Projekte der KFE

Nachhaltigkeit

- bei der KFE mehr als nur ein Schlagwort!

Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der KFE legen im Rahmen ihrer täglichen Arbeit Wert darauf, das Leben in seiner Vielfalt zu schützen und dafür Sorge zu tragen, dass Mensch und Natur einander mit Respekt begegnen.

Demgemäß entwickeln wir laufend Strategien in den Bereichen Ressourcenschonung, Energieeinsparung und Umweltschutz. Wir wollen unter Beweis stellen, dass Nachhaltigkeit auch ökonomischen Nutzen bringen kann. Schritt für Schritt sind wir bemüht, das Prinzip der Nachhaltigkeit in die unternehmerischen Prozesse und Strukturen der KFE einzubauen.

Gleichzeitig - in den Dimensionen weit darüber hinausreichend - beteiligen wir uns massiv an der "Green Agenda" des UKE, wobei wir insbesondere durch gezielte Energieeinsparungs-Maßnahmen zur CO2-Reduktion beitragen.

Unsere stets aktuellen Nachhaltigkeitsziele: Ressourcenschonung, Energiesparung und Umweltschutz

Energiesparen

Das Energiemanagementsystem ISO 50001 wurde erfolgreich eingeführt! Die Bemühungen der KFE, den sorgsamen Umgang mit Energie in den Mittelpunkt des Denkens aller Mitarbeiter zu rücken, fanden große Anerkennung. Im Rahmen des zu Jahresende 2012 stattgefundenen Überwachungsaudits gemäß DIN EN 16001 wurde der KFE seitens des begutachtenden GUTcert-Instituts Berlin bestätigt, dass die KFE das 2011 etablierte Energiemanagementsystem (EnMS) funktionstüchtig aufrecht erhalten und zwischenzeitlich an die Forderungen der weltweiten ISO 50001-Norm angepasst hat.

Die 2011 gesteckten Ziele wurden sogar übertroffen. Dies verdankt die KFE (lt. Bericht) einem motivierten und kompetenten Team von rund 40 mit Energiefragen befassten Mitarbeitern und Mitarbeitereinnen, die die Erkennung und Umsetzung von Einsparpotentialen zum tragenden Inhalt ihrer Tätigkeit gemacht haben.

Erfahren Sie hier alles über die vielen kleinen und großen Möglichkeiten, die jedem KFE-Mitarbeiter und jeder Mitarbeiterin tagtäglich offenstehen, um unserem großes Ziel maximaler Energieeffizienz Schritt für Schritt näherzukommen.

Wie im UKE jedermann mit dem rechten Maß an Verantwortung, Sorgfalt und ganz einfachen Maßnahmen die Heizkosten deutlich reduzieren kann:

Energiepolitik

GUTcert-Audit 2012 bestätigt KFE große Erfolge bei der systematischen Reduktion des Energieverbrauchs im UKE

Energieeinsparungsziele übertroffen! Management, Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der KFE und der KEE setzen im Rahmen ihrer täglichen Arbeit konsequent Schritte zum Schutz von Natur und Umwelt. Im Mittelpunkt stehen dabei Maßnahmen, die den effizienten Umgang mit Energie und natürlich begrenzten Ressourcen betreffen. Im Sinne der Weiterführung und des Ausbaues einer professionellen Vorgangsweise fand am 16. November 2012 das Überprüfungsaudit gemäß DIN EN 16001 statt. Dies auch in Blickrichtung einer Überführung in die seit kurzer Zeit gültige internationale ISO 50001-Norm*). Mitarbeiter der GUT Certifizierungsgesellschaft für Managementsysteme GmbH aus Berlin unter der Leitung von Dr. Peter Lauenroth überprüften die vom Energiemanagement von KFE und KFE Energie für das gesamte UKE gesetzten Maßnahmen zur Reduktion des Energieverbrauchs, insbesondere in den Bereichen Elektrotechnik, Beleuchtung, Anlagen, Steuerung, Wärmedämmung... sowie Dokumentation und Energieeinkauf.

Der Auditbericht bestätigt, dass die KFE das im Jahre 2011 etablierte Energiemanagementsystem (EnMS) funktionsfähig aufrechtherhalten und zwischenzeitlich an die Forderungen der ISO 50001 angepasst hat. Als besondere Stärke der geleisteten Arbeit wurde insbesondere festgestellt, dass das "Hauptziel der Energieeinsparungen des Jahre 2011 übererfüllt" worden ist! Dies verdanke die KFE lt. Bericht einem motivierten und kompetenten Team von rd. 40 mit Energiefragen befassten Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen, die die Erkennung und Umsetzung von Einsparpotentialen bei Strom, Fernwärme und Erdgas zum tragenden Inhalt ihrer Tätigkeit gemacht haben. Für die weitere Zukunft ortet die GUTcert noch Potenziale vor allem in der seit Januar 2013 im Realisierungsstadium befindlichen Installation des UKE-Blockheizkraftwerks (BHKW) - siehe Link rechte Spalte - ferner in der weitergehenden Analyse der Energieverbraucher durch Vergleiche mit der besten verfügbaren Technik sowie nicht zuletzt in zusätzlichen „energetischen Betrachtungen bei Beschaffung und Kauf von Einrichtungen, Ausgangsmaterialien und Dienstleistungen“.

*) Zur Information: Auf Basis des Energiemanagementsystems (EnMS) der DIN EN 16001 werden in Betriebsabläufen, Prozessen und Technologien versteckte Effizienzpotenziale erschlossen sowie Energie schonende Innovationen, Dienstleistungen und verhaltensbedingte Einsparmöglichkeiten aktiviert. Neben den für Natur und Umwelt relevanten Auswirkungen können damit auch die Chancen für Kostensenkungen ermittelt und dokumentiert werden. Aufgrund der Überführung der in Deutschland seit 2009 gültigen europäischen Norm EN 16001 in die weltweit anerkannte ISO 5001 sind in den betreffenden zertifizierten Unternehmen geringfügige Änderungen - insbesondere beim Datenmanagement und der Aufwertung des Energiebeauftragten - vorzunehmen.

Unser Credo: Energie effizient einsetzen!

© KFE Klinik Facility Management Eppendorf GmbH, Impressum