Rezept
Lupe zum Vergrößern des Bildes
Notwendige Hilfsmittel organisieren wir gerne für Sie

Häusliche Krankenpflege (Krankenversicherung)

Sie werden aus dem UKE nach Hause entlassen und benötigen ambulante medizinische Behandlungspflege, wie Injektionen oder Wundversorgung. Die Leistungen werden als Häusliche Krankenpflege von Ihrem behandelnden Arzt/Ärztin verordnet. Sie können vorübergehend, aber auch längerfristig angelegt sein. Kostenträger ist die Krankenversicherung.
Haushaltshilfe wird nur in besonderen Einzelfällen von der Krankenversicherung übernommen, wenn z. B. Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr wegen Ihres Krankenhausaufenthaltes nicht versorgt werden können.
Die Entscheidung über Dauer und Umfang der Häuslichen Krankenpflege oder über Haushaltshilfe trifft Ihre Krankenkasse nach Prüfung der medizinischen Notwendigkeit.


Häusliche Pflegehilfe (Pflegeversicherung)

Pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes sind Personen, die wegen einer körperlichen, geistigen oder seelischen Krankheit oder Behinderung für die gewöhnlichen und regelmäßig wiederkehrenden Verrichtungen im Ablauf des täglichen Lebens auf Dauer, voraussichtlich aber für mindestens 6 Monate, in erheblichem oder höherem Maße der Hilfe bedürfen.
Unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen sozialversicherungsrechtlichen Voraussetzungen können Sie Leistungen der Pflegeversicherung beantragen. Die Pflege- und Versorgungsleistungen erfolgen, abhängig von Ihrem persönlichen Behandlungs- und Pflegebedarf, auch zusätzlich zu Leistungen der Krankenversicherung für medizinische Behandlungspflege.
Wenn Sie aus dem Krankenhaus nicht wieder nach Hause, sondern in eine Kurzzeitpflege- oder Pflegeeinrichtung entlassen werden, ist ein Pflegegrad Entlassungsvoraussetzung und wird mit Ihnen im Rahmen eines sogenannten Eilverfahrens veranlasst. Das Eilverfahren gilt in der Regel nicht bei der Entlassung nach Hause.


Hilfsmittelversorgung/Medical Home Care
Sie werden aus dem UKE nach Hause entlassen und benötigen Hilfsmittel oder Medical Home Care. Beispiele dafür sind:

HilfsmittelMedical Home Care
RollstuhlEnterale Ernährung
RollatorParenterale Ernährung
DeltaradTracheostomaversorgung
RampeHeimbeatmung
BadewannenlifterWundversorgung
PflegebettStomaversorgung
InhalationsgerätCO2 Versorgung
Heimmonitoring 

Welche Leistungen Sie benötigen, entscheidet und verordnet Ihr/e behandelnde/r Arzt/Ärztin. Wir unterstützen Sie in Zusammenwirken mit Ihrer Krankenversicherung bei der Organisation der Leistungen und deren Benutzung nach Krankenhausentlassung.