Daniel Lüdecke
Dr. phil.
Daniel Lüdecke
  • Research assistant
Working area

Location

W37 , 8th Floor, Room number 8012A
Languages
German (Mother tongue)
English

Curriculum vitae

Publications

Zurück
  • 2019
  • 2018
  • 2017
  • 2016
  • 2015
  • 2014
  • 2013
  • 2012
  • 2010
  • 2009
Vor

insight: A Unified Interface to Access Information from Model Objects in R.
Lüdecke D, Waggoner P, Makowski D
Journal of Open Source Software. 2019;4(38):1412.

Educational inequalities in self-rated health and social relationships - analyses based on the European social survey 2002-2016.
Vonneilich N, Lüdecke D, von dem Knesebeck O
SOC SCI MED. 2019 [Epub ahead of print];2019:.

Cognitive bias modification in problem and pathological gambling using a web-based approach-avoidance Task: A pilot trial
Wittekind C, Bierbrodt J, Lüdecke D, Feist A, Hand I, Moritz S
PSYCHIAT RES. 2019;272:171-181.

Web-based Approach Bias Modification in smokers: A randomized-controlled study.
Wittekind C, Lüdecke D, Cludius B
BEHAV RES THER. 2019;116:52-60.

Social relationships and GP use of middle-aged and older adults in Europe: a moderator analysis.
Bremer D, Lüdecke D, Vonneilich N, von dem Knesebeck O
BMJ OPEN. 2018;8(4):e018854.

Medizinische und pflegerische Versorgung in Hamburg: Die Pflege alter Menschen
Kofahl C, Cappell E, Lüdecke D
2018. Nachhaltige StadtGesundheit Hamburg. Fehr R, Trojan A (eds.). 1. ed. München: Oekom Verlag, 199-204.

ggeffects: Tidy Data Frames of Marginal Effects from Regression Models.
Lüdecke D
Journal of Open Source Software. 2018;3(26):772.

Organisational Behaviour and Integrated Care Partnerships in Germany: A Qualitative Study Based on a Systems and Network Theoretical Framework for the Analysis of Co-Operation Networks from the Hospital Perspective.
Lüdecke D
2018. Organizational Behaviour in Healthcare: Theoratical Approaches, Methods and Empirical Results.. Körner M, Ansmann L, Schwarz B, Kowalski C (eds.). 1. ed. Münster: Lit Verlag, Münster, 265-289.

sjmisc: Data and Variable Transformation Functions.
Lüdecke D
Journal of Open Source Software. 2018;3(26):754.

For better or worse: Factors predicting outcomes of family care of older people over a one-year period. A six-country European study.
Lüdecke D, Bien B, McKee K, Krevers B, Mestheneos L, Di Rosa M, von dem Knesebeck O, Kofahl C
PLOS ONE. 2018;13(4):e0195294.

Soziale Ungleichheit und depressive Symptome in Europa - Ergebnisse des European Social Survey.
Lüdecke D, Vonneilich N, von dem Knesebeck O
2018. Sozialpsychosomatik. Brähler E, Herzog W (eds.). 1. ed. Stuttgart: Schattauer, 237-250.

Das Projekt "Station DAVID" und die Entwicklung zum demenzsensiblen Krankenhaus
Poppele G, Förster M, Lüdecke D, Ostojic S, Kofahl C
2018. Angewandte Ethik im Gesundheitswesen. Sauer T, Schnurrer V, Bockenheim-Lucius G (eds.). 1. ed. Münster: Lit Verlag, Münster, 59-72.

Income, financial barriers to health care and public health expenditure: A multilevel analysis of 28 countries
Kim T, Vonneilich N, Lüdecke D, von dem Knesebeck O
SOC SCI MED. 2017;176:158-165.

Income and health-related quality of life among prostate cancer patients over a one-year period after radical prostatectomy: a linear mixed model Analysis: a linear mixed model analysis
Klein J, Lüdecke D, Hofreuter-Gätgens K, Fisch M, Graefen M, von dem Knesebeck O
QUAL LIFE RES. 2017;26(9):2363-2373.

Pflegebedürftigkeit von Kindern und Jugendlichen und ihre Bedeutung für die Familien
Kofahl C, Matzke O, Bade Verdugo P, Lüdecke D
2017. AOK Pflegereport 2017. Jacobs K, Kuhlmey A, Greß S, Klauber J, Schwinger A (eds.). 1. ed. Stuttgart: Schattauer, 25-38.

