Stationäre Aufnahme / Prästationärer Termin

Die stationäre Aufnahme erfolgt üblicherweise am Morgen der OP. Der Aufnahme geht ein sogenannter prästationärer Termin voran, bei dem die OP und der stationäre Aufenthalt von ärztlicher und pflegerischer Seite vorbereitet werden. Den genauen Ablauf erklären wir Ihnen gerne bei der Terminvergabe, da er unter Umständen von Fall zu Fall ein wenig variieren kann.

Bitte nehmen Sie sich ausreichend Zeit mit beim prästationären Termin (in der Regel mehrere Stunden!), da wir noch Untersuchungen durchführen und Sie von der Anästhesie gesehen werden. Informationen für einen reibungslosen Ablauf finden Sie hier. Sollten Sie blutverdünnende Medikamente einnehmen, bringen Sie bitte einen Brief von Ihrem Hausarzt mit, ob und wie diese für die Operation pausiert oder umgestellt werden kann.

Die UKE Augenklinik verfügt über drei Stationen mit 65 Betten. Die Station I befindet sich im Erdgeschoss. Hier werden vor allem Kinder, Patienten mit Schielerkrankungen und grünem Star (Glaukom) behandelt.

Die Station IV ist im vierten Obergeschoss und versorgt Patienten mit allen Erkrankungen des vorderen Augenabschnitts. Die Station V ist die Privatstation und ist im fünften Obergeschoss zu finden.