Leistungsangebot der stationären Physiotherapie

Stationäre Physiotherapie
Stationäre Physiotherapie

Die Physiotherapie am UKE behandelt Patienten in nahezu allen stationären Bereichen der Kliniken.
Beginnend bei der Erstbehandlung oder Erstmobilisation auf der Intensivstation, bis zur Weiterbehandlung auf der "Wachstation". Die PhysiotherapeutInnen am UKE entwickeln in engem Kontakt mit den Ärzten ihr individuelles und auf die Bedürfnisse des Patienten abgestimmtes Therapieprogramm.
Immer mit dem Ziel, den Patienten dort abzuholen wo er physiotherapeutisch gerade steht, um ihn optimal auf die baldige Entlassung in die heimeliche Umgebung oder die Reha vorzubereiten

Intensivstation

  • Physiotherapie auf der Intensivstation

    Situation auf der Intensivstation
    Auf der Intensivstation

    Die sehr unterschiedlichen Gesundheitszustände der Patienten auf einer Intensivstation erfordern sehr individuelle und gezielte physiotherapeutische Maßnahmen.
    Um Ihnen eine möglichst effektive Behandlung zu bieten, stehen die PhysiotherapeutInnen auf der Intensivstation in engem Kontakt zu den zuständigen Ärzten und Pflegekräften.

    Die Behandlung beginnt oft schon am ersten Tag nach einer Operation.
    Und sie orientiert sich stark an den jeweiligen Möglichkeit des Patienten.

    Besonders grosse Aufmerksamkeit legen wir auf die Atmung, die Erhaltung der Beweglichkeit und (wenn möglich) auf die zeitige Mobilisation.

    Wir helfen Ihnen ggf. bei der Entwöhnung von einer Beatmungsmaschine.
    Oder Sie bekommen von uns atemtherapeutische Maßnahmen zur Vermeidung von Lungenentzündungen etc.!

    Für die Mobilisation in den Sitz an der Bettkante oder in einem Stuhl, stehen uns eine Vielzahl von Hilfsmitteln zur Verfügung.
    So können wir die Art der Mobilisation auf Ihre individuellen Möglichkeiten anpassen.

Wochenbettstation und Gynäkologie

  • Physiotherapie auf der Wochenbettstation 5G

    Auf der Wochenbettstation betreuen wir Sie v.a., wenn Sie Ihr Kind per Kaiserschnitt zur Welt gebracht haben.
    In Einzelbehandlungen erarbeiten wir mit Ihnen das Aufstehen aus dem Bett, beugen mit Bewegungs- und Atemübungen möglichen Komplikationen vor und verbessern so Ihr Wohlbefinden.

    Ab dem dritten Tag nach einem Kaiserschnitt halten wir weitere Angebote für Sie bereit!

    Von montags bis freitags von 11:00 - 11:30 Uhr, möchten wir Ihnen das entwicklungsfördernde Handling Ihres Kindes näher bringen und von 11:30 - 12:00 Uhr bieten wir Ihnen ersten Übungen zur Unterstützung von Rückbildungsvorgängen an.

  • Physiotherapie in der Gynäkologie

    Die Physiotherapie betreut, orientiert an der ärztlichen Verordnung, die Patientinnen nach ihren gynäkologischen Eingriffen.

    In Einzelbehandlungen begleiten wir Sie bei ersten Bewegungsübungen und dem Aufstehen aus dem Bett. Zur Vorbeugung von Komplikationen erhalten sie zusätzlich Atemtherapie und erlernen eigene Übungen zur Kräftigung Ihrer Lunge.

    Um Ihrer Heilungsprozess möglichst effektiv zu unterstützen, erarbeiten wir gemeinsam mit Ihnen individuelle und physiologische Übungen und Bewegungsabläufe.

Psychosoziale Medizin

  • Physiotherapie in der psychosozialen Medizin

    Therapie
    Therapie

    Ausgehend von der Einheit von Körper, Geist und Psyche unterstützt die Bewegungstherapie durch Bewegung, Tanz und körperorientierte Arbeit den Gesundungsprozess.
    Als Teil der multiprofessionellen Teams arbeiten in der Physio- und Bewegungstherapie zurzeit vier Physiotherapeutinnen und eine staatl. geprüfte Masseurin.

    Bewegungstherapie in Gruppen:

    Was wird gemacht?

    • Funktionelle Gymnastik
    • Tänzerische Gymnastik
    • Zirkeltraining
    • Spiele
    • Softgymnastik
    • Rückentraining
    • Qi Gong und Tai Chi
    • Joggen und Nordic Walking (Mai bis September)
    • Yoga
    • Wutgruppe (in Zusammenarbeit mit KBT Körpertherapeutin)
    • Stationsspezifische Bewegungsgruppen (Diagnosebezogenes Angebot)

    Was wird erreicht?

    • Freude an der Bewegung kann von Patienten aller Altersgruppen wiederentdeckt werden
    • Gangsicherheit und Sturzprophylaxe
    • Allgemeine Mobilisation, Herz - Kreislaufanregung
    • Förderung von Muskelkraft, Koordination und Konzentration
    • Entwicklung und Verbesserung der Körperwahrnehmung
    • Verbesserte Achtsamkeit
    • Verbesserung von Kontakt- und Kommunikationsfähigkeit
    • Prävention von Haltungsschäden
    • Verbesserung des Selbstwertgefühls

    Physiotherapeutische Einzelbehandlung und Atemtherapie...

    ...bieten wir bei Bedarf für Patienten mit speziellen körperlichen Erkrankungen an. Wie z.B. akuten und chronischen Rückenerkrankungen, Schmerz -Syndromen, neurologischen Erkrankungen, nach chirurgischen Eingriffen, Knochenbrüchen, Sturzgefahr, Herz-Kreislauf- und pulmonalen Erkrankungen und Mobilitätsverlust.

    Auch Patienten, die auf Grund ihrer psychischen Situation nicht am Gruppenangebot teilnehmen können, haben die Möglichkeit individuell bewegungstherapeutisch behandelt zu werden.

    Entspannungstherapien:

    • Progressive Muskelrelaxation
    • Yoga
    • Qi gong
    • Bewegung und Atmung

    Therapeutisches Boxen
    Therapeutisches Boxen

    Therapeutisches Boxen...

    ... ist konzipiert für Patienten, die in ihrer Therapie an dem Thema Wut arbeiten und sich damit auch körperlich auseinandersetzen wollen und können.

    Physikalische Therapie

    Bei Bedarf bieten wir Massagen (Aromatherapie, Emmett, TBT) und Kneipp Anwendungen (kalte Güsse) an.