Zu den Inhalten springen

Hauptnavigation:

Kontakt | English | Sitemap
  • Dekanat

Dekanat > Berufungen

BERUFUNGEN

Ansprechpartnerin:
Petra Weis, Campus Lehre N 55, 5. OG, Zi. 17, Telefon 040-7410-54163, weis@uke.de

Inhalt

1. Definition
2. Aufgaben des Bereiches
3. Verfahrensablauf
4. Berufungsverhandlungen

1. Definition

Berufungsverfahren umfassen das gesamte Bewerbungs- und Einstellungsverfahren für Hochschullehrerinnen und Hochschulllehrer (Professor/innen und Juniorprofessor/innen) über die Ruferteilung durch den Dekan, Berufungsverhandlungen und Rufannahme.

2. Aufgaben des Bereiches

3. Verfahrensablauf

Der Fakultätsrat und der Vorstand beschließen gem. § 14 (1) HmbHG über die Wieder/Besetzung und die Stellenausschreibung einer Stelle nach Erörterung der Angegelegenheit im Strukturausschuss (interner Ausschuss der Fakultät).

Professorenstellen und Juniorprofessorenstellen werden in überregionalen Medien ausgeschrieben (Deutsches Ärzteblatt, Die Zeit, ggfs. Lancet, Nature, Science)

Die Bewerbungsverfahren werden im Dekanat verwaltet. Alle eingehenden Bewerbungen werden registriert. Es findet eine Auswertung der Bewerbungsunterlagen nach folgenden Kriterien statt: Formalia, Publikationsleistungen, Drittmitteleinwerbungen, Lehrkonzept. Die Gleichstellungsbeauftragte wird informiert.

Die Auswahl der Bewerber/innen wird in der vom Fakultätsrat eingesetzten Berufungskommission vorgenommen.

Nach eingehender Prüfung (Sitzungen der Kommission, Probevorträge, ggfs. Vor-Ort-Besuche, Gutachten, Assessment-Center) erstellt die/der Vorsitzende einen Abschlussbericht. Dieser wird dann vom Vorsitzenden im Fakultätsrat vorgestellt; der Fakultätsrat beschließt über die von der Berufungskommission erstellte Liste.

Das Dekanat legt den Vorschlag mit dem Abstimmungsergebnis sowie dem Votum der Gleichstellungsbeauftragten dem Vorstand des UKE vor. Das Dekanat erarbeitet den Berufungsvorschlag und stellt diesen mit weiteren Unterlagen der Universität Hamburg zur Prüfung durch die Gleichstellungsbeauftragte der Universität zur Verfügung

Nach dieser Prüfung erfolgt die Ruferteilung durch den Dekan.

4. Berufungsverhandlungen

Die Verhandlungen laufen auf unterschiedlichen Ebenen (Dekanat unter Hinzuziehung der relevanten Einrichtungen/Ärztlicher Direktor, Geschäftsbereich Personal, Organisation und Recht).

Zeitlicher Ablauf:

Dem Berufungsverfahren voraus geht das Bedarfsprüfungsverfahren für Professorenstellen gem. § 14 (1) HmbHG.

Seitenanfang    Seite drucken


© Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Impressum
Letzte Änderung: Petra Weis, 17.03.2010