Silke Werner
Dipl.-Soz.
Silke Werner
  • Research assistant
Working area

Location

W37 , 8th Floor, Room number 8021
Languages
German (Mother tongue)

Publications

Zurück
  • 2021
  • 2019
  • 2018
  • 2017
  • 2016
  • 2015
  • 2014
  • 2013
  • 2012
  • 2009
Vor

How do care providers evaluate collaboration? - Qualitative process evaluation of a cluster-randomized controlled trial of collaborative and stepped care for patients with mental disorders.
Maehder K, Werner S, Weigel A, Löwe B, Heddaeus D, Härter M, von dem Knesebeck O
BMC PSYCHIATRY. 2021;21:.

Study protocol for the COMET study: a cluster-randomised, prospective, parallel-group, superiority trial to compare the effectiveness of a collaborative and stepped care model versus treatment as usual in patients with mental disorders in primary care
Heddaeus D, Dirmaier J, Brettschneider C, Daubmann A, Grochtdreis T, von dem Knesebeck O, König H, Löwe B, Maehder K, Porzelt S, Rosenkranz M, Schäfer I, Scherer M, Schulte B, Wegscheider K, Weigel A, Werner S, Zimmermann T, Härter M
BMJ OPEN. 2019;9:e032408.

Erprobung eines integrierten und gestuften Behandlungsmodells für psychische Störungen und Komorbiditäten im Hamburger Netzwerk für Versorgungsforschung
Heddaeus D, Dirmaier J, Daubmann A, Grochtdreis T, König H, Löwe B, Maehder K, Porzelt S, Rosenkranz M, Schäfer I, Scherer M, Schulte B, von dem Knesebeck O, Wegscheider K, Weigel A, Werner S, Zimmermann T, Härter M
BUNDESGESUNDHEITSBLATT. 2019;62(2):205-213.

Gemeinschaftliche Selbsthilfe und Selbsthilfeunterstützung in Deutschland – Zusammenfassung der SHILD-Module 1 und 2
Kofahl C, Dierks M, Haack M, von dem Knesebeck O, Köstler U, Kramer S, Langenhorst F, Nickel S, Schulz-Nieswandt F, Seidel G, Werner S
2019. Wirkungen der gemeinschaftlichen Selbsthilfe. Kofahl C, Haack M, Nickel S, Dierks M (eds.). 1. ed. Münster: Lit Verlag, Münster, 11-20.

Teilnahme an Selbsthilfegruppen: Wirkungen auf Selbstmanagement und Wissenserwerb
Nickel S, Haack M, von dem Knesebeck O, Dierks M, Seidel G, Werner S, Kofahl C
BUNDESGESUNDHEITSBLATT. 2019;62(1):10-16.

Wirkungen der Teilnahme an Selbsthilfegruppen auf den Wissenserwerb chronisch Kranker und ihrer Angehörigen: Ergebnisse aus der SHILD-Studie
Nickel S, Haack M, von dem Knesebeck O, Dierks M, Seidel G, Werner S, Kofahl C
Selbsthilfegruppenjahrbuch. 2019;2019(1):108-115.

Bedeutung und Wirkungen der Selbsthilfe bei Angehörigen demenzerkrankter Menschen - Ergebnisse der SHILD-Studie zur gesundheitsbezogenen Selbsthilfe in Deutschland
Kofahl C, Werner S, Nickel S
Alzheimer Info. 2018;2:12.

Was Zahlen nicht erfassen und ausdrücken können - Gegenseitige Unterstützung unter MS-Betroffenen - Ergebnisse aus dem SHILD-Projekt.
Werner S, Nickel S, Kofahl C
Selbsthilfegruppenjahrbuch. 2018;2018:113-123.

Gesundheitsbezogene Selbsthilfe in Deutschland Entwicklungen, Wirkungen, Perspektiven (SHILD): Ergebnisse Teil 1
Kofahl C, Dierks M, Haack M, von dem Knesebeck O, Köstler U, Kramer S, Langenhorst F, Nickel S, Schulz-Nieswandt F, Seidel G, Werner S
Luftpost. 2017;25(4):38-41.

