29.06.2021        SYMPOSIUM

4. Tag der Ethik: Klinische Ethik in bewegten Zeiten

Die Corona-Pandemie bringt Herausforderungen mit sich, die weltweit jede Einzelne und jeden Einzelnen betreffen. In den Krankenhäusern sieht der Alltag nun anders aus, und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen vor ethischen Herausforderungen – durch die Behandlung von COVID-19-Patientinnen und -Patienten, das Freihalten von Versorgungskapazitäten, Abstands- und Hygieneregeln sowie Besuchsbeschränkungen. Die zentralen Werte Patientenorientierung, Fürsorge und Gerechtigkeit scheinen so oftmals schwer umsetzbar, das kann für Mitarbeitende belastend wirken. Klinische Ethik hat die Aufgabe, den Ethikdialog im Krankenhausalltag zu unterstützen. Wie kann das unter den Ausnahmebedingungen einer Pandemie gelingen? Welche Rolle spielen die Angebote der Klinischen Ethik für den Umgang mit persönlichen Belastungen? Und wie können bei einem ethischen Dilemma Handlungsperspektiven mit Hilfe der Klinischen Ethik entwickelt werden?

Diesen Fragen ist der 4. Tag der Ethik am UKE am 29. Juni, 15 bis 18.30 Uhr, gewidmet. Dabei wird ein Bogen von grundlegenden Überlegungen zur Gerechtigkeit in Pandemiezeiten bis hin zu praxisorientierten Ansätzen und konkreten Beispielen für einen „guten“ Umgang mit den ethischen Herausforderungen der Zeit gespannt. Pandemiebedingt findet der diesjährige Tag der Ethik online statt.

Veranstaltung als PDF-Download

Standort: Raum: Die Veranstaltung findet online statt.
15.00 bis 18.30 Uhr
Zielgruppen: Mitarbeiterinnen & Mitarbeiter, Ärztinnen & Ärzte, Pflegekräfte, Interessierte

Kontakt:
Sandra Trost
+49 (0) 40 7410 - 51797
s.trost@uke.de