Die technische Infrastruktur wurde im Zuge der Aufstellung des „UKE-Zukunftsplans 2050“ gegründet. Innerhalb des „UKE-Zukunftsplan 2050“ übernimmt die technische Infrastruktur zum einen die Bauherrenfunktion und Projektsteuerung für die Bereitstellung aller Medien zu den neuen Verbrauchern in enger Abstimmung mit den Neubaumaßnahmen und zum anderen die Instandsetzung der vorhandenen Medienversorgung auf dem Gelände. Weiterhin errichtet die Abteilung eigenständige Ingenieurbauwerke zur unterirdischen Anbindung der Neubauten an zentrale Versorgungssysteme des Geländes.