Teacher of the Year (ToY)

Teacher of the Year
Verleihung des Lehrpreises "Teacher of the Year" (ToY)
12. Januar 2017 - 18:00 Uhr - Campus Lehre

Einmal jährlich wird im Rahmen der Lehrförderung der Titel "Teacher Of The Year" (ToY) an Lehrende der Medizin und Zahnmedizin vergeben. Wir möchten damit gemeinsam mit den Studierenden ein besonderes Engagement in der Lehre belohnen.

Die grundlegenden Berechnungen zur Verleihung des ToY basieren auf den Angaben der Studierenden im Rahmen der Lehrevaluation.

Die Studierenden in den Medizin-Studiengängen haben die Möglichkeit, Lehrende in den Kategorien „Vorlesung“, „Seminar / Problem orientiertes Lernen (POL)“ sowie „Unterricht am Krankenbett (UaK) / Blockpraktikum“ auszuzeichnen. Dabei können Sie die Plätze von 1 bis 3 je Kategorie vergeben und eine kurze Begründung hinzufügen.

Im Studiengang Zahnmedizin erfolgt aufgrund der Struktur des Studiums eine Vergabe der Plätze von 1 bis 4, ohne sie jedoch einer speziellen Kategorie zu zuordnen.

Wir zeichnen je nach Kategorie und Studiengang mindestens eine Lehrende / einen Lehrenden im Rahmen einer von den Studierenden gestalteten Preisverleihung aus. Mit der Prämierung ist ein Preisgeld verbunden, welches vornehmlich zur Verbesserung der Lehre verwendet werden soll. Ausgezeichnet werden können nur Lehrende, die zum Zeitpunkt der Preisverleihung zum Lehrkörper der Medizinischen Fakultät gehören.

Bestes studentisches Projekt

Zusätzlich zum „Teacher of the Year“ zeichnen wir besondere studentische Initiativen „als bestes studentisches Projekt“ aus.

Vorschläge hierfür können bei dem Fachschaftsrat Medizin bzw. Zahnmedizin, aber auch direkt beim Prodekan für Lehre eingereicht werden.

Im Rahmen der Lehrevaluation bitten wir die Studierenden aus einer Liste studentischer Projekte, das für sie beste studentische Projekt auszuwählen. Die Angaben der Studierenden werden ausgezählt und in eine Rangreihe gebracht, auf Basis derer der Preis für das beste studentische Projekt vergeben wird.

Bei Fragen zum Seiteninhalt wenden Sie sich bitte an Frau Gerhild Kulms