtfamilien durch das Screening von Risikofaktoren für Gewalt an Kindern
Metzner F, Pawils S
SUCHTTHERAPIE. 2015;16:S_41_03.

Familien mit Migrationshintergrund als Zielgruppe in den Frühen Hilfen: Ergebnisse eines Sozialen Frühwarnsystems einer Metropolregion
Metzner F, Schwinn A, Mösko M, Pawils S
GESUNDHEITSWESEN. 2015;77(10):742-748.

Welche Rolle spielen Väter in Familien im Zeitraum von Schwangerschaft und Geburt? Väter im Familiensystem junger Familien mit psychosozialen Belastungen
Metzner F, Wlodarczyk O, Steidl A, Pawils S
2015. Mutter, Vater, Kind : Geschlechterpraxen in der Elternschaft . Seehaus R, Rose L, Günther M (Hrsg.). 1. Aufl. Leverkusen: Barbara Budrich, 193-203.

Stellenwert und Umsetzung der Prävention in Deutschland - Eine bundesweite Befragung von Entscheidungsträgern in GKV-Spitzenverband, Bund, Ländern und Kommunen
Pawils S, Boettcher A, Metzner F, Plaumann M, Walter U
GESUNDHEITSWESEN. 2015;77(S01):S12-S13.

Bundesweite Evaluation des Gebrauchswerts des „Eltern-Ordners“ – Einblicke in das Gesundheits- und Informa­tionsverhalten von Eltern
Pawils S, Busche W, Schwinn A, Fillinger U, Koch-Gromus U
GESUNDHEITSWESEN. 2015;77(Suppl 1):S87-S88.

"Gesund groß werden" - Förderung der elterlichen Gesundheitskompetenz mit dem Eltern-Ordner der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
Pawils S, Metzner F, Wlodarczyk O, Fillinger U, Koch-Gromus U
2015. Prävention und Gesundheitsförderung in Deutschland. Walter U, Koch U (Hrsg.). 1.. Aufl. BZgA, 197-206.

Lebenskompetenzförderung wirkt, und wie?!.
Pawils S, Wlodarczyk O, Metzner F
Public Health Forum. 2015;23(4):200-202.

Strukturen ändern – Gesundheit integrieren
Plaumann M, Lehmann F, Pawils S, Walter U
GESUNDHEITSWESEN. 2015;77(S01):S109-S111.

Von jungen Erwachsenen bis zum höheren Alter — Präventive Maßnahmen wirksam gestalten
Plaumann M, Pawils S
GESUNDHEITSWESEN. 2015;77(Suppl. 1):S82-S84.

Programm Babylotse - Modellhafte Evaluation der Wirksamkeit eines Sozialen Frühwarnsystems
Siefert S, Pawils S, Schwinn A, Koch-Gromus U, Metzner F, Reiß F
Z GEBURTSH NEONATOL . 2015;5(219):P10_4.

Prävention und Gesundheitsförderung wissenschaftsbasiert stärken - Ergebnisse und Erfahrungen des BMBF-Förderschwerpunkts Präventionsforschung.
Walter U, Kliche T, Pawils S, Nöcker G, Trenker M, Finck S, Linden S, Plaumann M
GESUNDHEITSWESEN. 2015;77(S 01):S2-S11.

Memorandum: Prävention und Gesundheitsförderung nachhaltig stärken - Herausforderungen auf Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene.
Walter U, Nöcker G, Pawils S, Robra B, Trojan A, Franz M, Grossmann B, Schmidt T, Lehmann H, Bauer U, Göpel E, Janz A, Kuhn J, Naegele G, Müller-Kohlenberg H, Plaumann M, Stender K, Stolzenberg R, Süß W, Trenker M, Wanek V, Wildner M
GESUNDHEITSWESEN. 2015;77(05):382-388.

„Präventionsforschung“ als Förderschwerpunkt des BMBF – Ein erfolgreicher Vorstoß in die richtige Richtung!
Walter U, Plaumann M, Pawils S, Nöcker G, Pott E, Koch-Gromus U
GESUNDHEITSWESEN. 2015;77(Suppl. 1):S1.

Psychische Gesundheit von Kindern im Vorschulalter in Deutschland
Wlodarczyk O, Pawils S, Metzner F, Kriston L, Wendt C, Klasen F, Ravens-Sieberer U
2015. Dokumentation 20. Kongress Armut und Gesundheit, Berlin.. Gesundheit Berlin Brandenburg, .

Prädiktoren psychischer Gesundheit im Vorschulalter
Wlodarczyk O, Pawils S, Metzner F, Ravens-Sieberer U, Klasen F
2015. Veränderte Gesellschaft - Veränderte Familien. 115.

