Hintergrund des Projektes


Forschungsfragen


Methodik


Ergebnisse


Gesundheitsbezogene Selbsthilfe in Deutschland – Entwicklungen, Wirkungen, Perspektiven (SHILD)

Ergebnisse: Publikationen und Präsentationen

Aus den Ergebnissen der abgeschlossenen und noch laufenden Module können die Entwicklung der Selbsthilfe und Vorstellungen über zukünftige Entwicklungen und die daraus resultierenden Strategien transparent gemacht werden. Sie dienen auch dazu, die Diskussion um die individuellen und kollektiven Wirkungen der Selbsthilfe aus Sicht der Akteure, aber auch aus Sicht der Adressaten der Selbsthilfe zu beleuchten und Handlungsfelder zu analysieren. Daneben werden vor allem die Ergebnisse zu den Wirkungen der Selbsthilfe, unter anderem in Bezug auf die Erhöhung der Gesundheitskompetenz der Mitglieder, weitere Hinweise auf den gesellschaftlichen Stellenwert des bürgerschaftlichen Engagements und der Bewältigung von Krankheit und Behinderung durch gemeinschaftliche Aktivitäten geben. Der partizipative Forschungsansatz trägt zudem dazu bei, gemeinsam entwickelte Erhebungsinstrumente über die Wirkungen der Selbsthilfe für den weiteren Einsatz im Qualitätsmanagement der Selbsthilfe zur Verfügung zu stellen.

Auf dieser Seite stellen wir bislang vorliegende Publikationen und Präsentationen zur Verfügung.


Publikationen

Als Ergebnis des 4. SHILD-Moduls liegen nun die Fact Sheets zur gemeinschaftlichen Selbsthilfe vor. Die Broschüre kann direkt hier heruntergeladen werden:

SHILD-Fact-Sheets-2018 Vollbild-Version (PDF, 482 KB)

SHILD-Fact-Sheets-2018 Einzelseiten-Druckversion (PDF, 493 KB)



Haack M, Kofahl C, Kramer S, Seidel G, von dem Knesebeck O, Dierks M-L. Participation in a prostate cancer support group and health literacy. Psychooncology. 2018 Aug 9. doi: 10.1002/pon.4854. [Epub ahead of print] pubmed

Kofahl C. Associations of Collective Self-Help Activity, Health Literacy and Quality of Life in Patients with Tinnitus. Patient Education and Counseling. (in press) Published online: July 3, 2018. DOI: https://doi.org/10.1016/j.pec.2018.07.001 pubmed

Kofahl C, SHILD-Konsortium. Gesundheitsbezogene Selbsthilfe in Deutschland - Entwicklungen, Wirkungen, Perspektiven (SHILD) - Dokumentation. ZögU 41. Jg. 1-2/2018: 70-80 DOI: 10.5771/0344-9777-2018-1-2-70

Werner S, Nickel S, Kofahl C. Was Zahlen nicht erfassen und ausdrücken können - Gegenseitige Unterstützung unter MS-Betroffenen - Ergebnisse aus dem SHILD-Projekt. In: Deutsche Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfegruppen e.V. (Hg.) Selbsthilfegruppenjahrbuch 2018. Gießen: Focus Verlag, 2018:113-123. ISSN 1616-0665. Zugang zum Gesamtbuch (kostenfrei) über DAG SHG: DAG SHG - Publikationen

Kofahl C, Werner S, Nickel S. Bedeutung und Wirkungen der Selbsthilfe bei Tinnitus. Tinnitus-Forum 2018(2):28-31. download (PDF, 317 KB)

Kofahl C, Dierks M-L, Haack M, von dem Knesebeck O, Köstler U, Kramer S, Langenhorst F, Nickel S, Schulz-Nieswandt F, Seidel G, Werner S. (2018) SHILD-Studie Teil 2: Modul 3 - Wirkungen der Selbsthilfe. In: Luftpost 26(2):34-38.

Werner S, Kofahl C. Gesundheitsbezogene Selbsthilfe in Deutschland - Entwicklungen, Wirkungen, Perspektiven. PSO-Magazin 2018(1): 20.

