Modellprojekt zur Verletzungsdokumentation bei erwachsenen Gewaltopfern, Kindern und Jugendlichen
im südlichen Schleswig-Holstein

Seit 1. 7. 2015 bieten wir Beratung und Fortbildung für Krankenhäuser und niedergelasse Ärzte zum Thema niederschwelliger Beweissicherung und Verletzungsdokumentation in den Landkreisen Pinneberg, Steinburg, Dithmarchen, Segeberg, Storman und Herzogtum Lauenburg.

Informationen finden Sie für jeden Landkreis in folgenden Flyern:

Wir sind außerdem für die Beratung von Gesundheitsdienstleistern sowie Betroffenen zu dieser Thematik 24 h/ 7d ansprechbar. Das Modellprojekt wird vom Ministerium für Justiz, Europa, Verbraucherschutz und Gleichstellung gefördert.

Weitere Informationen sind hier zu finden.

Kontakt