Aktuelles Symposium

4. Hamburger Symposium zur regionalen Gesundheitsversorgung
"Regionale Besonderheiten in der Gesundheitsversorgung – die Perspektive der Gesundheitsökonomie"

Welche Rolle spielt die Finanzierung bei den regionalen Leistungsangeboten? Wie erklären wir uns regionale Disparitäten beim Arzneimitteleinsatz in Deutschland? Was sind die Gründe für die regionalen Unterschiede der Inanspruchnahme von medizinischen Leistungen und gibt es Unterschiede im Patientennutzen?

Das 4. Hamburger Symposium will im interdisziplinären Dialog wissenschaftliche Erkenntnisse mit der gesundheitspolitischen Diskussion verbinden, Handlungsbedarfe für Wissenschaft, Politik und Wirtschaft ableiten, um eine gerechte Versorgung herzustellen.

Die positive Resonanz der vorherigen drei Symposien und die Aktualität des Themas machen diese Veranstaltung zu einem festen Termin auf der gesundheitsökonomischen Agenda.

Reservieren Sie sich den Termin und diskutieren Sie mit den Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik.

Donnerstag, 9. November 2017

10:00 – 17:00 Uhr

Elbarkaden Lounge HafenCity
Hongkongstraße 2-4
20457 Hamburg

Vorsitzende
Prof. Dr. Matthias Augustin
Prof. Dr. Martin Härter
Prof. Dr. Martin Scherer

Kontakt:
Silja Zeidler
+49 (0) 40 7410-52410
s.zeidler@uke.de

Ziele

  • Interdisziplinärer Dialog zu regionaler gesundheitlicher Ungleichheit. Insbesondere: wissenschaftliche Erkenntnisse mit der gesundheitspolitischen Diskussion verbinden
  • Handlungsbedarf für Wissenschaft und Politik ableiten
  • Bedarfsgerechte Versorgung herstellen

Zielgruppen

  • Gesundheitspolitik
  • Medizinische Versorgung
  • Wirtschaft
  • Krankenkassen
  • Wissenschaft
  • Patientenorganisationen