Herzlich Willkommen in der Ambulanz für Muskelerkrankungen!

Als zertifiziertes Zentrum für Muskelerkrankungen liegt der Schwerpunkt der Ambulanz in der Diagnostik und Therapie von kongenitalen Myopathien, Myotonien, Muskeldystrophien, entzündlichen Muskelerkrankungen und weiteren hereditären Erkrankungen des Muskels und der peripheren Nerven. Zudem bieten wir Patienten mit spinaler Muskelatrophie (SMA) oder Amyotropher Lateralsklerose (ALS) alle diagnostischen und therapeutischen Optionen.

Dabei unterstützen wir niedergelassene Neurologen bei der ätiologischen Einordnung und ergänzen die extern erfolgte Basisdiagnostik (neurologische Untersuchung, Labordiagnostik, Neurographie und Elektromyographie) um gegebenenfalls notwendige Spezialdiagnostik.

In komplexen Fällen sowie bei schwer betroffenen Patienten können die Untersuchungen und die weitere Versorgung auch stationär auf unseren neurologischen Normalstationen erfolgen.

  • Anmeldung
  • Anmeldung

    Für den ambulanten Erstkontakt in der Muskelsprechstunde ist zwingend die ärztlich ausgefüllte Anmeldung (Link/Datei) mit Befundbericht und Überweisung vom niedergelassenen Facharzt/Fachärztin für Neurologie notwendig. Nach telefonischer Voranmeldung, senden Sie bitte alle Vorbefunde per Fax, E-Mail oder Post an die unten angegeben Daten. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir in der stark nachgefragten Sprechstunde nur Patienten betreuen können, bei denen einen Muskelerkrankung wahrscheinlich ist. Die Bestimmung der Creatinkinase (CK) im Blut, sowie ein ENG/EMG sollten für diese Einschätzung bereits erfolgt sein.

    Es ist leider mit einer Wartezeit für ambulante Termine von bis zu 6 Monaten zu rechnen.

    Telefon +49 (0) 40 7410 - 22313

    Fax +49 (0) 40 7410 - 40253

    E-Mail slupp@uke.de


    Bitte denken Sie daran, vorhandene Vorbefunde und MRT-Bilder (unbedingt auf CD) mit zu uns in die Sprechstunde zu bringen.

    • Adresse Anfahrt
      Adresse

      Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Klinik für Neurologie

      Muskel - Ambulanz

      Neuromuskuläres Zentrum (Hauptgebäude O 10, Erdgeschoß)

      Martinistraße 52

      20246 Hamburg

  • Im Erstkontakt erfolgt durch ein ausführliches Arzt-Patientengespräch die Erhebung des Krankheitsverlaufes, der Familienanamnese und des klinischen Syndroms. Zur weiteren Objektivierung einer möglichen Muskel- oder Nervenschädigung erfolgen weiterführende Blutuntersuchungen (zum Teil auch hochspezielle Antikörpertest), elektrophysiologische, kernspintomographische und molekulargenetische Untersuchungen. In einigen Fällen ist zu weiteren Einschätzung eine Nerven- oder Muskelbiopsie notwendig. Die Auswertung und Evaluierung der Gewebsproben führen wir gemeinsam mit unseren Kollegen aus der Neuropathologie durch. Patienten werden somit von einem interdisziplinären Team bis zur Diagnosesicherung begleitet.

  • Der Schwerpunkt der neuromuskulären Ambulanz liegt in Diagnostik und Therapie von Nerven und Muskelerkrankungen. Dabei angesprochen sind Patienten mit folgenden Krankheitsbilder:

    • Amyotrophe Lateralsklerose (ALS )
    • Spinale Muskelatrophien (SMA)
    • Kongenitale Muskelerkrankungen
    • Muskeldystrophien
    • Muskelentzündungen
    • Myotonien
    • Metabolische Myopathien
    • Mitochondriopathien
    • Hereditäre sensomotorische Neuropathien

  • Klinische Untersuchung und Diagnostik

    Die diagnostischen und therapeutischen Leistungen unserer Ambulanz beinhalten:

    • Klinisch-neurologische Untersuchung, Evaluierung von Vorbefunden und Entwerfen eines diagnostischen Konzepts
    • Laborchemische Untersuchungen
    • Neurophysiologische Untersuchungsmethoden (Elektromyographie, Neurographie, Evozierte Potentiale)
    • Strukturelle Kernspintomographische Untersuchungen der Extremitäten Muskulatur mit speziellen Sequenzen zur Beurteilung von Myopathiezeichen und Myositis
    • Beginn und Kontrolle medikamentöser Therapien, Verlaufskontrolle der Erkrankung
    • Intravenöse Immunglobulinbehandlung bei Patienten mit entzündlichen Muskel- und Nervenerkrankungen (Infusionsambulanz)

    Interdisziplinäre Zusammenarbeit mit anderen Abteilungen des Universitätsklinikums:

    • Entnahme von Muskel- oder Nervengewebe (Biopsie) in Zusammenarbeit mit der Abteilung für Allgemeinchirurgie. Diese können sowohl im ambulanten als auch stationären Rahmen erfolgen.
    • Feingewebliche Untersuchungen der Gewebsproben in Zusammenarbeit mit der Abteilung für Neuropathologie (Semidünnschnitte, immunhistochemische Untersuchungen, Elektronenmikroskopie)
    • Molekulargenetische Untersuchung und genetische Beratung in Zusammenarbeit mit der Abteilung für Humangenetik

Weiterführende Informationen und Links zu unseren Kooperationspartnern