2014

Inanspruchnahme von ärztlichen und psychotherapeutischen Leistungen durch Kinder und Jugendliche mit psychischen Auffälligkeiten: Ergebnisse der BELLA-Studie
Hintzpeter B, Metzner F, Pawils S, Bichmann H, Kamtsiuris P, Ravens-Sieberer U, Klasen F
KINDH ENTWICKL. 2014;23(4):229-238.

Prävention und Kinderschutz in der pädiatrischen Praxis – Kinderärzte als Akteure im Einladungs- und Meldewesen für Kinderfrüherkennungsuntersuchungen
Metzner F, Ravens-Sieberer U, Schwinn A, Lietz J, Pawils S
GESUNDHEITSWESEN. 2014;eFirst(doi 10.1055/s-0034-1387745):.

Erziehungsfähigkeit in familienrechtlichen Begutachtungen
Pawils S, Metzner F, Bech B, Standke-Erdmann B, Lorenz E, Ballin H
Forens Psych Psychol Kriminol. 2014;8(4):288-294.

Are experiences of sexual violence related to special needs in patients with substance use disorders? A study in opioid-dependent patients
Schäfer I, Gromus L, Atabaki A, Pawils S, Verthein U, Reimer J, Schulte B, Martens M
ADDICT BEHAV. 2014;39(12):1691-4.

2013

Implementing an Inpatient Social Early Warning System for Child Maltreatment
Atabaki A, Heddaeus Espenschied D, Metzner F, Schulz H, Siefert S, Pawils S
RES SOCIAL WORK PRAC. 2013;23(2):189-198.

Spezifische Risiko- und Schutzfaktoren von Vätern bei Kindeswohlgefährdung
Kuntz J, Metzner F, Pawils S
KINDH ENTWICKL. 2013;22(1):14-21.

Das Soziale Frühwarnsystem "Babylotse" - vom Modellprojekt in die Regelversorgung
Metzner F, Pawils S
2013. 18. Kongress Armut und Gesundheit. .

Postpartale Depression und psychosoziale Belastungen von Patientinnen
Metzner F, Schwinn A, Pawils S
Frauenarzt. 2013;54:10.

Kinder und Jugendliche - Präventive Maßnahmen wirken
Pawils S, Robra B, Berger U
GESUNDHEITSWESEN. 2013;77(1):49-53.

Childhood abuse and neglect as a cause and consequence of substance abuse - understanding risks and improving services (CANSAS)
Schäfer I, Barnow S, Klein M, Mühlhan M, Scherbaum N, Driessen M, Thomasius R, Ravens-Sieberer U, Härter M, Pawils S
Eur J Psychotraumatol. 2013;4:.

Prädiktoren für die Diagnostik und Beratung bei postpartaler Depression in der Praxis niedergelassener Gynäkologen - Ergebnisse einer bundesweiten Befragung in Deutschland
Wendt C, Pawils S, Metzner F
2013. DGPPN Kongress 2013. .

Partizipative Gesundheitsforschung – ein neuer Ansatz für die Präventionsforschung
Wright M, Nöcker G, Pawils S, Walter U
Prävention Gesundheitsförderung. 2013;8(3):119-121.

2012

Mum - Mama und mehr - Begleitung von Familien von der Schwangerschaft bis zum Ende des ersten Lebensjahres ihres Kindes.
Möller I, Bodelschwingh F, Klemperer M, Pawils S, Röhrbein M
2012. Die Psyche im Spiegel der Hormone. Beiträge der 40. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Psychosomatische Frauenheilkunde und Geburtshilfe. Dorn A, Kimmich-Laux D, Richter-Appelt H, Rauchfuß M (Hrsg.). Mabuse-Verlag, 99-110.

Behavioural and structural prevention to promote the health of socially disadvantaged children and adolescents: an overview of European and German health promotion strategies
Pawils S, Atabaki A, Metzner F, Nöcker G, Linden S, Plaumann M, Walter U
J PUBLIC HEALTH-UK. 2012;20(2):103-110.

[Customer and patient satisfaction. An appropriate management tool in hospitals?].
Pawils S, Trojan A, Nickel S, Bleich C
BUNDESGESUNDHEITSBLATT. 2012;55(9):1183-1189.

Ältere Menschen im Blickpunkt des BMBF-Förderschwerpunkts Präventionsforschung
Plaumann M, Linden S, Nöcker G, Pawils S, Walter U
Public Health Forum. 2012;20(1):1-3.

[Memorandum prevention research - research areas and methods].
Walter U, Nöcker G, Plaumann M, Linden S, Pott E, Koch-Gromus U, Pawils S, von U, Altgeld T, Dierks M, Frahsa A, Jahn I, Krauth C, Pomp M, Rehaag R, Robra B, Süß W, Töppich J, Trojan A, von Unger H, Wildner M, Wright M
GESUNDHEITSWESEN. 2012;74(10):99-113.