Kühn D. Einflussfaktoren für die Teilnahme an Selbsthilfegruppen von Männern mit Prostatakarzinom. Reihe "Patientenorientierung und Gesundheitskompetenz" der Patientenuniversität an der Medizinischen Hochschule Hannover, Institut für Epidemiologie, Sozialmedizin und Gesundheitssystemforschung, 2018. Band 16, Hrsg: Dierks ML, Seidel G. München: GRIN Verlag. ISBN: 9783668623392. März 2018

Haack M, Seidel G, Kramer S, Dierks M-L. Wirkungen gesundheitsbezogener Selbsthilfe bei Männern mit Prostatakrebs - Ergebnisse aus der SHILD-Studie. BPS-Magazin 3/2017: 5-8. download (PDF, 1,5 MB)

Seidel G, Haack M, Kramer S, Dierks M-L. Wirkungen gesundheitsbezogener Selbsthilfe bei Menschen mit Typ-2-Diabetes. Deutsche Diabetes Föderation, DJ 1-2018: 41-42. download (PDF, 321 KB)

Schulz-Nieswandt F, Köstler U, Langenhorst F, Hornik A. Zur Rolle der Gesundheitsselbsthilfe im Rahmen der Patientenbeteiligung in der gemeinsamen Selbstverwaltung gemäß § 140f SGB V. Eine explorative qualitative Studie und theoretische Einordnungen. Schriften der Gesellschaft für Sozialen Fortschritt e.V., Band 32, 2018

Kofahl C, Dierks M-L, Haack M, von dem Knesebeck O, Köstler U, Kramer S, Langenhorst F, Nickel S, Schulz-Nieswandt F, Seidel G, Werner S. Gesundheitsbezogene Selbsthilfe in Deutschland Entwicklungen, Wirkungen, Perspektiven (SHILD): Ergebnisse Teil 1. In: Luftpost 2017,25(4): 38-41.

Kofahl C, Werner S, Nickel S. Bedeutungen und Wirkungen der Selbsthilfe bei Multipler Sklerose. together 17(3):3-5 (Beitrag erschienen im Nachrichtenmagazin "together 03.17" der AMSEL e.V., Aktion Multiple Sklerose Erkrankter, Landesverband der DMSG in Baden-Württemberg e.V.) download (PDF, 2,1 MB)

Nickel S, von dem Knesebeck O, Kofahl C. Self-assessments and determinants of HRQoL in a German MS population. Acta Neurologica Scandinavica 2017 Oct 3. doi: 10.1111/ane.12854. [Epub ahead of print] pubmed

Kofahl C. Gemeinschaftliche Selbsthilfe und Gesundheitskompetenz. Public Health Forum 2017, 25(1):38-41

Trojan A, Kofahl C, Nickel S. Patient-centered Medicine and Self-help Groups in Germany. "Self-help friendliness" as an approach for enhancing patient involvement in health care institutions. In: Omur Sayligil (ed) Patient Centered Medicine, 2017, 97-118. ISBN 978-953-51-2992-9. https://cdn.intechopen.com/pdfs-wm/52869.pdf

Kofahl C. Ergebnisse der SHILD-Studie - Zum Stand der gesundheitsbezogenen Selbsthilfe in Deutschland. Verhaltenstherapie und Psychosoziale Praxis 2016(2):368-371. ISSN: 0721-7234

Kofahl C, Schulz-Nieswandt F, Dierks ML (Hg). Selbsthilfe und Selbsthilfeunterstützung in Deutschland. Münster: LIT-Verlag, 2016. Neuerscheinung (PDF, 654 KB)

Kofahl C, Goebel G, Werner S. Kommen Tinnitus-Betroffene in Selbsthilfegruppen besser mit ihren Ohrgeräuschen zurecht als andere Betroffene? In: Deutsche Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfegruppen e.V. (Hg.) Selbsthilfegruppenjahrbuch 2016. Gießen: Focus Verlag, 125-135. ISSN 1616-0665. download

Kofahl C, Trojan A. Health Literacy und Selbstmanagement. In: BZgA (Hg) Health Literacy/Gesundheitsförderung - Wissenschaftliche Definitionen, empirische Befunde und gesellschaftlicher Nutzen. Gesundheitsförderung konkret, Band 20, 2016. Köln: BzGA, 61-77. ISBN978-3-946692-15-7 download

Nickel S, Trojan A, Kofahl C. Involving self-help groups in health-care institutions: the patients' contribution to and their view of 'self-help friendliness' as an approach to implement quality criteria of sustainable co-operation. Health Expect. 2016 Mar 28. doi: 10.1111/hex.12455. pubmed

Schulz-Nieswandt F, Langenhorst F. Gesundheitsbezogene Selbsthilfe in Deutschland. Zu Genealogie, Gestalt, Gestaltwandel und Wirkkreisen solidargemeinschaftlicher Gegenseitigkeitshilfegruppen und der Selbsthilfeorganisationen. Berlin: Duncker & Humblot, 2015.