Bedeutungen und Wirkungen der Selbsthilfe bei Multipler Sklerose: Ergebnisse der SHILD-Studie zur gesundheitsbezogenen Selbsthilfe in Deutschland
Kofahl C, Werner S, Nickel S
together. 2017;2017(03):3-5.

Kommen Tinnitus-Betroffene in Selbsthilfegruppen besser mit ihren Ohrgeräuschen zurecht als andere Betroffene?
Kofahl C, Goebel G, Werner S
Selbsthilfegruppenjahrbuch. 2016;18:125-135.

Kooperationen und Beteiligung
Kofahl C, Nickel S, Werner S, Weber J, Seidel G
2016. Selbsthilfe und Selbsthilfeunterstützung in Deutschland. Kofahl C, Schulz-Nieswandt F, Dierks M (eds.). 1. ed. Münster: LIT, 133-158.

Inanspruchnahme und Bedarfe von Selbsthilfeunterstützungsleistungen für Selbsthilfegruppen und –organisationen
Kofahl C, Seidel G, Weber J, Werner S, Nickel S
2016. Selbsthilfe und Selbsthilfeunterstützung in Deutschland. Kofahl C, Schulz-Nieswandt F, Dierks M (eds.). 1. ed. Münster: LIT, 113-132.

Strukturen und Prozesse bei Selbsthilfegruppen und -organisationen
Kofahl C, Seidel G, Weber J, Werner S, Nickel S
2016. Selbsthilfe und Selbsthilfeunterstützung in Deutschland. Kofahl C, Schulz-Nieswandt F, Dierks M (eds.). 1. ed. Münster: LIT, 83-112.

Entwicklungen und Bedarfe der Selbsthilfe und Selbsthilfeunterstützung aus der Perspektive der Selbsthilfeunterstützungseinrichtungen
Nickel S, Seidel G, Weber J, Dierks M, Werner S, Kofahl C
2016. Selbsthilfe und Selbsthilfeunterstützung in Deutschland. Kofahl C, Schulz-Nieswandt F, Dierks M (eds.). 1. ed. Münster: LIT, 159-180.

Erfolge und Wirkungen aus Sicht der Selbsthilfegruppen und Selbsthilfeorganisationen
Nickel S, Seidel G, Weber J, Kofahl C, Werner S
2016. Selbsthilfe und Selbsthilfeunterstützung in Deutschland. Kofahl C, Schulz-Nieswandt F, Dierks M (eds.). 1. ed. Münster: LIT, 181-190.

Die quantitativen Umfragen bei Selbsthilfegruppen, -organisationen und Selbsthilfeunterstützungseinrichtungen
Nickel S, von dem Knesebeck O, Werner S, Kofahl C
2016. Selbsthilfe und Selbsthilfeunterstützung in Deutschland. . Kofahl C, Schulz-Nieswandt F, Dierks M (eds.). 1. ed. Münster: LIT, 63-68.

Zum Stand der gesundheitsbezogenen Selbsthilfe in Deutschland - Ergebnisse aus der SHILD-Studie.
Kofahl C, Werner S, von dem Knesebeck O, Dierks M, Seidel G, Weber J, Kramer S, Haack M, Langenhorst F, Schulz-Nieswandt F, Nickel S
Tinnitus Forum. 2015;3:14-16.

Zur Lage der Selbsthilfekontaktstellen und Selbsthilfeunterstützungseinrichtungen in Deutschland – Ergebnisse der SHILD-Studie.
Nickel S, Seidel G, Weber J, Dierks M, Werner S, von dem Knesebeck O, Kofahl C
2015. Selbsthilfegruppenjahrbuch 2015. Deutsche Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfegruppen e.V. (eds.). 1. ed. Focus Verlag, 122-133.

Selbsthilfeforschung – Erste Ergebnisse der Struktur- und Bedarfsanalyse der Selbsthilfe in Deutschland (SHILD-Projekt)
Werner S, Nickel S, Kofahl C
BPS-Magazin. 2014;2:10 - 12.

