Zu den Inhalten springen

Hauptnavigation:

Kontakt | English | Sitemap

| Home > Zentren > Zentrum für Anästhesiologie und Intensivmedizin > Klinik für Intensivmedizin

Pflegende und Ärzte bei ihrer Tätigkeit auf der Intensivstation: Lagerung eines Patienten, Kontrolle der Dialyse und Verabreichung von Medikamenten

Klinik für Intensivmedizin

Direktor der Klinik: Prof. Dr. med. Stefan Kluge
Stellv. des Direktors: Dr. med. Geraldine de Heer
Pflegerische Zentrumsleitung: Frank Sieberns
Kaufmännischer Leiter: Tim Birkwald

 Klinik

Zu unserer Klinik gehören alle Intensivstationen mit erwachsenen chirurgischen, internistischen, neurologischen und kardiologischen Patienten. Unser Hauptziel  ist es, die Patienten nach dem besten Standard des jeweiligen Faches zu behandeln. Gleichzeitig betreuen wir fachübergreifend auch komplexe intensivmedizinische Probleme. Darüber hinaus verwirklichen wir ein gemeinsames Behandlungskonzept durch Intensivmediziner und zuweisende Ärzte: Die Therapie der Grunderkrankung leiten beispielweise Chirurgen, Internisten oder Neurologen, die Erfordernisse der intensivmedizinischen Therapie überwachen die Ärzte unserer Klinik.

 Forschung

Die Klinik beschäftigt sich mit verschiedenen Fragestellungen der Intensivmedizin. Schwerpunkte sind Sepsis, akutes Lungenversagen, Atemwegsmanagement, Arzneimttelsicherheit und Bildgebung in der Intensivmedizin.

 Daten und Fakten

Das Ziel der Intensivtherapie ist es, die Patienten nach Ende der Therapie im stabilen Zustand auf eine weiterversorgende Station zu verlegen. Die Wiederaufnahmerate innerhalb von 24 Stunden nach Entlassung - ein Maß für die Stabilität der Patienten zum Zeitpunkt der Verlegung - betrug nur 1,20 Prozent (01-12/2012) und ist damit im bundesweiten Vergleich sehr niedrig.

Klinik in Zahlen 2012

7.931 Patienten
38.453 Aufenthaltstage
399.028 Beatmungsstunden
4,84 Tage mittlere stationäre Verweildauer
120 Betten

In der Klinik für Intensivmedizin arbeiten 92 Ärzte und 460 Pflegekräfte. Mehr als ein Drittel der Pflegekräfte hat die Fachweiterbildung Anästhesie & Intensivmedizin. Die Anzahl des Pflegepersonals hat in den vergangenen zwei Jahren kontinuierlich zugenommen.

 

 

 

Seitenanfang    Seite drucken


© Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Impressum
Letzte Änderung: Frank Sieberns, 23.04.2014

Aktuelles

Ankündigung

------------  H.I.T. 2014  --------------

   Die VII. Hamburger Intensivtage

             23. + 24. Mai 2014

               im Curio-Haus

 

Anfahrt und Lageplan

akutes Lungenversagen (ARDS)