UKE nimmt neues Blockheizkraftwerk in Betrieb

Das neue Blockheizkraftwerk des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) ist in Betrieb. Das Kraftwerk erzeugt gleichzeitig Strom, Wärme, Dampf und Kälte und reduziert den CO2-Ausstoß am UKE um rund zehn Prozent. Gleichzeitig werden erhebliche Energiekosten eingespart.

Das Blockheizkraftwerk ist ein wichtiger Beitrag zu unserem ehrgeizigen Ziel, den CO2-Ausstoß bis zum Jahr 2020 um 20 Prozent zu reduzieren. Insgesamt haben wir fünf Millionen Euro in das Blockheizkraftwerk investiert und den Bau vollständig im Zeit- und Kostenplan umgesetzt. Dadurch können wir unsere Energiekosten um jährlich 1,6 Millionen Euro senken, so dass sich die gesamte Anlage in rund drei Jahren amortisiert hat, sagt Rainer Schoppik, Kaufmännischer Direktor und Vorstandsmitglied des UKE.

Das neue Blockheizkraftwerk ist wichtiger Bestandteil unseres Projekts ´Das grüne UKE´. Es ist speziell für die Anforderungen des Klinikums entwickelt und gebaut worden und versorgt das UKE nicht nur mit Strom, sondern auch zum Beispiel die Kernspintomographen mit Kälte und die Zentralsterilisation mit Dampf, sagt Frank Dzukowski, Geschäftsführer der Klinik Facility Management (KFE) und der KFE Energie des UKE.

Gas rein - Strom, Wärme, Dampf und Kälte raus. So lässt sich die Funktionsweise des neuen Blockheizkraftwerks wohl am einfachsten beschreiben. Das Kraftwerk wird mit Gas betrieben, aus dem gleichzeitig Strom und Wärme erzeugt werden. Diese Wärme erzeugt im Wesentlichen Dampf und betreibt auch eine Absorptionskältemaschine. Die aus dem Gas gewonnene Wärme produziert also auch Kälte, etwa für die Klimatisierung von Gebäuden und Hochleistungsgeräten.

Und so leistungsstark ist das neue Kraftwerk: Deckung des Strombedarfs bis zu 30 Prozent, des Dampfbedarfs bis zu 50 Prozent, des Wärmebedarfs bis zu sechs Prozent und des Kältebedarfs bis zu 80 Prozent. Der CO2-Ausstoß wird um rund zehn Prozent gesenkt - das entspricht 4300 Tonnen weniger CO2 pro Jahr und bedeutet eine erhebliche Entlastung der Umwelt. Ein Blockheizkraftwerk ist die effizienteste Form, Energie zu erzeugen. Das neue UKE-Kraftwerk setzt seine Primärenergie Gas mit einem 90-prozentigen Wirkungsgrad ein. (Pressemitteilung vom 2. Dez. 2013)