Aktuelle Neuigkeiten der Forschungsgruppe SOMACROSS

Erste Publikation aus Daten der SOMACROSS-Forschungsgruppe veröffentlicht

Mit dem Titel “Understanding illness experiences of patients with primary sclerosing cholangitis: a qualitative analysis within the SOMA.LIV study” ist unsere erste Publikation aus Daten der SOMA.LIV Studie im Journal BMC Gastroenterology veröffentlicht worden ( Link ). Die Studie untersucht Patient:innen mit den autoimmunen Lebererkrankungen Primär biliäre Cholangitis und Primär sklerosierende Cholangitis, unter Leitung von Dr. Anne Toussaint und Prof. Christoph Schramm.

Um der Frage nachzugehen, wie Patient:innen mit Primär sklerosierender Cholangitis (PSC) ihre Erkrankung erleben, führte unsere medizinische Doktorandin Caroline Lösken qualitative Interviews mit 20 Betroffenen zum Umgang mit ihrer Erkrankung durch. Die Auswertung erfolgte in intensivem Austausch mit dem Studienteam. Als zentrales Thema zeigte sich ein wellenartiger Verlauf mit wechselndem Erleben von Phasen mit stärkerer bzw. schwächerer Belastung und Präsenz der Erkrankung. Oftmals wurde die Erkrankung als eher „unsichtbar“ nach außen und innen erlebt, jedoch durch z.B. anstehende Untersuchungen temporär wieder in den Vordergrund gerückt. Die befragten Patient:innen mit PSC konnten vielfältige Bewältigungsstrategien für sich entwickeln und benennen, deren Einsatz und Erfolg jedoch ebenfalls Schwankungen unterliegt. Zudem schilderten die Betroffenen diverse Beeinträchtigungen in ihrem Alltag und in ihrer Lebensqualität, wie zum Beispiel durch Gefühle von Kontrollverlust und Unsicherheit bezüglich des Verlaufs ihrer Erkrankung. Die Autor:innen leiten daraus Empfehlungen für die Patient:innenversorgung und zukünftige Forschungsfragen ab.

Wir danken allen Patient:innen, die mit ihrer Bereitschaft über ihre Erkrankung zu berichten, diese relevanten Einblicke möglich gemacht haben und gratulieren Caroline Lösken zur Erstautorinnenschaft dieses spannenden Papers!

Research Retreat der Forschungsgruppe SOMACROSS

Vom 16. - 18. November 2022 fand das erste Research Retreat der Forschungsgruppe in Reinstorf bei Lüneburg statt. Im Rahmen dieser Veranstaltung gab es die Möglichkeit, sich innerhalb der Forschungsgruppe weiter zu vernetzen,das erste Jahr zu reflektieren sowie sich Gedanken über die zukünftigen Perspektiven der Forschungsgruppe zu machen. Zudem wurden in Workshops und Vorträgen die Themen Wissenschaftskommunikation, Symptom-bezogene Forschung, Predictive Processing und experimentelle Forschungsparadigmen vertieft. Das Research Retreat war auch Anlass für ein erstes sehr hilfreich-konstruktives Feedback des Advisory Boards und des Mercator Fellows: Judith Rosmalen (Groningen), Peter Henningsen (München), Paul Enck (Tübingen) und Omer van den Bergh (Leuven, Belgien).

Ebenfalls durften sich die drei Nachwuchswissenschaftlerinnen Laura Buck (SOMA.LIV) , Kristina Blankenburg (SOMA.SSD) und Birte Jessen (SOMA.CK) über die Förderzusage für ihre Mini Grant-Anträge freuen. Mit diesen können Nachwuchswissenschaftler:innen der Forschungsgruppe eigene Forschungsideen mit Bezug zu SOMACROSS realisieren. Die Mini Grants wurden von unserem Advisory Board verliehen.

Das Research Retreat war für unsere Forschungsgruppe ein voller Erfolg und wir freuen uns bereits auf das nächste Retreat im Sommer 2023.

SOMACROSS feiert Geburstag

Am 01. Oktober 2022 hat die Forschungsgruppe SOMACROSS ihren ersten Geburtstag gefeiert.