Patientenorientierung in der vernetzten Versorgung unter DRG-Rahmenbedingungen
Lüdecke D
2017. Kooperation und Integration – das unvollendete Projekt des Gesundheitssystems. Brandhorst A, Hildebrandt H, Luthe E (eds.). 1. ed. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 449-466.

Income and functional limitations among the aged in Europe: a trend analysis in 16 countries.
von dem Knesebeck O, Vonneilich N, Lüdecke D
J EPIDEMIOL COMMUN H. 2017;71(6):584-591.

Socioeconomic status and health-related quality of life among patients with prostate cancer 6 months after radical prostatectomy: a longitudinal analysis
Klein J, Hofreuter-Gätgens K, Lüdecke D, Fisch M, Graefen M, von dem Knesebeck O
BMJ OPEN. 2016;6(6):e010968.

Der Einsatz der dokumentarischen Methode zur Analyse professionell-organisierter Systeme.
Lüdecke D
2016. Rekonstruktive Fallarbeit in der Pflege.. Hülsken-Giesler M, Kreutzer S, Dütthorn N (eds.). 1. ed. Osnabrück: V&R Unipress, 163-184.

Besondere Bedarfe und Lebensqualität von Familien mit versorgungsintensiven Kindern.
Lüdecke D, Kofahl C
Kinder Spezial. 2016;54:13-16.

Depressionen bei pflegenden Angehörigen
Lüdecke D, Kofahl C
2016. Das Depressions–Buch für Pflege– und Gesundheitsberufe. Hax-Schoppenhorst T, Jünger S (eds.). 1. ed. Göttingen: Hogrefe, 169-179.

Demenz im Krankenhaus. Akut-internistische Station für Menschen mit Begleitdiagnose Demenz.
Lüdecke D, Poppele G, Kofahl C
Pflegezeitschrift. 2016;69(11):676-679.

Teilhabe in der Realität: Was lässt sich aus den Ergebnissen der großen bundesweiten Kindernetzwerk-Umfrage ableiten?
Lüdecke D, Schmid R, Kofahl C
2016. Teilhabe für Familien mit besonderem Bedarf. Eine Kindernetzwerk (Online)-Handreichung.. Aschaffenburg: AOK-Bundesverband, 13-20.

Public knowledge about dementia in Germany - results of a population survey.
Lüdecke D, von dem Knesebeck O, Kofahl C
INT J PUBLIC HEALTH. 2016;61(1):9-16.

The impact of care on family and health-related quality of life of parents with chronically ill and disabled children.
Vonneilich N, Lüdecke D, Kofahl C
DISABIL REHABIL. 2016;38(8):761-767.

Gesundheitliche Versorgung und sozioökonomische Situation von Familien mit chronisch erkrankten und behinderten Kindern
Kofahl C, Lüdecke D
Kinder- und Jugendarzt. 2015;46(11):667-674.

Early Detection and Integrated Care in Adolescents and Young Adults with Severe Psychotic Illnesses
Lambert M, Schöttle D, Sengutta M, Lüdecke D, Nawara L, Galling B, Handwerk U, Rothlander W, Falk A, Rietschel L, Gagern C, Sarikaya G, Wittmann L, Ruppelt F, Daubmann A, Lange B, Naber D, Schulte-Markwort M, Unger H, Ott S, Romer G, Krüger H, Gallinat J, Wegscheider K, Bock T, Karow A
PSYCHIAT PRAX. 2015;42(Suppl. 1):S49-S53.

Sustainability in Integrated Care Partnerships: A Systems and Network Theoretical Approach to Analyse Co-Operation Networks.
Lüdecke D
2015. Systems Theory and the Sociology of Health and Illness. Knudsen M, Vogd W (eds.). 1. ed. London: Routledge, 149-170.

Die Lebens- und Versorgungssituation von Familien mit chronisch kranken und behinderten Kindern in Deutschland.
Kofahl C, Lüdecke D
Kinder Spezial. 2014;48:13 - 19.

Patient centredness in integrated care: results of a qualitative study based on a systems theoretical framework
Lüdecke D
INT J INTEGR CARE . 2014;14:e031.

Patientenorientierung und vernetzte Versorgung.Eine qualitative Studie
Lüdecke D
2014. Patientenorientierung und vernetzte Versorgung. Eine qualitative Studie. 1. ed. Münster: LIT, 1 - 216.