2011

Zum Einsatz von Risikoinventaren bei Kindeswohlgefährdung
Metzner F, Pawils S
2011. Erfassung von Kindeswohlgefährdung in Theorie und Praxis. Lengerich: Pabst Science Publishers: 251-277.

Soziale Frühwarnsysteme: ambulant versus stationär - oder beides?!
Pawils S, Metzner F, Reiss F, Schwinn A, Röhrbein M, Koch-Gromus U
Kindesmisshandlung und -vernachlässigung. 2011;14(1E):20-33.

[Effectiveness, quality and transfer: further development of disease prevention and health promotion through research].
Walter U, Plaumann M, Dubben S, Nöcker G, Pawils S, Koch-Gromus U
DEUT MED WOCHENSCHR. 2011;136(28-29):1488-1492.

Wirksamkeit, Qualität und Transfer: Weiterentwicklung der Prävention und Gesundheitsförderung durch Forschung
Walter U, Plaumann M, Dubben S, Nöcker G, Pawils S, Koch-Gromus U
DEUT MED WOCHENSCHR. 2011;1488-1492.

2010

Risikoscreening mittels Risikoinventar versuchs psychosoziales Gespräch im Sozialen Frühwarnsystem Babylotse Hamburg
Metzner F, Pawils S, Schwinn A
2010. 47. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie 26. bis 30. September 2010 in Bremen. Petermann F, U (Hrsg.). Pabst Science Publishers, .

Der Eltern-Ordner Gesund groß werden - modellhafte Evaluation der Funktion und Wirksamkeit von Elternmaterialien
Pawils S, Schwinn A, Busche W, Koch-Gromus U, von dem Knesebeck M, Fillinger S
Public Health Forum. 2010;18(4):1-3.

Modellhafte Evaluation der Wirksamkeit von Elternmaterialien
Schwinn A, Pawils S
2010. 47. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie 26. bis 30. September 2010 in Bremen. Petermann F, Koglin U (Hrsg.). Pabst Science Publishers, 253.

2009

Wirkung des Sozialen Frühwarnsystems "Babylotse Hamburg"
Pawils S, Schwinn A
GESUNDHEITSWESEN. 2009;71(08/09):.

2006

Patientenzufriedenheit: Abhängigkeit von Alter und Geschlecht
Bleich C, Pawils S, Koch U
2006. Gesundheit im gesellschaftlichen Wandel. Altersspezifik und Geschlechterrollen. Festschrift zum 60. Geburtstag von Elmar Brähler. Hinz A, Decker O (Hrsg.). Psychosozial-Verlag, 179-199.

Psychosoziale Versorgung in der Medizin. Entwicklungstendenzen und Ergebnisse der Versorgungsforschung.
Pawils S, Koch U
2006. Psychosoziale Versorgung in der Medizin. Entwicklungstendenzen und Ergebnisse der Versorgungsforschung.. Pawils S, Koch U (Hrsg.). Schattauer, .

Fazit: Eine Agenda zur Weiterentwicklung der psychosozialen Medizin in Deutschland
Pawils S, Koch U, Kliche T
2006. Psychosoziale Versorgung in der Medizin. Entwicklungstendenzen und Ergebnisse der Versorgungsforschung. Pawils S, Koch U (Hrsg.). Schattauer, 413-418.

Patientenorientierung durch Patientenbefragungen als ein Qualitätsmerkmal der Krankenversorgung
Pawils S, Satzinger W, Trojan A, Koch U
2006. Psychosoziale Versorgung in der Medizin.. Pawils S, Koch U (Hrsg.). Schattauer, 343-362.

Strukturqualität I: Allgemeine Rahmenbedingungen.
Schulz H, Barghaan D, Harfst T, Bleich C, Pawils S, Kawski S, Koch U
2006. Systemleitlinie Psychosomatische Rehabilitation. Schattauer, 75-94.

2005

Wege zu einer gelungenen Interprofessionellen Kommunikation.
Pawils S, Klapper B, Koch U
2005. Schöne neue Pflegewelt: Pflege und Gerontopsychiatrie. Nübel G, Kuhlmann P (Hrsg.). Mabuse-Verlag, 15-30.

Experiences in the German model project "Interprofessional communication in hospitals"
Pawils S, Klapper B, Schaeffer D, Koch U
2005. Change and quality in human service work. Dedicated to the work of André Büssing. München: Hampp, 299-309.

Letzte Aktualisierung aus dem FIS: 18.08.2019 - 00:33 Uhr