Seidel G, Dierks ML. Gesundheitsselbsthilfe als treibende Kraft zur Stärkung der Patientenorientierung. In: Danner M, Meierjürgen R (Hg) Gesundheitsselbsthilfe im Wandel. Themen und Kontroversen. Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft, 2015: 87-105.

Kofahl C, Werner S, von dem Knesebeck O, Dierks M-L, Seidel G, Weber J, Kramer S, Haack M, Langenhorst F, Schulz-Nieswandt F, Nickel S. Zum Stand der gesundheitsbezogenen Selbsthilfe in Deutschland - Ergebnisse aus der SHILD-Studie. Tinnitus Forum 3, 2015. (im Druck)

Nickel S, Seidel G, Weber J, Dierks M-L, Werner S, Knesebeck Ovd, Kofahl C. Zur Lage der Selbsthilfekontaktstellen und Selbsthilfeunterstützungseinrichtungen in Deutschland - Ergebnisse der SHILD-Studie. In: Deutsche Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfegruppen e.V. (Hg) Selbsthilfegruppenjahrbuch 2015. Gießen: Focus Verlag, 2015: 122-133. download

Werner S, Nickel S, von dem Knesebeck O, Dierks M-L, Seidel G, Weber J, Kramer S, Haack M, Schulz- Nieswandt F, Langenhorst F, Kofahl C. Ergebnisse der Struktur- und Bedarfsanalyse der Selbsthilfe in Deutschland. NAKOS Info 111, 2014: 44-47. download


Deskriptive Ergebnisberichte zu den quantitativen Umfragen in Modul 2

Die ersten deskriptiven Ergebnisberichte zu den quantitativen Erhebungen bei den Selbsthilfegruppen aus Hamburg, Sachsen und Niedersachsen, zu den Selbsthilfeorganisationen und zu den Perspektiven der Selbsthilfeunterstützungseinrichtungen lagen als Arbeitsgrundlagen für den Transferworkshop am 27. Juni 2014 in Berlin vor. Die Berichte sollten nach dem Workshop um die Hinweise und Empfehlungen der Workshopteilnehmenden ergänzt werden. Aus diesem Grunde enthalten diese Versionen noch keinen Diskussionsteil.

SHILD-Bericht-Selbsthilfegruppen 30.06.2014 (PDF, 326 KB)

SHILD-Bericht-Selbsthilfeorganisationen 30.06.2014 (PDF, 306 KB)

SHILD-Bericht Selbsthilfeunterstützungsstellen 30.06.2014 (PDF, 293 KB)


Erste Ergebnisse der multiperspektivischen, qualitativen Befragung von Vertreterinnen und Vertretern der Selbsthilfe und ihrer relevanten Stakeholder

Der erste qualitative Ergebnisbericht zu den Interviews mit Vertreterinnen und Vertretern der Selbsthilfe und ihrer relevanten Stakeholder kann hier abgerufen werden:

SHILD-Bericht qualitativ Selbsthilfe und Stakeholder 13.06.2014 (PDF, 743 KB)


Zusammenfassung der Expertise "Gesundheitsbezogene Selbsthilfe in Deutschland - Zu Genealogie, Gestalt, Gestaltwandel und Wirkkreisen solidargemeinschaftlicher Gegenseitigkeitshilfe und deren verbandlichen Organisationen"

Die umfassende Expertise der Kölner Arbeitsgruppe ist am 28. Mai in Buchform erschienen (Schulz-Nieswandt und Langenhorts 2015, s.o.). Eine ursprüngliche Zusammenfassung vom 22. Juni 2014 kann hier abgerufen werden:

SHILD-Expertise - Zusammenfassung 22.6.14 (PDF, 190 KB)


Präsentationen

Um nicht zuviele Redundanzen zu erzeugen, enthält die folgende Auflistung nur eine Auswahl von Präsentationen, die die SHILD-Mitarbeiter/innen in den letzten Monaten gehalten haben.