How Do Socioeconomic Factors Influence the Amount and Intensity of Services Utilization by Family Caregivers of Elderly Dependents?
Lüdecke D, Mnich E, Kofahl C
2014. Health Care Utilization in Germany. Janssen C, Swart E, von Lengerke T (eds.). 1. ed. New York, Heidelberg, London: Springer, 171 - 192.

Integrated Care in Early Psychosis (ICEP) - Studie. Patientencharakteristika junger Menschen in der frühen Phase einer psychotischen Erkrankung - Analyse der Baselinedaten.
Sengutta M, Sauerbier A, Schöttle D, Nawara L, Lüdecke D, Glissmann S, Wittmann L, Gallinat J, Karow A, Lambert M
2014. DGPPN Kongress. .

Emotional reactions toward people with dementia - results of a population survey from Germany
von dem Knesebeck O, Angermeyer M, Lüdecke D, Kofahl C
INT PSYCHOGERIATR. 2014;26(3):435-41.

Früherkennung prodromaler Psychosen: Patientencharakteristika, Prodromaltypen, Komorbiditäten.
Wittmann L, Sengutta M, Lüdecke D, Iljin J, Schöttle D, Gallinat J, Lambert M, Karow A
2014. DGPPN Kongress 2014. .

Was weiß und denkt die Bevölkerung über Alzheimer und andere Demenzerkrankungen?
Kofahl C, Lüdecke D, Schalk B, Härter M, von dem Knesebeck O
2013. Gesundheitsmonitor 2013. 1. ed. Gütersloh: Bertelsmann Verlag, 39-62.

Modellkonzept "Station David"
Lüdecke D
Impu!se für Gesundheitsförderung. 2013;80:15-16.

Angehörige: nicht erkrankt und doch betroffen
Kofahl C, Lüdecke D
BKK Gesundheitsreport 2012. 2012;197-201.

Ich bin dann selbst in so einer Art Hamsterrad... - Töchter zwischen Beruf und Pflege * eine qualitative Untersuchung mit Töchtern von hilfe- und pflegebedürftigen Eltern
Kohler S, Döhner H, Kofahl C, Lüdecke D
Pflege und Gesellschaft. 2012;(04):293-311.

The impact of sociodemographic factors on the utilisation of support services for family caregivers of elderly dependents - results from the German sample of the EUROFAMCARE study.
Lüdecke D, Mnich E, Kofahl C
Psychosoc Med. 2012;9:6.

DAVID - Diagnostik, akuttherapie, Validation auf einer internistischen Station für Menschen mit Demenz
Lüdecke D, Poppele G
2012. Versorgung gemeinsam gestalten, aber wie?. Amelung V, Hess R, Koschorrek R, Lang T, Quodt H, Schwartz F, Scriba P (eds.). Haar: MSD Gesundheitspreis, 69-80.

Patientenorientierung als Leitbegriff moderner Krankenversorgung und Einführung in das Buch
Trojan A, Kofahl C, Nickel S, Lüdecke D
2012. Selbsthilfefreundlichkeit im Gesundheitswesen: Wie sich selbsthilfebezogene Patientenorientierung systematisch entwickeln und verankern lässt. Wirtschaftsverlag NW: 5-22.

Fördernde und hinderliche Faktoren der Zusammenarbeit in den Hamburger Pilotkrankenhäusern
Werner S, Schumann M, Trojan A, Lüdecke D
2012. Selbsthilfefreundlichkeit im Gesundheitswesen: Wie sich selbsthilfebezogene Patientenorientierung systematisch entwickeln und verankern lässt. Wirtschaftsverlag NW: 64-78.

Pflegende Angehörige älterer Menschen in Europa: Belastungen, Bedürfnisse, Bewältigungsstrategien
Döhner H, Lüdecke D, Mnich E
2010. Gewalt und Vernachlässigung gegenüber alten Menschen - Entstehungsbedingungen und Wege wirksamer Prävention. Verlag der Polizeiwissenschaft: 148-169.

Nachhaltigkeit in der vernetzten Versorgung.
Lüdecke D
2009. Medizinsoziologie in Wissenschaft und Praxis. Festschrift für Alf Trojan. LIT Verlag: 109-120.

Formelle und informelle Unterstützungsnetzwerke in unterschiedlichen Pflegesituationen - ein europäischer Vergleich.
Lüdecke D, Mnich E
2009. Behinderung und Alter: Gesellschaftliche Teilhabe 2030. Kuratorium Deutsche Alter: 131-141.

Letzte Aktualisierung aus dem FIS: 18.08.2019 - 05:17 Uhr