Ergebnisse der Struktur- und Bedarfsanalyse der Selbsthilfe in Deutschland.
Werner S, Nickel S, von dem Knesebeck O, Dierks M, Seidel G, Weber J, Kramer S, Haack M, Schulz-Nieswandt F, Langenhorst F, Kofahl C
NAKOS info. 2014;111:44 - 47.

Bundesweite Selbsthilfestudie: "Gesundheitsbezogene Selbsthilfe in Deutschland - Entwicklungen, Wirkungen, Perspektiven" (SHILD)
Werner S, Kofahl C
Impu!se für Gesundheitsförderung. 2013;80:19-20.

Evaluation der Qualifizierungsmaßnahmen der DTL.
Werner S, Kofahl C
Tinnitus Forum. 2013;1:28.

Schulungsmaßnahmen für Selbsthilfegruppensprecherinnen und -sprecher der Deutschen Tinnitusliga e.V. (DTL) - Eine qualitative Evaluation.
Werner S, Kofahl C
2013. Selbsthilfegruppenjahrbuch 2013. Selbsthilfegruppen e.V. D (eds.). Gießen: Focus Verlag, 49-58.

Aktionsforschungsprojekt mit 49 Gesundheitsämtern in Deutschland
Nickel S, Werner S, Trojan A
2012. Selbsthilfefreundlichkeit im Gesundheitswesen: Wie sich selbsthilfebezogene Patientenorientierung systematisch entwickeln und verankern lässt. Wirtschaftsverlag NW: 308-313.

Ergebnisse von fünf Fallstudien in Krankenhäusern aus Hamburg und Nordrhein-Westfalen
Nickel S, Werner S, Trojan A
2012. Selbsthilfefreundlichkeit im Gesundheitswesen: Wie sich selbsthilfebezogene Patientenorientierung systematisch entwickeln und verankern lässt. Wirtschaftsverlag NW: 99-123.

Gesundheitspolitischer Hintergrund und Frühgeschichte der Kooperation zwischen Selbsthilfegruppen und Einrichtungen des Gesundheitswesens
Trojan A, Werner S
2012. Selbsthilfefreundlichkeit im Gesundheitswesen: Wie sich selbsthilfebezogene Patientenorientierung systematisch entwickeln und verankern lässt. Wirtschaftsverlag NW: 23-32.

Die bundesweite Erhebung zur Kooperation zwischen Selbsthilfegruppen und Krankenhäusern
Werner S, Nickel S, Trojan A
2012. Selbsthilfefreundlichkeit im Gesundheitswesen: Wie sich selbsthilfebezogene Patientenorientierung systematisch entwickeln und verankern lässt. Wirtschaftsverlag NW: 35-41.

Fördernde und hinderliche Faktoren der Zusammenarbeit in den Hamburger Pilotkrankenhäusern
Werner S, Schumann M, Trojan A, Lüdecke D
2012. Selbsthilfefreundlichkeit im Gesundheitswesen: Wie sich selbsthilfebezogene Patientenorientierung systematisch entwickeln und verankern lässt. Wirtschaftsverlag NW: 64-78.

Schwer erreichbare Betroffene aktivieren. Eine Befragung von Selbsthilfekontaktstellen und Selbsthilfeunterstützungseinrichtungen.
Kofahl C, Nickel S, Werner S, Trojan A
2009. Zugänge zur Selbsthilfe - Ergebnisse und Praxisbeispiele aus dem Projekt "Aktivierung von Selbsthilfepotentialen". Wirtschaftsverlag NW: 21-29.

Selbsthilfebezogene Patientenorientierung als Qualitätsziel - Entwicklungsstand, Modellprojekte und Forschungsergebnisse.
Nickel S, Werner S, Kofahl C
2009. Medizinsoziologie in Wissenschaft und Praxis. Festschrift für Alf Trojan. LIT Verlag: 179-193.

[Integration of self-help associations into the quality management of outpatient and inpatient health care]
Trojan A, Werner S, Bobzien M, Nickel S
BUNDESGESUNDHEITSBLATT. 2009;52(1):47-54.

Letzte Aktualisierung aus dem FIS: 16.09.2021 - 07:09 Uhr