In diesem ersten Jahr haben wir bereits einiges geschafft: Die Vorbereitung und den Start aller Teilprojekte, das Zusammenwachsen in den einzelnen Teams und im Gesamtprojekt, die Veröffentlichung mehrerer Studienprotokolle und zweier systematischer Reviews (SOMA.SOC) sowie den Aufbau der Biobank und das Einlagern in diese.


Wir freuen uns darauf, das nächste Jahr SOMACROSS zu gestalten!

DKMP Poster Birte Jessen
DKPM Vortrag Luisa Peters

Präsentation der Forschungsgruppe SOMACROSS auf dem DKPM 2022 in Berlin

Mit einem eigenen Symposium war die Forschungsgruppe SOMACROSS auf dem Kongress des Deutschen Kollegiums für Psychosomatische Medizin (DKPM) und der Deutschen Gesellschaft für Psychosomatische Medizin und Ärztliche Psychotherapie e.V. (DGPM) am 23.06.2022 in Berlin vertreten. Nach Vorstellung des Gesamtkonzepts präsentierten vor allem die Nachwuchswissenschaftler:innen unserer FOR 5211 die einzelnen Projekte und den aktuellen Stand, mit ersten Rekrutierungserfolgen und auch ersten Ergebnissen (Projekt SOMA.SOC, Publikationen ). Prof. Bernd Löwe und Dr. Anne Toussaint berichteten zudem im Rahmen eines Workshops zur DFG-Antragstellung von den Erfahrungen aus der SOMACROSS-Antragsphase.

Veröffentlichung des Studienprotokolls zum SOMACROSS-Gesamtkonzept

Wir freuen uns mitteilen zu können, dass das Studienprotokoll zum Gesamtkonzept der DFG-Forschungsgruppe FOR 5211 - SOMACROSS bei BMJ Open veröffentlicht wurde:
Löwe et al., 2022, Studienprotokoll

EAPM
Vortrag S. Kirchhof EAPM

Präsentation der Forschungsgruppe SOMACROSS auf der EAPM-Konferenz 2022 in Wien

Die Forschungsgruppe SOMACROSS durfte sich am 09. und 10. Juni 2022 auf der Konferenz der European Association of Psychosomatic Medicine (EAPM) mit einer Vielzahl von Beiträgen (zwei Vorträge, vier Poster und als Teil einer Keynote Lecture) präsentieren.
Über den das rege Interesse und die positiven Rückmeldungen haben wir uns sehr gefreut!



Auch bot der endlich wieder in Präsenz stattfindende Kongress im schönen Ambiente der Wiener Hofburg einen besonderen Rahmen für Austausch und Vernetzung.
Diese Chance haben insbesondere auch die Nachwuchswissenschaftler:innen der Forschungsgruppe ausführlich genutzt.

x
x
x
x
x

Auftaktveranstaltung der Forschungsgruppe SOMACROSS (FOR 5211)

Mit einer gemeinsamen Auftaktveranstaltung haben wir am 05.11.2021 den Start unserer neuen Forschungsgruppe SOMACROSS gefeiert und alle neuen Mitarbeitenden begrüßt.

Nach einführenden Worten des Forschungsgruppensprechers Prof. Bernd Löwe wurden die Mitglieder des Advisory Boards (Prof. Peter Henningsen, Prof. Judith Rosmalen, Prof. Paul Enck) und unser Mercator Fellow Prof. Omer van den Bergh vorgestellt.


Um allen einen Überblick über die gesamte SOMACROSS-Projektlandschaft zu bieten, führten die Nachwuchsforschenden anschließend durch die sieben Einzelprojekte sowie das Koordinationsprojekt .

Die Nachwuchsförderung, als zentraler Bestandteil unserer Forschungsgruppe, stand auch in der folgenden interaktiven Session im Vordergrund. Hier wurden die geplanten Förderungsmaßnahmen präsentiert sowie Bedarfe, Feedback und Anregungen diskutiert, sowohl im Plenum des wissenschaftlichen Nachwuchses als auch unter den Projektleitenden.
Auch die persönliche Begegnung und der Austausch kamen nicht zu kurz: einer Kennenlernrunde folgte ein Get-together mit feierlichem Anstoßen und viel spürbarer Tatkraft für und Neugier auf die kommenden vier Jahre.