Workplace Drug-Testing

In einigen Firmen in Deutschland werden die Mitarbeiter durch ihre Betriebsärzte mittels Urin-Kontrollen auf einen etwaigen Konsum illegaler Drogen oder einen übermäßigen Alkoholkonsum überprüft. Damit erfüllen die Arbeitgeber ihre Sorgfaltspflicht gegenüber ihren Mitarbeitern, z.B. wenn es sich um Firmen handelt, in denen die Mitarbeiter Tanklaster oder Kräne führen oder an Maschinen mit einer hohen Eigen- oder Fremdgefährdung arbeiten. Diese Überprüfung wird nur nach vorheriger Zustimmung der Mitarbeiter durchgeführt.

Das Toxikologische Labor bietet ein solches Workplace-Drug Testing auch für externe Firmen an. Die Untersuchungen erfolgen seit mehr als 25 Jahren nach internationalen Standards. Das Screening wird zunächst mit immunologischen Methoden durchgeführt. Durch eine nachträgliche Bestätigung positiver Parameter mittels GC/MS oder LC/MS können falsch positive Ergebnisse sicher ausgeschlossen werden.

Informationen finden Sie zusammengefasst in diesem Flyer: Flyer Workplace Drug-Testing

Ansprechpartnerinnen:
Dr. rer. nat. Stefanie Iwersen-Bergmann und Frau S. Knüfermann

Kontakt: +49 (0) 40 7410 - 52134 (Toxikologisches Labor)

Links:

European Workplace Drug Testing Society

Substance Abuse and Mental Health Services Administration (SAMHSA)

Kontakt