"Besonders viel Freude an meiner Arbeit machen mir die Kooperation und der Austausch mit anderen Fachbereichen."

Dr. Fabio Morellini, Forschungsgruppenleiter Verhaltensbiologie, Zentrum für Molekulare Neurobiologie Hamburg (ZMNH), seit 2000 im UKE

„Meine Forschungsgruppe mit sieben Mitarbeitern ist spezialisiert auf die Verhaltensbiologie. Primär führen wir neurologische Untersuchungen durch, um Krankheiten wie Alzheimer oder Parkinson besser zu verstehen. Aber auch, um molekulare Mechanismen im Gehirn zu entschlüsseln, die unser Verhalten maßgeblich kontrollieren. Dazu zählen motorische und kognitive Fähigkeiten ebenso wie soziale Verhaltensmuster. In unseren Forschungen arbeiten wir eng mit anderen Fachbereichen des UKE zusammen, wie den Humangenetikern, Neurowissenschaftlern und sogar den Urologen.

Was meine Arbeit im ZMNH für mich ausmacht? Dass ich hier die Möglichkeit habe, mein Schwerpunkthema der Zoologie mit der neurowissenschaftlichen Forschung zu verbinden – keine Selbstverständlichkeit! Die Verhaltensbiologie hat mich schon als Jugendlicher fasziniert, weshalb ich in meinem Heimatland Italien Biologie mit Schwerpunkt Zoologie studierte. Nach meiner Doktorarbeit erhielt ich im UKE eine Stelle als Post-Doc und im Jahr 2013 dann eine unbefristete Stelle als Gruppenleiter.

Besonders viel Freude an meiner Arbeit machen mir die Kooperation und der Austausch mit anderen Fachbereichen. Aber auch die Betreuung der Studierenden übernehme ich gern. Ich halte Vorlesungen im Aufbaustudiengang für Molekularbiologie, betreue engmaschig Versuchsreihen von Studenten oder halte Workshops zu verschiedenen Themen ab. Insgesamt ein sehr abwechslungsreiches Tätigkeitsfeld zwischen kreativer Forschung, spannenden Kollaborationen sowie fachlicher Weiterbildung angehender Mediziner und Biologen – und dies stets in sehr freundlicher und kollegialer Atmosphäre.“