Hier schlägt das Herz der Zukunft

Im Universitären Herz- und Gefäß­zentrum werden aktuell jährlich circa 10.000 stationäre und 18.000 ambulante Patienten behandelt. Mit bis zu 388 Betten, neun Operations­sälen und neun Herz­katheter­laboren entsteht ein zukunfts­weisender Klinik­neubau für eine modern aus­gerichtete Versorgung von kardio­vaskulären Erkrankungen. So soll im Neubau auch ein Kardio­vaskuläres Imaging Center etabliert werden. Unter dem Universitären Herz- und Gefäß­zentrum wird zudem eine Tief­garage mit bis zu 496 Stell­plätzen entstehen.

Zahlen & Daten

  • Baubeginn: 2019
  • Geplante Fertigstellung: 2023
  • Bruttogeschossfläche: rund 72.000 m³
  • 8 Stationen mit bis zu 388 Betten, davon 76 Intensivbetten
  • 9 OP-Säle
  • 9 Herzkatheter­labore
  • Tiefgarage mit bis zu 496 Stell­plätzen
  • Zentrale Sterilgutversorgung mit 90.000 Steril­gut­einheiten
  • Architekt: Nickl & Partner Architekten (München)

Richtfest des Universitären Herz- und Gefäßzentrums des UKE - 21. Januar 2022



Einblick in die Planung


21.01.2022

Hier schlägt das Herz der Zukunft: Rohbau des Universitären Herz- und Gefäßzentrums ist fertig

Mit dem Aufziehen der Richtkrone sind am 21. Januar 2022 die Rohbauarbeiten für das neue Universitäre Herz- und Gefäß-zentrum abgeschlossen worden. „Mit der Fertigstellung des Rohbaus ist ein weiterer Meilenstein erreicht, um die universitäre Spitzenmedizin in Hamburg weiter zu stärken. Das neue Herz- und Gefäßzentrum am UKE bietet exzellente Rahmenbedingungen auch für die Behandlung hochkomplexer und seltener Herz- und Gefäßerkrankungen. Hierfür genießt unser Universitätsklini-kum bereits heute einen national wie international erstklassigen Ruf. Darüber hinaus ermöglicht der Neubau, durch die In-tegration des gesamten Kinderherzbereichs, eine ganzheitliche Betreuung von Herzkrankheiten und schafft Synergien, von denen alle profitieren“, sagt Wissenschaftssenatorin Katharina Fegebank.

Pandemiebedingt fand das Richtfest des Universitären Herz- und Gefäßzentrums im kleinsten Kreis der Bauverantwortlichen statt. Beim Richtspruch (v.l.) Feridun Bircan, Leitung Klinik Facility Management Eppendorf (KFE) des UKE, Polier Thomas Memmel und Polier Johannes Schrenker von der Firma Riedel Bau.

Außenansicht des Rohbaus des Universitären Herz- und Gefäßzentrum

Ansicht Lichthof des Neubaus des Universitären Herz- und Gefäßzentrums


10.09.2020

Feierliche Grundsteinlegung für den Neubau des Universitären Herz- und Gefäßzentrums

Auf dem Gelände des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) entsteht ein moderner Neubau für universitäre Herz- und Gefäßmedizin mit 388 Betten. 2023 soll der 6-stöckige Neubau für das Universitäre Herz- und Gefäßzentrum bezugsfertig sein. Heute haben der Vorstand des UKE und die Leitung des Herz- und Gefäßzentrums des UKE den Grundstein im Beisein von Katharina Fegebank, Senatorin für Wissenschaft, Forschung, Gleichstellung und Bezirke der Freien und Hansestadt Hamburg, unter dem Motto „Hier schlägt das Herz der Zukunft“ gelegt.

Zur Pressemitteilung
"Feierliche Grundsteinlegung für den Neubau des Universitären Herz- und Gefäßzentrums"


25.09.2019

UKE baut neues Universitäres Herz- und Gefäßzentrum Hamburg

Die Bürgerschaft der Freien und Hansestadt Hamburg hat heute dem Neubau des Universitären Herz- und Gefäßzentrums des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) zugestimmt. 2023 sollen die ersten Patientinnen und Patienten einziehen.

Zur Pressemitteilung
"UKE baut neues Universitäres Herz- und Gefäßzentrum Hamburg"