Zu den Inhalten springen
Logo Hubertus Wald Stiftung
Ein Komptenznetzwerk des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf

Hauptnavigation:

Kontakt | English | Sitemap

Mehr Informationen zum Thema Krebs

Schild Cancer Center, Stetoskop, Hände

Mehr Informationen zum Thema Krebs

In der folgenden Linksammlung haben wir für Sie eine Auswahl hilfreicher Adressen zusammengestellt, für den Fall, dass Sie selbst zum Thema Krebs recherchieren möchten oder konkret Hilfe suchen.

Informationsportale zum Thema Krebs

  • Deutsche Hirntumorhilfe e.V.



Die gemeinnützige Organisation Deutsche Hirntumorhilfe e.V. fördert seit über 10 Jahren die neuroonkologische Forschung und setzt sich für eine Verbesserung der Versorgung von Patientinnen und Patienten ein. Neben Forschungsprojekten unterstützt die Deutsche Hirntumorhilfe die interdisziplinäre Zusammenarbeit der unterschiedlichen Fachbereiche. Die Hirntumorhilfe finanziert sich ausschließlich durch Spenden.



  • Deutsche Krebsgesellschaft e.V.

Die Deutsche Krebsgesellschaft ist die größte wissenschaftliche Gesellschaft im Bereich Onkologie. Ihre Mitglieder stammen sowohl aus der Ärzteschaft, als auch aus den Bereichen Grundlagenforschung, Pflege und weiteren Berufsgruppen, die mit der Thematik verbunden sind.
Der Webauftritt bietet ein breites Spektrum an Informationen zum Thema Krebs. Neben einem alphabetischen Katalog zum Thema Krebs stellt die Deutsche Krebsgesellschaft eine umfangreiche Sammlung von Informationsbroschüren zur Verfügung.



  • Deutsche Krebshilfe e.V.

Die gemeinnützige Deutsche Krebshilfe engagiert sich seit über 30 Jahren gegen Krebs. Ausschließlich durch Spenden fördert sie zahlreiche Projekte in den Bereichen Prävention, Früherkennung, Diagnose, Therapie, medizinische Nachsorge und psychosoziale Versorgung. Besonders informativ ist die Reihe der blauen Ratgeber, die Sie sich bequem im Internet herunterladen können.



  • Informationsdienst des Deutschen Krebsforschungszentrums (dkfz)
Das Deutsche Krebsforschungszentrum stellt einen Krebsinformationsdienst bereit, der umfangreiche Informationen über Hintergründe zum Thema Krebs und neueste Forschungsergebnisse zu den unterschiedlichen Formen der Krebserkrankung bereitstellt.


Die Hamburger Krebsgesellschaft e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, getragen durch aktive Mitglieder, die selbst in der Krebsforschung- und behandlung tätig sind, und durch Hamburger Bürger, die als fördernde Mitglieder oder durch ihre Spenden und Vermächtnisse die Arbeit ermöglichen. Die Hamburger Krebsgesellschaft fördert Projekte aus allen Bereichen der Onkologie, von der Grundlagenforschung über die Therapieforschung bis hin zu Projekten der psychosozialen Betreuung Krebskranker und der Unterstützung vonSelbsthilfegruppen in Hamburg. Die Hamburger Krebsgesellschaft beheimatet einen Beratungsdienst für Krebspatienten und ihre Angehörigen, in dem sie medizinischen und psychologischen Rat erhalten können.



  • Inka

Die gemeinnützige Inka ("Informationsnetz für Krebspatienten und ihre Angehörigen") der Theodor Springmann Stiftung hat sich zur Aufgabe gemacht, vor allem Patienten und Angehörige umfassend zum Thema Krebs zu informieren. Auf der Website der Initiative Inka finden Sie ein umfangreiches Angebot an Informationen rund um das Thema Krebs.



  • National Cancer Institute für Patienten

Die Universität Bonn stellt das Angebot des US-amerikanischen National Cancer Institute zur Verfügung, dass ein breites Spektrum von Informationen zum Thema Krebs in englischer Sprache bereithält. Behandlungsinformationen für Patienten in deutscher Sprache finden Sie ebenfalls auf dem Server der Universitätsklinik Bonn.

Stiftungen im Bereich Krebs

Die Mittel, die alljährlich durch Stiftungen aufgebracht werden, sind ein bedeutender Bestandteil des Etats vieler Inititiativen und Institutionen im medizinischen Bereich. Nachfolgend steht Ihnen eine Liste unterschiedlicher Stiftungen aus dem Bereich Onkologie zur Verfügung. Da die Stiftungsaufgaben und Verantwortlichkeiten sich zum Teil sehr unterscheiden, lohnt sich der Vergleich, falls Sie selbst auf der Suche nach Finanzierungsmöglichkeiten oder logistischer Unterstützung sind.

  • Die Deutsche Kinderkrebsstiftung ist 1995 als Zusammenschluss des Dachverbands von Elterninitativen gegründet worden. Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, zur Verbesserung von Behandlungsmethoden und Betreuung krebskranker Kinder beizutragen sowie Forschungsprojekte in diesem Bereich zu fördern.
  • Die gemeinnützige Deutsche Krebshilfe engagiert sich seit über 30 Jahren gegen Krebs. Ausschließlich durch Spenden fördert sie zahlreiche Projekte in den Bereichen Prävention, Früherkennung, Diagnose, Therapie, medizinische Nachsorge und psychosoziale Versorgung. Besonders informativ ist die Reihe der blauen Ratgeber, die Sie sich als pdf-Datei aus dem Internet herunterladen können.
  • Der Verein Eppendorfer Krebs- und Leukämiehilfe e.V. unterstützt seit Jahren durch Spendengelder verschiedene Forschungsprojekte gegen Krebs.
Seitenanfang    Seite drucken


© Universitäres Cancer Center Hamburg, Impressum, Datenschutzerklärung
Letzte Änderung: Britta Fritzsche, 20.09.2013

Kontakt & Terminvereinbarung

Zentrale Anlaufstelle
Telefon: 040 7410 -55692
Telefax: 040 7410 -56744
E-Mail: ucch@uke.de