Herzlich willkommen bei der Forschungs-IT des UKE

Die Forschungs-IT des UKE ist eine vom Dekanat und dem Geschäftsbereich IT ins Leben gerufene Arbeitsgruppe mit dem Ziel, die IT Infrastruktur für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler am UKE zu verbessern. Die Gruppe vermittelt zwischen Forschungsbereichen, dem Geschäftsbereich IT, externen Partnern und öffentlichen Stellen. Sie betreut zentrale Projekte im Bereich der Forschungsinfrastruktur und unterstützt bei individuellen Forschungsprojekten.

  • Aktuelle Themengebiete beinhalten Konzeption, Aufbau und Bereitstellung/Durchführung von

    Basisdiensten, u. a.:

    • Datenspeicherung und Backuplösungen
    • High Performance Computing
    • Hosting und Betrieb von Anwendungen
    • Vermittlung und Abstimmung zu Lizenzen und Rahmenverträgen

    Werkzeugen, u. a.:

    • Webserver und Content Management
    • Kollaborationswerkzeuge
    • Speziallösungen z.B. für den Bereich Patienten-/Probandeneinbindung

    Services, u. a.:

    • Zentrale Forschungsplattform u.a. für die Sekundärnutzung von klinischen Daten
    • Zentrale Dienste für z.B. Transferstellenfunktionalitäten, Treuhandstellenfunktionalitäten und Analysemöglichkeiten

    Beratungsleistungen, u. a.:

    • Unterstützung und Vermittlung beim Aufbau und bei der Durchführung von Projekten
    • Beratung und Vermittlung bei Fragen zum technischen Datenschutz und zur Informationssicherheit

    Infrastrukturprojekten, u. a.:

    • Abstimmungen mit regionalen und nationalen Partnern
    • Durchführung von Kooperationsprojekten mit Schwerpunkt IT Infrastruktur für Forschungszwecke

    Bitte kontaktieren Sie uns, wenn wir Sie in einem der oben genannten Gebiete unterstützen können.

  • Dr. rer. nat.
    Jan Erik Gewehr
    • Abteilungsleiter
    Kontakt

    Standort

    W34, 1. Etage
  • Das Steering Board der Forschungs-IT ist die höchste Entscheidungsinstanz und für die Vorgabe der Richtung und die Priorisierung konkreter Anliegen verantwortlich. Aktuell ist es wie folgt besetzt:

    Die Leitung der Forschungs-IT berichtet an das Steering Board.