Sehr geehrte Frau Kollegin, sehr geehrter Herr Kollege,

herzlich willkommen in der Wirbelsäulenchirurgie der Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederher-stellungschirurgie. Wir bieten Ihnen für Ihre Patienten, die möglicherweise einer operativen Behandlung an der Wirbelsäule bedürfen, ein breites Behandlungsspektrum auf dem aktuellen Stand der Medizin an. Dies erstreckt sich nicht nur auf Verletzungen des Achsenorgans, sondern gleichermaßen auf degenerative Wirbelsäulenveränderungen, Tumoren und Entzündungen des Achsenorgans sowie Deformitäten.

Dies können wir durch ein interdisziplinäres Team aus den Fachgebieten Unfallchirurgie, Orthopädie und Neurochirurgie gewährleisten. Darüber hinaus sind wir im universitären Wirbelsäulenzentrum des Universitätsklinikums Eppendorf mit den Kliniken für Neurochirurgie, Neurologie und Anästhesiologie vernetzt, kooperieren intensiv mit dem UCCH, Radiologie und Strahlentherapie.

In der Versorgung gemeinsamer Patienten mit osteoporotisch bedingten Schäden der Wirbelsäule kooperieren wir eng mit dem Osteoporose Netzwerk Hamburg

Für eine ambulante Vorstellung und Beratung Ihrer Patienten bieten wir Termine in unserer Wirbelsäulensprechstunde an, die über das Sekretariat der Wirbelsäulenchirurgie vereinbart werden können. +49 (0) 40 7410 - 56125

In Notfällen ist jederzeit eine Einweisung über die Zentrale Notaufnahme des Klinikums möglich. primärer Ansprechpartner ist in diesem Fall der diensthabende Arzt der Unfallchirurgie mit einem Oberarzt der Wirbelsäulenchirurgie im Hintergrund. Bitte wenden Sie sich hierzu direkt an die Telefonzentrale des UKE und lassen sich mit dem diensthabendem Arzt der Unfallchirurgie verbinden. +49 (0) 40 7410 - 0

Wir bitten Sie, den Patienten für jedes Quartal einen gültigen Überweisungsschein oder eine Einweisung mitzugeben. Über die Mitgabe aller vorhandenen Befunde (Arztberichte, Bildgebung wie Röntgen, CT, MRT etc.) würden wir uns freuen.