Notfalltoxikologie

Toxikologische Notfalldiagnostik

Bei dringenden Fragestellungen, für die eine chemisch-toxikologische Untersuchung zeitnah notwendig ist, bietet das toxikologische Labor des IfR rund um die Uhr Notfall-Analytik an.

Hierdurch kann ein Verdacht einer Intoxikation mit Medikamenten, Drogen oder anderen Giften bestätigt oder ausgeschlossen werden und davon abhängig ggf. weitere Entscheidungen bezüglich einer Antidotgabe oder einer intensivmedizinischen Überwachung gestützt werden.

Kontakt unter:
+49 (0) 40 7410 - 52134 (Toxikologisches Labor) oder +49 (0) 40 7410 - 52127 (Aufnahme des IfR, 24h erreichbar)

Die Analytik umfasst je nach Fragestellung:

  • immunologische Vorteste
  • nasschemische Vorteste
  • Suchanalysen mittels GC/MS, HPLC/DAD
  • Quantifizierung der nachgewiesenen Arzneistoffe, Drogen oder Chemikalien im Serum.
  • Spezialanalytik z.B. Knollenblätterpilz, Glykole, Methanol, Paraquat etc.

Untersuchungsmaterial:

Das qualitative toxikologische Screening kann im Blut/Serum, Urin oder Mageninhalt erfolgen.
Die quantitative Bestimmung erfolgt im Serum.
Bei bestimmten Fragestellungen oder speziellen Analyten wird Urin benötigt (Amanitin, Paraquat).

Zur Untersuchung bitten wir um die Übersendung eines Serumröhrchens. Bei speziellen Fragestellungen ist eine telefonische Rücksprache vor Probenversand sinnvoll.

Ansprechpartner/in:
Priv.-Doz. Dr. rer. nat.Stefanie Iwersen-Bergmann und Dr. rer. nat. Alexander Müller

Links:

Beratung und Informationen bei Vergiftungen erhalten Sie rund um die Uhr durch das
Giftinformationszentrum GIZ Nord

Institut für Dopinganalytik Dresden : Untersuchungen auf Anabole Steroide und andere Doping-Substanzen.

Kontakt