Landespflegeausschuss Hamburg, 23.11.2017: Wirkungen von Selbsthilfebeteiligung bei Angehörigen Demenzkranker download (731 KB)

BKK Selbsthilfe-Tag am 5. Oktober 2017 im Rahmen der REHACARE International in Düsseldorf. Entwicklungen in der Selbsthilfe: Daten & Fakten aus der SHILD-Studie. download

Präsentation auf der 53. Vollversammlung FORUM chronisch kranker und behinderter Menschen im Paritätischen Gesamtverband, 21. September 2017, Berlin. Wirkungen von Selbsthilfebeteiligung download

Selbsthilfetagung KISS Hamburg am 23.11.2016 - Der Generationswechsel in der Selbsthilfe: Herausforderungen und Chance. Welche Herausforderungen stellt der Generationswechsel für Selbsthilfegruppen dar? download

Präsentation auf dem 26. Kleinwuchsforum des BKMF am 14.-17. Mai 2015 in Hohenroda: Selbsthilfe als 4. Säule? (PPTX, 2,8 MB)

Präsentation auf dem Baden-Württembergischen Selbsthilfetag am 9. Mai 2015 in Waiblingen: Die zukünftige Rolle der Selbsthilfegruppen im Gesundheitswesen (PPTX, 1,3 MB)

Präsentation auf dem 4. Gemeinsamen Kongress der BARMER GEK und der BAG SELBSTHILFE am 1.12.14 in Berlin: "Erkenntnisse nutzen - Qualität gestalten" Evaluation von Angeboten der Selbsthilfe - eine methodische Herausforderung (PPTX, 3,6 MB)

Präsentation für das Forum chronisch kranker und behinderter Menschen im PARITÄTISCHEN am 25. September 2014 in Berlin: SHILD-Ergebnis-Präsentation-TP3 (PDF, 771 KB)

Presentation at the Invitational Conference: 'Exchanging knowledge on participation by EU health consumers and patients in research, quality and policy' The Hague, 11-12 April 2013: Studying self-help in Germany - challenges and obstacles in self-help oriented research (PPTX, 313 KB)



Präsentationen zu den drei SHILD-Transferworkshops 2014-2017

Präsentationen zu dem Abschluss-Transferworkshop am 12. Mai 2017 in Berlin:

SHILD-Präsentation 1: Agenda des Abschlussworkshops (PDF, 388 KB)

SHILD-Präsentation 2: Politische Handlungsfelder, Schulz-Nieswandt (PDF, 443 KB)

SHILD-Präsentation 3: Angehörige Demenzerkrankter, Kofahl (PDF, 538 KB)

SHILD-Präsentation 4: Wer geht in SHG?, Haack (PDF, 519 KB)

SHILD-Präsentation 5: Wirkungen der Selbsthilfe, Kofahl (PDF, 389 KB)

SHILD-Präsentation 6: Grenzen der Wirkungen, Kramer (PDF, 1,3 MB)



Präsentationen zu dem Transferworkshop am 15. April 2016 in Berlin:

SHILD-Präsentation 1: Workshop-Agenda und erste MS-Ergebnisse (PDF, 564 KB)

SHILD-Präsentation 2: Erste Diabetes Mellitus (Typ 2) und Protatakrebs-Ergebnisse (PDF, 540 KB)

SHILD-Präsentation 3: Angehörige Demenzerkrankter und Tinnitusbetroffene (PDF, 557 KB)

SHILD-Präsentation 4: Erste Ergebnisse zur Rolle der PatientInnenvertretung (PDF, 406 KB)


Präsentationen zu dem Expertenworkshop am 27. Juni 2014 in Berlin:

SHILD-Ergebnis-Präsentation-TP3 (PDF, 1.151 KB)

SHILD-Ergebnis-Präsentation-TP2 (PDF, 324 KB)

SHILD-Ergebnis-Präsentation-TP1 (PDF, 176 KB)

SHILD-Ausblick-Modul 3 (PDF, 160 KB)


 
Protokolle

Ergebnisprotokoll des Transferworkshops vom 15.4.2016 (PDF, 495 KB)

Ergebnisprotokoll des Transferworkshops vom 27.6.2014 (PDF, 247 KB)